Ist das noch vertretbar?

Diskutiere Ist das noch vertretbar? im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo ihr! ich habe mich gerade in diesem forum angemeldet,weil ich seit kurzem entlich auch stolze besitzerin eines kleinen kaninchens geworden...
B

Blacky001

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
274
Reaktionen
0
hallo ihr!

ich habe mich gerade in diesem forum angemeldet,weil ich seit kurzem entlich auch stolze besitzerin eines kleinen kaninchens geworden bin. :D

jetzt habe ich folgendes problem.mein kaninchen lebt in einzelhaltung.ich kenne einige leute,die ihre kaninchen einzel halten und das sind die liebsten und zutraulichsten tiere die es gibt.ich hatte
auch nie das gefühl,das es diesen tieren "schlecht" geht oder ähnliches.aber ich habe jetzt viel über kaninchen im i-net gelesen und mich informiert,bezüglich der ernährung etc...und bin dann immer wieder darauf gestoßen,das es eigentlich schon eine ziemliche quälerei ist,ein kaninchen alleine zu halten. ich war mir darüber ehrlich gesagt nicht im klaren.jetzt habe ich folgendes problem: ich würde meinem kaninchen liebent gern einen partner gönnen, aber da ich noch zu hause wohne,ist mir dies leider nicht möglich,da meine mutter strikt dagegen ist und gegen ihren willen ein zweites kaninchen kaufen...ne,das geht nicht....ich kann jetzt nicht sagen,das ich morgen ausziehen werde,aber ich bin jetzt 21 und eigentlich würde ich schon gerne nach meiner ausbildung in c.a 2jahren ausziehen.....ich weiß,das ist eine ziemlich blöde frage,aber meint ihr,es wäre bis dahin "noch vertrettbar" den kleinen blacky allein zu halten?ich mach mir wirklich gedanken,weil ich möchte den kleinen ja auch nicht quälen..

wäre über ratschläge sehr dankbar.
 
09.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
19nini91

19nini91

Registriert seit
27.03.2006
Beiträge
3.034
Reaktionen
0
Huhu
herzlich willkommen
Das doch schon einmal ein anfang das du die über Kaninchenhaltung informierst ;)

Jetzt zu deiner Frage ob das vertretbar wäre
2Jahre ist eine ark lange zeit und vllt. ein 5tel des Kaninchen lebens...
Ich würde jetzt persönlich sagen das das leider nicht vertretbar wäre.
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Leider nein. 2 Jahre sind eine unglaublich lange Zeit. Ich finde schon ein paar Wochen furchtbar.
Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit?
 
19nini91

19nini91

Registriert seit
27.03.2006
Beiträge
3.034
Reaktionen
0
kannst du nicht dein Kaninchen für die 2 Jahre zu jemanden geben der die Tiere artgerecht hält?
Das du dich vllt. an den kosten mit beteiligst?
dein Kaninchen besuchst etc.?
und dann wenn du eine eigene Wohnung hast die kleine wieder hohlst?


wenns nicht gut ist schreibt es bitte war nen kleiner "geistesblitz"
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Ich hatte meine Kaninchendame 6 Jahre lang alleine bis ich ihr im Juli einen neuen Partner geholt habe. Leider ist sie dann Mitte Oktober verstorben.
Habe dem kastrierten Bock gleich wieder ne neue Dame geholt, die beiden müssen aber noch getrennt bleiben, weil die Dame krank ist (dürfen aber hoffentlich bald zusammen gesetzt werden)...

Ich konnte meine Eltern auch ewig nicht überreden...
 
B

Blacky001

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
274
Reaktionen
0
danke für eure antworten....

nein,es gibt da wirklich keine andere möglichkeit.ich konnte meine mum wirklich nur mit mühe überhaupt dazu überzeugen,das ich mir ein kaninchen holen darf.ein zweites wird sie unter keinen umständen erlauben.habe auch schon mit ihr darüber gesprochen.
und den kleinen abgeben,selbst wenn ich ihn besuchen kann etc. möchte ich natürlich auch nicht.die einzige möglichkeit wäre es,mit meinem kaninchen regelmäßige besuche bei einer freundin abzustatten,die selbst kaninchen hat.weiß allerdings nicht,ob das gut für die kaninchen ist...immer dieses hin und her und so....

aber wie gesagt,mir ein zweites anschaffen ist leider ausgeschlossen..vestehe auch nicht,warum man da in der tierhandlung nicht drüber aufgeklärt wird: nehmen sie bitte wenigstens zwei....dann hätte ich sofort mit meiner mutter darüber reden können oder auch evtl. noch warten können...aber so keine chance mehr.

ich kümmer mich aber wirklich viel um blacky.er ist fast den ganzen tag draußen,ich rede viel mit ihm,beschäftige mich auch so viel mit ihm.aber einen partner ersetzt das natürlich nicht,das ist mir schon klar.
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
wenn es nicht anders geht musst du ihn abgeben . wenn du ihn liebst wirst du es auch tun. Das hinund herr ist nur stress für das Ninchen. Er brauch einen dauerhaften partner. Du willst ja auch nicht alleine sein ;)
 
B

Blacky001

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
274
Reaktionen
0
hm,also abgeben werde ich blacky auf gar keinen fall.....

@ mcleodsdaughters: wenn du dein kaninchen 6jahre allein gehalten hast.
hattest du dadurch denn irgentwelche probleme mit
deinem kaninchen?oder hattest du den eindruck,das
es dem kleinen schlecht ging?würde da gerne mehr
über deine erfahrungen erfahren.
 
19nini91

19nini91

Registriert seit
27.03.2006
Beiträge
3.034
Reaktionen
0
huhu
Also ich habe auch aus unwissenheit mein kaninchen 3 jahre lang allein gehalten
Nachdem ich ihn dann kasstrieren lassen hab und ihm eine partnerin gehohlt hatte ist er richtig aufgeblüht ... man hat ihn kaum wieder erkannt! und bitzte besuch deine freundin nicht mit deinem Kaninchen das ist zu viel streß für ihn denn dann muss die Rangordnung jedes mal aufs neue geklärt werden
hmm... du krigst blacky dann ja nach den 2 jahren wieder wenn du dir ein 2. hohlen kannst. besser als wenn er 2 jahre lang allein leben muss
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Die ZH haben leider keine Arnung, vielleicht kannst du ja mal mit deinem vater drüber reden und zu Pichu, meinst du, dass du dein nin einfach so abgeben würdest?;)Denk mal drüber nach, das ist echt nicht einfach(bin grad selbst in der Situation)
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Versuche Deine Mom zu überzeugen. Du bist schließlich nicht erst 10, wo die Eltern sich mit kümmern müssen.
 
M

minimia

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
95
Reaktionen
0
Also ich finde es echt krass, wie hier teilweise geredet wird. Haltet mich jetzt meinetwegen für böse, aber ich finde, Tiere können alleine auch zufrieden sein, auch wenn sie zu zweit glücklicher wären... Es ist doch jedem selbst überlassen. Wisst ihr wieviele Kaninchen in Deutschland in einigermaßen glücklicher Einzelhaltung leben?
Natürlich sollte man sich ein Zweites anschaffen, aber wenn es noch nicht möglich ist heißt es bis es möglich ist: noch mehr Zuwendung, noch mehr Liebe und so.
So ist meine Meinung! Nur sein Leben lang sollte es nicht allein sein :)
 
19nini91

19nini91

Registriert seit
27.03.2006
Beiträge
3.034
Reaktionen
0
Huhu
Du kannst einzelhaltung von Tieren doch nicht mit noch schlechteren Beispielen rechtfertigen.
Wenn man überhaupt vergleich anstellen sollte dann vllt. doch anhand einer guten Haltung.
Und niemand hat gesagt das sie ihr tier abegeben muss, es sind lediglich nur vorschläge im Sinne des Tieres. Es ist klar das es es hart ist wenn man hört das man sein Tier abegeben sollte, damit es dem Tier besser geht
Lg nini
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Ja, da hast du Teilweise recht nur manche Kaninchen verändern sich stark wenn sie lange allein leben und verstehen sich manchmal auch garnicht mehr mit Artgenossen!!!!
 
S

Steffi2209

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
120
Reaktionen
0
Hallo

Ich finde es auch überhaupt nicht vertretbar. In 2 Jahren kann das Tier längst tot sein.

du darfst kein weiteres halten erstmal.. möchtest das Tier aber auch nicht in artgerechte Haltung abgeben. Ich nenne sowas einfach schlichtweg egoistisch. Und du wusstest ja auch vorher, dass du nur eins haben darfst. Ein guter Kaninchenhalter hätte gar keins aufgenommen. Einzelhaltung von Gruppentieren ist und bleibt Tierquälerei, egal ob lang oder kurz.

Ich musste Anfang des Jahres ein Kaninchen allein halten (gerettet, hatte nen Abszess, chronischen Schnupfen), sie wurde uach total zutraulich.. ich fand das eher traurig, ihr blieb ja nichts anderes übrig. Als es dann endlich soweit war, dass sie mit meinen andern beiden vergesellschaftet werden konnte, war ich froh. Endlich bekam sie das, was sie brauchte: Artgenossen. Und sie lieben sich heiß und innig. Sie ist nicht mehr auf mich fixiert und das finde ich gut, denn so gehört es sich.

Überleg dir, was für dein Tier am Besten ist. Und sei verdammt nchmal nicht so egoistisch. In meinen Augen ist das bewusste Tierquälerei, ganz einfach, sorry.

LG
 
M

minimia

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
95
Reaktionen
0
Also ich hab nur meine Meinung gesagt: Einzelhaltung auf Dauer is keine Lösung, über kurze Zeiträume wird das ein Tier aber überleben! Jeder hat eine Meinung und ich find es echt traurig, wie diese hier manchmal abgewertet werden... Manchmal frage ich mich wirklich, ob ihr vor lauter Sorge um das Tier vergesst, dass am anderen Ende ein Mensch sitzt... Soll jetzt kein Vorwurf gegen irgendwen sein, aber achtet mal bitte ein bisschen drauf, dass das was ihr sagt nicht andere "verletzen" könnte...
 
B

Blacky001

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
274
Reaktionen
0
hm,also hätte echt nicht gedacht,das man hier wirklich so persönlich angegriffen wird von wegen "egoistisch" und so.hatte eigentlich eher hoffnung hier ein paar gute tipps zu bekommen....und quälen werde ich mein kaninchen sicherlich nicht....
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Registriert seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Hallo

Ich finde es auch überhaupt nicht vertretbar. In 2 Jahren kann das Tier längst tot sein.

du darfst kein weiteres halten erstmal.. möchtest das Tier aber auch nicht in artgerechte Haltung abgeben. Ich nenne sowas einfach schlichtweg egoistisch. Und du wusstest ja auch vorher, dass du nur eins haben darfst. Ein guter Kaninchenhalter hätte gar keins aufgenommen. Einzelhaltung von Gruppentieren ist und bleibt Tierquälerei, egal ob lang oder kurz.

Ich musste Anfang des Jahres ein Kaninchen allein halten (gerettet, hatte nen Abszess, chronischen Schnupfen), sie wurde uach total zutraulich.. ich fand das eher traurig, ihr blieb ja nichts anderes übrig. Als es dann endlich soweit war, dass sie mit meinen andern beiden vergesellschaftet werden konnte, war ich froh. Endlich bekam sie das, was sie brauchte: Artgenossen. Und sie lieben sich heiß und innig. Sie ist nicht mehr auf mich fixiert und das finde ich gut, denn so gehört es sich.

Überleg dir, was für dein Tier am Besten ist. Und sei verdammt nchmal nicht so egoistisch. In meinen Augen ist das bewusste Tierquälerei, ganz einfach, sorry.

LG

Dann bin ich auch eine Tierquälerinn, mein nin hat sich mit den andern gestritten und lebt seit 2 monaten allein, diese Woche soll er ins Tierheim (er war nur noch solange bei mir, bis er seine Wunde auskoriert hat).
 
A

Amazing

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
238
Reaktionen
0
Du bist 21, also entweder kümmerst du dich vernünftig um das Kaninchen und übernimmst Verantwortung und gehst los und holst ein zweites Kaninchen dazu oder du sucht nach einem artgerechten Zuhause für dein Kaninchen. Deine Mutter ist nicht dein Vormund. Aber 2 Jahre in Einzelhaltung ist Tierqäulerei.

@minimia:
Es würde an ein Wunder grenzen, wenn es ein Kaninchen gibt, dass in Einzelhaltung glücklich wäre. Das ist gegen die Natur. Und 2 Jahre ist für ein Kaninchen kein kurzer Zeitraum, so alt werden viele Kaninchen noch nichtmal.
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Die ZH haben leider keine Arnung, vielleicht kannst du ja mal mit deinem vater drüber reden und zu Pichu, meinst du, dass du dein nin einfach so abgeben würdest?;)Denk mal drüber nach, das ist echt nicht einfach(bin grad selbst in der Situation)
was denkst du ich 2 meerschweinchen sollen meine letzten sein. es sterben bestimmt nicht beide gleichzeitig. dann muss ich eins meiner Schweinchen auch abgeben auch wenn es mir total schwer fallen wird:/ ich weiß schon das es nicht einfach ist, aber mann muss auch an das wohle des Tieres denken das man liebt.
 
Thema:

Ist das noch vertretbar?