Chapsletten rutschen

Diskutiere Chapsletten rutschen im Pferde Zubehör Forum im Bereich Pferde Forum; Hallöchen, ich trage beim Reiten meistens Chapsletten aus Leder, da sie meiner Meinung nach bequemer und angenehmer als firstReitstiefel zu tragen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallöchen,
ich trage beim Reiten meistens Chapsletten aus Leder, da sie meiner Meinung nach bequemer und angenehmer als
Reitstiefel zu tragen sind.
Doch seitdem ich mit einem anderen Sattel reite, rutschen sie sehr stark nach unten weg und behindern mich bei den Schenkelhilfen.
Ich vermute, dass sie sich irgendwie am Sattelblatt verkanten und dann durch die Auf-und-Ab - Bewegung beim Leichttraben nach unten gezogen werden. :eusa_think:
Was kann ich dagegen tun?

LG,
die Brillenschlange
 
09.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Zubehör für Pferde geworfen? Vielleicht findest du ja dort etwas passendes?
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Das ist das, wenn Du jetzt einen Sattel mit kürzeren Sattelblatt nimmst, bleibst Du hängen und ziehen Dir die Dinger runter. Lösung: einen Sattel eben wechseln ist fürs Pferd nicht gut, besser: besorge Dir längere Chaps!
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Lösung: einen Sattel eben wechseln ist fürs Pferd nicht gut, besser: besorge Dir längere Chaps!
Den Sattel wechseln wäre einerseits teuer, andererseits bin ich froh, einen gefunden zu haben, der ihr 100 % passt.
Mit den Chaps ist das bei mir so eine Sache, meine sind schon recht lang - und über das Kniegelenk sollten sie auch nicht gehen. :eusa_doh:

LG,
die Brillenschlange
 
Zuletzt bearbeitet:
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Es gibt ja verschiedene Schnitte von Chaps, da würde ich mal probieren. Ich hatte das mal mit Reitstiefeln, bei einem Sattel blieb ich immer hängen. Gott sei Dank war es kein eigenes Pferd mit Sattel. Ich reite z. B. am liebsten mit Jodphurhose und Stiefeletten.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Bei Reitstiefeln ist das Ganze vermutlich noch eine Ecke schwieriger; zum einen sind sie in der Anschaffung meistens teurer und zum anderen kann man sie nicht sonderlich variieren, was die Form und die Höhe angeht (Chapsletten kann man ja zur Not noch runterziehen).

LG,
die Brillenschlange
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
hey, also ich reite auch mit lederchaps. finds auch bequemer als reitstiefel und aufn tunier sind die auch zugelassen. also ich hab des problem jetzt nicht aber hast du denn so richtige dressurchaps die länger sind oder eher einfache?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe richtige Dressurchaps, die laut der LPO auf Tunieren zugelassen sind.

Ich habe auch bei meinem alten Sattel nie bemerkt, dass die Chaps rutschen, aber mit dem neuen ist das echt extrem. :(

LG
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
des is mist sonst hätte ich dir mal richtige dressurchaps empfohlen. aber wenn du schon solche hast. steigbügel ein loch kürzer vllt?!?! wenns möglich ist.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hab ich auch schon ausprobiert; ich neige bei kürzeren Steigbügeln eher zum Stuhlsitz als mit längeren.
Das würde sich für mich als Hobby - Dressurreiter wahrscheinlich nicht bewähren.

Ich gehe mittlerweile davon aus, dass die sich irgendwie verhaken und dann runtergezogen werden - aber wie? :eusa_doh:
LG
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
aso naja ich bin spring- und vielseitigkeitsreiter da is des dann was anderes als bei nem dressurreiter. warscheinlich verhaken die sich dann am sattelblatt. dann hast du warscheinlich ein vielseitigkeitssattel oder?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
So sieht's aus.
So ein Mist; jetzt muss ich wohl doch auf Stiefel umsteigen... :012:
Kann mir einer denn wenigstens einen guten Stiefel zum bezahlbaren Preis empfehlen?

LG

Off-Topic
@ Cori: Bist du das auf dem Foto in deinem Avatar? Respekt! :shock:
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
jo des bin ich aufn bild mit meinem pony, die kleine maus. also ich würde dir auf jeden fall echtleder stiefel empfehlen. genaue marke würde ich dir etz mal net empfehlen weil da jeder anders denkt. der stiefel muss einfach sitzen wie ne 1. würd dir raten einfach mal in ein fachgeschäft zu gehn (auch wenns nur mal zum testen is).

lg
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ja, Leder wäre absolute Pflicht.
Zum einen sieht es einfach schneidiger auf Tunieren aus, zum anderen kann ich Synthetik - Material nichts abgewinnen (man schwitzt allgemein sehr stark etc.).
Und ich würde zum Reißverschluss tendieren; ich will mir ja nicht die Beine beim Anziehen brechen. :lol:
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
nja brechen ^^ ...ich hab stiefelanziehhilfen noch von damals wo ich lederstiefel noch hatte. die sind ganz praktisch! musst dich eben mal umhörn. findest sicher des richtige.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich denke auch. ;)
Wie pflegst du denn deine Reitstiefel? Einfach ganz normal mit Lederpflege, oder?

Off-Topic
Schickes Pferdchen, nebenbei. :mrgreen: Bis welche Klasse machst du das Springen / die Vielseitigkeit?
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
ich hab da ein spezielles wachs dafür und ab und zu halt eben mit schwarzer schuhcreme damit sie schön schwarz bleiben. mein aktueller stand ist klasse L. reitest du auch tuniere? wenn ja bis welcher klasse?

lg
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich reite Dressur bis Klasse A und freizeitmäßig; ich schnuppere auch gerne in andere Reitweisen herein, da bin ich recht vielseitig.
Aber bei der Ausrüstung bin ich klassisch "englisch". ;)

Aber, back to topic:
Färbt Schuhcreme nicht auf den Sattel ab?
Ich weiß nur, dass Schuhcreme oder generell frisch aufgetragene und noch nicht ganz eingezogene Sattelseife Gift für Reithosen sind...

LG
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
cool. also bei mir färbts nich ab. wenn mans lang genug einziehen lässt dann gehts. genauso wie manche nachn tunier nen schwarzen hintern hat an der weißen reithose vom sattel. aber des geht ja wieder raus. bei meinem braunen kieffersattel (den ich so für die freizeit nehm) ist jedenfalls noch nichts schwarzes von den chaps. kannst dich auch gern mal im laden beraten lassen, weil da kann man dann auch spezielle sachen dafür kaufen.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
, weil da kann man dann auch spezielle sachen dafür kaufen.
Die dann wieder eine Unmenge von Geld kosten. :p

Ich bleibe dann lieber bei dem leidigen Einfetten und "drei-Stunden-in-der-Sonne-trocknen-lassen".
Eine schwarze Kehrseite möchte ich mir dann doch lieber nicht holen. :lol:

LG
 
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
:D gibt ja auch mittlerweile weiße reithosen mit schwarzem oder dunklem vollbesatz. die sehn spitze aus find ich. einfetten tuts aber auch. kannst ja dann mal über dein kauf oder deine auswahl berichten.

lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Chapsletten rutschen

Chapsletten rutschen - Ähnliche Themen

  • Auftocken und rutschen

    Auftocken und rutschen: Hallo Ihr Lieben! Leider haben wir am Hof keine Halle und so müssen wir zum Nachbarn gehen um die Halle zu benutzen wenn unser Platz...
  • Ähnliche Themen
  • Auftocken und rutschen

    Auftocken und rutschen: Hallo Ihr Lieben! Leider haben wir am Hof keine Halle und so müssen wir zum Nachbarn gehen um die Halle zu benutzen wenn unser Platz...