Esberitox als vorbeugende Maßnahme?

Diskutiere Esberitox als vorbeugende Maßnahme? im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; firstZuerst mal sorry, falls ich das falsche Unterforum erwischt habe :) Ich war nicht sicher ob Ernährung oder Gesundheit besser passt. Ich poste...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

buli

Registriert seit
29.09.2008
Beiträge
38
Reaktionen
0
Zuerst mal sorry, falls ich das falsche Unterforum erwischt habe :) Ich war nicht sicher ob Ernährung oder Gesundheit besser passt. Ich poste hier, weil es sich nicht um Nahrung im klassischen Sinne handelt.

Ich habe mir passend zur Jahreszeit Esberitox geholt und frag mich nun, ob die Ratten das auch haben können oder ob ein einfaches bzw klassisches Echinaceapräparat passender ist.

Eine meiner Ratten ist doch sehr anfällig für Erkältungen und hat im letzten Winter auch Echinacea bekommen. Leider kann ich mich da nicht mehr genau an den Namen erinnern, das war so ein Saft für Kinder.. meine Stammapotheke hatte heut nix anderes ohne Alkohol vorrätig, so dass ich heut nix klassisches für die Ratten mitnehmen konnte.

Ich schreib jetzt mal die Inhaltsstoffe auf:
Esberitox Tabletten pro 1 Tablette
3,2mg Trockenextrakt aus:
- Färberhülsenwurzelstock (Wilder Indigo)
- Purpursonnenhutwurzel (eine Echinacea Art)
- Blassfarbener Sonnenhutwurzel (noch eine andere Echinacea Art)
- Lebensbaumspitzen und -blätter (Thuja)

Dann ist da (scheinbar) noch eine Angabe zum Mischungsverhältnis:
(4,92:1,85:1,85:1) (ich hoffe das sind jetzt nicht die Koordinaten von irgendwas :uups:)

Die Schilderungen auf Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenh%C3%BCte_(Echinacea) über den blassen Sonnenhut fand ich gar nicht so schick, aber die Daten scheinen ja zT auch nicht so aktuell zu sein. Und für Menschen ist das offenbar zugelassen.

Lange Rede, kurzer Sinn.. hat da jemand schon Erfahrung mit? :)

 
10.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Esberitox als vorbeugende Maßnahme? . Dort wird jeder fündig!
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Erfahrung damit hab ich auch keine - im Zweifelsfall einfach mal den TA fragen ;) zumindest hinsichtlich der Dosierung sollte der TA das am besten ausrechnen können.

Daß Echinacea garantiert wirkt, konnte ja nun weder für Mensch noch Ratz eindeutig nachgewiesen werden; einige meiner Ratten mögen aber z.B. die Echinacea-Tabletten von Madaus recht gern knabbern und kriegen hin und wieder mal eine.
Alternativ kann ich nur immer wieder noch die klassische Kräuterbuddelkiste empfehlen, da ist auch gleich noch ein gewisser Spaßfaktor dabei: einen Schuhkarton oder auch eine Auflaufform oder eine flache Keksdose mit einer Mischung aus getrockneter Kamille, Minze, wenn du willst auch Sonnenhut etc. befüllen und in den Käfig stellen - riecht gut, und die Ratten knabbern auch gern an den Kräutern. Beim Meerschweinchefutter in guten Zooläden findest du richtig große Packungen für 2-3 €, wenn du da einmal die Woche eine Buddelkiste 2-3 cm dick befüllst hält das einige Zeit vor und ist auch nicht teuer ;)
 
B

buli

Registriert seit
29.09.2008
Beiträge
38
Reaktionen
0
"Echte" Kräuter reizen meine Ratten nicht so recht. Ich hab schon Buddelkisten mit versch. Grünzeug zur Verfügung gestellt.
Möglich dass sie heimlich sich mal eins in den Mund stecken, aber in der Regel markieren sie es und dann ist es unspannend..

Was meine lieben, sind kleine Dampfbäder, dann liegen sie immer in topfnähe und chillen rum. Ob man den Fingerhut auch verdampfen kann? Müsste oder..? Ich geb meist 1 Teil Minze und 2 Teile Kamille.

Ich werd am Donnerstag mal die TÄ fragen. Sie ist ein guter 'Techniker' aber meist etwas irritiert von den rattenhalterischen Gepflogenheiten (Dampfbäder, Pflanzliches Wasauchimmer, große Auslaufkonstruktionen die das halbe Wohnzimmer belegen). Ich hoffe, sie kann mir dazu überhaupt etwas sagen ;)
 
B

buli

Registriert seit
29.09.2008
Beiträge
38
Reaktionen
0
Ich war doch schon einen Tag früher beim TA, ich denke das ist Murphy. Kaum bereite ich die Ratten und mich auf den Winter vor, geht es los :? Die Dickratte hat sich schon wieder was eingefangen...aber ich komme mal zum Punkt.

Meine Jung-TÄ sagte, Echinacea findet sie toll, sie findet auch dass sich das positiv auswirkt. Sie sagte auch ich kann Echinacea, Baytril und Dampfbäder gern kombinieren.

Aber sie hatte keine Infos ob Lebensbaum und Wilder Indigo bei Rattis auch geht und hat sich ziemlich klar für reine Purpursonnenhutprodukte ausgesprochen. Da hab ich dann auch nicht nach eventuellen Dosierungsempfehlungen für Esberitox gefragt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Esberitox als vorbeugende Maßnahme?

Esberitox als vorbeugende Maßnahme? - Ähnliche Themen

  • Vorbeugung gegen Krankheiten

    Vorbeugung gegen Krankheiten: Hallo! Ich Hab mal so nachgedacht.:eusa_shhh: Meist ist in der Kategorie (Gesundheit) der Grund wegen einer ausgebrochenen Krankheit einer oder...
  • Vorbeugung gegen Krankheiten - Ähnliche Themen

  • Vorbeugung gegen Krankheiten

    Vorbeugung gegen Krankheiten: Hallo! Ich Hab mal so nachgedacht.:eusa_shhh: Meist ist in der Kategorie (Gesundheit) der Grund wegen einer ausgebrochenen Krankheit einer oder...