Schlechte erfahrung mit einer Zoohandlung?

Diskutiere Schlechte erfahrung mit einer Zoohandlung? im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; hi, Wollt mal fragen ob jemand schlechte Erfahrung mit einer Zoohandlung hatte und was da war? Ich selbst hab keine schlechte erfahrung aber hab...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
hi,
Wollt mal fragen ob jemand schlechte Erfahrung mit einer Zoohandlung hatte und was da war?

Ich selbst hab keine schlechte erfahrung aber hab so einiges über
eine Zoohandlung in unserer stadt gehört. Jedem wurde abgeraten dort ein Tier zu kaufen die meisten starben schon nach 1-2Wochen, egal ob Fisch, Wellensittich oder Hamster. Besonder freundlich waren die Leute dort nicht.
Jetz leitet jemand anderes die Zoohandlung und man hört nur noch gutes davon. Durfte mir einen Wellensittich aussuchen (mein Freund seine mutter ist Welli süchtig :lol:) nur ist der kleiner und dünner als die anderen (ok ist jetz ein anderes Thema)
 
11.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
S

Samtschnauzen

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich habe solch geschichten auch schon gehört.
 
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
710
Reaktionen
0
Dieses Thema wird sehr oft verallgemeinert, ich kenne zum Beispiel eine Zoohandlung, die finde ich top, den tiere gehts gut, die Leute sind net und was es noch allles für kriterien gibt...
ABER ich kenne eine Zoohandlung (und ich weiß, dass dieser Stil kein Einzelfall in deutschland ist), da werde ich richtig zornig :x. Ich versuche mich kurz zu halten: Also ich bin wie immer in die terraristik Abteilung gedüst (kleine Angewohnheit :angel:), da traf mich der Schlag, kleinen moschusschildkröten hingen alle auf dem Landteil (für diese Art schon sehrsehr ungewöhnlich)... Der zuständige erzählte mir dann, die wären krank, die meisten wäre schon alle tot , das wäre normal, das die manchmal lebensunfähig wären :evil:... Dabei lag es einzig und allein daran, dass der wasserstand im Aqua zu hoch war und die Tiere somit ertranken... Er hat uns sie mit einem Schulterzucken mitgegeben, wirklich geregt hat sich keine mehr von denen, ein paar haben aber noch gelebt, die "durften" wir dann so mitnehmen, bis auf zwei sind alle durchgekommen, denen gehts jetzt gut (zwei hat eine Freundin von mir,eine ist bei uns)
sowas darf einfach nicht sein!! *kopf-schüttel*
 
nena2206

nena2206

Registriert seit
25.07.2008
Beiträge
172
Reaktionen
0
es ist vollkommen esgal was man von einer zoohandlung hört, sie ist prinzipiell schlecht.

eine zoohandlung ist nur dann gut wenn sie keine tiere verkauft.
das wäre dann ein futter und tierzubehör-laden-

1. zoohanldungen haben kein geld um kranke tiere vom TA behandeln zu lassen, sie werden entweder krank verkauft (weil man es nicht sieht oder der mitarbeiter keine ahnung davon hat) oder wenn es zu offensichtlich ist, werden kleintiere als schlangenfutter verfüttert.
sind die tiere zu krank werden sie lebendig in mülltonnen entsorgt oder an die wand geklatscht, andere tiere sterben einfach.

2. eine zoohandlung hat nicht die möglichkeit auf die bedürfnisse der tiere einzugehen aus platz und geldmangel.
hamster können nicht einzeln gehalten werden, kaninchen können keine 2 qm pro tier geboten werden, vögel haben zu wenig platz werden mit anderen vögeln die sich meißt nicht vertragen eingepfercht.
reptilien und andere empfindliche tiere werden falsch gehalten (zu warm, zu kalt, falsches wasser, falsche luftfeuchtigkeit usw usf.) es fehlt die zeit dass man auf so viele verschiedene tiere artgerecht eingehen kann und der platz und vorallem das geld.

3. es gibt keine ausbildung für jemanden der in einer zoohandlung arbeitet, diese leute die dort arbeiten sind meisst tierlieb, aber haben von tuten und blasen keine ahnung, sie können weder geschlechter unterscheiden noch artgerechte fütterung empfehlen.

4. zoohandlungen wollen geld machen desshalb verkaufen sie den größten mist (trockenfutter, knabberstangen und sonstiges buntes zeug)

5. die tiere aus zoohandlungen stammen alle entweder, und das sind fast alle, aus großen zuchtfarmen, dort wird vermehrt was das zeug hält, es gibt innzucht und die tiere werden unter katastrophalen bedingungen gehalten, und auch transportiert. weiß der mitarbeiter das geschlecht nicht zu unterscheiden, nimmt das chaos einen schrecklichen kreislauf, man bedenke nur die inzucht.
der andere, kleinere teil, kommt aus kinderzimmervermehrungen und von möchtegern züchtern die ihre tiere nicht los bekommen.

reptilien sind meisst wildfänge, das heisst sie werden in der natur eingefangen, durch die halbe welt gekarrt und landen dann in einer zoohandlung.

6. das wasser bei den fischen ist nicht in verschiedene becken aufgeteilt, im hintergrund läuft eine riesige anlage, die das wasser von einem becken in das andere pumpt, was passiert wenn in einem becken eine krankheit ausbricht kann sich jeder ausmalen.

das sind nur die wesentlichen grüne, warum man jede zoohandlung meiden sollte.

und diese argumente treffen auf ausnahmslos JEDE zoohandlung zu, allein schon desshalb weil das geld fehlt, man müsste die tiere doppelt so teuer verkaufen wenn man sie zb behandlen lassen würde, und das könnte der laden nicht tragen da dann niemand mehr was kauft.
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
In Tschechien in einer Zoohandlung war ich und dort haben die viele Tiere und wen ich meine viele meine ich auch viele Tiere verkauft sogar ein kroko das in einem terarium gehalten wurde wo es nicht mal na hinten gucken kann!!!!und die haben Hamster für umgerechnet 1 euro verkauft.....ich finde das so gemein und der Tierschutz kann nichts dagegen machen....
 
Panthera tigris

Panthera tigris

Registriert seit
12.08.2008
Beiträge
201
Reaktionen
0
Es gibt Ausahmen,doch die sind recht selten,z.B. Privatzoogeschäfte (hab ich mal bei Wildes Wohnzimmer oder so gesehen).Da wurden die Tiere artgerecht gehalten und Tierärztlich versorgt.
Aber das sind wie schon erwähnt Ausnahmen,die es viel zu selten gibt

Ich hab noch einige Beobachtungen,die ich denke ich jetzt nicht umbedingt erwähnen sollte.
 
H

Hamstero

Guest
Huhu,
Namen darf man glaub net sagen oder???
Also ich kenn eine die ist scheußlich hatte mal ein tier von dort, was nach paar Tagen gestorben ist:( und eine naja auch net viel besser.
Die Tiere werden zwar wöchentlich Vom Ta Begutachtet, aber die Käfige sind viel zu klein die gehege auch und die chins sind genau gegenüber von den Vögeln.
Ehrlichgesagt finde ich keine so richtig toll, aber vielleicht kennt einer im Raum Villingen oder Freiburg eine wo mir empfehlen kann??

LG Juliane
 
Flederwuffi

Flederwuffi

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
1.473
Reaktionen
0
Hi,
eine Freundin hat ihre 2 Meerie Damen aus einer Zoohandlung und beide waren trächtig. Ich hab meine Ninchen-Dame aus der selben Zoohandlung ( ich weiss nicht gut aber damals hatte ich noch keine Ahnung von Kaninchenhaltung ) . Ihr geht es zwar gut aber sie ist sehr sehr ängstlich und kein zwergkaninchen sondern ein löwenkopf.

LG
 
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Ja.

Viele Tiere sind mir kurz nach dem Kauf einfach weggestorben.
Der Tierarzt konnte nichts feststellen!

Hatte dann auch schon schwangere Tiere und Tiere vom anderem (ungewünschten) Geschlecht bekommen. :eusa_doh:
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Ich habe sehr schlechte Erfahrungen gemacht:

1. Das Meeri "Weibchen" meines Bruders hat für 15 kleine gesorgt.

2. Mein geliebtes Hamsterchen Mona war gerade ne Woche bei mir als sie starb.

3. Wurde ich wegen Käfigen/Ernährung verarscht und durfte mir anhören als Frodo Milben hatte, ich würde ihm zu viel Obst etc. geben und es reicht nur alle 5 Tage.

4. Wollten die mir Medizin andrehen die 20% Alkohol hatte und das sollte ich frodo geben!

5. Mottenhaltiges Futter!

6. Inkompetente Schwachmaten die einfach nur unfreundlich sind. Die einfach mal einen Degupapa in ein 30x30x30 Terra gesteckt haben ohne Einrichtung etc. und der kleine einfach nur verzweifelt war!

7. ich könte noch mehr sagen, aber es würde zu lang werden!!
 
Callie

Callie

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
1.505
Reaktionen
0
Ich hab mir einmal ein Zoogeschöft angesehen...und hab mir gesagt: Nicht nochmal!
Sie sparen an allem. Die Käfige sind winzig und scheinen jeden Moment auseinander zu fallen. Die Tiere sind teilweise sehr dünn und krank...das meiste ist ja schon gesagt worden...

Ich frage mich, warum es immer noch welche gibt...
 
Marsepein

Marsepein

Registriert seit
24.11.2009
Beiträge
802
Reaktionen
0
.

Ich war auch mal in ner Zoohandlung.Da waren 2 Degus oder Chinchillas.Männchen und Weibchen.Naja,dann kam ein kleines Kind.Sie sollte eins zum Geburtstag kriegen.Der Angestellte gab ihr das Weibchen In einem Karton (!!!).Das Männchen hüpfte danach total verstört im Käfig umher.
 
E

Emblazoned

Guest
Ich hatte mal ne Hamsterdame aus der Zoohandlung - natürlich schwanger. Sie hat 6 Junge bekommen, 2 davon gefressen ohne dass ichs gemerkt hab (okay das liegt bei den Hamstis ja an verschiedenen Gründen), 4 sind also "groß" geworden, eine davon hab ich behalten, 3 an Bekannte abgegeben.
Keines der Babys, unabhängig von der Haltung, hat länger als ein paar Monate gelebt.
Die Mama selber ist fast 2 geworden, das war okay soweit.

LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich habe über die jahre meine erfahrungen machen müssen.

Mir sind 2 Meerschweinchen und 3 Hamster inenrhalb von vier Wochen abkauf in verschiedenen zoohandlungen gestorben.

3 Wühlmäuse waren als Lemmigne ausgezeichnet, aber eine komplett andere Tierart. Die geschlechter waren falsch bestimmt,e s war ein Kerl dabeider die Mädels umgehend schwängerte.

ein Meerschweinchen und 3 Mäuse waren trächtig beim Kauf. Das meerschwien hatte noch dazu deutlichen milbenbefall.

Ich habe einen gesunden kanarienvogel gekauft und zwei gesunde nicht trächtige Meerschweinchen.

Macht drei Tiere mit denen alles ok war zu 12 tieren bei denen es nciht gepasst hat.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.582
Reaktionen
21
Ich hatte nur ein Tier aus einer Zoohandlung. Mein verstorbener Hamster Krümel. Er wurde zwar nur knapp 6 Monate alt, aber das war meine Schuld... (es war Winter, er war krank, meine Eltern waren arbeiten und sonst ist keiner "nur" wegen einem Hamster gefahren :().

Trotz der guten Erfahrung (war ein Männchen, wie es gesagt wurde, hat alles gestimmt, außer die Käfigmaße) würde ich NIE wieder ein Tier aus einem Zooladen kaufen. Für jede Tierart (Fische ausgenommen) gibt es Tierhilfen und jede Tierart gibt es (manchmal, manche halt nicht so oft) in Tierheimen.
 
Flederwuffi

Flederwuffi

Registriert seit
24.10.2008
Beiträge
1.473
Reaktionen
0
Ich schreib auch mal wieder was.

Ich denke unsere Nachbarn können von ZooLas ein Lied singen. Die kauften 3 Robos aus dem ZooLa. Eigentlich wollten die 2 damit einer nicht so alleine ist, aber da gabs nurnoch 3 und dann wäre der eine da ja so alleine also haben sie alle drei genommen ( schön blöd natuerlich ). 3 Weibchen solltens sein, am Ende wars 1 Weibchen und 2 Männchen.

Männchen haben sich gebissen, einer ist gestorben. Der andere hat das Weibchen geschwängert, als die Babys da waren haben die die beiden nicht getrennt bzw zu spät getrennt also nochma geschwängert. Die Babys noch nichmal ausgewachsen und schon neue Babys. Vom ersten Wurf wurden die Jungs nicht rechtzeitig getrennt also auch wieder schwanger, diesmal vom Sohn. Das Ende vom Lied war dann, das das Weibchen einen 4ten Wurf bekam und allle Baby Hamster in solchen Ikea-Plastikkisten leben durften bis sie alle Verkauft waren.

Das Weibchen durfte weiterleben auf schätzungsweise 80x50 und der Junge lebte dann auf 30x20. Der starb recht schnell weil er erfroren ist, das Weibchen ist nun ca. 2 1/2 und lebt immer noch und ist putzmunter.

Ich muss aber sagen hier gibts nen Zoola den ich jederzeit unterstützen würde und wo ich kein schlechtes Gewissen hätte Tiere zu kaufen. Diese Leute haben AHNUNG und halten die Tiere zu 90% ARTGERECHT.

LG
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Meine Hamster Darwin und Twinky waren auch as einer Zoohadlung..Twinky wurde immerhin 2 Jahre alt und bekam eine Tumor. Darwin war 3 Jahre alt und starb an Altersschwäche.

Tictack meinen allersten Goldi war auch aus einer Zoohandlung er stab mit eine halben Jahr, wahrscheinlic weil in zulange mit TA gewartet habe also kann die ZH keine Schuld haben.

Daphne meine Goldidame ist jetzt auch zwei Jahre alt und bis auf einen kleinen schnupfen hatte sie noch nie was gehabt an Krankheiten....


Ich kann jetzt nicht sagen das ich mir "nie wieder" ein Tier aus einer ZH hole...wen ich mc verlieb,dann verliebe ich mich. Allerdings schaue ich immer zuerst im TH. Da hae ich nämlich meine 4 Rener her. Und meine Hamstr Romeo und Noah sind Notfellchen.
 
woelfchen

woelfchen

Registriert seit
08.07.2009
Beiträge
918
Reaktionen
0
Meine Meerschweinchen hatte ich damals aus einer Zoohandlung, die sind auch alt geworden und bis auf Alterserscheinungen waren sie nie krank. Und zum Glück nicht trächtig.
 
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen,

Ich habe verschiedene Erfahrungen mit Zoohandlungen...

Vor zehn Jahren bekamen wir das erste Mal Meerschweinchen, wir hatten natürlich noch nicht ansatzweise soviel Erfahrung wie heute und sind natürlich-wie sollte man auch ohne Vorwissen- in eine Zoohandlung gefahren und uns zwei hübsche Meerschweinchendamen ausgesucht...
Tja... Das eine Weib hat nach eineinhalb Jahren schwere Meerschweinchenlähmung gehabt was aber nicht nebdingt auf die Zoohandlung zurück zu führen ist, die andere ist erst 2007 gestorben, dass heißt sie hat ein sehr schönes ALter erreicht und war immer eins meiner liebsten Schweine. Als Tina damals an ihrer Meerschweinchenlähmung starb musste natürlich ein zweites Meerschweinchen wieder her, damit Bibi nicht alleine war. Kurz vor den Sommerferein sind wir wieder in die gleiche Zoohandlung gefahren und haben uns ein kleines Schweinchen ausgesucht. Man soll ja nicht parteiisch sein, aber ich muss echt sagen von allen Meercshweinchen die ich auch bis heute noch hab war sie mein Liebling.
Naja jedenfals war sie dann trächtig, dann wars erstmal aus mit Zoohandlungen, wir hatten dann nämlich ein kleines Böckchen und ein kleines Weib bei uns sitzen.
Den Bock haben wir abgegeben und so hatten wir eine wunderbare 3-er Gruppe, die immer zusammengehalten hat, und es war auch niemals jemand "über" Dann ist nach 3 Jahren die Tochter meines Meerschweinchen an Nierenproblemen gestorben und diesen Sommer musste ich schließlich auch von der Mutter abschied nehmen:(
Jetzt stellte sich mir die Frage, Tierheim oder Zoohandlung? In die damalige Zoohandlung wollte ich jedenfals nicht mehr und so kam es dass ich das Tierheim angerufen habe, die hatten aber "leider" keine Herrenlosen Schweinis..
Naja okay. Dann bin ich eben doch wieder zur Zoohandlung gelaufen, dieses Mal in eine andere. Und ich muss sagen ich war positiv überrascht... Es gab eine riesige Abteilung mit Nagetieren, die alle wirklich großzügig gehalten wurden und es eher zu groß wirkte als zu klein ( wobei es nach außen hin ja immer größer geht aber bitte nicht kleiner als die mindestmaßen)
Ich habe mich sofort in ein kleines etwas scheueres Meerschweinchen verliebt und es sofort mit genommen. Nun war sie eine Zeit lang bei mir und nach etwa einer Woche wollte ich nochmal los ziehen um ihr Gesellschaft zu kaufen. Ich bin wieder zur Zoohandlung und es waren natürlich noch immer die selben Tiere da und da musste ich wohl die Woche davor eins übersehen haben, denn da sprang mir auch schon meine kleine Maja entgegen. So ein kleines aufgewecktes Meerschweinchen , was immer rum gesprungen ist musste ich natürlich sofort haben und nahm sie mit nach Hause. Vergesellschaftung etc. war kein Problem , da die beiden sich ja sowiso nicht mehr Fremd waren..
Fazit: Ich kenne Von den Haltungsbedingungn her keine schlechte Tierhandlung, andererseits war das Erlebnis mit der trächtigkeit auch nicht nötig..
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Wir haben direkt keine schlechte Erfahrungen mit ZH gemacht. Von dort hatten wir dummerweise Paul. Der lebt noch und ist - Gott sei Dank - kerngesund. Und eindeutig auch männlich, was uns gesagt wurde. Nur da war ich leider 10 und dort wurde uns Käfig, Futter etc. empfohlen. *seufz*

Aber Futter von ZHs und Futterhaus sind der Horror, das weiß auch schon jeder. In manchen Trockenfutter verstecken sich vielleicht Eier, aus den die Motten schlüpfen. Das hab ich erst gemerkt, als der in meinem Zimmer rumflog. Ist für mich nicht toll, weil ich immer mich vor Insekten so ekele. Und dann ein nächstes Jahr später hab ich noch eins gefunden. Natürlich auch gekillt, aber am nächsten Abend sah man die schon wieder. Und Eier... und und...
Naja hab alle gekillt und neues Trockenfutter besorgt. Ahja, früher hatte ich auch noch lebende Würmer im Futter gefunden :shock:
Ich hoffe, sowas kommt nie wieder vor. Und deswegen ekele ich mich nun auch ein bisschen vor TroFu. Aber ich kann Futter nicht umstellen oder so, meine Eltern... dafür gibt es schon Threads von mir :|

Außerdem leben dort zwei Chinchillas (Oder Degus? Ich weiß net mehr) immernoch. Ja, ich glaube schon seit Jahren oder so, keine Ahnung. Immer wenn ich die sehe, sind die fast immer nur in der GLEICHEN Ecke und pennen. Mir kommt es so vor, als wären die schon jahrenlang dort. Naja und im Meerschweinchengehege (nicht groß, sondern viel zu klein) leben bestimmt so 5-8 Meerschweinchen, die für 10€ zu verkaufen sind. Ja und darin leben auch die Kaninchen. o_O Ist sicher eng drin für denen...
Und im Kaninchengehege war es vorher ziemlich gut. Nicht groß genug, aber besser als die schlechte ZHs. In zwei geteilt (nach Geschlecht, vermute ich mal so), aber jetzt vier, weshalb es noch etwas kleiner ist. Darin leben auch Jungtiere, aber nicht mit ältere zusammen. Und nun steht ein Schild drauf. Darin steht, dass die keine Gewähr (oder wie das nochmal so heißt) für das Geschlecht übernehmen. Wie nett...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schlechte erfahrung mit einer Zoohandlung?

Schlechte erfahrung mit einer Zoohandlung? - Ähnliche Themen

  • Erstes Mal Ehrenamt im Tierheim

    Erstes Mal Ehrenamt im Tierheim: Hallo liebe Community, ich hab bald meinen ersten Tag als ehrenamtliche Helferin in einem Tierheim der Umgebung. Auch wenn es körperliche Arbeit...
  • Chip-Registrierung bei Tasso und im EU-Ausland (FR) Erfahrungen?

    Chip-Registrierung bei Tasso und im EU-Ausland (FR) Erfahrungen?: Hallo zusammen, ich bin nun endgültig nach Frankreich ausgewandert, natürlich mit Sack, Pack und Tier. Meine Tiere sind in Deutschland...
  • bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall

    bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall: hallo! leider hat unser (geborgtes) ca 6jähriges milchschaf die stalltür aufgekriegt und vom hühnerfutter (legehennenfutterpellets) gefressen...
  • Hat jemand erfahrung mit Weißbauchigel?

    Hat jemand erfahrung mit Weißbauchigel?: Hallo liebey Benutzer, Ich informiere mich seit Wochen für einen Weißbauchigel. Aber ich möchte allgemein gerne wissen wie es so mit einem...
  • Ist man ein schlechter Mensch, wenn man Tiere vom Züchter holt?

    Ist man ein schlechter Mensch, wenn man Tiere vom Züchter holt?: Hallo! Ich bekomme immer mehr mit, dass viele Menschen Tiere aus Tötungsstationen, aus dem Ausland oder aus dem Tierheim beziehen. Auch durch...
  • Ist man ein schlechter Mensch, wenn man Tiere vom Züchter holt? - Ähnliche Themen

  • Erstes Mal Ehrenamt im Tierheim

    Erstes Mal Ehrenamt im Tierheim: Hallo liebe Community, ich hab bald meinen ersten Tag als ehrenamtliche Helferin in einem Tierheim der Umgebung. Auch wenn es körperliche Arbeit...
  • Chip-Registrierung bei Tasso und im EU-Ausland (FR) Erfahrungen?

    Chip-Registrierung bei Tasso und im EU-Ausland (FR) Erfahrungen?: Hallo zusammen, ich bin nun endgültig nach Frankreich ausgewandert, natürlich mit Sack, Pack und Tier. Meine Tiere sind in Deutschland...
  • bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall

    bitte um eure erfahrungen und tipps bzgl. schafdurchfall: hallo! leider hat unser (geborgtes) ca 6jähriges milchschaf die stalltür aufgekriegt und vom hühnerfutter (legehennenfutterpellets) gefressen...
  • Hat jemand erfahrung mit Weißbauchigel?

    Hat jemand erfahrung mit Weißbauchigel?: Hallo liebey Benutzer, Ich informiere mich seit Wochen für einen Weißbauchigel. Aber ich möchte allgemein gerne wissen wie es so mit einem...
  • Ist man ein schlechter Mensch, wenn man Tiere vom Züchter holt?

    Ist man ein schlechter Mensch, wenn man Tiere vom Züchter holt?: Hallo! Ich bekomme immer mehr mit, dass viele Menschen Tiere aus Tötungsstationen, aus dem Ausland oder aus dem Tierheim beziehen. Auch durch...