Augenausfluss

Diskutiere Augenausfluss im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; firstHalli hallo! Unser Jack Russel Terrier hat seit ein paar Tagen Ausfluss aus den Augen. Zuerst war er klar, jetzt ist er grünlich und morgens...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Löwennini

Löwennini

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
96
Reaktionen
0
Halli hallo!

Unser Jack Russel Terrier hat seit ein paar Tagen Ausfluss aus den Augen. Zuerst war er klar, jetzt ist er grünlich und morgens sind die Augen verklebt. Wir spülen die Augen mit Kamillentee und geben ihm Schüsslersalze. Das ist das was wir bis jetzt noch selbst versuchen bevor wir mit ihm zum TA gehen. Er ist auch gar nicht empfindlich und nach der Spülung hat er auch wieder klare Augen, ein paar Stunden später wieder Ausfluss.
Was könnte das denn sein? Habt ihr Erfahrungen? Wir werden jetzt mal weiter so vor gehen aber wahrscheinlich kommen wir um den TA Besuch nicht herum, machen wir ja dann auch.
Danke mal für eure Antworten!
LG
 
12.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Hallo Löwennini,

bitte lasst das mit dem Kamille auswaschen und den Schüssler Salzen.

Wenn man Augen auswäscht, dann nur mit abgekochten klaren Wasser!
In Tees und was weiß ich alles können immernoch mikrobische kleine Schleifteilchen enthalten sein und diese reiben sozusagen dann auf der Hornhaut. Jeder gute Augenarzt würde Euch davon abraten.
Geht besser zum Ta und lasst ihn mal draufgucken.
Wahrscheinlich hat er nur Staub reinbekommen, aber wie ich bei meiner seit Kurzem weiß, kann es auch mit einer Infektion zusammenhängen, da tränen die Augen auch ein bisschen, was bis hin zu Verschleimungen gehen kann.

Als erste Hilfe kann man eine milde Augensalbe nehmen, die freiverkäuflich in den Apotheken erhältlich ist, wie zum Beispiel die von Bepathen Roche.

Da bei es Eurem aber offensichtlich schon fortgeschrittener ist, lasst lieber den TA draufgucken.

LG Mikki
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Hat er vielleicht Zug bekommen? Möglich wäre Bindehautentzündung, aber auch im Bereich der Zähne könnte ein Problem vorliegen.

Um einen TA-Besuch würde ich nicht lange eine Bogen machen. Augen sind sooo empfindlich und man macht schnell mehr kaputt, als man meint durch falsche Behandlung etc.
 
Löwennini

Löwennini

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hey, danke für eure Antworten. Ich lasse jetzt alles weg und werde schauen, dass der kleine bald zum TA kommt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er einen Zug abbekommen hat. Aber rätselraten hilft nicht. Ich werde ihn untersuchen lassen.
LG
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Ich bin auch der meinung das man bei sowas sofort zum TA gehen sollte, als wir unsere Hündin bekommen haben, war sie auf dem einen auge Blind, wir haben unseren TA gefragt woher das kommen kann, er meinte das Passier häufig wenn augenentzündungen nicht behandelt werden.
 
Löwennini

Löwennini

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
96
Reaktionen
0
Oh je, Hilfe! Blind soll unser Billy nicht werden. Der war jetzt in 11 1/2 Jahren NIE krank, da werde ich schnell mit dem zum TA gehen. Vielleicht kann man ihm ja gut und schnell helfen.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Löwennini
Wenn du damit morgen zum TA gehst bekommt dein Hund eine Augensalbe und es ist über das Wochenende schon ausgestanden. Wenn du noch zögerst kann das richtig heftig für deinen Hund werden.
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
ich kann dir ganz genau sagen was das ist. das ist eine bindehautentzuendung und du solltest dir von deinem ta augentropfen geben lassen. fruehs und abends (je nach dem was die packungsbeilage sagt) tropfen ins auge machen und nach zwei drei tagen haste ruhe. :)

meine lilly hatte das auch mal. meine ta hat mir augentropfen (welche fuer menschen war) mit gegeben und ich habe sie gerade mal zwei tage angewendet und schwups war alles wieder gut :)
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
ich kann dir ganz genau sagen was das ist. das ist eine bindehautentzuendung
Naja genau kannst du es nicht sagen! Alleine von den Symtomen kann man sowas nicht sagen, bzw ohne sich das Auge genau angeschaut zu haben.
Ferndiaknosen sind immer sehr schwer zu stellen.

Löwenini geh am besten direkt zum TA wenn der aufmacht.
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
mein hund hatte GENAU die selben anzeichen. zuerst durchsichtig und dann gruen und dickfluessig. augen verklebt etc. selber ich hatte schonmal eine. natuerlich kann man zum ta gehen. ich habe ja auch gesagt das sie sich vom ta augentropfen geben lassen soll. dann wird wohl eine besichtigung nicht aus bleiben.

aber man kann es auch "uebertreiben". man muss nicht gleich aus einer augenentzuendung einen blinden hund machen und ihr noch eine heiden angst einjagen. ich weiss das man fuer seine tiere sorgen muss, aber wenn du wegen jeder kleinigkeit zum arzt rennt, wird sogar der arzt ueber dich schmunzeln. ich habe das lernen muessen, denn auch ich bin anfangs wegen jeder kleinsten scheisse zum arzt gerannt und ich kam mir dann vor als waere das der erste hund in meinem leben.

versuch es mit augentropfen und wenn es innerhalb von zwei drei tagen nicht weg ist DANN kann man sich anfangen sorgen zu machen.
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
aber man kann es auch "uebertreiben". man muss nicht gleich aus einer augenentzuendung einen blinden hund machen und ihr noch eine heiden angst einjagen
Sorry aber ich übertreibe nicht, mein Hund hat durch eine nicht behandelte Augenentünung ein Auge verloren, bzw. besser gesagt ist auf dem einen Auge blind geworden.
Ich wollte ihr sicher keine Angst einjagen, aber ein Forum ist da um erfahrungen auszutauschen und das war halt eine Erfahrung die ich gemacht habe.
Is klar das man nicht wegen allem zum Tierarzt muss, aber ich finde gerade was die Sinnesorgane angeht ist eine kontrolle zu viel besser.
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
ja das versteh ich ja. ist doch auch richtig. es war bei deinem hund eine unbehandelte augenentzuendung. wenn sie augentropfen gibt, wird die augenentzuendung behandelt. auch ich gebe meine erfahrungen weiter. vielleicht habe ich mit "kann dir ganz genau sagen" auch etwas zu hoch gegriffen. natuerlich kann das auch was ganz anderes sein. dennoch kommen mir die anzeichen exakt aehnlich vor und ich NEHME AN das es das selbe ist wie bei meinem hund.

habe mich wohl ungluecklich ausgedrueckt...
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Das ganze sollte auch kein Angriff gegen dich sein, aber auch bei den gleichen anzeichen kann es halt auch was anderes sein.
naja ist ja jetzt auch egal. (will mich nicht streiten oder so)
Hoffe Löwennini hält uns auf dem Laufenden
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
oh nein...als angriff hab ich das nicht gewertet... dann haben wir wohl etwas aneinander vorbei geredet. sorry :) auch ich will mich nicht streiten. wir haben ihr nun tipps gegeben was es sein koennte und was jeder von uns tun wuerde. sie wird das richtige schon fuer ihren liebling heraus finden. aber ich wuerde mich auch freuen wenn wir hier auf dem laufenden gehalten werden...
 
Löwennini

Löwennini

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hey, ganz ruhig. Ich freue mich doch über Tipps, alles okay. So, meine Mutter war mit unserem Billy bei unserem TA. Bindehautentzündung, richtig gelegen knutschperle :) So, da wir immer erst gerne etwas homöopathisches geben und super Erfahrungen mit unseren Vierbeinern damit gemacht habe, bekommt er jetzt EuphraVet Augentropfen. Bringt dies nichts, wird uns der TA was anderes (härteres ;)) aufschreiben. Aber jetzt probieren wirs mal so und ansonsten gibt's was anderes. Also alles ok. Billylein ist noch nicht dabei blind zu werden, aber ich bin froh über solche Erfahrungsgeschichte, deshalb hat sie ihn heute ja auch gleich zum TA geschleppt. Jetzt muss er sich erstmal davon erholen (er hasst den TA :D). Ich denke das bekommen wir schon hin, mit pflanzlichem oder dann auch anderen Tropfen.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Löwennini
Es freut mich zu hören das es mit einer Bindehautentzündung relativ harmlos ist.

Es kann durchaus auch andere Augenverletzungen geben, wo es wichtig ist möglichst bald zum Tierarzt zu gehen, meine Anja hatte zum Beispiel mal einen Kratzer vorn auf dem Auge. Das war eine heikle Geschichte und sehr unangenehm für meinenHund bis das ausgeheilt war.
Wenn die homöophatischen Tropfen die gewünschte Wirkung bringen ist das wirklich ein guter weg, den ich auch gerne gehe.
Knuddel den kleinen mal, das wird bald wieder.
 
Löwennini

Löwennini

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
96
Reaktionen
0
Danke Ricalein. Ja, ich bin auch froh und hoffe, dass es in ein paar Tagen vorbei ist. Der Kleine war wie gesagt 11 1/2 Jahre nie krank und ich bin einfach mal optimistisch, dass er mit ein Bisschen Unterstützung auch das weg bekommt.
LG
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Super, das freut mich, dass es letzten Endes doch "nur" eine leicht zu behebende Sache war. :mrgreen:
Alles Gute für Deinen Wauzischatz.

LG Mikki
 
W

Wuffs & Miaus

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi, ich habe auch eine Jack-Russel-Hündin (12 Jahre alt), die auch manchmal dieses Problem hat. Es gibt ein Zahnspray, welches die Bakterien im Maul reduziert. Das macht zum einen das Zähneputzen fast überflüssig und zum anderen können die Bakterien sich nicht weiter ausbreiten. Die Augen sind meistens mit betroffen. Prüfe einmal ob dein Hund Mundgeruch hat und schau dir die Zähne an. Meistens sind die Zähne nicht in Ordnung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Augenausfluss

Augenausfluss - Ähnliche Themen

  • Allergien WAS TUN?

    Allergien WAS TUN?: hallo Ich habe einen Schäferhund-Aussie-Mix und ist jetzt 20 Wochen alt. Sie hat sich sehr viel gekratzt und das bis es blutig geworden ist. auch...
  • Allergien WAS TUN? - Ähnliche Themen

  • Allergien WAS TUN?

    Allergien WAS TUN?: hallo Ich habe einen Schäferhund-Aussie-Mix und ist jetzt 20 Wochen alt. Sie hat sich sehr viel gekratzt und das bis es blutig geworden ist. auch...