Hund trinkt viel zu viel...

Diskutiere Hund trinkt viel zu viel... im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich brauche Hilfe... Mein Hund eine 13 Jahre alte Boxer-Mischlingshündin trinkt unendlich viel. Wenn es nach ihr geht hört sie gar nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

Ellylein

Guest
Hallo,
ich brauche Hilfe...
Mein Hund eine 13 Jahre alte Boxer-Mischlingshündin trinkt unendlich viel.

Wenn es nach ihr geht hört sie gar nicht mehr auf (3-4 Liter am
Tag).

Wir waren schon beim Tierarzt, aber der konnte trotz aufwendiger Untersuchung (blut, urin, usw.) nichts feststellen. Alle Werte waren gut.

Das Futter hab ich auch schon gewechselt, hat aber auch nichts geholfen.

Sie bekommt folgende Medikamente:

Lanitop, ReVet RV 18, Caniphedrin-50 ad us. vet. und Fortekor.

Kann es die Nebenwirkung eines Medikamentes sein? Ich konnte keinen zeitlichen zusammenhang feststellen....

Nebenbei: der Hund ist Topfit, frisst gut, geht gerne und viel Gassi.

Vielen dank im Voraus
 
14.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
E

ELTON

Guest
Hallo Ellylein und herzlich Willkommen hier im Forum.
Seit wann trinkt sie denn so viel ?Und pullert sie "normal"?
Die Idee mit dem Futter ist schon gar nicht mal schlecht;könnte mit dem jetzigen ja ähnlich sein.
Jibbet denn sonst noch was regelmäßig zwischendurch zu knabbern ?
 
E

Ellylein

Guest
Hallo Elton,
ja sie pullert auch viel (das sind manchmal ganze Bäche :)) Das "neue" Futter (so eine Ernährungsberaterin) ist extra für Senioren, auf Geflügelbasis und Salzarm etc. Allerdings ein Trockenfutter, das nicht eingeweicht wird (das verträgt der hund nämlich nicht).
Sie hat vor einem Jahr schon mal viel getrunken, damals waren die Kreateninwerte (und die Harwerte glaub ich) leicht erhöht, seit dem bekommt sie Caniphedrin (für die Blase..) und RV 18.

Das ganze hat sich dann auch wieder gebessert. Seit ca. 1,5 Monaten trinkt sie unentwegt. Und wie gesagt, der Tierarzt kann nichts feststellen...Kein Diabetes, nieren ok, alle blutwerte ok, keine Entzündung.
Viele Grüße
 
E

ELTON

Guest
Kann es vielleicht sein,das sie sich wo was unbemerkt rein zieht ?
 
E

ELTON

Guest
So spontan hätte ich da keine Idee.
Warte mal ab,bis morgen Mikki oder Tayet das gelesen haben.Die kennen sich auch von wegen den Medis.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Ellylein
Entschuldige jetzt bitte meine dumme Frage, aber wenn dein Hund Topfit ist, für was bekommt er diese Medis?
Ich hab keine Ahnung wofür die sind.
Von 2en hast du ja schon geschrieben das die für die Blasse sind, wofür ist der Rest gut?
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Lass das Blut nochmal untersuchen und zwar da, wo es sofort untersucht wird und nicht erst eingeschickt. Beim Einschicken können sich die Werte auf normal wieder einstellen. Nicht das doch mal Niere oder ähnliches dadurch übersehen wird.
 
E

Ellylein

Guest
Hallo Ricalein,
RV18 ist ein Homopatisches Medik. für die erhöhten Harn und Kera.werte. Lanitop ist für das Herz (aufgrund des Alters hat sie eine leichte Herzschwäche) und Fortekort wird parallel zu Lanitop gegeben und ist ebenfalls für bzw. gegen die herzinsuff.
Sind aber alles "ganz normale" Alterserscheinungen :)

Hallo Ronja11,
das haben wir auch schon probiert, das Blut wurde einmal eingeschickt und einmal in der Tierklinik untersucht... Mit dem selben Ergebnis, alles ok ...

Ich hatte schon den Verdacht das sie eher einen Tick hat, aber sie scheint wirklich Durst zu haben
Viele Grüße
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Es kann nicht o.k. sein, wenn Keratin und Harnstoff erhöht sind, dann sind es die Nieren, die nicht mehr richtig arbeiten, damit ist nicht zu spaßen!!!! Deswegen säuft sie so viel. Ich würde mit ihr nochmal los, die Nieren werden ansonsten immer mehr die Arbeit einstellen, bis es zu spät ist.
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Es kann nicht o.k. sein, wenn Keratin und Harnstoff erhöht sind, dann sind es die Nieren, die nicht mehr richtig arbeiten, damit ist nicht zu spaßen!!!! Deswegen säuft sie so viel. Ich würde mit ihr nochmal los, die Nieren werden ansonsten immer mehr die Arbeit einstellen, bis es zu spät ist.
Das wäre jetzt auch so meine Vermutung, was heißt bei ihr viel zu viel?
Hast Du die Menge mal abgemessen?

Normal ist die Regel so 50 bis 60 ml pro KG Körpergewicht eines Hundes.

Versuch das mal abzumessen.

Wenn sie so extrem viel trinkt, dann könnte man auch von einem Tumor ausgehen, ABER das würde man wieder am Blutbild sehen.

Ist sie kastriert? Nur, dass es keine beginnende Gebärmutterentzündung ist, denn da trinken die Mädels dann Unmengen an Wasser.

Denkbar wäre auch, dass sie gereizte Magenschleimhäute hat und ihr die vermehrte Wasseraufnahme einfach im Bäuchlein guttut, weil die Magensäure dadurch auch etwas versünnt wurde. Bekommt sie denn eine Art Magenschutzmedikament?

Tja und dann gibt es Hunde, die haben nie gelernt, ein richtiges Mittelmaß bei der Wasseraufnahme zu haben, sie trinken, weil es "ihnen Spaß" macht, es ihnen unbewusst anerzogen wurde", aber das ist wieder nur ganz ganz selten. Auch glaube ich nicht, dass es in dem Fall so ist.

LG Mikki
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Vor allem, wenn Du bereits Medis gegen Harnstoff und Kreatin gibst, da muß ja das Blutbild entsprechend ausgefallen sein.
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Vor allem, wenn Du bereits Medis gegen Harnstoff und Kreatin gibst, da muß ja das Blutbild entsprechend ausgefallen sein.
Das seh ich genauso wie Ronja! Dann hat sie ja eigentlich schon ein Nierenproblem, das würd auch das viele Trinken erklären.

Ich bin auch für die Tests die direkt beim TA gemacht werden, ich bin mir sicher das es mit den Nieren bei deinem Hund zusammenhängt!

Kannst du nicht bei einem zweiten TA vorsprechen?
 
E

Ellylein

Guest
Hallo Ricalein,
ja es stimmt das die Nieren nicht richtigt gearbeitet haben. Das ist allerdings 1 Jahr her und das haben wir im Griff bzw. es wird(selbstverständlich) behandelt, daher sind diese Werte jetz ja auch ok- Das trinken aufgrund einer akuten Nierenproblematik konnte durch regelmäßige Tests ausgeschlossen werden. es hat sich hierbei nicht um eine Krankheit gehandelt, sondern um eine verringerte Leistung aufgrund des Alters. Natürlich kannst du einen 13 Jahre alten hund nicht mit einem jüngeren vergleichen! Das eine oder andere körperliche Problem ist schon vorhanden, aber für das Alter ist sie schon sehr fit.

wir lassen das Blut zur zeit monatlich überprüfen.

Hallo Mikki,
Einen Tumor konnte der Arzt glücklicherweise auch ausschließen und eine Gebärmmutter hat sie nicht mehr.

Das mit der Magenschleimhaut könnte aber hin kommen, da sie schon immer eher Magenempfindlich war. Ich werde noch mal mit den TA sprechen. (Zweitmeinungen und direkt Untersuchungen haben wir auch bereits hinter uns).

Heute hab ich mal gemessen, wieviel sie trinkt (und was passiert: sie trinkt heute für ihre verhältnisse nicht "viel"). Heute hatten wir erst 1,4 liter (sie wiegt 25 Kilo)...

Wie ich beschrieben wir bereits alles probiert, was wir fnden konnten und sind auch (2-4 mal im Monat beim TA bzw. in der Tierklinik)...

Vielen dank an alle
 
Zuletzt bearbeitet:
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Da ich es gerade bei älteren Hunden mit den Nieren kenne, ist keine einfache Altersschwäche sondern eine sehr ernst zunehmende Krankheit
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
So ganz am Rande: Schieb nicht alles auf eine Altersschwäch. Unser Hund pisste öfters in die Wohnung, meine Eltern schoben das immer auf das Alter (er ist auch schon 16) das began so Januar-Februar. Wir waren am Mittwoch beim Tierarzt und es kam heraus das er eine Blasenentzündug hat, wen die wieder weg ist müssen wir nochmal hin, kann sein das die Entzündung einen "Schaden" angerichtet hat. (kann ja was passieren wen man die zulange hat)

Edit: Ganz vergessen unser Hund trinkt auch zu viel, der TA ist am rätseln was es sein könnte weil (wie bei dir) die Werte ok sind.
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Bei Blasenentzündung trinken Hunde auch vermehrt.
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
Er trinkt schon seit Jahren viel zu viel und die Entzündung ist ja erst seit Januar-Februar
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund trinkt viel zu viel...

Hund trinkt viel zu viel... - Ähnliche Themen

  • Hund trinkt sehr viel?

    Hund trinkt sehr viel?: Hallo zusammen, unser Rüde Lennox, Whippet 6 Monate, trinkt sehr viel. Dementsprechend muss er auch viel... Ich habe das bei meiner Tierärztin...
  • Hund hat durchfall und isst nichts! Was tun?

    Hund hat durchfall und isst nichts! Was tun?: Zippo, der Hund meines Cousins, ist seit paar Tagen ganz komisch drauf. Er isst nicht mehr so viel, trinkt aber eine ganze Menge, wie früher und...
  • Hund 5Monate pinkelt alle 15-35min in die wohnung oder draussen Trinkt nicht grade viel .

    Hund 5Monate pinkelt alle 15-35min in die wohnung oder draussen Trinkt nicht grade viel .: Hallo wie schon gesagt es geht darum das ein 5 Monate alter Hund alle 15-35 (normal 15-25) pinkelt. Urin probe war Entzündung gefunden auch sehr...
  • Hund bricht und frisst nicht, trinkt wenig

    Hund bricht und frisst nicht, trinkt wenig: Hallo, brauchen dringend Hilfe. Unser Hund Pitch 12,5 Jahre American Stafford Bullterrier (Geicht war diese Woche 30 kg) bricht seit 2 Wochen...
  • Hund frisst fast nicht & Trinkt viel.

    Hund frisst fast nicht & Trinkt viel.: Hallo, unser Hund (9 J, weiblich, Labrador) wurde vor kurzen operiert. Sie hatte am Bauche eine Fettwulst. Die Tage vor der OP war sie noch sehr...
  • Hund frisst fast nicht & Trinkt viel. - Ähnliche Themen

  • Hund trinkt sehr viel?

    Hund trinkt sehr viel?: Hallo zusammen, unser Rüde Lennox, Whippet 6 Monate, trinkt sehr viel. Dementsprechend muss er auch viel... Ich habe das bei meiner Tierärztin...
  • Hund hat durchfall und isst nichts! Was tun?

    Hund hat durchfall und isst nichts! Was tun?: Zippo, der Hund meines Cousins, ist seit paar Tagen ganz komisch drauf. Er isst nicht mehr so viel, trinkt aber eine ganze Menge, wie früher und...
  • Hund 5Monate pinkelt alle 15-35min in die wohnung oder draussen Trinkt nicht grade viel .

    Hund 5Monate pinkelt alle 15-35min in die wohnung oder draussen Trinkt nicht grade viel .: Hallo wie schon gesagt es geht darum das ein 5 Monate alter Hund alle 15-35 (normal 15-25) pinkelt. Urin probe war Entzündung gefunden auch sehr...
  • Hund bricht und frisst nicht, trinkt wenig

    Hund bricht und frisst nicht, trinkt wenig: Hallo, brauchen dringend Hilfe. Unser Hund Pitch 12,5 Jahre American Stafford Bullterrier (Geicht war diese Woche 30 kg) bricht seit 2 Wochen...
  • Hund frisst fast nicht & Trinkt viel.

    Hund frisst fast nicht & Trinkt viel.: Hallo, unser Hund (9 J, weiblich, Labrador) wurde vor kurzen operiert. Sie hatte am Bauche eine Fettwulst. Die Tage vor der OP war sie noch sehr...