Welche Echse ist die Richtige für uns?

Diskutiere Welche Echse ist die Richtige für uns? im Echsen Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, wir sind auf der Suche nach der richtigen Echse für uns. Wir wünschen uns eine Echse, die sehr agil und interessant ist. Schön wäre es...
klötzle

klötzle

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
wir sind auf der Suche nach der richtigen Echse für uns.
Wir wünschen uns eine Echse, die sehr agil und interessant ist. Schön wäre es auch, wenn die Echse handzahm werden könnte.
Das Terrarium sollte nicht größer als 60x120 cm sein, wobei die höhe ganz egal wäre.
Meinem Mann wäre ein Echse die kein bzw. eine weniger aufwendigere Winterruhe einhält, am liebsten.
Mir wäre eine Bartagame am liebsten, mein Mann dagegen ist von Geckos sehr angetan.
Vielleicht gibt es ja auch eine ganz andere Echsenart die wir noch nicht beachtet haben aber viel besser zu uns passt.

Wir hoffen, dass wir hier zahlreich Unterstützung und Tipps bekommen.
Danke im vorraus....
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Manfred zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Patricia

Patricia

Beiträge
1.561
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

die Grundfläche wäre für eine Bartagame schon sehr knapp bemessen, allerhöchstens maximal eine Zwergbartagame würde ich da reinsetzen und dann auch nur mit einer gut strukturierten Rückwand.

Was versteht ihr unter Handzahm? Das kommt natürlich auch zum Teil auf das Tier an sich an, es gibt beispielsweise Bartagamen die "handzahm" werden und andere, die sich lieber im Hintergrund halten, sind ja Individuen. Allerdings sollte man das an die Scheibe kommen weil es Futter gibt keinesfalls mit Zutraulichkeit oder zahm verwechseln, denn die Tiere sind und bleiben Wildtiere und sollten nur angefasst werden, wenn es wirklich notwendig ist, um unnötigen Stress zu vermeiden.

Allerdings würde ich Bartagamen eher zu den weniger agilen Tieren zählen, es gibt weitaus aktivere Arten. Was wünscht ihr euch denn noch so? Wüste, Wald, Tropen? Für die meisten Agamenarten kommt mir das Terrarium nämlich etwas knapp vor, aber im Bereich Geckos könnte man da einiges tun, wenn die Höhe ja egal ist.

Habt ihr ein gewisses Limit, was ihr im Monat an Geld ausgeben könnt? Die Stromkosten können je nach Art nämlich auch enorm sein, insbesondere bei Bartagamen, die sehr aufwändige Beleuchtung benötigen.

Liebe Grüße
Patricia
 
Gummie

Gummie

Beiträge
435
Punkte Reaktionen
0
hi,

also, man sollte schon wissen, ob wald, wüste oder weiteres,
aktiv und "handzahm" werden

Zwergbartagamen, Leopardgeckos und der Berberskink (steht jedenfalls im internet)

Berberskink
dass terrarium sollte für ein adultes pärchen 120x50x50 (lxbxh) nichtunterschreiten
 
klötzle

klötzle

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
danke für die Antworten.
Ein Limit der Kosten haben wir uns nicht gesetzt. Werden wir auch nicht, weil es uns um die Freude am Tier geht und nicht um Kosten.
Mein Mann hat heut den ganzen Tag damit verbracht nach der passenden Echse für uns zu Suchen und ist da auf Zwerggürtelschweife (Cordylus tropidosternum) gestoßen.
Kennt sich jemand mit den Tieren aus? Sind die für Anfänger geeignet?
Und wie sieht es mit Halsbandleguanen aus? Sind die für uns geeignet?

Dank im Vorraus


 
R

repi_king

Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
wenn du eine echsen willst die du raus nehmen kannst
und es kein gecko sein soll dann währe es eine Bartagame oder dornschwanzagamen
wenn ein gecko (kann man nicht raus nehmen mit ausnahmen)
einen leopardengecko (denn kann man:p unter umständen raus nehmen)
oder einen grossen madagaskargecko
 
Patricia

Patricia

Beiträge
1.561
Punkte Reaktionen
0
Du solltest keine Echse rausnehmen, repi_king!
Das schadet mehr als alles andere!

1. Stress!
Jede Berührung bedeutet enormen Stress für die Tiere, ein raussetzen sowieso da neuer Lebensraum, etc. Stress schwächt das Immunsystem, Tiere mit geschwächtem Immunsystem sind anfälliger für Krankheiten, usw.

2. Lebensraum.
Wozu gestalten wir ein Terrarium mit einigermaßen optimalen Bedingungen? Ein beispiel, bei einer Bartagame herrschen bis zu 50°C im Terrarium, dann nimmt man sie plötzlich mal und setzt sie nach draußen (Zack, 20°C, völlig neue Temperatur, völlig neue Umgebung, je nach Sauberkeit des Terrariums eventuell noch Bakterien o.Ä., mit denen das Tier konfrontiert wird).
Oder bei einem Tier mit hoher Luftfeuchtigkeit: Zack, es wird kalt und trocken.

Da kann man keinem Erzählen dass das nicht schädlich ist. Natürlich sagt niemand was gegen mal kurz rausnehmen und wiegen, aber mit "Tiere zum rausnehmen" sollte man garnicht erst anfangen, da würde ich mal auf Hund, Katze o.Ä. verweisen, dann hat man im Bereich Terraristik nichts zu suchen.

Das soll keine Beleidgung sein, mir gehts lediglich um das Wohl der Tiere.

Liebe Grüße
Patricia
 
Thema:

Welche Echse ist die Richtige für uns?

Welche Echse ist die Richtige für uns? - Ähnliche Themen

Steckbrief: Bartagame: Die Bartagame stammt ursprünglich aus Australien. Damit sie sich auch in der Heimtierhaltung wohl fühlt, gilt es einiges zu beachten. Unser...
Steckbrief: Leopardgecko: Artname und Unterarten Leopardgecko, oder Pakistanischer Fettschwanzgecko (Eublepharis macularius) Unterarten: Eublepharis macularius afghanicus...
Winterruhe bei Leoparden-Gecko? Ich möchte mir gern einen als Familienmitglied "einladen".: Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Leoparden-Gecko als 1. tierisches Familienmitglied in die Wohnung zu holen (wir leben zu zweit, haben noch...
Anfänger sucht ein tagaktiven Terrarienbewohner für sich: Ich habe ein Terrarium mit den Maßen: 130läng x 43tiefe x 80höhe und ich suche einen tagaktiven Bewohner dafür. Am liebsten einen Wüstenbewohner...
Suche nach dem richtigen Tier für mich :): Hi auch, Hallo und Guten Abend :D "Endlich mal wieder Frischfleisch!" werden sich viele hier wohl denken - zurecht - denn ich verbringe grad erst...
Oben