Gutes Futter/barf = weniger Kot?

Diskutiere Gutes Futter/barf = weniger Kot? im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Ich weiß nicht, ob dies Theme nu zu Ernährung oder doch eher Gesundheit zählt, betrifft nämlich eig. irgendwie beides. Also seit ein paar Tagen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, ob dies Theme nu zu Ernährung oder doch eher Gesundheit zählt, betrifft nämlich eig. irgendwie beides.

Also seit ein paar Tagen ist das KaKlo beim saubermachen immer fast leer, es wird normal reingepullert und auch Häufchen gemacht, aber es ist soooo wenig geworden.

Zur Vorgeschichte:
Destiny hatte etwas Durchfall, ihr bekam erst die Malzpastete und kurz danach das Bozita-Futter nicht.
Natürlich habe ich beides sofort wieder abgesetzt.
Damit sich ihr Magen-Darm-Trakt erholen kann gab es die letzten Tage nur gekochtes Huhn und Futter von Porta21 und almo (weil ist ja auch beides nur gekochtes Fleisch).
Zusätzlich gab es noch einen TL Heilmoor (Sanofor) ins Futter, um Destinys Magen
zu beruhigen.
Trofu gabs ja eh immer nur ein klein wenig (ca. 20g) abends zum knacksen, aber auch das habe ich ganz eingestellt und durch Trockenfleisch ersetzt.
(Momentan am beliebtesten, Straußennuggets, 100% Straußenfleisch getrocknet, geschreddert und in Nuggetform gepresst.
Wird von mir dann in mundliche Stückchen gehackt, da die Nuggets zu groß für die Katzen sind.)

Hat auch alles wundebar geklappt, der Durchfall ist inzwischen wieder weg und es geht ihr wieder prächtig.
Beide sind total fit, spielen, toben und machen viel Blödsinn.
Natürlich bekamen beide, Joy und Destiny diese Schonkostdiät, da ja eh immer aus einem Napf gefressen wird, auch wenn ich 2 dahinstelle, aber egal.

Seit ich aber diese Schonkostdiät gefüttert hab ist das KaKlo sehr leer geworden.
Also es sind noch normal Pipi-Boller drin, aber Kot findet man kaum noch.
Jede Miez macht nur ein kleines Häufchen pro Tag, vielleicht macht einmal eine 2 kleine Häufchen. Die Betonung liegt echt auf kleine Häufchen.

Ich hab ja schon öfter gelesen, dass die Kot-Mengen zurückgehen, wenn man frisches Fleisch etc. füttert, aber das gab es sonst bei uns ja auch, ist ja nu nix so besonderes.
Besonders ist nur, dass es die letzten Tage ausschließlich dieses Futter gab.
Sonst gabs noch Miamor und Animonda (Carny und Vom Feinsten).
Da habe ich pro Tag oft sehr viel mehr aus dem KaKlo gefischt, morgens Pipi und Kot und abends nochmal.

Liegt das nu echt nur am Futter oder fehlt ihnen jetzt gesundheitlich noch was anderes?
Wie gesagt, augenscheinlich find ich sehen die zwei gesund aus, und verhalten sich auch so.
Will ja aber nicht, dass ich da nachher doch ne Krankheit übersehe und ihnen am Ende noch Schade.

Aber wenn es tatsächlich nur daran liegt, dass sie ausschließlich sehr gutes Futter bekamen, dann wäre das jetzt für mich echt ne Überlegung Animonda und Miamor gar nicht mehr zu füttern, vom TroFu mal ganz abgesehen, das ja eh nicht soooo gesund ist, sondern mich nur noch auf die sehr hochwertigen Futtersorten zu beziehen, bzw. mich doch mal sehr eingehend mit dem Thema barfen zu beschäftigen.
Wenn ich sehe wie wenig von dem jetzigen Futter wieder rauskommt und wieviel von anderem Futter wieder rauskam.
 
16.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Nina, doch das liegt wirklich am Futter. Wenn's bei meinen am WE Rohfleisch gibt finde ich zwar die üblichen Pipi-Böller im Klo, aber dazu nur winzige, kompakte Würstchen - und die auch nicht so oft wie bei Dosenfutter. Gebarfte Katzen setzen tatsächlich nur etwa alle 1 1/2 Tage Kot ab - und dann eben auch nur kleine Würstchen. Der Magen braucht länger zum Verdauen - er verarbeitet eben wirklich, und schickt nicht den ganzen Müll direkt wieder nach draußen.
 
MiniTiger

MiniTiger

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
Meine zwei bekommen gutes Mittelklassefutter ( Lux, Schmusy usw.) und abends ab und zu mal eine Portion Fleisch. Sie machen auch nur einmal am Tag ein kleines Häufchen.
 
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Gutes Thema,denn das habe ich mich auch schon soooo oft gefragt!Mir ist auch schon aufgefallen das sie wenig Kot absetzen wenn sie frisches Fleisch oder sowas bekommen.
Krass finde ich,das gebarfte Katzen nur alle 1 1/2 Tage Kot absetzen und dann auch noch sehr wenig.Aber irgendwie ja logisch,ne?
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Krass finde ich,das gebarfte Katzen nur alle 1 1/2 Tage Kot absetzen und dann auch noch sehr wenig.Aber irgendwie ja logisch,ne?
Ja, ist schon logisch, aber ich finde es dann doch sehr erschreckend, dass meine beiden, wenn sie hauptsächlich Animonda und Miamor gefressen haben dreimal soviel Kot absetzten, wie jetzt nach nur ein paar Tagen "nur Fleisch" (wie gesagt, gab Almo und Porta noch).
Wenn ich dann so überlege, was dann doch auch für vieles unverwertbares Zeugs in den guten Mittelklassefuttern drin sein muss :?

Ich habe für mich beschlossen, das langfristig nicht mehr zu geben.
Sie werden dann Teilgebarft (bis 50%) und bekommen dann noch hochwertiges NaFu (Porta, Petnatur, Auenland etc.)
Mal testen was sie davon mögen und was nicht.

Habe im Internet eine Pulvermischung gefunden, die zum Einstieg sehr empfehlenswert ist, da man sie nur mit Fleisch, Leber und Wasser anrühren muss.
Als Einstieg und um die Katzen langsam daran zu gewöhnen ist das perfekt.
Langfristig will ich dann lieber mit natürlichen Suppis arbeiten, und evtl das Barfen dann auf 70% erhöhnen.

Wie gesagt langfristig gedacht :D.
Erstmal teste ich jetzt in Ruhe welche NaFu-Sorten sie mögen und vertragen, dann erst wird mit barfen angefangen (von den 20% ohne Suppis mal abgesehen, die gibts natürlich weiterhin).
Aber das ich das mache steht fest, so gut wie meinen Katzen das frische Futter getan hat, war das Ansporn genug für mich.
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
je mehr die katze verwerten kann, desto weniger scheidet sie aus. je kleiner und seltener die haeufchen werden, desto besser ist das futter...
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Nur zur Sicherheit: dir ist klar, dass das Trockenfleisch zu den 20% dazuzählt und du die Tatsache, dass es eben trocken ist, quasi wieder zurückrechnen musst?
Caterina
Jip, ist mir klar. ;)
Drum wird ja jetzt vorerst alles nochmal wieder auf "normal" gestellt.
Jetzt wo es Destiny wieder besser geht gibts also auch wieder nen EL Trofu abends, ab und an dann Trockenfleisch oder am We was frisches zum kauen.
Solange bis ich weiß welches NaFu sie bevorzugen und ich mich sicher fühle die zwei über die 20% pur zu füttern.
Außerdem hab ich ja noch soviel Futter hier stehen, kann das ja nicht alles verschenken :D

Das passiert hier ja nicht von heute auf morgen.
Nene, das muss schon überlegt sein und Hand und Fuß haben, sonst schade ich denen am Ende mehr, als dass ich ihnen was gutes tue.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich kann ja nur von meinem Hund reden, aber warum sollte es bei Katzen anders sein ;)
Seit mein Hund gebarft wird macht er nur noch ein winziges Häufchen am Tag (in den ersten 2-3 Wochen nach der Umstellung gabs aber auch mal Durchfall).

Vorher hatte ich auch so mittelprächtiges TroFu da machte er meistens 2 Häufchen am Tag (aber jedes davon war doppelt so groß wie seine jetzigen :shock:)

Und das obwohl er vom TroFu nur 200g am Tag bekam und jetzt beim Barfen 350 - 400 Gramm Fleisch (ok, da muss man natürlich den Wasseranteil bedenken).

Ich denke der geringere "Output" liegt einfach daran, dass das Verdauungssystem eines Fleischfressers mit Fleisch einfach am meisten anfangen kann und auch "bessere" Fertigfuttersorten ja doch viel Getreide oder "Nebenprodukte" enthalten (sonst wäre der Kotabsatz ja gleich hoch)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gutes Futter/barf = weniger Kot?

Gutes Futter/barf = weniger Kot? - Ähnliche Themen

  • Gutes Futter

    Gutes Futter: Hallo, Ich habe mir vor ein paar Tagen eine 11 jährige Katze geholt! Das Futter , das mir ihre Besitzer mitgegeben haben verträgt sie nicht so...
  • Suche gutes Trockenfutter!

    Suche gutes Trockenfutter!: Hallo ihr Lieben, seit geraumer Zeit hatte mein kleiner Stubentiger Zahnbelag, ein leicht gerötetes Zahnfleisch und nicht mehr so richtig Lust...
  • welches Futter ist gut für Main Coon.

    welches Futter ist gut für Main Coon.: welches Futter ist gut für Main Coon? MFG
  • Gutes Katzenfutter

    Gutes Katzenfutter: Hallo, Foris. :) Ich spende ab und zu mal für das Tierheim. Das sind meistens Futterspenden und ich bezahle sie auch manchmal von meinem...
  • Vet -Concept ... gutes Futter???

    Vet -Concept ... gutes Futter???: Hallo, wollte mal fragen: Kennt jemand von Euch Vet Concept? Hat mir eine Bekannte empfohlen. Habs mal bestellt und ausprobiert. Meine Katzen...
  • Vet -Concept ... gutes Futter??? - Ähnliche Themen

  • Gutes Futter

    Gutes Futter: Hallo, Ich habe mir vor ein paar Tagen eine 11 jährige Katze geholt! Das Futter , das mir ihre Besitzer mitgegeben haben verträgt sie nicht so...
  • Suche gutes Trockenfutter!

    Suche gutes Trockenfutter!: Hallo ihr Lieben, seit geraumer Zeit hatte mein kleiner Stubentiger Zahnbelag, ein leicht gerötetes Zahnfleisch und nicht mehr so richtig Lust...
  • welches Futter ist gut für Main Coon.

    welches Futter ist gut für Main Coon.: welches Futter ist gut für Main Coon? MFG
  • Gutes Katzenfutter

    Gutes Katzenfutter: Hallo, Foris. :) Ich spende ab und zu mal für das Tierheim. Das sind meistens Futterspenden und ich bezahle sie auch manchmal von meinem...
  • Vet -Concept ... gutes Futter???

    Vet -Concept ... gutes Futter???: Hallo, wollte mal fragen: Kennt jemand von Euch Vet Concept? Hat mir eine Bekannte empfohlen. Habs mal bestellt und ausprobiert. Meine Katzen...