Vogelsand schädlich für alle Vögel !!!!

Diskutiere Vogelsand schädlich für alle Vögel !!!! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, möchte hier mal was erwähnen was ich vor einiger Zeit durch eine Bekannte erfahren habe und als ziemlich wichtig ansehe ! Der Vogelsand an...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.444
Reaktionen
0
Hallo, möchte hier mal was erwähnen was ich vor einiger Zeit durch eine Bekannte erfahren habe und als ziemlich wichtig ansehe !
Der Vogelsand an sich soll sogar sehr schädlich für alle Vögel sein da er bei der aufnahme, was
ja automatisch passiert wenn Gritt rausgepickt wird , zum Teil mitverschluckt wird und der wohl die Arterien verstopt und nicht gut für die Knochen ist das wurde selbst von einer Tierärztin bestätigt, also im Grunde ist der Sand nur Geldmacherrei und tut unsren kleinen Flugratten gar nicht gut, seit dem verwende ich als Unterboden nur noch Buchholzgranulat oder Natur -Holzstreu ,das sind so grosse rundliche gepresste bröckchen die nicht fliegen und Feuchtigkeit gut aufsaugen das macht ausserdem weniger Dreck und die Vögel spielen sogar sau gern damit und dadrüber verteil ich immer noch wiesenheu welches man auch für Meerschweinchen oder Kaninchen verwendet ! Und natürlich sollte man dann den Grit seperat anbieten !

nur mal so als tipp ;)
 
16.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Vogelführer geschaut? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
R

--Romy--

Registriert seit
04.09.2008
Beiträge
135
Reaktionen
0
Ich habe wiederum gelesen, dass Vögel vermehrt Grit und Sand aufnehmen, wenn sie bereits die ersten anzeichen einer Erkrankung haben. Dadurch gelangt dann vermehrt Sand in den Magen des Vogels und deshalb wird dann immer wieder behauptet, dass eine Kropfentzündung oder andere Krankheiten durch diesen verursacht werden. Ein gesunder Vogel hingegen, wird immer nur den benötigten Bedarf abdecken. Somit wäre die Diagnose, dass Vogelsand schädlich ist, auch nur ein Trugschluss.

Wir verwenden Seit vielen Jahren Vogelsand. Es gibt schließlich auch grobkörnigen, bei dem das Risiko des Verschluckens verringert wird.


Hier noch ein interessanter Auszug von der Seite www.birds-online.de:


Wer diese Ratschläge befolgt und konsequent darauf verzichtet, seinen Vögeln Sand und Grit anzubieten, mag dadurch zwar die Entstehung eines Sandmagens verhindern. Allerdings riskiert er, dass seine Tiere an schweren Verdauungsstörungen zu leiden beginnen, die mit der Zeit tödlich verlaufen. Wellensittiche und andere Vögel benötigen kleine Magensteine, also Grit und/oder Sand, um ihre Nahrung zu verdauen. Besteht für sie keine Möglichkeit, solche Steinchen aufzunehmen, führt dies auf die Dauer unweigerlich zu schweren Erkrankungen des Muskelmagens und damit zu lebensbedrohlichen Verdauungsstörungen.
Anstatt blindlings auf die oben geschilderten Warnhinweise zu vertrauen, sollte man das Thema "Sandmagen" lieber einmal grundlegend überdenken und sachlich betrachten. Hierfür hilft ein Blick auf das Verhalten wild lebender Wellensittiche in ihrer australischen Heimat. Außerdem sollte man sich vor Augen führen, welche Selbsthilfemaßnahmen ein Vogel instinktiv ergreift, wenn er spürt, dass sein Verdauungsapparat nicht reibungsfrei arbeitet.
Woran es ein Vogel feststellt, dass seine Verdauung nicht optimal funktioniert, darüber können wir nur spekulieren. Da Vögel als empfindsame Lebewesen sehr wahrscheinlich dazu in der Lage sind, Schmerzen und Unwohlsein zu spüren, signalisiert ihnen vermutlich ein Druckgefühl oder ein "Magengrummeln", dass ihre Verdauung gestört ist. Befinden sich zu wenige Magensteine in ihrem Drüsenmagen, liegt ihnen die Nahrung sicherlich ähnlich "schwer im Magen" wie uns Menschen zu fettiges Essen. Ihr Instinkt sagt den Vögeln, dass sie sich Linderung verschaffen können, indem sie die Verdauung unterstützen - und dazu benötigen sie Magensteine. Folglich werden die Tiere instinktiv Grit und/oder Sand schlucken, um sich selbst zu helfen.
Leider weiß ein Vogel nicht, ob ihm tatsächlich einfach nur Magensteine fehlen oder ob sich in seinem Verdauungstrakt ein Krankheitserreger ausgebreitet hat. Aller Wahrscheinlichkeit nach verursachen die meisten Magen-Darm-Erkrankungen ähnliche unangenehme Empfindungen wie "schwer im Magen" liegende Nahrung. Aus diesem Grunde nehmen Vögel, die zum Beispiel an einer Pilzinfektion oder einer bakteriellen Infektion des Verdauungstraktes (Kropf, Magen, Darm) leiden, meist vermehrt Sand und/oder Grit auf. Das bedeutet im Umkehrschluss: Nicht der Grit und der Sand führen zum Sandmagen, denn ein gesunder Vogel, der kein unangenehmes "Bauchgefühl" verspürt, wird wohl eher nicht zu viele Magensteine in sich hinein schlingen, denn das widerspräche seinem natürlichen Instinkt, nur so viele Steinchen wie nötig zu schlucken. Warum aber wird so häufig behauptet, dass Sand und Grit einen Vogel krank werden lassen können? Ganz einfach: Hier werden Ursache und Wirkung verwechselt. Nicht der Sand und der Grit sind die eigentliche Ursache, sie sind die Wirkung und lenken sehr häufig den Blick von dem ab, was den Vogel in Wahrheit krank macht! Dies können neben Bakterien und Pilzen auch verschluckte Fremdkörper, Parasiten wie Spulwürmer oder Trichomonaden, Vergiftungen oder Tumorerkrankungen sein.
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Ich bin kein Freund von Vogelsand, halte diese "Vogelsandverteufelung" (verbreitete Lehrmeinung in den USA) allerdings auch für etwas übertrieben. Ich habe ja in dem anderem Thema schon etwas dazu geschrieben, der Einfachkeit halber kopier ich es noch mal hier hin ;)

In die Arterien kommt der Sand eher nicht, das wäre anatomisch ein bisschen schwierig ;)
Aber das eine übermäßige Sandaufnahme durchaus schädlich sein kann, stimmt. Allerdings nehmen die meisten Wellis nicht übermäßig Sand auf, Sandfressen ist eher ein Zeichen von Krankheiten im Magen-Darm-Bereich.
Die beim picken "versehentlich" aufgenommenen Sandkörnchen sehe ich nicht als so schlimm an, schließlich leben wildlebende Wellis nicht auch nicht in einer sandfreien Umwelt, und ein gesunder Vogelkörper kann ein bisschen Sand im Verdauungstrakt auch problemlos verkraften. Haut sich ein kranker Welli aus Unwohlsein allerdings den Magen mit Sand voll, kann das die bereits bestehende Krankheit durchaus verschlimmern.

Mit dem Text auf Birds Online bin ich nicht ganz einer Meinung, da ein Sandmagen, egal ob durch vermehrtes Sandfressen wegen einer Krankheit entstanden oder nicht, nicht völlig harmlos ist. Also, der Sand ist zwar nicht die Ursache für die Krankheit, aber er kann sie zusätzlich verschlimmern!
Und Sand ist auch nicht wirklich geeignet die Nahrung im Magen zu zerkleinern. Man kann also ohne weiteres auf Sand verzichten, solange man unlöslichen Grit anbietet, der grobkörniger ist. Feinkörniger Sand kann verklumpen und führt eher zu "Verstopfungen" im Verdauungstrakt als grobkörnigerer Grit.
Beobachtet man stark vermehrtes Grit-Fressen sollte man zur Sicherheit auch kurzzeitig den Grit wegnehmen und zum TA gehen um die Ursache herauszufinden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vogelsand schädlich für alle Vögel !!!!

Vogelsand schädlich für alle Vögel !!!! - Ähnliche Themen

  • Was ist das für eine Art?

    Was ist das für eine Art?: Hey Leute. Vor einiger Zeit habe ich mir diesen Vogel + Weibchen (fotoscheu) gekauft. Leider habe ich den Namen dieser Art nicht mehr und wollte...
  • Sind Vögel für uns eine gute Idee und wenn ja, welche?

    Sind Vögel für uns eine gute Idee und wenn ja, welche?: Hallo an alle, Mein Mann und ich wollen uns gerne Haustiere anschaffen. Da uns für einen Hund ein bisschen die Zeit fehlt, ich sein Aquarium...
  • Was für ein Vogel ist das ?

    Was für ein Vogel ist das ?: Es scheint noch ein Jungtier zu sein da es am hinteren Bürzel noch 2-3 einzelne graue Daunen besitzt. Jetzt würde mich mal interessieren was genau...
  • Vögel für uns, welche?

    Vögel für uns, welche?: Hallo, habe mich heute bei euch angemeldet, da mir das Forum gut gefallen hat. Ich bzw wir haben da mal ne Frage. Wie solls auch anders sein;)...
  • Transporkarton für Vögel?!

    Transporkarton für Vögel?!: Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen.:) Ich bin auf der Suche nach günstigen Transportkartons für kleine Vögel. Keine...
  • Transporkarton für Vögel?! - Ähnliche Themen

  • Was ist das für eine Art?

    Was ist das für eine Art?: Hey Leute. Vor einiger Zeit habe ich mir diesen Vogel + Weibchen (fotoscheu) gekauft. Leider habe ich den Namen dieser Art nicht mehr und wollte...
  • Sind Vögel für uns eine gute Idee und wenn ja, welche?

    Sind Vögel für uns eine gute Idee und wenn ja, welche?: Hallo an alle, Mein Mann und ich wollen uns gerne Haustiere anschaffen. Da uns für einen Hund ein bisschen die Zeit fehlt, ich sein Aquarium...
  • Was für ein Vogel ist das ?

    Was für ein Vogel ist das ?: Es scheint noch ein Jungtier zu sein da es am hinteren Bürzel noch 2-3 einzelne graue Daunen besitzt. Jetzt würde mich mal interessieren was genau...
  • Vögel für uns, welche?

    Vögel für uns, welche?: Hallo, habe mich heute bei euch angemeldet, da mir das Forum gut gefallen hat. Ich bzw wir haben da mal ne Frage. Wie solls auch anders sein;)...
  • Transporkarton für Vögel?!

    Transporkarton für Vögel?!: Hallo zusammen, vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen.:) Ich bin auf der Suche nach günstigen Transportkartons für kleine Vögel. Keine...