Barfen - ich bin ungeeignet

Diskutiere Barfen - ich bin ungeeignet im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; ENDLICH mal gab es heute im Supermarkt portioniertes Kaninchen (bisher hab ich da nur einmal ein ganzes Kaninchen gesehen, und das konnte ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
ENDLICH mal gab es heute im Supermarkt portioniertes Kaninchen (bisher hab ich da nur einmal ein ganzes Kaninchen gesehen, und das konnte ich nicht nehmen, weil ich die Ohren gesehen hab - dachte ich). Nun, es ändert nix wenn ich die Ohren
nicht sehe - ich erkenne deutlich einen Kaninchenrücken, oder Kaninchenpfötchen - ich hatte es schon in der Hand, und - hab es wieder zurückgelegt. Sorry, schaff ich nicht. Genau so wie Lamm - sorry, schaff ich auch nicht... Es ist paradox, daß ich trotzdem Rind oder Schwein verfüttern kann (ich LIEBE Kühe!!), aber es ist nunmal so. Fertig, geht einfach nicht! *seufz* Ich kann nur das verfüttern, was ich selber auch esse - scheint mir... und da ist die Auswahl mit Geflügel, Rind (nicht Kalb!) und Schwein schon arg begrenzt...

War eine böse Erkenntnis heute, weil ich bisher eher so die Einstellung hatte "ist halt die Natur, Mäuse, Vögel, etc. sind auch süß und werden halt trotzdem von Katzen gefressen" -aber ... ich schaff es nicht!
 
17.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Barfen - ich bin ungeeignet . Dort wird jeder fündig!
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Hehe...ich habe da fast gar keine Skrupel mehr und bin ein ziemlich gnadenloser Fleisch(fr)esser.
Grad die Babytiere schmecken besonders gut, Lamm, Ferkel, Kalb...
Zum Sommerfest dies Jahr bei meinen Eltern gab es Spanferkel, so ein richtiges ganzes Ferkel-Schwein, mit Rüsselchen und Schwänzchen überm Feuer.
Ich musste mich zwar am Anfang doch überwinden um hinzugehen und es anzusehen, aber dann war es ok.
Und es hat wirklich echt super lecker geschmeckt...

Ich spiele ja auch ernsthaft mit dem Gedanken meinen beiden Katzen mal so kleine gelbe flauschige Küken anzubieten, ob die sowas mögen...
Aber da hadert es dann doch in mir, wenn ich die durchschneiden müsste oder so...
 
Tierliebhaberin

Tierliebhaberin

Registriert seit
15.01.2008
Beiträge
1.851
Reaktionen
0
Das geht mir ganz genauso!Ich kann auch nur das verfüttern was ich auch esse!Und das ist bei mir eigentlich nur Geflügel :mrgreen: (grübel,wie krüsch)! Naja,meinen Katzen Rind und Schwein zu geben ist für mich auch noch in Ordnung.Aber Kaninchen oder so könnte ich auch nicht verfüttern.Ich hab es letztens mit Herz versucht (wie ich mich dabei angestellt habe,erwähne ich lieber nicht,sonst krieg ich hier noch eins auf´s Dach ;)),war mir aber auch nicht ganz geheuer und meinen Katzen hat es auch nicht allzu gut geschmeckt-Danke Katzen!!
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich kenn das vom Hund, ich hab auch wirklich ein Problem damit, wenn ich einmal im Monat das Fleisch für Ringo einkaufe.
Dann habe ich immer das Gefühl ich stünde in einem Schlachthof wenn ich in der Küche die Kehlköpfe und Herzen zerlege.
Ich stelle aber fest, das es mit der Zeit besser wird. Wenn Ringo einen ganzen Fisch verknuspert dann mag ich allerdings immer noch nicht so recht hinschauen (vor allem wenn er am Kopf angekommen ist *würg*).
Wenn ich gerade neu eingetütet habe und alles im Gefrierfach ist, dann fühle ich mich jedes mal als hätte ich da eine Leiche versteckt und gleich würde die Kripo klingeln :lol:

Bei den Kücken ist es glaube ich gar nicht so schlimm, denn die muss man nicht zerschneiden, sondern verfüttert sie ganz.
Ich hab neulich ein Video bei YouTube entdeckt und muss ehrlich sagen, ich finde es nicht sonderlich schlimm, irgendwie ekelt es mich mehr an, wenn der Hund seinen Fisch frisst, die Katze kommt mir da noch ganz manierlich vor :)
[ame]http://de.youtube.com/watch?v=C7Bs_mQPDak[/ame]
...und es scheint zu schmecken. Ich finde dieses Video wirklich nicht schlimm, aber sagt bescheid wenn ihr es zu eklig findet, dann nehm ich es natürlich wieder raus.
 
Yoshi

Yoshi

Registriert seit
26.05.2008
Beiträge
498
Reaktionen
0
Wer empfindlich ist, sollte den Ton ausschalten...:mrgreen:

Ich sollte das Video mal meinem Katerchen vorspielen, damit er weiß, was er soll. Ich muß ihm das Kücken nämlich noch zerlegen...
 
B

Blue_Angel

Guest
Mein erster Gedanke zum Video:

die Katze hat alles! aufgefressen. Weshalb wird dann immer so über die Nebenerzeugnissse im Nafu geschimpft? Es heisst immer federn, Schnäbel usw. gehören nicht ins Nafu.

:eusa_think:


Ansonsten gehts mir auch so, ich kauf und ess kein Ninchen, Lamm oder sowas. ganz schlimm finde ich Reh...

Im Nafu für Katzen allerdings stört mich Kaninchen nicht. Komisch.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Klar frißt die Katz' alles mit. Es schadet ihr auch nicht, es hat nur wenig Wert für sie. Wenn Du jetzt Nafu mit Nebenerzeugnissen hast kann es passieren, daß Du vielleicht 90 % Nebenerzeugnisse drin hast und nur 10 % Fleisch. Muß nicht sein, ist aber naheliegend, da das wertvolle Muskelfleisch eben teurer verkauft wird als der restliche Müll. Bei dem Küken hast Du eben andersrum 90 % Küken und höchstens 10 % Federn, Krallen und Schnäbel.
 
Yoshi

Yoshi

Registriert seit
26.05.2008
Beiträge
498
Reaktionen
0
@Audrey
Dann kannst du ja Gourmet-barfen!
Kaufe einfach Fleisch, dass relativ unkenntlich ist, wie Entenbrust, Lammrücken,
Du wirst dann unser *** Drei-Sterne-Barfer :D
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey,

Ohhhh, Audrey Knuddl..

Ich musste letzte Woche Kaninchen verkaufen.Keiner fasst es an, bei uns. Ausser ich!
Wo ich doch 2 kleine Ninis im Stall sitzen hab. rooofl.
War ein komisches Gefühl,aber Augen zu und durch.

Habt ihr kein Metzger in der Nähe,der dir alles zerlegen kann und du es nur noch geben musst?
Ist dann evtl teurer,aber wäre das nichts?


Ach, je mehr ich sehe und lese,wie toll Katzen will, will ich immer mehr zwei Stubentiger aufnehmen, rooofl..
Fleisch könnte ich verfüttern,aber Küken mit Fell?
Hmmmm, würde mir schwer fallen..

Und das, obwohl ich in einer Metzgerei arbeite und täglich damit zu tun habe..
 
B

Blue_Angel

Guest
Muss eine Katze denn verschiedene Fleischsorten bekommen? Meine bekommen eigentlich nur Rind und Huhn, also roh.

Bei Dosenfutter ist es wie gesagt nicht so schlimm für mich, wenn da Ninchen oder Ente mit drauf steht.
 
MiniTiger

MiniTiger

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ich mache es mir bei Rohfleisch ziemlich einfach. Mein Bruder ist Fleischer/ Metzger und von ihm lasse ich mir das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Ich brauche es den Katzen dann nur noch zu geben.
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Ich platz nochmal hier rein

Was bekommen eure Tiger denn? Darf man alles verfüttern? Rind? Schwein?
Und wie viel am Tag?


Hilfe, ich bekomme immer mehr Lust auf kleine Tiger..
Ich sollte sofort aus dem Katzenbereich gehen..
hiiilfeee
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Oh Burani, mit Deinem Job bist Du ja wirklich zum Barfen prädestiniert :)

Also wenn Du wirklich barfen willst mußt Du supplementieren, dazu mußt Du viel lesen und rechnen und lernen - ich hab's noch nicht ganz raus bzw. trau mich noch nicht.

Bis zu 20 % der normalen Nahrung kannst Du aber Rohfleisch einfach so geben (also z.B. 2 Mahlzeiten die Woche). Du kannst eigentlich alles an Fleisch geben - nur Schwein sollte 30 Tage eingefroren gewesen sein. Wieviel kommt dann auch auf die Größe der Katze an - meine kriegen bei einer Frischfleischmahlzeit je etwa 100-120 Gramm.
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
11.471
Reaktionen
0
Hey

oh,das klingt als erstes 'schlimmer' als es aussieht.
Hmm, Rechnen,lesen,lernen .... die Fleischerei...

Es passt alles...wuuuhuuu...
Na dann schau ich mich ma weiter um..
 
Lanfear

Lanfear

Registriert seit
01.10.2008
Beiträge
815
Reaktionen
0
Ich bin glaub ich mittlerweile auch recht skrupellos.... Ich esse alles (auch wenn's noch so plüschig und niedlich ist! :mrgreen:) und würde wohl auch alles verfüttern...
Vielleicht liegt's daran, dass ich damit aufgewachsen bin. Mein Onkel ist Jäger, mein Opa war Schlachter und mein anderer Onkel eine eigene Metzgerei... Von daher gab es schon seit Kindertagen viel Getier... ;)

Erstaunlich, dass man ein Küken so komplett verfüttern kann... Dachte bisher, dass Knochen schädlich sind, wenn sie in den Magen gelangen (Verletzungsgefahr?). Oder sind die Knochen noch zu klein bzw. weich?
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.044
Reaktionen
30
Erstaunlich, dass man ein Küken so komplett verfüttern kann... Dachte bisher, dass Knochen schädlich sind, wenn sie in den Magen gelangen (Verletzungsgefahr?). Oder sind die Knochen noch zu klein bzw. weich?
Na was macht denn die Katze, die draußen einen Vogel oder eine Maus fängt (und diese einem nicht als Präsent vor die Tür legt ;))? Genau - sie frißt ihn/sie. Mit Haut, Haaren/Federn - und Knochen! Das wird von der Katze nicht filetiert ;)
Ungekochte, also rohe, Knochen sind ungefährlich, weil sie tatsächlich weich sind - die splittern nicht. Nur gekochte Knochen sind gefährlich.

Ansonsten hast Du völlig recht - es hat ganz sicher viel damit zu tun, wie man aufgewachsen ist. Und ich bin eben nur mit Rind, Schwein, Geflügel und Fisch aufgewachsen...

@ Blue Angel: wenn man wirklich barft sollte man möglichst abwechslungsreich füttern. Wenn man nur zwischendrin mal Fleisch gibt kann es auch ausschließlich Rind oder ausschließlich Huhn sein. Ich aber überlege mir ja, ganz umzusteigen - und da Lilly schonmal kein Rind mag, ist grad bei ihr die Auswahl halt schon deutlich eingeschränkt... ohne meine eigene Überempfindlichkeit...
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ist barfen bei Katzen eigentlich schwieriger?

Ich gestehe nämlich, ich rechne für meinen Hund nicht alles aufs Gramm aus, ich schaue das ich abwechslungsreich Füttere und das sein Hauptbedarf gedeckt ist.

Es gibt ja auch das Prey-Modell nach dem überhaupt nicht supplimentiert wird, sondern nach Möglichkeit nur ganze Tiere verfüttert werden (Kücken, Hühner, Mäuse, Ratten, Kaninchen, Lamm etc) dadurch entfällt dann das Supplimentieren mit Obst und Gemüse.

Die Tagesküken die man zum Verfüttern bestellen kann kommen in der Regel aus der Legehennen Zucht.
Nachdem die Kücken dort geschlüpft sind werden sie nach Männchen und Weibchen getrennt.
Da man die Hähne für die Eierproduktion ja nicht gebrauchen kann werden sie sofort durch Schredder, Gas oder Einfrieren getötet.
Die toten Küken landen dann zur Fütterung in Zoos, oder werden zu Eiweißmehl weiterverarbeitet das sich dann wiederum auch in vielen Fertigfuttersorten wiederfindet (nur da sind die Küken dann leider gekocht, gemahlen und gepresst).
Was sich ansonsten von den Küken nicht weiterverarbeiten lässt wird verbrannt.
Ich finde, wenn die Küken helfen unsere Lieblinge zuhause gesund zu ernähren war ihr Tod (den wir wohl in Kauf nehmen müssen, wenn wir weiterhin Eier essen wollen) wenigstens nicht ganz so sinnlos, als wenn sie am Ende verbrannt werden.
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Gott sei Dank esse ich nur meine eigenen Eier und Huhn / Hähnchen esse ich nicht mehr (meine geht gar nicht) und wenn ich sehe, das innerhalb von 30 Tagen, so ein Tier schlachtreif ist, aber artgerechte groß gezogene Küken eigentlich in 30 Tagen die Größe einer Amsel, vielleicht etwas größer, noch Babyflaum haben, was bekommen die Tiere zu fressen....
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Da hast du leider Recht und das ist auch der Grund, warum ich auf Geflügelfleisch verzichte und nur Bio-Eier kaufe.
Aber dennoch sind ja überall (Batterie) Eier drin, in Keksen, Kuchen, (Eier) Nudeln, etc
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Barfen - ich bin ungeeignet

Barfen - ich bin ungeeignet - Ähnliche Themen

  • Barfen bei älteren Katzen

    Barfen bei älteren Katzen: Hallo, ich habe mich jetzt mal etwas mit dem Thema barfen auseinandergesetzt und habe gemerkt das viele darauf „schwören“! Mir ist zu Ohren...
  • Wie Barfe ich richtig

    Wie Barfe ich richtig: Hallöle, wir wollen ja dass unsere Katzen sich ans Barfen gewöhnen, was bei dem Merlin kein Problem zu sein schein, aber bei den beiden anderen...
  • BARF für Ferdl?

    BARF für Ferdl?: Also.. Ferdl tut sich ja mit dem Fressen immer schwerer. Klar, es war die letzten Tage sehr heiß, da war es auch früher normal, das immer was...
  • Barf oder einfach Nassfutter? :)

    Barf oder einfach Nassfutter? :): Hall Hallo :) Ich wollte mich mal erkundigen wie ihr so eure Katzen ernährt! In den meisten Trocken und Nassfutter ist ja mehr Getreide etc. Als...
  • Barfen

    Barfen: Hallo, ich überlege meinen beiden Katzen BARF zu füttern. Kennt sich da jemand aus? Würde gerne wissen, was ich da füttern muss und wieviel...
  • Barfen - Ähnliche Themen

  • Barfen bei älteren Katzen

    Barfen bei älteren Katzen: Hallo, ich habe mich jetzt mal etwas mit dem Thema barfen auseinandergesetzt und habe gemerkt das viele darauf „schwören“! Mir ist zu Ohren...
  • Wie Barfe ich richtig

    Wie Barfe ich richtig: Hallöle, wir wollen ja dass unsere Katzen sich ans Barfen gewöhnen, was bei dem Merlin kein Problem zu sein schein, aber bei den beiden anderen...
  • BARF für Ferdl?

    BARF für Ferdl?: Also.. Ferdl tut sich ja mit dem Fressen immer schwerer. Klar, es war die letzten Tage sehr heiß, da war es auch früher normal, das immer was...
  • Barf oder einfach Nassfutter? :)

    Barf oder einfach Nassfutter? :): Hall Hallo :) Ich wollte mich mal erkundigen wie ihr so eure Katzen ernährt! In den meisten Trocken und Nassfutter ist ja mehr Getreide etc. Als...
  • Barfen

    Barfen: Hallo, ich überlege meinen beiden Katzen BARF zu füttern. Kennt sich da jemand aus? Würde gerne wissen, was ich da füttern muss und wieviel...