verrichtet sein Geschäft im Zwinger

Diskutiere verrichtet sein Geschäft im Zwinger im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Zusammen! Meine 10 Wochen alte Berner Sennenhündinn wurde bei ihren Züchter in einer großen Wohnung gehalten und auf Zeitungspapier...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

dana08

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Zusammen! Meine 10 Wochen alte Berner Sennenhündinn wurde bei ihren Züchter in einer großen Wohnung gehalten und auf Zeitungspapier trainiert. 2-3 mal passiert es noch in der Wohnung
ok. Aber immer wenn sie in ihrer Absperrung im Flur ist, pinckelt sie ihren Schlafplatz an. (der versperrt ist). In der Nacht schläft sie von 2300Uhr bis 0600 Uhr ohne Problem durch.
Hat sie Angst alleine bleiben zu müssen? Wir wollen sie gewöhnen das sie einige Stunden alleine bleiben soll ca. 3-4 Stunden. Begonnen haben wir mit 5 minuten und sind jetzt bei 20 Minuten.
Mehrmals im Tag gehn wir spielen, gassi, usw.
Sonst geht sie brav nach draußen und meldet sich auch.
 
19.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
E

ELTON

Guest
Hallo dana und herzlich Willkommen hier im Forum.
Also,
sie pullert in die Bude,wenn sie in der Absperrung ist.Was ist das für eine Sperre,wieviel Platz hat sie und macht sie das wenn ihr da seid oder in eurer "Abwesentheit" ?
 
x princesz x

x princesz x

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
206
Reaktionen
0
warum sperrst du den kleinen den weg!?
o.ô
 
D

dana08

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo
der Zwinger ist so groß wie eine Kindergitterbett. Sie muss lernen alleine zu beiben.
Gestern habe ich eine Transportbox probiert, sie ist freiwillig hineingegangen aber sofort auf ihre Decke der Mutter genässt. Komisch oder? ansonsten ist sie brav und schon ganz gut Stubenrein.
Heute haben wir sie wieder in der Früh in das Kindergitterbett gesperrt, damit sie weis dass sie beim essen nichts verloren hat.
wieder eingenässt.
danke für das herzliche Willkommen.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen,
ich würde das ganze etwas langsamer angehen, deine Hündin ist ja gerade mal 10 Wochen! Länger als 15 Minuten würde ich sie wirklich noch nicht einsperren. Ist ja klar, das sie das alleine bleiben lernen muss, aber sie ist ja noch ziemlich jung. Und ein die Grösse eines Kinderbetts finde ich eigentlich ziemlich klein.
Ich würde dir vorschlagen, das du sie erst in den "Zwinger" tust nach dem du mit ihr Draußen warst, sie sich gelöst und ein bisschen getobt hat. Dann ist sie von ganz allein ruhiger.

Heute haben wir sie wieder in der Früh in das Kindergitterbett gesperrt, damit sie weis dass sie beim essen nichts verloren hat.
Das wird wohl eher das Gegenteil bewirken. Dein Hund kann nichts lernen indem du ihn einfach wegsperrst. ;) Dann musst du das ja in Zukunft immer machen und das ist ja nicht das Ziel? Du musst das ganz einfach mit ihm üben. Wegsperren hilft da nicht.
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Grundsätzlich ist dein Vorhaben nicht zu beführworten, der Platz ist zu klein und du darfst einen Hund nicht auf dieser Minifläche halten, der Hund muss mindesenst 4² zur Verfügung haben !
 
E

ELTON

Guest
Das wegsperren,damit der der Hund dies das und jenes nicht macht,bringt gar nichts.Der Hund muß ja wissen,was er nicht machen soll.
Mit dieser Methode bewirkt ihr nur,so wie Fini es schon sagte ,genau das Gegenteil.
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Zitat Tierschutzverordnung:
1. dem Hund entsprechend seiner Widerristhöhe folgende uneingeschränkt benutzbare Bodenfläche zur Verfügung stehen, wobei die Länge jeder Seite mindestens der doppelten Körperlänge des Hundes entsprechen muss und keine Seite kürzer als zwei Meter sein darf:
Widerristhöhe cm /Bodenfläche
bis 50 Mindestens 6 m²
über 50 bis 65 Mindestens 8m²
über 65 Mindestens 10 m²
(1) Ein Hund darf nur in Räumen gehalten werden, bei denen der Einfall von natürlichem Tageslicht sichergestellt ist. Die Fläche der Öffnungen für das Tageslicht muss bei der Haltung in Räumen, die nach ihrer Zweckbestimmung nicht dem Aufenthalt von Menschen dienen, grundsätzlich mindestens ein Achtel der Bodenfläche betragen. Satz 2 gilt nicht, wenn dem Hund ständig ein Auslauf ins Freie zur Verfügung steht. Bei geringem Tageslichteinfall sind die Räume entsprechend dem natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus zusätzlich zu beleuchten. In den Räumen muss eine ausreichende Frischluftversorgung sichergestellt sein.

(2) Ein Hund darf in Räumen, die nach ihrer Zweckbestimmung nicht dem Aufenthalt von Menschen dienen, nur dann gehalten werden, wenn die benutzbare Bodenfläche den Anforderungen des § 6 Abs. 2 entspricht.

(3) Ein Hund darf in nicht beheizbaren Räumen nur gehalten werden, wenn
1. diese mit einer Schutzhütte nach § 4 Abs. 2 oder einem trockenen Liegeplatz, der ausreichend Schutz vor Luftzug und Kälte bietet, ausgestattet sind und
2. außerhalb der Schutzhütte nach Nummer 1 ein wärmegedämmter Liegebereich zur Verfügung steht.
Quelle: Tierschutz Hundeverordnung
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
der Zwinger ist so groß wie eine Kindergitterbett.
Um gottes Willen, ihr wollt doch nicht ernsthaft in der Zeit eurer Abwesenheit den Hund da reinsperren?

Sag ich nix dagegen, aber es muss auch langsam und richtig gelernt werden!
Tips haste dazu ja schon bekommen!

Heute haben wir sie wieder in der Früh in das Kindergitterbett gesperrt, damit sie weis dass sie beim essen nichts verloren hat.
Tschuldigung... aber ich glaub Du müsstest Dich noch sehr gut hier durchs Forum lesen... also sowas macht man auch nicht, ihr grenzt den Hund zuviel aus, der weiß ja gar nicht was er falsch macht, er sieht das Kinderbett (ohschreck) als ne Bestrafung an, der Hund kann doch nicht bestraft werden, weil ihr essen wollt.

Beachte Bitte die Zitate von Dogman!

Wir sind hier auch alle irgendwann mal ganz am Anfang gewesen was die Hundehaltung angeht, deswegen nimm bitte die wirklich gutgemeinten Tips an, und versuch an der Situation was zu ändern!
 
x princesz x

x princesz x

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
206
Reaktionen
0
huhu <3

woah ... ich find das hoert sich total häftig an,dass du deine kleine wegsperrst :shock:

  1. <LI style="MARGIN: 0pt">Mein Leben dauert 10 bis 15 Jahre. Jede Trennung von Dir wird für mich Leiden bedeuten. Bedenke es, ehe Du mich anschaffst.
  2. Gib mir Zeit, zu verstehen, was Du von mir verlangst.
  3. Pflanze Vertrauen in mich - ich lebe davon.
  4. Zürne mir nie lange und sperre mich zur Strafe nicht ein! Du hast Deine Arbeit, Dein Vergnügen und Deine Freunde - ich hab nur Dich.
  5. Sprich manchmal mit mir. Wenn ich auch Deine Worte nicht verstehe, so doch die Stimme, die sich an mich wendet.
  6. Wisse, wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse es nie.
  7. Bedenke, ehe du mich schlägst, dass meine Kiefer mit Leichtigkeit die Knöchelchen Deiner Hand zerquetschen könnte, dass ich aber keinen Gebrauch von Ihnen mache.
  8. Ehe Du mich bei der Arbeit "unwillig" schiltst, "bockig" oder "faul", bedenke: Vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz.
  9. Kümmere Dich um mich, wenn ich alt werde - auch Du wirst einmal alt sein.
  10. Geh' jeden schweren Gang mit mir. Sage nie: "Ich kann sowas nicht sehen" oder "Es soll in meiner Abwesenheit geschehen".

    Alles ist leichter für mich mit Dir.
Das habe ich von einer Hompage Kopiert ;)

Ich meine sie sperrt die kleine ja nicht zur strafe weg, aber.. irgendwie trotzdem blöd für den hund oder ? :eusa_eh:
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Vielleicht wurde hier das Prinzip des Zimmerkennels falsch verstanden.
Als Kennel kann man ja auch ein Laufgitter nehmen, oder eine Ecke des Zimmers abtrennen.
Aber es ist eben nur für nachts und der Welpe soll darin wohlbehütet schlafen, ohne das ihm was passieren kann währen seine Menschen schlafen.

So einen Kennel stellt man neben das Bett, damit man merkt wenn der Welpe nachts mal raus muss und gleich reagieren kann.

Wenn man Decken mit vertrautem Geruch in den Kennel legt und zum Einschlafen eine Hand rein hält wird der Welpe ihn auch mögen und abends gerne zum Schlafen hineingehen, schließlich hat so ein Kennel viel Ähnlichkeit mit einer Wurfkiste.

Aber ein Kennel dient keinesfalls als "Parkplatz" für tagsüber und wenn der Hund mal allein bleiben muss ( ich halte 20 min übrigens für zuviel für einen 10 Wochen alten Welpen), dann kann man den Platz auch eingrenzen indem man einfach die Türen der Zimmer zumacht in der Hund nicht alleine rein soll (die Küche wo der Mülleimer steht z.B.).
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Ein geschlossener Kennel ist auch kein Aufenthaltsplatz für die Nacht!
Als Kennel kann man ja auch ein Laufgitter nehmen, oder eine Ecke des Zimmers abtrennen.
wenn er den mindest Bewegungsfreiraum des hundes einschränkt, ist das unabhängig von der Tageszeit und zu unterlassen.
Anders ist es, wenn der Platz frei zugängig zur Verfügung gestellt wird und er sich dort ablegt.
 
x princesz x

x princesz x

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
206
Reaktionen
0
@briana:

meinst du damit das der hund das als strafe aufnimmt ? :(
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Hmm, nuja...der Gedanke eines Kennels ist ja nur dem Hund einen sichere Ruheplatz zuzuweisen der auch dafür sorgt, das der Kleine nicht unbemerkt in der Nacht irgendwelchen gefährlichen Blödsinn anstellt (aus dem gleichen Grund schlafen übrigens auch Kinder im Gitterbettchen ;)).
Ich habe es als meiner klein war wie gesagt nicht ausprobiert aber habe Bekannte die damit sehr gute Erfahrung gemacht haben.

wenn er den mindest bewegungsfreiraum des hundes einschränkt, ist das unabhängig von der Tageszeit und zu unterlassen.
Was ist wenn man ein kleines Schlafzimmer hat, das kleiner ist als der Platz der einem Hund laut Zwingerverordnung zur Verfügung stehen sollte, darf ich ihn dann über Nacht nicht mit ins Schlafzimmer nehmen und er muss alleine im größeren Wohnzimmer bleiben :eusa_think:.
Spaß beiseite :D, ich denke man kann die Zwingerordnung nicht einfach eins zu eins auf die Wohnungshaltung umlegen :)

Ich habe einen Kennel wie gesagt nicht selber ausprobiert, aber ich denke nicht das es Quälerei ist.
Wenn der Welpe positiv rangeführt wird ist es nichts weiter als ein normales Körbchen, in das der Welpe sich auch tagsüber gern zurückzieht wenn es offen ist um dort zu schlafen oder ein paar Leckerchen zu verstecken.

Bei einem Hund kann man sicherlich leicht auf einen Kennel verzichten aber wenn man bereits Hunde hat (oder vielleicht Katzen) kann es vielleicht schon sinnvoll sein den Kleinen nachts zu trennen.

Ich würde einen Kennel also nicht verteufeln, ich glaube aber das Problem ist wahrscheinlich das Kennel auch viele Menschen zur Bequemlichkeit verleiten und der Hund da dann später bei jeder Gelegenheit weggesperrt wird weils so schön praktisch ist.
Das geht natürlich gar nicht!


Ich sehe, es läuft gerade auf einen Kenneldiskussion herraus von der wir schon einige haben ;)

@dana: Wenn sie nur pinkelt wenn sie in dem Gitterbett ist, dann probiert es doch einfach ohne, offensichtlich fühlt sie sich nicht wohl dadrin und du sagst ja, das sie schon ganz gut stubenrein ist. Dann lass das Gitterbett doch einfach weg.
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
ich denke man kann die Zwingerordnung nicht einfach eins zu eins auf die Wohnungshaltung umlegen
liebe kompassqualle, es geht hier nicht um die Zwingerhaltun, sondern um den Raum der einem Hund generell zur Verfügung stehen muss. Der zu Verfügung zu stellende Raum ansich hat nichts mit der Zwingerhaltung zu tun.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Lieber dogman :), das von dir angegeben Zitat mit den Mindestmaßen ist §6 der Tierschutz-Hundeverordnung. Dieser Punkt behandelt die einzuhaltenden Regeln bei der Zwingerhaltung, und wird daher auch Zwingerverordnung genannt ;)
Hier steht es bei Tante-Wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Gehege

Über die Mindestgröße von Räumen oder Zimmern in denen ein Hund gehalten wird gibt es in der Hundeverordnung soweit ich weiß keine Aussagen (genauso wenig wie über Zimmerkennel).
Ob das jetzt paradox und vielleicht falsch ist und die Verordnung auch darüber Angaben machen sollte, weil sich ein Irischer Wolfshund wahrscheinlich in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung nicht wohl fühlt ist ein anderes Thema ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

verrichtet sein Geschäft im Zwinger

verrichtet sein Geschäft im Zwinger - Ähnliche Themen

  • Urlaubshund macht Nachts in die Wohnung

    Urlaubshund macht Nachts in die Wohnung: Hallo zusammen, wir haben 10 Tage einen Rauhaardackel 6 Monate alt derzeit in Urlaubspflege. Er kennt uns und kommt regelmäßig bei ins vorbei...
  • Hund macht Geschäfte auf die Couch....

    Hund macht Geschäfte auf die Couch....: ....und das sind keine geldgewinnenden Geschäfte ;) Hi! Eigentlich ist Carlie stubenrein. Eigentlich. Wir gehen dreimal raus und zwischendurch...
  • Hund macht sein Geschäft ständig auf der Couch

    Hund macht sein Geschäft ständig auf der Couch: Hey Leute Hätte da mal eine Frage an euch wegen meines Prager Rattlers Also die kleine ist jetzt 9 Monate alt, ist meiner Meinung nach brav...
  • Hund verrichtet Geschäft lieber drinnen statt draußen

    Hund verrichtet Geschäft lieber drinnen statt draußen: Hallo. Ich weiß im Moment echt nicht mehr Weiter. Sie hatte das schon mal so Ähnlich. Immer wenn sie alleine war hat sie rein gemacht. Also wieder...
  • Hilfe, Hund verrichtet sein Geschäft nicht beim Gassi gehen!

    Hilfe, Hund verrichtet sein Geschäft nicht beim Gassi gehen!: Hallo ihr Lieben. ;) Wie mein Titel schon sagt, macht der Hund von meinem Freund (7 Monate alter Labrador) nicht beim Gassi gehen sein Geschäft...
  • Hilfe, Hund verrichtet sein Geschäft nicht beim Gassi gehen! - Ähnliche Themen

  • Urlaubshund macht Nachts in die Wohnung

    Urlaubshund macht Nachts in die Wohnung: Hallo zusammen, wir haben 10 Tage einen Rauhaardackel 6 Monate alt derzeit in Urlaubspflege. Er kennt uns und kommt regelmäßig bei ins vorbei...
  • Hund macht Geschäfte auf die Couch....

    Hund macht Geschäfte auf die Couch....: ....und das sind keine geldgewinnenden Geschäfte ;) Hi! Eigentlich ist Carlie stubenrein. Eigentlich. Wir gehen dreimal raus und zwischendurch...
  • Hund macht sein Geschäft ständig auf der Couch

    Hund macht sein Geschäft ständig auf der Couch: Hey Leute Hätte da mal eine Frage an euch wegen meines Prager Rattlers Also die kleine ist jetzt 9 Monate alt, ist meiner Meinung nach brav...
  • Hund verrichtet Geschäft lieber drinnen statt draußen

    Hund verrichtet Geschäft lieber drinnen statt draußen: Hallo. Ich weiß im Moment echt nicht mehr Weiter. Sie hatte das schon mal so Ähnlich. Immer wenn sie alleine war hat sie rein gemacht. Also wieder...
  • Hilfe, Hund verrichtet sein Geschäft nicht beim Gassi gehen!

    Hilfe, Hund verrichtet sein Geschäft nicht beim Gassi gehen!: Hallo ihr Lieben. ;) Wie mein Titel schon sagt, macht der Hund von meinem Freund (7 Monate alter Labrador) nicht beim Gassi gehen sein Geschäft...