Tierheime

Diskutiere Tierheime im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Ich bin momentan viel auf Tierheim seiten unter wegs und da ist mir was aufgefallen. Hier wird ja immer gesagt "such dir im Tierheim ein Tier...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Ich bin momentan viel auf Tierheim seiten unter wegs und da ist mir was aufgefallen. Hier wird ja immer gesagt "such dir im Tierheim ein Tier aus".
Wen man aber
jetz auf die Seiten geht oder hinkommt, sieht man kaum Hunde wo mein keine Hundeerfahrung dazu braucht. Das find ich schade, woher soll man sonst Erfahrungen sammeln? Der Hund soll einem auch gefallen und wen man keine Erfahrung hat, hat man es gleich doppelt so schwer. Was soll man sonst machen? Ich würd mir deswegen jetz keinen Welpen hollen vorallem weil ich keine Erfahrung habe, da wäre ein etwas Älterer besser. (Ich mein das jetz so allgemein, nicht auf mich bezogen)

sorry das musste ich jetz einfach schreiben......
 
19.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Tja, als ich für meine Großeltern einen ruhigen, älteren Hund der für Hofhaltung geeignet ist gesucht habe. Habe ich sowas auch öfter gesehen...

Ergebnis: Hatte zwar zwei Hunde für meine Großeltern, aber die wollten keinen "verdorbenen" Hund, sondern lieber einen Münsterländer (!!!) Welpen. Tja, er zählt meiner Meinung nach auch zu den "verdorbenen", weil meine Großeltern alles falsch gemacht haben, was man falsch machen kann und die hatten schon 3 Hunde davor...

Allerdings sind manche Hunde wirklich nur was für Hundeerfahrene Halter oder für welche die an dem Hund arbeiten wollen...
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
hallo aleika
ich habe mal ein praktikum im örtlichen tierheim gemacht. ich kann dir nur recht geben wobei ich zu einem teil die tierheime verstehe. sie hatten dort zwar ganz liebe und umgängliche hunde aber auch hunde die wirklich eine erfahrene hand brauchten da sie zb. in der vergangenheit keine guten erfahrungen machten. zudem ist es auch klar dass einige hunde nur in rassekundige hände gehören. es ist zb. verständlich dass man einen rottweilerrüden der ein dominantes verhalten an den tag legt nicht an einen anfänger abgeben kann da der zu 100% wieder zurückkommt weil der besitzer überfordert war. hier im tierheim versauerte 4 jahre lang ein kangalmischling. er wurde zwar mehreremale vermittelt aber immerwieder zurückgebracht da sie mit ihm micht zurechtkamen. für diesen hund gabs aber ein happy end. ein bekannter von mir hat ihn da rausgeholt :) aber in diesem tierheim wurden auch zu unrecht an intressenten keine hunde vermittelt. was ich aber echt merkwürding fand wie vermittlungen beginnen. da werden einem bilder und beschreibungen vorgelegt und anhand von denen soll man sich entscheiden und erst dann wird einem der hund gezeigt...

meiner meinung nacht sollte eine vermittlung so verlaufen:

den interessenten nach seinem tagesablauf, inwiefern die erfahrung schon da ist und andere selbstverständlichen faktoren befragen. danach sollte man seine vorstellungen aufnehmen (klein, gross, jung, alt) und ihm dann die einzelnen hunde die in frage kämen vorstellen. wenn dann ein hund darunter ist der gefallen und passen würde hätte er 2 wochen zeit um den hund jederzeit zu besuchen und auszuführen und danach sollten mal probetage eingeführt wird bei denen immerwieder kontrolliert wird wies dem hund und dem zukünftigen besitzer geht. wenn dann alles ok ist darf der hund beim neuen besitzer bleiben
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
den interessenten nach seinem tagesablauf, inwiefern die erfahrung schon da ist und andere selbstverständlichen faktoren befragen. danach sollte man seine vorstellungen aufnehmen (klein, gross, jung, alt) und ihm dann die einzelnen hunde die in frage kämen vorstellen. wenn dann ein hund darunter ist der gefallen und passen würde hätte er 2 wochen zeit um den hund jederzeit zu besuchen und auszuführen und danach sollten mal probetage eingeführt wird bei denen immerwieder kontrolliert wird wies dem hund und dem zukünftigen besitzer geht. wenn dann alles ok ist darf der hund beim neuen besitzer bleiben
Da muss ich dir zu stimmen, so ein "verfahren" fänd ich auch besser. Mit dem einem Tierheim war ich in kontakt und schrieb ihnen wie mein Hund so sein sollte und was ich bereits weis etc. als antwort kam kommen sie vorbei und schauen sie sich unsere Hunde an. Gesagt getan! Wie in meinem Blog bereits geschrieben war ich dort und suchte mir eine Hündin aus. Ich ging dan zu einer Pflegerin und meinte das ich die Hündin gerne hätte. Sie meinte für die Hündin bräuchte man Hundeerfahrung. Hab lange mit ihr geredet am ende meinte sie man bräuchte keine Erfahrung, die Hündin wäre auch für Anfänger geeignet. Dort hatten sie auch überall zettel hängen mit daten vom hund, alter, größe, rasse etc. auch ob man erfahrung braucht oder nicht. Hab die meisten durchgelessen, da stand auch bei einigen drauf das die für Anfänger geeignet sind aber auf der Homepage steht was anderes.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Ich denke das Problem dabei ist vielleicht das die hübschen, umgänglichen Hunde schneller wieder aus dem Tierheim raus sind als sie "wuff" bellen können.
Die schwierigeren Fälle bleiben sitzen und werden für bessere Vermittlungschancen dann auf der Internetseite vorgestellt.
Am Besten wäre es daher vielleicht, wenn du die Möglichkeit hättest regelmäßig persönlich in einem Tierheim vorbei zu schauen, und die alt Eingesessenen sowie die Neuzugänge kennen zu lernen, bis du deinen Kandidaten gefunden hast ;)
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Am Besten wäre es daher vielleicht, wenn du die Möglichkeit hättest regelmäßig persönlich in einem Tierheim vorbei zu schauen, und die alt Eingesessenen sowie die Neuzugänge kennen zu lernen, bis du deinen Kandidaten gefunden hast ;)
Ich weiss ja nicht wie es bei euch ist, bei uns haben die Tierheime von Donnerstag- Samstag (14-17Uhr) offen. Bis ich von der Firma oder Berufsschule dort bin ist 18 uhr also bleibt nur samstag.Generell find ich die Zeit zu wenig, man braucht länger als 3std um zu wissen ob der Hund zu einem passt oder nicht. So extra Tage zwischen drinen fänd ich nicht schlecht.

Was ich noch so nicht in ordnung find das dort im Tierheim auch hunde in Pension sind. Die kannman nicht von den anderen Tieren unterscheiden da sie im selben Raum sitzen.

Ich ging dan zu einer Pflegerin und meinte das ich die Hündin gerne hätte. Sie meinte für die Hündin bräuchte man Hundeerfahrung. Hab lange mit ihr geredet am ende meinte sie man bräuchte keine Erfahrung, die Hündin wäre auch für Anfänger geeignet.
Da muss ich dazu fügen: Warum sagen die dort erst man braucht erfahrung mit hunden und dan später man braucht keine? Wer da keine hätte würde doch gleich abstand vom Hund nehmen und somit wäre die Chance für den Hund endlich ein Zuhause zu finden niedriger.
So probe Tage fänd ich nicht schlecht, einfach um zu sehen ob es dem Hund auch gefällt.
 
E

ELTON

Guest
Da ist schon was dran.
Oftmals muß man große Hürden nehmen,die von denen selbst auferlegt sind.
Selbst im Nachhinein schüttelt man da mit dem Kopf drüber.
Ich denke mal,das die das machen um den einen oder anderen Hund nicht wieder zu bekommen.
 
Threnodia

Threnodia

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
339
Reaktionen
0
Tagchen alle zusammen,

wir haben unseren Jack am 1. September diesen Jahres auch aus dem Tierheim geholt.

Wir haben beide keine oder wenig Hundeerfahrung und haben mit ihm echtes Glück gehabt. Er war nur ein Wochenende im Tierheim und ich bin sehr sehr froh, dass es nicht noch länger war. Die Mitarbeiter dort waren nicht wirklich motiviert und wussten teilweise kaum etwas über die Tiere.

Wir haben ihn erstmal für einen Tag und eine Nacht mitgenommen und wussten dann auch, dass er "unser" Hund ist. Als wir am nächsten Tag wieder da hingefahren sind, um die Übernahme perfekt zu machen hat er echt gelitten. In dem Umfeld mit den ganzen anderen laut bellenden Hunden hatte er super Stress. Was leider die Mitarbeiter nicht als Anlass genommen haben, die Bearbeitung der Papiere zügig anzugehen. Ich konnte echt nur den Kopf schütteln, weil die junge Dame (die wir sehen konnten) erstmal ein Schwätzchen gehalten hat, dann einen Kaffee getrunken und nach einer halben Ewigkeit dann endlich unsere Papiere ausgefüllt hat.

Sie konnte übrigens nichtmal die Rasse richtig schreiben, laut Tierheim-Papieren haben wir einen Husky-BernarSenn Mix. :eusa_doh:

Und obwohl die dort eine Hundeschule haben und uns auch angeboten haben die zu nutzen, weiss ich, dass wir dieses Gelände - jedenfalls mit Jack - nie wieder betreten werden.
 
luftmasche

luftmasche

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Huhu,

es gibt auch andere Tierheime. Nachdem ich ins örtliche Tierheim nicht gehen wollte (schon beim Versuch der Beschaffung eines älteren Meeris zur Vergesellschaftung eines verwitweten Schweinchens fühlte ich mich dort mega-unwohl), bin ich zum Sonnenhof nach Rottenbuch gefahren (Nähe Murnau, wäre das was für Dich, Aleika? - Die machen auch Termine nach Vereinbarung).
Der Mitarbeiter hat sich unsere Lebensumstände und gewohnheiten erklären lassen, wollte wissen was wir suchen, Rüde oder Hündin, welche Grösse ca. und hat uns dann eine Hundedame vorgestellt, von der er meinte, sie könnte evtl. passen.

Dass er den Hund richtig eingeschätzt hat ist ja klar, sie kennt er ja. Uns hat er aber auch richtig erkannt. Das ist wirklich der richtige Hund für uns. Wir sind begeistert und überglücklich mit ihr. Sie entwickelt sich prächtig, verliert immer mehr ihre Angst (ehem. Straßenhund). Sie hat eine Engelsgeduld mit uns Hundeanfängern und wo Geduld nicht ausreicht seid ihr ja da, um zu helfen. Auch die Betreuer im Tierheim dürfte man weiterhin jederzeit anrufen bei Problemen.

Ich denke, künftige Hunde werden ebenfalls vom Sonnenhof kommen...

LG; luftmasche
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
@luftmasche:
Hört sich ja toll an^^ Leider wohn ich an der Grenze zu Hessen - Baden Württemberg
München ist leider zu weit weg.

Wir haben auch noch ein anderes Tierheim aber da war ich einmal drinen NIE WIEDER!!!
Die Zwinger sahn aus wie jahrelang nicht geputzt,
Der Zwinger war zu klein,
Eine viel zu kleine Decke für die Hunde,
Kein Ort wo sich Tiere zurück ziehn könnten,
kein Spielzeug für die Tiere
und es hat dadrinnen gestunken, sowas hab ich noch nie gerochen.
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Der Grund dafür ist einfach, die Hunde kommen oft in die Heime aufgrund mangelnder Erfahrung der Halter. Warum soll man dem Tier noch so ne Runde zumuten. Hundehaltung ist nunmal kein Spiel, der Hund hat dafür viel zu viel Berührung mit der Aussenwelt und leidet auch unter dem Einfluss der Aussenwelt. Nur die ordentliche Haltung gewährleistet ein entsprechendes gutes und langes Hundeleben.

Haltererfahrung kann man auf viele Wege sammeln. ;am kann sich im Tierheim engagieren und man kann sich als "Gassiegeher" anbieten, eventuell hat man Freunde und Bekannte mit Hund wo man Erfahrung sammeln kann.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Viel dabei ist auch Politik, muß man einfach so sagen. Damit signalisiert das TH von Anfang an, daß die Tiere in erfahrene Hände sollen, das soll nicht zuletzt tatsächlich auch der "Abschreckung" von Leuten dienen, denen plötzlich einfällt, einen Hund zu wollen, ohne sich das richtig überlegt zu haben.

Ich vermittle ja selber Tiere - und weiß, daß diese Vorgehensweise Vor- und Nachteile hat, aber ich kann verstehen, daß man nach außen erst mal signalisiert, daß man für alle Tiere Erfahrung mitbringen muß. Wenn ein gut informierter Anfänger kommt, findet man für den meist auch schnell das Passende, aber wie gesagt, ich kann verstehen, daß man generell für Abgabetiere "Erfahrung" voraussetzt, wie auch immer man die jetzt definieren will.
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Chicca wird leider nicht mehr vermittelt da sie interessenten hatt (ein Rentner Pärchen).
Das ist einfach nur unfair! Sorry aber das regt mich auf!
Wollt heute mit der Pflegerin über Chicca reden. Da meinte sie "sie hat seit gestern interessanten" ja und ich? Ich sagte letzte Woche schon das ich interesse an ihr habe und sie zu mir hollen will.
Ich könnt heulen...
Jetz zu hoffen das die die Chicca doch nicht nehmen ist auch gemein.

Da bin ich wieder beim Thema Tierheim:
Was wollen die damit erreichen? Also ich werd da wohl nicht mehr so schnell aufkreuzen, bin einfach enttäuscht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tierheime

Tierheime - Ähnliche Themen

  • Bissattacke im Tierheim

    Bissattacke im Tierheim: In Österreich hat ein Hund, vom vorbesitzer vortags im tierheim abgegeben, wegen keiner Zeit und er zwickt manchmal, zwei Tierpfleger angefallen...
  • Mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen ?

    Mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen ?: hallo ihr lieben, ich wünsche mir schon seit 10 Jahren einen Hund hab dennoch nur 2 Katzen und 2 Kaninchen bekommen . ich bin nicht unglücklich...
  • Tierheim - Gassi gehen

    Tierheim - Gassi gehen: Hallo an alle :) Ich weiß nicht wirklich, wo das Thema hinpasst, daher jetzt erstmal in den Smalltalk. Ich ziehe bald in eine neue Stadt und würde...
  • Erfahrungen mit dem Tierheim

    Erfahrungen mit dem Tierheim: Hallo miteinander! Leider mussten wir uns von unserem elfjährigen Labrador verabschieden und sind jetzt auf der Suche nach einem neuen Hund. Also...
  • Tierheim : ich will helfen :)

    Tierheim : ich will helfen :): Hallo :) ich bin ja nun neu in Hannover angekommen :) und brauche nun kontakt zu neuen Leuten ;) Gerade eben kam mir der gedanke im TH...
  • Ähnliche Themen
  • Bissattacke im Tierheim

    Bissattacke im Tierheim: In Österreich hat ein Hund, vom vorbesitzer vortags im tierheim abgegeben, wegen keiner Zeit und er zwickt manchmal, zwei Tierpfleger angefallen...
  • Mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen ?

    Mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen ?: hallo ihr lieben, ich wünsche mir schon seit 10 Jahren einen Hund hab dennoch nur 2 Katzen und 2 Kaninchen bekommen . ich bin nicht unglücklich...
  • Tierheim - Gassi gehen

    Tierheim - Gassi gehen: Hallo an alle :) Ich weiß nicht wirklich, wo das Thema hinpasst, daher jetzt erstmal in den Smalltalk. Ich ziehe bald in eine neue Stadt und würde...
  • Erfahrungen mit dem Tierheim

    Erfahrungen mit dem Tierheim: Hallo miteinander! Leider mussten wir uns von unserem elfjährigen Labrador verabschieden und sind jetzt auf der Suche nach einem neuen Hund. Also...
  • Tierheim : ich will helfen :)

    Tierheim : ich will helfen :): Hallo :) ich bin ja nun neu in Hannover angekommen :) und brauche nun kontakt zu neuen Leuten ;) Gerade eben kam mir der gedanke im TH...