Problem mit Boxer!!!!

Diskutiere Problem mit Boxer!!!! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo. Wir haben seit zwei Wochen den Boxer (1 1/2 Jahre) von meiner Schwester. Die Erziehung von ihm war wirklich mangelhaft. Die Kinder und das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Die Susi

Die Susi

Registriert seit
20.11.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo.
Wir haben seit zwei Wochen den Boxer (1 1/2 Jahre) von meiner Schwester.
Die Erziehung von ihm war wirklich mangelhaft. Die Kinder und das Herrchen haben ihn nur geärgert (Ohren gezogen, usw.). Meine Schwester hatte viel zu viel um
die Ohren um sich richtig um ihn zu kümmern. Er tat uns einfach nur leid, deswegen haben wir ihn aufgenommen.

Wir haben ihn schon soweit gepracht, dass wir ohne Leine laufen können. Soweit hört er auch ganz gut.

Das Problam ist nur, wenn wir mal nicht zuhause sind, dann mach er im Haus richtig "Party" er läuft über den Tisch, pinkelt und ... überall hin (obwohl wir vorher lamge draußen waren), springt an den Türe hoch usw.
Wir wissen, dass Boxer eine "besondere" Erziehung brauchen, also nicht zu hart. Aber unsere Geduld ist bald am Ende. Was können wir dagegen machen??? Bräuchten mal dringend ratschläge.

Hilft eine Boxerschule??? Wir wissen nicht mehr weiter.

Lg Susi
 
20.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Problem mit Boxer!!!! . Dort wird jeder fündig!
E

ELTON

Guest
Bevor ihr ihn alleine lasst,powert ihr ihn dann auch gut aus?
Und habt ihr das mit dem alleine lassen auch pöh ha pöh geübt ?
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
hmm..das ist wirklich schwirig aber bevor ihr so eine Schule besuchen wollt würde ich es mit kleinen Geschiklichkeitsspielen probiren: www.beagle-desmond.de
oder www.[B]hundes[/B]eite.de
 
Midnight

Midnight

Registriert seit
09.06.2007
Beiträge
2.493
Reaktionen
0
Das Alleinsein muss lange geübt werden.
Das heißt, das du den Hund im Zimmer lassen musst, hinter dir die Tür schließt und ca. 5min wartest und wieder das Zimmer betrittst, sodass er merkt: "Frauchen kommt wieder!".
Wenn der Hund lieb war, bekommt er ein Leckerchen und schön viel Streicheleinheiten. ;) Natürlich kannst du auch ganz normal wieder in das Zimmer kommen, so als wäre nichts passiert, denn für dich ist es ja etwas ganz normales. Wenn du merkst, dass der Hund etwas macht und gerade auf den Tisch springt, etc.,(da ist gut, wenn du eine Tür mit Scheiben hast) betrittst du SOFORT das Zimmer und "bestrafst" ihn mit einem energischen "Nein!".Dann würde ich ihn auch nicht mehr so beachten für ca. 2 min, damit er es auch wirklich begreift.
Das musst du wirklich mehrere Male wiederholen, wenn es in der positiven weise klappt, dann verlängerst du die Zeit.
Viel Glück damit. :)
 
B

Briana

Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Ich geh mal davon aus, das der Hund das alleinesein gar nicht gelernt hat, das heißt ihr müsst ihm das richtig beibringen!

Eine Boxerschule ?
Ich denke Du meinst eine Hundeschule, und die ist für die Erziehung eines Hundes niemals ein Fehler.
 
Die Susi

Die Susi

Registriert seit
20.11.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Das Problem ist auch, mein Freund und ich müssen Tagsüber arbeiten, wohnen aber noch zuhause bei meinen Eltern, also meine Mum kümmert sich tagsüber um ihm. Doch ihr wird das zu viel mit 2 Hunde und sie packt ihn nicht mehr richtig. Bis ich zuhause bin ist er um diese Jahreszeit dunkel und man kann mit ihm nicht mehr ausgiebig laufen gehen.
 
S

_SpeeChleSs

Registriert seit
01.07.2008
Beiträge
446
Reaktionen
0
warum kann man mit ihm nichtmehr laufen gehen?
also ich bin der Meinung dunkelheit sollte kein Hinderniss sein ;)

außerdem wird dich mit einem Boxer sicher niemand anfassen (falls du das meinst)

das mit dem Arbeiten ist wirklich blöd .. aber vielleicht hast du ja Freunde die sich mit Hunden auskennen und vielleicht dem süßen spazieren gehen?

habe das auch lange für andere Leute gemacht und die waren bis jetzt immer sehr dankbar :)

wünsch dir viel glück glg Nina
 
Die Susi

Die Susi

Registriert seit
20.11.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ja, aber es ist dunkel und man brauch eine Taschenlampe. Das Wetter macht mir da nichts aus, am Wochenende hat er einen ausgiebigen Auslauf.
Kann man das noch aus ihm rausbekommen, dass er ohne was anzustellen alleine sein kann??? Alle Hunde die wir hatten, hatten wir als Welpen bekommem. Da war die Erziehung uns ganz gut gelungen.
 
S

_SpeeChleSs

Registriert seit
01.07.2008
Beiträge
446
Reaktionen
0
naja aber ich denke nicht dass der Auslauf am Wochenende reicht!
auch wenn dieser wirklich lange ist!
der Hund muss doch auch unter der Woche ausgelastet sein!
du langweilst dich doch auch wenn du nur zuhause sein musst oder?
ich würd einfach schaun dass der Hund mehr Auslauf hat, so dass er weniger Blödsinn im Kopf hat

glg
 
dogman

dogman

Registriert seit
18.05.2008
Beiträge
3.068
Reaktionen
0
Ja, aber es ist dunkel und man brauch eine Taschenlampe.
kauf dir eine! Wenn dein Hund gut ausgelastet ist, lässt das ganze mindestens zu 50% von alleine nach, über den Rest muss man denn gesondert schauen was er tatsächlich noch für Unsinn treibt. Das kann man auch nicht pauschal machen, da musst du gezielt marotte für marotte ausmerzen!
 
Die Susi

Die Susi

Registriert seit
20.11.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ok. Dann werde ich das mal ausprobieren. Muss ich wohl mal meinen inneren Schweinehund überwinden und meine Taschenlampe rauskrammen!!! :)
Aber wie bekommt man das mit dem alleine sein in den Griff??? Er fängt ja erst an, wenn er ganz genau weis das wir nicht da sind!!!
Wäre mal ganz schön wenn ich einige Tipps und Tricks gesagt bekomme??? Auch allgemein in der Erziehung vom Boxer.
 
S

_SpeeChleSs

Registriert seit
01.07.2008
Beiträge
446
Reaktionen
0
ich würd sagen warte mal ab ob er sich noch gleich verhält wenn er mehr ausgelastet ist :)
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Schön, dass du den Bub zu dir genommen hast. Er ist noch jung und Boxer sind generell sehr temperamentvolle Hunde, die körperliche wie geistige Auslastung brauchen und das jeden Tag!

So lange habt ihr ihn ja noch gar nicht. Vielleicht hat er Angst, dass ihr nicht wieder kommt und macht deshalb "Blödsinn". Evtl. kennt er das auch noch gar nicht? In dem Fall müsst ihr anfangen wie bei einem Welpen. Kurz zur Tür raus, wieder rein. Abstände langsam steigern.
Wie lange muss er denn momentan allein bleiben? Wenn jemand da wäre, wäre das schon mal gut.

Es kann auch sein, dass er nur so sich verhält, weil er unaugelastet ist. Gehst du morgens vor der Arbeit mit ihm?
Wenn du ihn auspowerst (ausgiebig Gassi, spielen, toben, üben), ist er danach müde, legt sich Zuhause hin und schläft. Ansonsten hat er halt Energie ohne Ende und weiß nicht, wohin damit ;) Wenn du abends noch mit ihm eine große Runde machst, wird es dir danken!

Es macht so viel Spaß mit einem Hund rauszugehen :lol: Nils, auch ein Boxer, 20 Monate freut sich immer, wenn ich etwas mit ihm mache. Er liebt Such-, Apportier- und Denkspiele, aber auch nur UO (Unterordnung) oder schlicht kuscheln, schmusen, boxen, toben... Boxer ist eine Gebrauchshunderasse, ein Arbeitshund, der eine Aufgabe braucht, um zufrieden und ausgelastet zu sein.

Wäre mal ganz schön wenn ich einige Tipps und Tricks gesagt bekomme??? Auch allgemein in der Erziehung vom Boxer.
Wenn du Fragen hast, stell sie ruhig! Ich versuche dann, dir zu helfen ;)
 
Die Susi

Die Susi

Registriert seit
20.11.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo und danke für die Antwort.
J.J. (der Name von dem Boxer) war bei meiner Schwester im Garten wenn er alleine war. Er war eingezäunt, was bei uns leider ein problem ist und bei dem Wetter auch nichts so gut ist. Aber ich glaube es liegt wirklich daran, dass es ihm nicht richtig beigebracht wurde, alleine zu sein. Ich werde, oder besser gesagt wir werden das mal probieren die Abstände zu verlängern.
Zu deiner Frage wie lange er alleine ist, höchstens mal 3 Stunden aber länger auf garkeinen Fall. Versuchen immer alles so zu legen, dass immer jemand da ist, da wir ja auch 2 Hunde haben die viel Aufmerksamkeit brauchen :D

Morgens (5 Uhr) gehe ich mit ihm ne viertel Stunde raus. Pinkeln, spielen usw. dann gehts wieder rein und er legt sich ganz brav ohne aufforderung in seinem Körpchen. Meine Mum ist ja auch da. Wenn sie dann richtig ausgeschlafen hat :) das wäre so um neun geht sie mit den beiden laufen und Mittags auch noch mal. Doch leider hat sie nicht mehr soviel kraft und ausdauer um mit ihm zu spielen (und er spielt verdammt gerne)
Seit gestern Abend gehe ich mit ihm eine lange Runde (ca. eine Stunde) es ist zwar schon dunkel, aber dass macht wirklich spaß wie ELTON es schon sagte.
Nur richtig ausgepowert ist er dann immernoch nicht. Denn wenn wir heim kommen spielen die 2 wieder bzw. Benny (der hund von meiner Mum) wird gezwungen zu soielen. Er ist total fertig, da ich einen guten Marschschritt drauf habe. Wieviel Ausdauer hat den so ein Boxer???

Möchte mich wirklich richtig mit dem Hund beschäftigen. Schließlich ist es jetzt mein erster eigener Hund, mit der vollen Verantwortung und den ganzen Ausgaben.
Versuche mein bestes, aber habe doch angst davor, dass ich was falsch mache.

Dann noch etwas. Wenn ich mal mit Benny schmusen will, kommt J.J. an und schuppst ihn sofort weg. Ich unterbinde das mit einen "Nein", hilft auch aber J.J. geht dann richtig trozig auf seinem Platz und mag mich am liebsten nicht mehr anschauen. Mach ich da was falsch, oder sind Boxer an sich sehr eifersüchtig??? Denn so verstehen die zwei sich wunderbar.
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Dass J.J. nicht so lange allein sein muss und du abends eine große Runde mit ihm machst, ist schon mal ein guter Anfang!

Boxer spielen unheimlich gerne ;) Am liebsten immer und überall mit jedem :mrgreen: Können nie genug kriegen...

Das kommt darauf an, was er gewöhnt ist und was man mit ihm macht. Wenn Böxi nur "doof" nebenher trabt, so vor sich hin schnüffelt, kann er Stunden laufen. Boxer sind sehr bewegungsfreudig und wollen gefordert werden. Durch kleine Aufgaben (UO, apportieren, suchen, toben usw. Fantasie keine Grenzen gesetzt :lol:) wird zumindest Nils schneller müde. Nils rast gut und gerne hin und her, rennt seinem Gummiknochen hinterher, muss an einer Stelle warten, bis ich ihn rufe. Dazwischen Übungen - und danach ist er dann müde. Denken und konzentrieren ist ziemlich anstrengend...

Was macht Benny, wenn J.J. ihn zum Spielen auffordert, obwohl er keine Lust mehr hat? Hört J.J. von allein mit Spielen wieder auf? Wenn nicht, würde ich es unterbinden. Nils kennt beim Spielen mit Hunden keine Grenzen und könnte ewig - danch schafft er es dann manchmal nicht mehr nach Hause vor Müdigkeit. Er überfordert sich dann leicht, merkt seine Müdigkeit nicht.

Versuche mein bestes, aber habe doch angst davor, dass ich was falsch mache.
Das schaffst du schon ;)

Dann noch etwas. Wenn ich mal mit Benny schmusen will, kommt J.J. an und schuppst ihn sofort weg. Ich unterbinde das mit einen "Nein", hilft auch aber J.J. geht dann richtig trozig auf seinem Platz und mag mich am liebsten nicht mehr anschauen. Mach ich da was falsch, oder sind Boxer an sich sehr eifersüchtig??? Denn so verstehen die zwei sich wunderbar.
J.J. schmollt ;) Das machst du schon richtig so. Er muss lernen, dass er nicht immer im Mittelpunkt steht.
 
Die Susi

Die Susi

Registriert seit
20.11.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Da bin ich ja beruhigt, dass ich in dieser Hinsicht nichts falsch mache!!!
War vohin mit ihm nochmal laufen, da hab ich festgestellt, dass er voll auf Schnee abfährt :lol:. Hab ich gleich mal ausgenutzt. Jetzt ist er platt. Zum glück, denn ich auch.

Benny knurrt ihn an. Ich lasse ihn auch, solange es nur beim knurren bleibt. Sie müssen das unter sich selber ausmachen, finde ich. Klappt auch meistens. Nur manchmal gibt J.J. wirklich garnicht auf, dann schick ich ihn entweder auf sein platz oder ich spiel und schmus eine Runde mit ihm.

Soweit danke ich schonmal. Mal sehen ob es mit dem alleine sein klappen tut.

Dein Nils könnte wirklich der Bruder vom J.J. sein, die Farbe passt halt nicht, aber so von der Art ist er so wie du deinen süßen beschreibst.
 
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Boxer sind sich im Wesen sehr ähnlich ;) Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...

Klingt doch gut :lol: Das wird schon. J.J. wird lernen, was er darf und was nicht, wie weit er gehen darf usw. Kann u.U. etwas dauern, wenn er stur sein Ziel erreichen will. Hab Geduld! Mit Konzequenz und Liebe wird er seinen Platz sicher bei euch finden!

[SCHILD]Fotooooos büddeeee[/SCHILD] von deinem Süßen :cool:

Edit: Nils liebt Quitschies. Mit denen kann er sich ewig beschäftigen. Vielleicht wäre das auch was für J.J. Da wäre er beschäftigt und "geht keinem auf die Nerven" - na guuut, das Quitschen sollte man schon mögen :mrgreen: Aber so könnte er spielen, ohne dass jemand ihn bespaßen muss. Nils ist danach immer ganz schön müde.
Oder ein Kong mit Leckerli. Das erleichtert das Alleinsein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Problem mit Boxer!!!!

Problem mit Boxer!!!! - Ähnliche Themen

  • Problem alleine zu sein...

    Problem alleine zu sein...: Guten Abend, liebe Tiergemeinde. Ich weiß, dass viele mit den Augen rollen, wenn Sie die Themenüberschrift lesen, weil das Thema schon eine...
  • Hilfe bei problem Hund gesucht!

    Hilfe bei problem Hund gesucht!: So jetzt erst mal vorweg ich möchte hier keinen Hund verschenken.Nein im Gegenteil ich suche Hilfe für einen Hund.Meine Eltern haben jetzt seit...
  • Problem mit neuen Mann!

    Problem mit neuen Mann!: Hallo liebes forum. Ich habe seid silwester einen neunen freund. zuest war er mit mia und unsrem kleinen ganz nedd. aber jezd nicht mehr. zum...
  • 2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung

    2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung: Hallo meine Lieben! Ich bin gerade etwas mit den Nerven am Ende und hoffe ihr könnt mir evtl Tipps/Tricks sagen oder was ich falsch mache...
  • Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich

    Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich: Hallo liebes Forum :-) Es geht um meine Hündin Buffy, vermutlich ein Labradormix :?: Wir (mein Partner und ich) haben Buffy mit ca einem halben...
  • Ähnliche Themen
  • Problem alleine zu sein...

    Problem alleine zu sein...: Guten Abend, liebe Tiergemeinde. Ich weiß, dass viele mit den Augen rollen, wenn Sie die Themenüberschrift lesen, weil das Thema schon eine...
  • Hilfe bei problem Hund gesucht!

    Hilfe bei problem Hund gesucht!: So jetzt erst mal vorweg ich möchte hier keinen Hund verschenken.Nein im Gegenteil ich suche Hilfe für einen Hund.Meine Eltern haben jetzt seit...
  • Problem mit neuen Mann!

    Problem mit neuen Mann!: Hallo liebes forum. Ich habe seid silwester einen neunen freund. zuest war er mit mia und unsrem kleinen ganz nedd. aber jezd nicht mehr. zum...
  • 2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung

    2jähriger Hund pinkelt in die Wohnung: Hallo meine Lieben! Ich bin gerade etwas mit den Nerven am Ende und hoffe ihr könnt mir evtl Tipps/Tricks sagen oder was ich falsch mache...
  • Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich

    Mein Problem: Die Leine? oder doch Ich: Hallo liebes Forum :-) Es geht um meine Hündin Buffy, vermutlich ein Labradormix :?: Wir (mein Partner und ich) haben Buffy mit ca einem halben...