Meine Pauline ist jetzt ganz alleine

Diskutiere Meine Pauline ist jetzt ganz alleine im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo allerseits! Meine reizende Pauline hat vor einem halben Jahr ihre Tochter verloren und sich in sich zurückgezogen. Jetzt ist firstvor drei...
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Hallo allerseits!
Meine reizende Pauline hat vor einem halben Jahr ihre Tochter verloren und sich in sich zurückgezogen. Jetzt ist
vor drei Tagen auch noch ihr Partner gestorben!
Jetzt habe ich Angst, dass sie das vielleicht nicht verkraftet und erwäge die Anschaffung von zwei neuen Kanninchen, habe aber Bedenken, dass Pauline sich mit ihnen nicht vertragen würde, weil sie scho 6 1/2 Jahre alt ist und eine ziemliche Zicke sein kann!

Was würdet ihr mir raten?

Vielen Dank schon mal im Voraus!
 
21.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Danke! ich hab jetzt malt geschaut aber es war leider nicht so ergiebig! Ich würde es probieren aber ich hab Bedenken weil sie schon so alt ist und so lange an die beiden anderen gewöhnt war:(
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Ich würde dir zu einem netten Kastraten raten. Vorher darf ich aber fragen woran die beiden gestorben sind? Hatten sie irgendwas auffälliges?

Also 6 1/2 Jahre ist meiner Meinung nach noch kein Alter. Ich habe hier ein min. 7 jährigen Rammler alleine sitzen und seit Heute meine 8 jährige Lucy, weil sie vorhin kastriert wurde. Heißt im großen und ganzen, den beiden Senioren steht natürlich auch noch eine Vergesellschaftung vor der Tür.

lg
 
GoldenHasi

GoldenHasi

Registriert seit
27.07.2008
Beiträge
892
Reaktionen
0
oh das tut mir wirklich leid,die Arme.Jedoch solltest du trotzdem versuchen,ihr einen neuen Partner aus dem TH zu holen.Eher ein àlteres,nicht ein ganz kleines;)
Natùrlich geht es ihr momentan nicht so,doch ich finde es ist besser fùr sie, wenn sie eine Ablenkung hat und einen neuen Partner neben ihr,als dass sie ganz alleine sitzen muss:( Alleine sein ist nie fein,schon gar nicht wenn es einem nicht so gut geht.Sie wird sich sicher auch bald an dem Neuen gewòhnen.
Meiner Dame ist auch mal der Partner verstorben,sie war ganz aufgewùhlt und suchte ihn ùberall.Ich habe ihr gleich am nàchsten Tag einen neuen Partner gebracht,da sie mir so leid tat.Fùr mich war es schwerer als fùr sie,den Neuling zu akzeptieren.Es dauerte nur eine Stunde und sie war zu ihm so lieb,wie sie es zum vorherigen war;).
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Also die Kleine ist an einer Infektion gestorben! von jetzt auf gleich! Am Tag zuvor ist sie noch total munter in ihrem Stall herumgehoppelt und am nächsten Tag dann...Der Nessy hatte eine Zeit lang Probleme mit den Nieren und hat auch Antibiotikum bekommen! Ich dachte er wäre wieder in Ordnung...Bin mir nicht sicher ob es die Nierenprobleme waren oder das Alter. Er hat schon längere Zeit nicht mehr so gut gesehen und auch mit dem Fell Probleme gehabt! Und die Tierärztin sagte zu mir, dass er mit 7 1/2 Jahre ein sehr altes Tier war.

Ich habe auch bei meiner Pauline jetzt nicht dass Gefühl, dass sie sechseinhalb und damit alt ist, aber die Tierärztin sagte Kanninchen werden so 8 Jahre!

Ratete ihr mir dann zu einem gleichaltrigen Tier oder kann ich es auch mit zwei Jüngeren probieren, die ich erst aneinander gewöhne -oder noch besser - die sich schon kennen (vom Züchter oder aus dem Tierheim) und die ich dann zu meiner Paula lasse? Und wo soll ich mir am besten neue Kanninchen holen?

Danke für euere Hilfe!!!
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hallo Miay,

an was für eine Infektion soll sie denn gestorben sein? Hast du irgendeinen Namen, oder kannst du mir sagen wie sich das geäußert hat?!

Mir gefallen irgendwie die Ansichtsweisen deines Tierarztes nicht. Ich habe damals über Jahre einer Tierklinik vertraut, in der ich selbst mal gearbeitet habe. Als ich mit Nicky, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls 6,5 Jahre alt war, hinging weil sie ein Abszess hatte, meinten sie sie wäre aufgrund des Alters nicht mehr Behandlungsfähig. Seitdem gehe ich seit 3 Jahren zu einem Kaninchenexpertin in Duisburg ;) Er hatte die entsprechende Kaninchendame bis zum 9. Lebensjahr medizinisch begleitet und operiert. Letzetenendes starb sie aber an fortgeschrittener Metastasenbildung.

Übrigens habe ich Heute erst meine 8 jährige Kaninchendame kastrieren lassen. So ist es nicht, 6 1/2 Jahre ist also noch kein so bedenkliches Alter!

Es gibt Kaninchen die erreichen das 10. Lebensjahr, oder sogar darüber hinaus!

Nun zurück zum Thema. Auch wenn es blöde ist, ich halte seit geraumer Zeit meine Senioren immer nur Paarweise. Ist zwar ein nie endender Kreislauf, aber mir ist das Risiko zu hoch das einer ausgeschlossen wird. Gerade wenn du ein bereits bestehendes Pärchen zu deiner Kaninchendame holst. Du kannst es gerne versuchen, wenn du min. 6 qm zur Verfügung hast und dir das finanziell leisten kannst (bei mir sind nämlich auch immer die Senioren die tierärztliche Bertreuung brauchen!). Allerdings kann es darauf hinauslaufen das du ein 4. Kaninchen hinzu holen musst und das wiederrum darauf, dass du zwei Gruppen machen musst. Du hattest ja bereits erwähnt das deine Häsin etwas dominant erscheint. Dann wäre eine weitere Häsin ja nicht gerade empfehlenswert.. das sind alles Sachen die du dir vorher überlegen musst. Wenn all das möglich ist, steht dem ja nichts mehr im Wege!

Aber mich würde vorher schon interessieren ob deine Häsin nicht vielleicht auch noch eine "Infektion" in sich trägt. Nicht das du dann wieder mit einem Verlust rechnen musst. Ich kenne es von einer Freundin von mir.. Nierenprobleme kann man übrigens nicht mit Antibiotika behandeln.

Woher kommst du denn? Ich finde sicherlich einen netten älteren Herren für deine Kaninchendame ;) Momentan suchen wieder soo viele!

lg
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Fragen über Fragen :)

Also ich habe leider keinen Namen der Infektion, denn wie schon beschrieben ist sie sehr plötzlich gestorben und ich hatte keine Gelegenheit mit ihr zum Tierarzt zu gehen. Am nächsten Tag ging ich mit meinen anderen beiden Häschen zur Kontrolle, um mich zu vergewissern, dass es nichst ansteckendes war und sie gesund sind, außerdem habe ich den Stall gereinigt und desinfiziert!

Im Bezug auf meine Tierärtzin...ich weiß auch nicht so recht, aber sie hat auch schon meine Ginny von einer Kopfschiefhaltung gerettet, als wir schon kurz davor waren sie einschläfern zu lassen...danach hat sie noch über ein Jahr gelebt. Sie hat ein Meerschweinchen, das kurz vorm Abkratzen war geretten und mein Nessy hatte Untergewicht, da hat sie geholfen...und eigentlich war ich immer recht zufrieden!

Ich fände es irgendwie schöner zwei jüngere Hasen dazuzuholen, da ich innerhalb von einem halben Jahr zwei meiner Lieblinge verloren habe und so schnell nicht wieder ein Kanninchen verlieren will. Und ich dachte zwei wären sinnvoll, da sie sich vielleicht, wenn sie sich schon kennen besser gegen meine alteingesessene Zicke durchsetzen können! Bisher vor einem halben Jahr hatte ich auch ein Karnickel-Dreiergrüppchen und das ging auch sehr gut!

Im Bezug auf den Platz: ich habe einen großen Stall mit darangebautem Freigehege! Anfangs hatte ich geplant, das Türchen zum Freigehege immer offen zu lassen, aber meine Pauline ist viel zu intelligent! Die wühlt sich unten drunter durch!

Ich trage mich schon länger mit dem Gedanken, ein Zimmer nur für Hasis einzurichten, allerdings fürchte ich, werde ich bei meinen Eltern nicht geradte auf viel Gegenliebe stoßen!...
Ich bin aus Gefrees zwischen Bayreuth und Hof!
Würdest du an meiner Stelle das Wagnis mit zwei Jüngeren Kanninchen eingegehen und wenn welches Geschlecht?
und in welchem Zeitraum, sollte ich meiner kleinen Diva, wieder Gesellschaft beschaffen?

Danke für die Tipps :p
 
D

Dawn

Guest
Ich würde zwie etwa gleichalte Tiere nehmen. die Jungen sind doch etwas zu hektisch. Bei der kaninchenhilfe sitzen oftmals ältere tiere ab 4 jahren die so schwer ein zu Hause finden....
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Ich habe nur so Angst davor dann in einem halben Jahr schon wieder ein Tierchen zu verlieren, wenn ich wieder einen Senioren nehme!
Also ich denke am hektischen würde es nicht schweitern! Meine Pauline ist auch eher ein temperamentvolles Tier! Ich habe nur Bedenken, ob sich Jüngere leichter unterbuttern lassen würden!Und zu welchem Geschlecht ratet ihr mir?
Sie kann sogar lieb sein, meine Pauline ^^!
 
D

Dawn

Guest
Hm dann schau ob du nciht zwei 2jährige bekommst. Die können sich wenn schon wehren, gut oder zwei die nen jahr alt sind. Nur leiner würde ich kritisch halten. Obwohl dein Paulinchen auch jung gehalten wird puh schwierig


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Dawn schrieb nach 1 Minute und 30 Sekunden:

obwohl ich ja zugeben muss, Greta ist 5 Monate und Klopfer schon 5 Jahre alt und es klappt... ich hab mich halt in ihn verliebt im TH und schwupps musste er mit. das Alter war mir da egal, weil viele, wollen halt ein junges Tier. Und Klopfer erzieht greta und tobt trotzdem mit ihr rum
 
Zuletzt bearbeitet:
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Ja das klingt ganz gut eigentlich! nur wäre es nicht sinnvoll, die beiden jüngeren erst einmal eine zeit lange zusammen zuhalten, dass sie sich aneinander gewöhnen? Aber dann is da wieder das Problem, dass meine Pauline noch eine ganze Zeit lange alleine sein wird!


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Miay schrieb nach 56 Sekunden:

Was meinst du wegen dem Geschlecht? Zwei Männchen? Die sich dann von ihr unterbuttern lassen können :)
 
Zuletzt bearbeitet:
FeivelHazel

FeivelHazel

Registriert seit
27.12.2006
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Ich würde ein (oder zwei) Tiere nehmen, die höchstens einen Altersunterschied von 4 Jahren haben. Die neuen Freunde sollten also mindestens 2 sein, ein bisschen älter wär nicht schlecht.
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Ich würde nicht zwei Kaninchen dazu nehmen. Denn dann hast du eine kritische 3-er-Konstellation, oft wird dann ein Kaninchen ausgeschlossen... :?

Entweder solltest du einen kastrierten Rammler dazu nehmen (er sollte wenigstens richtig erwachsen sein und vom Charakter her passen), oder du nimmst 3 Kaninchen dazu... Dann hättest du wieder eine gerade Zahl. Aber ich weiß natürlich nicht, ob du dazu genug Platz, Geld usw. hast...
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Hm also für vier Kanninchen reicht mein Platz wohl nicht aus! Ich hatte jetzt über sechs Jahre hinweg eine Dreiergruppe und keine Probleme damit! Also es wurde niemand ausgeschlossen. Ich wusste gar nicht, dass das ein Problem sein kann! Aber vielleicht ist meine Pauline ja schon an zwei Gefährten gewöhnt und es stört sie nicht.

Ich werde auf jeden Fall einen (oder zwei) ausgewachsene hübsche Kastraten aufnehmen, weil ich glaube, wenn ich ein Weibchen nehmen würde....das würde bei meiner herzallerliebsten Zicke ganz schön daneben gehen!
Woher würdet ihr die Tiere holen?

Lg und dankeeeee :D
 
saloiv

saloiv

Registriert seit
23.12.2006
Beiträge
3.530
Reaktionen
0
Frag mal in Tierheimnen und Notstationen deiner Wahl!
Wir haben eine tolle Notstation hier da hole ich meine Tiere. Die kennen jedes einzelne Tier und ich habe das Gefühl, dass ich dann auch das Tier bekomme, das ich möchte... ;)
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Also ich habe mich gerade im Internet kundig gemacht und drei Tierheime in meiner Umgebung gefunden! das eine hat keine Internetseite, im einem Tierheim haben sie aktuell einen Hasen und im anderen 5! ich weiß nicht ob sich das lohnt überhaupt hinzufahren! Wisst ihr, ob man in der Zoohandlung eventuell auch ältere Tiere bekommt? 1 oder 2 Jahre alt?

Lg


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Miay schrieb nach 35 Minuten und 5 Sekunden:

Ich überlege die ganze Zeit hin und her und bin wirklich kurz vorm verzweifeln! Ich glaube ich habe nur zwei Möglichkeiten:
1. Einen netten schon etwas ältern kastrierten Herrn für mein Püppchen
2. Oder zwei etwas Jüngere Feger

Ich glaube wenn, ich nur einen jungen nehmen würde und meine Pauline - die ja auch nicht mehr sooo jung ist irgendwann stirbt, dann habe ich wieder einen einsamen jungen Hupfer dasitzen. Aber bei zwei habe ich Bedenken, ob sie meine Süße nicht beißen und meine Pauline ausgeschlossen wird, wenn die drei sich zum ersten mal sehen?? wäre es vielleicht schlauer, wenn ich zwei nehme, dass sie bis zur "finalen Vergesellschaftung" :) keiner keinen kennt? Ich mag nicht schon wieder so schnell ein Kanninchen verlieren! Oder wäre es doch schlauer einen zu nehmen! Für ein viertes Häschen hätte ich nun wirklich keinen Platz mehr!!! Ihr müsst mir dringend helfen die beste Lösung für mich und meine kleine Diva zu finden!

*kurz vorm durchdrehen vor lauter Hasenliebe*

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
FeivelHazel

FeivelHazel

Registriert seit
27.12.2006
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
1. Einen netten schon etwas ältern kastrierten Herrn für mein Püppchen
2. Oder zwei etwas Jüngere Feger
Keiner der neuen sollte jünger sein als zwei. Wenn Du jetzt zwei Jungs hast und dann mal irgendwann - hoffentlich erst in ein paar Jahren - Dein Mädel stirbt, kann es durchaus auch sein, dass sich die beiden Jungs dann ohne Mädel nicht mehr verstehen. Dann bräuchtest Du zum Ausgleich wieder ein Mädel.

Ein zweijähriges Kaninchen hat ja noch einige Lebensjahre vor sich und wenn man nicht eine größere Gruppe hat, ist es meist so, dass man sich nach dem Tod eines Tieres eine neue Fellnase nach Hause holen muss. Daher ist es eigentlich eher eine Frage, ob Du grundsätzlich lieber ein Pärchen oder eben eine Dreiergruppe halten willst.
 
Miay

Miay

Registriert seit
21.11.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Und bei welcher Kombination wäre es whrscheinlicher, dass es klappt? Sicherlich ein Pärchen, oder? Aber ich fände ein Dreiergrüppchen irgendwie süßer!!
Lg
 
Thema:

Meine Pauline ist jetzt ganz alleine

Meine Pauline ist jetzt ganz alleine - Ähnliche Themen

  • Pauline macht neben das Clo

    Pauline macht neben das Clo: Meine junge Mama Pauline war bisher zu 90% Stubenrein. D.h. im Käfig und in Kinderzimmer ( wo ihr täglicher Auslauf ist) macht sie ins Clo...
  • Was hat meine Pauline? Urinfarbe!

    Was hat meine Pauline? Urinfarbe!: Meine erst 4 monate alte Kaninchendame war heute mit uns das ertse mal im Freien. Dort hatten wir ein Freigehege gebaut, wo sie sonne und Schatten...
  • Was hat meine Pauline? Urinfarbe! - Ähnliche Themen

  • Pauline macht neben das Clo

    Pauline macht neben das Clo: Meine junge Mama Pauline war bisher zu 90% Stubenrein. D.h. im Käfig und in Kinderzimmer ( wo ihr täglicher Auslauf ist) macht sie ins Clo...
  • Was hat meine Pauline? Urinfarbe!

    Was hat meine Pauline? Urinfarbe!: Meine erst 4 monate alte Kaninchendame war heute mit uns das ertse mal im Freien. Dort hatten wir ein Freigehege gebaut, wo sie sonne und Schatten...