Kündigungsgrund wegen Katzen?

Diskutiere Kündigungsgrund wegen Katzen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; firstHallo ihr Lieben, ich habe schon wieder ein Problem, als ich aus der Schule nach Hause kam, war im Briefkasten eine Vesittenkarte, dass ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe schon wieder ein Problem, als ich aus der Schule nach Hause kam, war im Briefkasten eine Vesittenkarte, dass ich mich doch bitte schnellstmöglich bei dem Vermieter melden sollte. Ich ihn angerufen, und denn meinte er, wenn ich bis Ende des Monats 2 Katzen nicht los bin, denn kündigen sie mir die Wohnung.
:(

Können die denn dass machen? Ich mein, meine Babys sind völlig stubenrein, sind nie drausen ich entsorge dass Katzenstreu ordnungsgemäß.. Klar, es sind ein paar Wände zerkratzt aber ich kann die Wohnung unrenoviert zurückgeben.

Daraufhin, habe ich meine Mutter angerufen und gefragt, was ich denn nun dagegen machen kann. Sie meinte, meine Nachbarin hat sich beschwert, gegen mich (weil sie streit mit meiner Mutter hat, wegen ner Katze) Nunja, zudem hat mir meine Mutter erzählt, (ich habe Donnerstags bis 15 Uhr schule) als sie mal bei mir am Donnerstag war und die Katzen füttern wollte, haben sich die Nachbarin und ne andere Nachbarin behauptet ich quäle meine Katzen, da ich ja Vormittags nie da bin..
Sie sind gut ernährt und ihnen fehlt auch nix. ;)

Nun ist meine Sorge, was mache ich, wenn ich die Kater nicht bis Ende des Monats weg habe? Soll ich vielleicht zum RA? Und mir von dem Vermieter ne schriftliche Bestätigung holen, warum er dass von mir verlangt?

Lg Olga




 
22.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kündigungsgrund wegen Katzen? . Dort wird jeder fündig!
Lilischaf

Lilischaf

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo,

steht es den im Mietvertrag drin ?
Steht da drin das Du Katzen halten darfst.
Dann kann der Vermieter nichts machen.Ich würde aufjedenfall einen RA fragen ob es ginge.


Klar, es sind ein paar Wände zerkratzt aber ich kann die Wohnung unrenoviert zurückgeben.

Das hatten wir auch das unsere Katzen ein paar Wände zerkratzt haben ,und wo wir ausgezogen sind mussten wir auch die Stellen ausbessern obwohl wir die Wohnung unrenoviert abgeben konnten.

Unsere Katzen sind auch morgens alleine bzw bis nachmittags und ich finde es nicht schlimm .Die können sich gut beschäftigen und die stört es auch nicht alleine zu sein .Bei einem Hund ist es schon was anderes.

Frag einfach nach .Fragen kostet ja nichts ..


Hoffe es klappt das Du deine Katzen alle behalten darfst.Drück Dir die Daumen

LG Miriam
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Können die denn dass machen? Ich mein, meine Babys sind völlig stubenrein, sind nie drausen ich entsorge dass Katzenstreu ordnungsgemäß..
Was steht in deinem Mietvertrag? Bzw. was genau hat der Vermieter zu den Katzen gesagt?

Weil:
Ja, er darf dir die Katzen verbieten.
Ja, er darf dir ggf. sogar deswegen kündigen.
Die Frage ist eben, was genau im Mietvertrag steht.
Allerdings darf er auch eine vorherige Genehmigung wieder zurücknehmen, wenn berechtigte Gründe dafür vorliegen, sollte dir dann jedoch genug Zeit lassen eine neue Wohnung zu suchen.
Und rein theoretisch hättst du jetzt 6 Wochen Zeit dir was zu suchen.
1 Woche hat er dir gegeben um 2 Katzen abzugeben plus 4 Wochen Kündigungsfrist sind 5 Wochen Zeit.
Ich persönlich finde diese Zeitspanne zwar grenzwertig, aber ok.
Ich musste mir oft schon in kürzerer Zeit mal was neues suchen während meiner Ausbildung.

Ein Vermieter darf expliziet Hunde und Katzen verbieten.
Vermutlich kann er auch sagen, ein Hund und nicht mehr oder bei dir eben zwei Katzen und nicht mehr.
Er darf jedoch nicht von vornherein JEDES Haustier auschließen, da Kleintiere in Käfighaltung grundsätzlich erlaubt sind, egal was im Mietvertrag steht.

Nu ist sich das Gesetz aber nich im klaren darüber ob Katzen zu den Kleintieren zählen und somit eine Erlaubnis des Vermieters nicht nötig ist oder nicht.
Kommt ein solcher Fall vor Gericht kommt es einzig und allein auf das Wohlwollen und die Ansichten des Richters an, denn es gibt sowohl Fälle, da sagt der Richter, der Vermieter darf Katzen nicht verbieten und es gibt Fälle, da sagt er, die Katzen dürfen verboten werden.
Dieser Bereich ist also sehr sehr grau...

Ich würde dir raten, sprich doch mal ruhig und freundlich mit dem Vermieter und mit deinen Nachbarn.
Frag warum die sich beschwert haben etc.
Vielleicht lässt sich ja gemeinsam eine Lösung finden.


Klar, es sind ein paar Wände zerkratzt aber ich kann die Wohnung unrenoviert zurückgeben.
Meintest du wirklich kannst die Wohnung UNrenoviert zurückgeben, oder meintest du renoviert?
Wäre ich Vermieter würde ich von meinen Mietern, wenn sie Katzen halten und die Wände sichtlich beschädigt sind, nämlich verlangen, dass sie die Wohnung renoviert zurückgeben! Mindestens jedoch in dem Zustand wie sie übernommen wurde.
Biete deinem Vermieter an, dass du selbstverständlich für diese Schäden beim Auszug aufkommen wirst, denn ich wage mal zu behaupten, je nachdem wie schlimm die Wände zerkratzt sind, wirst du nämlich so oder so dafür aufkommen müssen.
War die Wohnung denn renoviert beim Einzug, oder musstest du selber noch alles (und ich mein wirklich alles) machen?

Wolltest du aber nicht eh Katzen abgeben?
Meinte einmal sowas gelesen zu haben...
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
Also ich würde auf jeden Fall auch erstmal versuchen, ganz in Ruhe ein vernünftiges Gespräch mit deinem Vermieter zu führen.

Falls das nichts bringt, hast du leider nicht allzu viele Möglichkeiten. Realistisch gesehen, kriegt er dich auch aus der Wohnung raus, wenn er es unbedingt drauf anlegt (du könntest natürlich klagen und gegenan gehen und so weiter und unter Umständen würdest du sogar gewinnen, aber das ist wahrscheinlich sehr langwierig, kostspielig und nicht zuletzt sehr stressig und nervenaufreibend).

Falls kein Tierverbot in deinem Mietvertrag steht, stünde es dir rein rechtlich zu, Katzen zu halten.
Falls ein Tierverbot in deinem Mietvertrag steht, darfst du nur Katzen halten, wenn du vom Vermiter eine Sondergenehmigung (schriftlich) dazu bekommen hast, oder es eine sog. Therapiekatze ist (bei psychisch kranken Menschen und manchmal auch bei älteren Menschen wird das dann ärztlich attestiert und muss vom Vermieter anerkannt werden - Die Katze quasi als beruhigende therapeutische Wirkung, oder so).

Aber, ob du´s nun offiziell, oder rechtlich darfst, oder nicht: Macht dein Vermieter ernsthaft Theater und lässt nicht vernünftig mit sich reden, gib Kleinbei.
Das hört sich doof an, aber ansonsten steht dir wahrscheinlich jede Menge Stress, Streit und zum Anwalt gerenne ins Haus (wobei er sich wahrscheinlich mit dem Mietrecht eh besser auskennt und sich zudem noch den besseren Anwalt leisten kann).
 
M

Mikki

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Sorry, aber eine Visitenkarte mit drei Worten draufgekritzelt ist noch lange kein offizielles Schreiben.
Das hätte jeder, der eine Visitenkarte von ihm hat erledigen können.

Wie schon hier gesagt, wenn es im Mietvertrag erlaubt ist, ist es Rechtens. Es sei denn, der vermieter legt dir trifftige Gründe und dazu die schriftliche Aufforderung vor. Das heißt also, diese angedrohte Kündigung oder der Hinwesi, deine Katzen abzuschaffen muss er dir in einem offiziellen Schriftstück zusenden und es muss in allen Punkten begründet sein.
Diese Visitenkarte würde ich aufheben, nicht wegschmeißen, sie könnte irgendwann, falls es eskaliert als Beweismittel dienen.

Zu einer Kündigung gehören immer Zwei. Einer der sich nicht ordnungsgemäß verhält und Einer, der dem Jenigen gekündigt hat. Es bedarf der Schriftform!
Ebenso muss eine eindeutige Fristsetzung in dem Schreiben dann stehen. Beides ist nicht erfolgt, also erstmal Ruhe bewahren, evtl. Beratung bei einem spezialisierten Anwalt suchen.
Nur besonders grobe Verstöße können fristlos gekündigt werden.

LG Mikki
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.834
Reaktionen
326
Hallo,
erstmal mein Beileid zu solchen NAchbarn und so einem Vermieter aber
1. wenn du deine Katzen wirklich quälst, geht ihn das nichts an sondern den Tierschutz, das ist absolut kein Kündigungsgrund. Aber das wird kein Tierschutz so sehen, bin auch über TAg nicht da, Katzen gehts gut.
2. Hat Mikki schon gesagt, eine Kündigung erfolgt immer schriftlich und mit Kündigungsfrist. Nicht über so ne Karte, wäre ja noch schöner.
3. Als Zustimmung zur Katzenhaltung wird vor GEricht auch gewertet, daß´der Vermieter die Katzen über längere Zeit duldet. Es SEi denn sie belästigen Nachbarn durch z.b. ewiges Gejaule aber der FAll ist sehr, sehr selten. WEnn er was gegen die Katzen hat, hätte er das schon zu Beginn untersagen müssen.
4. Solltest du in deinem Mietvertrag stehen haben, das die Tierhaltung KOMPLETT verboten ist, ist das nicht rechtens.

Die Karlsruher Richter monierten in ihrem Urteilsspruch vom Mittwoch eine Vertragsklausel, die „jede Tierhaltung, insbesondere von Hunden und Katzen, mit Ausnahme von Ziervögeln und Zierfischen“ von der Zustimmung des Vermieters abhängig macht. Eine solche Bestimmung benachteilige den Mieter unangemessen, weil sie ihrem Wortlaut nach auch die Haltung unproblematischer Kleintiere untersage, so der Bundesgerichtshof (BGH) (Az. VIII ZR 340/06)
Quelle Wiso,

5. Also rein technisch und gesetzlich gesehen, bist du im REcht. aber ich stimme Robin 77 zu, wenn dein Vermieter sich wirklich komplett quer stellt, bleiben dir nur zwei Möglichkeiten, entweder klagen oder ausziehen aber dann mit einer vernünftigen Kündigungsfrist.

Aber versuch wirklich nochmal mit ihm zu reden, vielleicht erfährst du dann auch die wahren Gründe. WEil nur weil sich die Nachbarin mit diener Mutter verkracht hat, ist kein Grund.
Wünsche dir viel Glück in der SAche und halt uns auf dem Laufenden

LG Demona
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Hallo Olga,

wie groß war deine Wohnung noch mal? ich habe 20m² im Kopf....das ist für 4 Katzen definitiv zu klein, das würde auch jeder Tierschutz so sehen.....da hat der Vermieter das recht zu sagen das es nicht in Ordnung ist Katzen so zu halten.....Aber wie schon gesagt wurde bedarf es einer schriftlichen Form und nicht einer mit drei Worten beschriebenen Visitenkarten.

Aber du wolltest doch eh zwei deiner Fellkneule verkaufen, sie sind jetzt 5 Monate alt also im besten Alter für neue Besitzer;)
 
Mieze

Mieze

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
13
Reaktionen
0
Also zum einen mal muss dein VErmieter dich (wie schon gesagt wurde) schriftlcih kündigen (§ 568 Abs 1 BGB).
Außerdem soll dein Vermieter dich auf deine Möglichkeizen bezüglich Form und Frist des Widerspruchs den du einlegen kannst hinweisen (steht im § 568 Abs. 2 BGB).
Und wenn dein Vermieter aber doch ernst macht, hast du ja immerhin noch 3 Monate Zeit für die Wohnungssuche (§ 573 c Abs 1 BGB). Weil für eine fristlose Kpndigung reichten 2 Katzen bei weitem nicht aus...
Wobei deine Kündigungsfrist erst mit erhalt der schriftlichen Kündigung beginnt also solange die noch nicht im Briefkasten liegt kann der vermieter noch nichts machen.

Wobei ich Robin wirklich recht gebe -wenn dein Vermieter dihc wirklich raus haben möchte dann geh - immerhin hat er mehr Möglichkeiten als du. Denk an deine Kaution (falls du eine bezahlt hast), deine Miete die er dir erhöhen könnte, er könnte was an der Nebenkostenabrechnung machen.... In sochen Situationen haben die Vermieter einfach viele Möglichkeiten den Mieter zu verjagen...
 
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Tipps... Helfen mir vermutlich weiter :|
Also, wegen den Katzen, ja 2 sollen ja noch weg, aber ich finde keine Besitzer, weil die Kleinen nicht umsonst weg gegeben werden ... Meine beste Freundin will Ende des Monats den einen weißen Kater nehmen, falls sie Weinachtsgeld bekommt... Aber was mach ich mit Puma?

Ja, ich kann die Wohnung UNRENOVIERT zurück geben, denn die Vormieterin hat sie mir auch unrenoviert zzurückgegeben und wir mussten auch einen ganzen Monat renovieren, bis ich einziehen konnte... -,-

Hmm, also der Vermieter hat mich gefragt, ob ich in der Wohnung Katzen haben werde, da hab ich ja auch gesagt, ja... Und vor ein paar Wochen war ich auch bei ihm, und er sagte er hat nix dagegen, nur ich soll mein Katzenstreu richtig entsorgen und darauf aufpassen dass die Katzen nicht draussen sind usw.

Und er wusste auch, dass ich erst 6 Katzen hatte nun sind es 4... Auf einmal ist es ihm wichtig, dass ich nur noch 2 Katzen haben darf, Begründung, es gab schon viele Leute die denen die Wohnungen wegen den Katzen zurück gegeben haben... -,-

Ne, weitere Begründung, bei einer 1-Zimmerwohnung geht es nicht...
Beim Auszug würde ich ja auch die Wände renovieren, aber ich wohne in dieser Wohnung gerade mal 5 Monate und möchte noch nicht ausziehen -,-

Lg Olga
 
Soraya282

Soraya282

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.261
Reaktionen
0
Und rein theoretisch hättst du jetzt 6 Wochen Zeit dir was zu suchen.
1 Woche hat er dir gegeben um 2 Katzen abzugeben plus 4 Wochen Kündigungsfrist sind 5 Wochen Zeit.
Ich persönlich finde diese Zeitspanne zwar grenzwertig, aber ok.
Ich musste mir oft schon in kürzerer Zeit mal was neues suchen während meiner Ausbildung.
Ich muss mich mal eben selber korrigieren...:uups:
Wie Mieze schon sagte, beträgt die Kündigunsfrist 3 Monate, nicht 4 Wochen.
Ich hab das mit meinem Arbeitsrecht durcheinander gebracht, was ich grad am lernen bin...
 
Mieze

Mieze

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
13
Reaktionen
0
Und er wusste auch, dass ich erst 6 Katzen hatte nun sind es 4... Auf einmal ist es ihm wichtig, dass ich nur noch 2 Katzen haben darf, Begründung, es gab schon viele Leute die denen die Wohnungen wegen den Katzen zurück gegeben haben... -,-

Ne, weitere Begründung, bei einer 1-Zimmerwohnung geht es nicht...
Naja also wenn cih mal ehrlich sage was ich denke sind 4 Katzen schon viel für ne 1-Zimmer Wohnung - außer du hast ne riesige Wohnung...
Ich selber habe auch nur 1,5 Zimmer und ne reine Wohnungskatze und denk schon immer dass ich ihr immer ganz viel neues Spielzeig und viel zeit schenken muss damit sie sich da nicht langweilt und es ihr zu eng wird. Das Argument von deinem Vermieter kann ich schon irgendwie verstehen (wobei es natürlich kein wirklicher Küdigungsgrund ist)

Außerdem könnte man in dem Fall fast schon mit "Treu und Glauben" Argumentieren, weil es nicht sein kann, dass es vor ein paar Wochen o.k war mit den Miezen und jetzt plötzlich nicht mehr, er darf seine Meinung nicht einfach so ändern sonst wäre man vor den Launen seines Vermieters nie sicher und das kann rein rechtlich nicht sein. Wenn du inzwischen mehr katzen hättest wärs ja noch verstädlich aber wenn du doch schon 2 weggegeben hast....

Und wen du wirklich schon in 3 Monaten ausziehen müsstest, müsste er dir sicher auch Aufwendungsersatz bezahlen weil du ja sicher einiges in die Wohnung inverstiert hast wenn du einen Monat lang renovieren musstest und er dich jetzt schon rauswirft - kannst ihn ja mal fagen was er dazu sagt, wenn du von ihm einen Teil der Renovierungskosten forderst weil er dich nach 5 Monaten kündigt :)
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Olga,

wenn Dir Dein Vermieter 2 Katzen erlaubt und Du sowieso 2 abgeben willst, würde ich noch mal mit ihm reden, ob er die Frist verlängert, damit Du in Ruhe ein schönes Zuhause für die beiden suchen kannst.

Vielleicht wusste er gar nicht, dass zwei Deiner Katzen ein neues Zuhause suchen ? Sobald sie es gefunden haben, wäre das Problem ja dann erledigt, und Du müsstest nicht ausziehen.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Also, wegen den Katzen, ja 2 sollen ja noch weg, aber ich finde keine Besitzer, weil die Kleinen nicht umsonst weg gegeben werden ... Meine beste Freundin will Ende des Monats den einen weißen Kater nehmen, falls sie Weinachtsgeld bekommt... Aber was mach ich mit Puma?
Wende Dich an eine private Tierschutzorganisation/ Katzenhilfeverein oder sowas in Deiner Nähe!
Dort werden Notfälle immer aufgenommen und auch in gute Hände vermittelt!
Aber bei Deiner Freundin wäre ich eher skeptisch...
Was heisst denn, sie nimmt einen, falls sie Weihnachtsgeld bekommt?
Da scheint es finanziell auch nicht gerade rosig auszusehen:(
Bist Du sicher, dass Du ihr ein Baby geben willst?:?

Und mal ruhig Blut mit der Kündigung. Solange Du nichts schriftlich hast, gibt es keine Kündigung. Eine Visitenkarte und ein Telefonat bedeuten gar nichts!
 
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hallo Olga,

Vielleicht wusste er gar nicht, dass zwei Deiner Katzen ein neues Zuhause suchen ? Sobald sie es gefunden haben, wäre das Problem ja dann erledigt, und Du müsstest nicht ausziehen.
Hallo Anitram,

also er weiß, dass 2 Katzen weg kommen, nur die Zeit die er mir gegeben hat, ist zu wenig.. :(


Aber bei Deiner Freundin wäre ich eher skeptisch... Was heisst denn, sie nimmt einen, falls sie Weihnachtsgeld bekommt? Da scheint es finanziell auch nicht gerade rosig auszusehen:( Bist Du sicher, dass Du ihr ein Baby geben willst?:?
Also, die wollen den weißen Kater auf jeden Fall haben und sagen schon seit fast 3 Monaten dass sie den nehmen... Ich weiß, dass es Pecker bei den beiden (also bei Freundin und deren Freund) gut gehen wird. ;) Nun haben wir uns gestern aber gestritten und ich glaub nicht dass sie den nun nehmen, oder vielleicht auch doch.

Danke für eure Tipps, ich werde morgen den Vermieter morgen anrufen, und er soll mir doch bitte ne schriftliche Mitteilung schicken, mit der Begründung warum er es so beschloßen hat, oder wer sich beschwert hat usw.

Lg Olga
 
Perserkater1981

Perserkater1981

Registriert seit
21.05.2007
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ja kann er wenn ...

Hallo erstmals,

natürlich ist dies eine besch.... Situation.
Wenn im Mietvertrag nichts von Tierhaltung steht, aber er unbedingt darauf besteht du darfst keine Katzen halten, hat er 100 prozent pech gehabt.
Denn:
Ein abgeschlossener Vetrag jeglicher Art, darf im nachhinein nicht abgändert werden.
Also er hätte pech.
Jedoch wenn es im Mietvertrag steht, dann musst du leider mal zu deinem Rechtsanwalt.
Jedoch stehen glaub ich mal deine Chancen sehr gut die Katzen zu behalten, denn die Gerichte fordern die Vermieter auf Gründe deswegen zu nennen, wieso du keine Katzen halten darfst, meist kommen sowieso dumme antworten.

Viel Glück

Grussi aus Aachen
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Hallo erstmals,

natürlich ist dies eine besch.... Situation.
Wenn im Mietvertrag nichts von Tierhaltung steht, aber er unbedingt darauf besteht du darfst keine Katzen halten, hat er 100 prozent pech gehabt.
Denn:
Ein abgeschlossener Vetrag jeglicher Art, darf im nachhinein nicht abgändert werden.
Also er hätte pech.
Jedoch wenn es im Mietvertrag steht, dann musst du leider mal zu deinem Rechtsanwalt.
Jedoch stehen glaub ich mal deine Chancen sehr gut die Katzen zu behalten, denn die Gerichte fordern die Vermieter auf Gründe deswegen zu nennen, wieso du keine Katzen halten darfst, meist kommen sowieso dumme antworten.

Viel Glück

Grussi aus Aachen

4 Katzen in einer 1 Zimmer Wohnung?!?

Da glaube ich nicht das die Gerichte sich gegen den Vermieter aussprechen......

Schon für zwei Katzen ist die Wohnung ohne Freigang viel zu klein....Sorry das ist meine Meinung und auch die des Tierschutzes......
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Also, ich bin auch Vermieterin, ich darf 2 Katzen, sofern sie nicht durch Geruchs oder Lautbelästigung auffallen, nicht verbieten! Die Schäden, die durch Katzen versursacht werden, müssen natürlich beseitigt werden, egal ob die Wohnung vorher unrenoviert war, es waren bestimmt keine Katzenschäden vorhanden.
 
Olga21

Olga21

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
916
Reaktionen
0
4 Katzen in einer 1 Zimmer Wohnung?!?

Schon für zwei Katzen ist die Wohnung ohne Freigang viel zu klein....Sorry das ist meine Meinung und auch die des Tierschutzes......
Ich will nur 2 behalten aber nicht 4!
Die wohnung ist zwar klein, aber da hat jeder seinen Platz.... :? Und bei mir geht es denen gut...

Meine fallen auch in keinsterweise auf, sie sind stubenrein und belästigen niemanden.
Nur weil ich Vormittags nicht da bin, heißt es noch lange nicht, dass sie da unsinn machen....

 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.031
Reaktionen
22
Also, ich bin auch Vermieterin, ich darf 2 Katzen, sofern sie nicht durch Geruchs oder Lautbelästigung auffallen, nicht verbieten!
Jein - Katzen sind so ein "Graufall" - da entscheidet jedes Gericht anders, eine Standardaussage gibt's bei Katzen nicht!

Also Olga, zu Katzenhaltung steht in Deinem Mietvertrag GAR nix - also weder "ja" noch "nein"? Lies ihn diesbezüglich bitte nochmal ganz genau durch. Bei mir steht z.B. drin, daß mir die Haltung von 2 (!) Katzen zusteht, solang sich keiner beschwert - mal lapidar ausgedrückt. Wenn sich Nachbarn beschweren - aus welchen Gründen auch immer - sähe es bei mir jdfs. schonmal schlecht aus.

Und "such dir lieber ne neue Wohnung" ist mit Katzen leicht gesagt - ich zumindest hab NUR deswegen (wegen 2 Katzen!!) einige klare Absagen kassiert...
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Hallo Olga,

oh das ist aber eine verzwickte Situation. Ganz ehrlich, ich würde auch erstmal versuchen in Ruhe mit dem Vermieter zu reden, über die Situation (erklär ihm in Ruhe nochmal deine Situation, auch dass du ja 2 Katzen abgeben willst) und dass du gar nicht verstehen kannst, dass sich deinen Nachbarin beschwert hat, weil du ja schließlich alles beachtest, was dir vom ihm (vom Vermieter) aufgetragen wurde. Ich denke, dass ein klärendes Wort (von Angesicht zu Angesicht) viel Abhilfe schafft.
Er kann zwar mit einer Kündigung drohen, aber wie vieles es schon erwähnten, muss diese schriftlich erfolgen. Dann hättest du immer noch 3 Monate Zeit dir eine Wohnung zu suchen. Aber so weit wollen wir es mal nicht kommen lassen. ;) Ich würde an deiner Stelle nix schriftlich verlangen, weil dann kann er sich auch nicht auf irgendein Schreiben berufen. Lass den Vermieter erstmal drohen, dass machen einige recht gern. Ich hatte auch mal so einen, aber das ist eine andere Geschichte. Versuch den Katzen schnell ein schönes neues zu Hause zu suchen. Zeig damit, dass dir ein friedliches Zusammenleben mit deinen Nachbarn wichtig ist und du niemanden stören willst. Ich will nicht sagen, dass du dir alles gefallen lassen sollst, aber vielleicht ist die "sanfte" Lösung erstmal einfacher. Sollte es dennoch schlimmer werden, dann kannst du ja auch die schweren Geschütze rausholen. Zumindest hast du aber gezeigt, dass du eine einfache Lösung wolltest.
Ich hoffe, ich hab dich jetzt nicht verwirrt und konnte dir vielleicht ein wenig weiterhelfen.

LG Ulli
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kündigungsgrund wegen Katzen?

Kündigungsgrund wegen Katzen? - Ähnliche Themen

  • Problem mit Nachbarn wegen Katzen

    Problem mit Nachbarn wegen Katzen: Hallo Ihr lieben, ich erzähle euch erstmal unsere Bengalen Story: wir haben 2 Bengalen Männlich Brüder mehr als 1 Jahr alt. Zuerst waren sie reine...
  • Katze abgeben wegen Aggressivität

    Katze abgeben wegen Aggressivität: Hallo liebe Leser! Ich bin hin und her gerissen... Mein Problem.... Unser geliebter Charlie (8)Freigänger kastriert. Hat uns schon von Anfang an...
  • Ärger mit Nachbarn wegen Freigängerkatzen

    Ärger mit Nachbarn wegen Freigängerkatzen: Hallo erstmal. Ich muss mir hier jetzt mal Tips/Anregungen holen, weil ich mit meinem Latein am Ende bin. Es dürfte ein längerer Roman werden...
  • Kater wegen Allergie draußen halten?

    Kater wegen Allergie draußen halten?: Hallo liebe Katzenbesitzer! Ich habe mich eben gerade hier im Forum wegen eines ganz bestimmten Problems angemeldet. Meine Familie und ich haben...
  • Frage wegen 3. Katze

    Frage wegen 3. Katze: Hallo Leute, viele von euch haben ja meinen damaligen Thread mit bekommen wegen der 2. Katze. Nun hätte ich gerne noch eine weitere. Wieder von...
  • Frage wegen 3. Katze - Ähnliche Themen

  • Problem mit Nachbarn wegen Katzen

    Problem mit Nachbarn wegen Katzen: Hallo Ihr lieben, ich erzähle euch erstmal unsere Bengalen Story: wir haben 2 Bengalen Männlich Brüder mehr als 1 Jahr alt. Zuerst waren sie reine...
  • Katze abgeben wegen Aggressivität

    Katze abgeben wegen Aggressivität: Hallo liebe Leser! Ich bin hin und her gerissen... Mein Problem.... Unser geliebter Charlie (8)Freigänger kastriert. Hat uns schon von Anfang an...
  • Ärger mit Nachbarn wegen Freigängerkatzen

    Ärger mit Nachbarn wegen Freigängerkatzen: Hallo erstmal. Ich muss mir hier jetzt mal Tips/Anregungen holen, weil ich mit meinem Latein am Ende bin. Es dürfte ein längerer Roman werden...
  • Kater wegen Allergie draußen halten?

    Kater wegen Allergie draußen halten?: Hallo liebe Katzenbesitzer! Ich habe mich eben gerade hier im Forum wegen eines ganz bestimmten Problems angemeldet. Meine Familie und ich haben...
  • Frage wegen 3. Katze

    Frage wegen 3. Katze: Hallo Leute, viele von euch haben ja meinen damaligen Thread mit bekommen wegen der 2. Katze. Nun hätte ich gerne noch eine weitere. Wieder von...