meine mäuse sterben so schnell

Diskutiere meine mäuse sterben so schnell im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; ich hab jetzt schon öfters mäuse gehabt und die letzten sind in innerhalb von einer woche firstganz plötztlich gestorben und alle hatten die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

maybe93

Registriert seit
03.08.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
ich hab jetzt schon öfters mäuse gehabt und die letzten sind in innerhalb von einer woche
ganz plötztlich gestorben und alle hatten die selben symptome sie konnten sich nicht mehr richtig bewegen torkelten nur noch wie eine gleichgewichtsstörung und des geht schlagartig in innerhalb von 2 stunden waren sie tot :(:(
könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen weil ich weiß nicht wo das herkommt
 
22.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: meine mäuse sterben so schnell . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Ohje, das tut mir Leid...
Wie alt waren denn die Mäuse? Und weißt Du, ob sie Geschwister waren bzw. miteinander verwandt?
Was genau das jetzt bei Dir ist bzw. war, lässt sich leider so nur spekulieren...
Wir hatten mal ein Mäuschen, das ist an ganz ähnlichen Symptomen gestorben, wie Du sie geschildert hast.
Sie war erst 4 Monate alt. Wir haben dann erfahren, dass zwei ihrer Schwestern am gleichen Tag und an den gleichen Symptomen gestorben sind.
Es wird sich da wohl um einen Gendefekt gehandelt haben...
Manche Gendefekte machen sich erst in einem bestimmten Entwicklungsstadium bemerkbar, daher treten die Symptome dann natürlich bei Geschwistern im gleichen Zeitraum auf...

Wenn Deine Mäuschen allerdings nicht miteinander verwandt sind, scheidet das wohl eher aus...

LG, seven
 
Berber21

Berber21

Registriert seit
29.08.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Wo hälst du deine Mäuschen denn?
Normalerweise denke ich, dass das sich nicht so krass äußert (äußert sich eher in Atemwegserkrankungen o.ä.) aber evtl hatten sie Luftmangel? Im Aquarium beispielsweise ist die Luftzirkulation schlecht bzw fast gar nicht vorhanden.
Eigtl kann ich mir nicht vorstellen, dass es dann zu solchen Symptomen und sogar bis um Tod kommt - aber das war das einzige was mir noch so spontan einfiel!
 
M

maybe93

Registriert seit
03.08.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
ja sie waren miteinander verwant. die mutter und die tochter sind gestorben allerdings lebt eine tochter noch ich hoffe das sie nicht den selben defekt hat aber die beiden die gestorben sind waren noch jung es gab keine alterserscheinungen da ich sie in einem käfig halte kann ich mir kaum vorstellen das sie an luftmangel gestorben sind
aber vielen dank für die tipps
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu
Woher hast du denn deine Mäuschen? Und schick doch mal ein Bild von dem Käfig! Lg
 
Berber21

Berber21

Registriert seit
29.08.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Ja gut, dann würde ich die Luftzufuhr-"Theorie" auch definitiv ausschließen!
Wenn sie wirklich miteinander verwandt waren ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich um einen Gendeffekt handelt. Wobei das im Internet immer schwierig zu beurteilen ist!
 
Zombie

Zombie

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
weiß nicht ob das hier reinpasst, aber wollte keinen neuen Thread eröffnen.
habe 7 Mäuse gehabt, alles Männlich und geschwister, bis auf einen der war der vater von den 6 Jungen.
Der vater war schon etwas älter als ich ihn bekommen habe. alle weiber und die mutter habe ich weggegeben.
Der vater hatte schon bei großer anstrengung ein schniefen , da wusste ich das er auch bald sterben würde. vor ein paar wochen ist es dann passiert, aber was ich nicht verstehe, ist das einer seiner söhne neben ihm lag auch tot. Obwohl er ja viel Jünger ist als der vater.
Gibt es sowas das eine maus vor trauer mitstirbt? klingt doof aber ich kann es mir nicht erklären.
Meine Mäuse sind kerngesund, soweit der tierarzt das beurteilen kann. großer Käfig, viel Luft, regelmäßige säuberung (alle 3 tage), auslauf und verfressen.

mich beschäfftigt einfach nur die Frage, warum eine junge maus mit dem alten gestorben ist?!??

hat jemand sowas auch schon erlebt?

zombie :(
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
2.360
Reaktionen
0
wieso die jüngere maus gestorben ist kann ich nicht sagen, aber es ist halt nicht immer so dass zuerst die älteste stirbt und dann erst die jüngeren. ich hatte auch mal ne 3er gruppe, papa mit 2 söhnen, da ist auch der eine sohn ein jahr vor den anderen gestorben. das alter ist nicht ausschlaggebend.
ob dein kleiner vor lauter trauer gleich mitgestorben ist kann ich mir fast nicht vorstellen, er hatte ja immerhin noch 5 andere kumpel... oder kann eine maus den einen anderen so viel mehr lieb haben als die restlichen rudelmitglieder dass sie, wenn dieser eine stirbt diesen so vermisst das sie auch gleich, ähm, den löffel abgibt?
meiner ist damals einfach tot im terri gelegen, keine anzeichen von irgendwelchen krankheiten, er war fit und munter und dann ist er eines abends nicht mit den anderen fressen gekommen. habe ihn dann gesucht, und auch gefunden :( so wünsche ich mir eigentlich den tod meiner tiere, ohne ewige TA besuche vorher...
 
marylou

marylou

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
337
Reaktionen
0
Hallo Zombie,
erstmal tut es mir sehr leid für Dich, dass Deine Mäuschen gestorben sind...Du hast Farbmäuse, oder? (Wenn ich das Foto richtig interpretiere...) Dazu kann ich nur sagen, dass Farbis allgemein leider nicht sonderlich robust sind und es darüber hinaus in ihrer Natur liegt, dass sie es einem erst sehr spät deutlich "zeigen", wenn sie krank sind, was dann oftmals auch schon zu spät sein kann...Da hilft nur ständiges genaues Beobachten ihres Verhaltens!! Im Nachhinein lässt sich eine Todesursache kaum feststellen...
ABER (sorry, dass ich jetzt direkt mit dem erhobenen Zeigefinger komme...): Du weißt schon, dass Du auf Dauer keine unkastrierten Farbmausböckchen zusammenhalten kannst? Das kann nämlich früher oder später zu Mord und Totschlag kommen, auch wenn die Jungens Geschwister sind!!
Im Übrigen sind Farbmäuse sehr revierbezogen und benötigen daher auch keinen "Auslauf"...Im Gegenteil, es bedeutet jedes Mal Stress für sie, wenn Du sie aus ihrer gewohnten Umgebung reisst...Oh, und noch ein kleiner Tipp: Es ist absolut nicht nötig, den Käfig alle drei Tage komplett zu reinigen...Auch hier erzielst Du nämlich nur den gegenteiligen Effekt, da die Kerlchen dann nur um so mehr urinieren, um ihr Revier wieder zu markieren!;) Also besser immer nur die speziellen Pinkel-Ecken reinigen und die einzelnen Etagen nacheinander...Alle paar Wochen mal eine Komplett-Reinigung ist völlig ausreichend!
LG
 
Zombie

Zombie

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
Problem beim saubermachen ist das meine mäuse keine pinkelecken haben sondern alles is voll und es stinkt viel schneller.ich weis auch nicht wo da pinkelecken sein sollen, denn selbst mininagerklos buddeln sie komplett aus und am nächsten tag ist da nichts drin.

Hab ein Terrarium (auch wenn es manchen nicht passt) und habe von einer züchterin gesagt bekommen am besten alle drei tage halb streu raus , den rest umwälzen und bei den täglichen spielen , das terra gut lüften, bis jetzt habe ich auch nie probleme gehabt. für den Mäuse geruch lasse ich immer die häusschen drin.

und das ich unkastrierte Farbmausböckchen nicht auf dauer halten kann hat mir noch keiner gesagt denn selbst in den mäusebüchern steht das man wenn man keine babys haben will gleichgeschlechtliche mäuse holen soll.
Mit Kastration haben wir es auch schon versucht, aber in unserem Kreis scheint kein Tierarzt in der Lage zu sein eine Maus zu kastrieren, denn bisher hat man uns nur gesagt, das es zu gefährlich sei weil es so schwierig ist eine maus zu narkotisieren.

siehe ..

Quelle:http://www.diebrain.de/ma-verge.html

"das Kastrieren von Böcken ist eine komplizierte Operation die von den meisten Tierärzten noch nicht durchgeführt werden kann. "
"Leider findet sich nicht immer ein Tierarzt der Farbmäuse kastriert, in dem Fall wäre eine absolute Notlösung die Vergesellschaftung des Bockes mit einem oder mehreren Stachelmausweibchen"

zombie
 
Zuletzt bearbeitet:
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.552
Reaktionen
151
unkastrierte boeckchen koennen anfangen reviere in deinem kaefig bilden zu wollen und dann kommt es zu blutigen bis gar toetlichen revierkaempfen ..
kastriere maennchen kann man ohne probleme zusammenhalten genauso wie weibchengruppen oder gemischt mit kastraten .. nur halt keine unkastrierten maenner sonst riskiert man mord und totschlag .. gibt hier genuegend leute die das schon erleben mussten denk ich
 
Zombie

Zombie

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
ich würde sie ja kastrieren, wenn ich wie oben geschrieben einen Tierarzt finde der sowas macht. Wenn sie kämpfen würden, würde ich sie auch trennen, ich habe noch zwei terras hier wo ich sie unterbringen kann.
aber bisher ist nichts passiert, im gegenteil.
Und die zwei toten Mäusschen haben wir genau angeguckt, kein blut, keine wunde.
Das einzige was ich weiss ist das der vater schon mehr als 1,5 jahre gewesen sein muss, weil er schon alt war, man merkte es. Nur der sohn bleibt mir ein rätsel.


zombie

Ps: danke für die tipps und infos :)
 
Zombie

Zombie

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
heute ist mein Ringel gestorben und ich weiß jetzt warum, die zeit ist abgelaufen, seit gestern war er sehr abgemagert wie beim vater und eben hab ich ihn toto gefunden
sie haben ihr alter erreicht


zombie :((
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

meine mäuse sterben so schnell

meine mäuse sterben so schnell - Ähnliche Themen

  • Junge Mäuse sterben. Wieso?

    Junge Mäuse sterben. Wieso?: Hallo, ich hatte drei Farbmäuse. Hanni, Lilith und Lulu. Lilith und Lulu waren Schwetsern, Hanni ist alerdings mit ihnen "aufgewachsen". Sie waren...
  • Hilfe, mir sterben die Mäuse weg

    Hilfe, mir sterben die Mäuse weg: zuerst werden sie schwach und müde dann ziehen sie ihre hinterbeine hinter sich her, dann bleiben sie auf dem bauch liegen und haben verklebte...
  • Plötzliches Sterben bei Mäusen!

    Plötzliches Sterben bei Mäusen!: hey leute. ich brauch mal euren rat. ich habe (nein, hatte) 5 farbmäuse. alle putzmunter und fressen super. sie bekommen täglich körnerfutter und...
  • Hilfe, Maus liegt im Sterben!!!! Scxhnell!!!

    Hilfe, Maus liegt im Sterben!!!! Scxhnell!!!: Haben eine Maus nach Geburt, der es jetzt schlecht geht, sieht nach Schmerzen aus. Aus Vagina blutiger Pfropfen, weiss zufällig jemand was tun...
  • HILFE! Maus kurz vor dem sterben!!!!

    HILFE! Maus kurz vor dem sterben!!!!: Hallo ihr lieben, ich hab ein großes problem und brauche DRINGEND hilfe! meine Farbmaus zoe ist total schwach und atmet nur noch total schwer...
  • Ähnliche Themen
  • Junge Mäuse sterben. Wieso?

    Junge Mäuse sterben. Wieso?: Hallo, ich hatte drei Farbmäuse. Hanni, Lilith und Lulu. Lilith und Lulu waren Schwetsern, Hanni ist alerdings mit ihnen "aufgewachsen". Sie waren...
  • Hilfe, mir sterben die Mäuse weg

    Hilfe, mir sterben die Mäuse weg: zuerst werden sie schwach und müde dann ziehen sie ihre hinterbeine hinter sich her, dann bleiben sie auf dem bauch liegen und haben verklebte...
  • Plötzliches Sterben bei Mäusen!

    Plötzliches Sterben bei Mäusen!: hey leute. ich brauch mal euren rat. ich habe (nein, hatte) 5 farbmäuse. alle putzmunter und fressen super. sie bekommen täglich körnerfutter und...
  • Hilfe, Maus liegt im Sterben!!!! Scxhnell!!!

    Hilfe, Maus liegt im Sterben!!!! Scxhnell!!!: Haben eine Maus nach Geburt, der es jetzt schlecht geht, sieht nach Schmerzen aus. Aus Vagina blutiger Pfropfen, weiss zufällig jemand was tun...
  • HILFE! Maus kurz vor dem sterben!!!!

    HILFE! Maus kurz vor dem sterben!!!!: Hallo ihr lieben, ich hab ein großes problem und brauche DRINGEND hilfe! meine Farbmaus zoe ist total schwach und atmet nur noch total schwer...