Maus wird immer dicker!

Diskutiere Maus wird immer dicker! im Farbmäuse Ernährung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hey Leute! Also wir haben seit 2-3 Monaten zwei weibliche Mäuse. Das Problem ist, die eine ist immer dicker firstgeworden... Sie wiegt jetzt 54...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

matzebommel

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
Hey Leute!

Also wir haben seit 2-3 Monaten zwei weibliche Mäuse. Das Problem ist, die eine ist immer dicker
geworden... Sie wiegt jetzt 54 g. Letzte Woche waren es noch 51 g... Man siehts ihr ziemlich an.

Hab gelesen, dass das Gewicht bis 50 g normal ist. Unsere andere Maus wiegt 27 g... also genau die Hälfte.

Was kann ich tun? Gibt es sowas wie ne Diät?
Nicht dass sie an Fettleibigkeit frühzeitig verstirbt?

Liebe Grüße
Matze
 
24.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Maus wird immer dicker! . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Huhu Matze!

Es sind Farbmäuse, oder?

Welche Farbe hat die Maus denn?
Wenn sie rötlich/rötlich-gescheckt ist, hat sie womöglich einen Gendefekt, der zwangsläufig zu Fettleibigkeit führt.

Ansonsten sind auch 54g unter Umständen durchaus noch normal für eine Farbmaus - es kommt halt auf die gesamten Körperproportionen an... Manchmal ist sogar eine Maus mit 70g noch nicht "fett".
Aber die rapide Gewichtszunahme, die Du schilderst, scheint doch eher darauf hinzudeuten, dass da was nicht ganz normal ist...

Wenn Du tatsächlich eine fettleibige Maus hast, dann kannst Du im Prinzip nichts tun. Mäuse dürfen aufgrund ihres schnellen Stoffwechsels keine Diät machen - und selbst wenn Du dickmachende Leckerchen wie Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne aus dem Futter sortieren würdest, dann würde die Maus trotzdem weiter zunehmen.

Wenn Deine Maus nicht rot/rötlich/rötlich-gescheckt ist, dann gibt´s drei Möglichkeiten:
a) Sie ist eine der wenigen Mäuse, die nicht rot/rötlich/rötlich-gescheckt ist und trotzdem das Fettleibigkeits-Gen trägt...
b) sie ist tierisch verfressen und wird deshalb moppelig
c) sie ist gar nicht "fett", sondern hat einen versteckten Tumor, den man auf den ersten oder zweiten Blick nicht erkennt... Da wäre dann ein Tierarztbesuch ratsam, um das mal abchecken zu lassen (tun könnte man da trotzdem nicht wirklich was.. außer der Maus noch eine schöne Zeit zu bereiten...)

LG, seven
 
lexy1994

lexy1994

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
3.121
Reaktionen
0
ich habe auch mäuse und die waren auch eine zeit ziemlich dick! ich habe einfach nur noch 1 mal täglich gefüttert und langsam abständen immer weniger futter in die schüssel gemach damit sie sich daran gewönnen können weniger futter aufzunehmen! bei meinen hatts geholfen!! viel glück lexy1994
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Also 27g ist ja auch eher wenig, meine kleinste Maus (der Kastrat) wiegt so knapp über 30g und ich finde den ja schon mickrig.
Ich hab auch so ein verfressenes kleines Mäuschen hier, sie hat auch schon recht zugelegt. Wobei sie jetzt nicht richtig dick ist. Gewicht weiß ich jetzt aber nicht.
Sie ist allerdings weiß mit wenigen hellbraunen Stellen, weiß jetzt nicht ob man das "rötlich" nennen kann.
Meine Idee: (ich weiß, die Idee hab ich sehr oft :uups:)
Stell doch ein Bild von ihr ein. Dann kann man vielleicht mehr sehen.
LG Henni
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Ähm, Lexy ;)
Wie viel ist bei Dir "viel" und wie viel ist "wenig" bzw. "weniger"?

Man sollte pro Farbmaus pro Tag etwa 1 Teelöffel Körnerfutter geben, dazu noch etwas Frischfutter...
Es reicht völlig, den Mäusen 1x täglich Futter zu geben. Wenn am nächsten Tag noch viel Futter übrig ist, kann man etwas weniger geben; wenn es komplett verputzt ist, sollte man etwas mehr geben.
Normalerweise fressen Mäuse nur so viel, wie sie wirklich benötigen - bietet man allerdings zu viel Futter an, picken sie sich oft erstmal die Leckerbissen raus, die leider gleichzeitig oft auch Dickmacher sind...
Generell würde ich trotzdem lieber einen Teelöffel zu viel geben als einen Teelöffel zu wenig ;)

LG, seven
 
M

matzebommel

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
hey danke erstmal für die schnellen antworten.

hab mal nen bild hochgeladen von beiden... rechts is die dicke... auf dem bild war sie es aber noch nicht. also ich denke das ist dieses rot?rötliche...
DSC01527.jpg

ich hatte immer goldfarben oder ins braun tendierend gesagt...

also nen tumor hat sie nicht.
war letzte woche montag beim tierarzt weil sie immer niesen muss. die ärztin hat sie auch abgetastet.
hab da noch ne andere frage... die ärztin hat weil keine anderen symptome zu erkennen sind (zb. klebrige augen, feuchte nase,..) und sie immer noch fröhlich umherläuft, trinkt und frisst (ja natürlich ;)) ein homäopathisches mittel verschrieben, welches ich ins futter mische...

also die sympthome haben sich nicht verändert. sie is immer noch normal... nur niest sie halt öfter mal. weiß nicht ob ich nochmal zum arzt soll.

grüße
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Jep, Treffer versenkt ;)
Deine Maus hat aller Wahrscheinlichkeit nach das A(y)-Gen, das zu Fettleibigkeit führt und überwiegend bei roten/rötlichen/rötlich-gescheckten Mäusen vorkommt (mancher sagt auch goldfarben ;)) Passt also...

Zu dem Niesen: Homöopathische Mittel klingen zwar nett, helfen aber in der Regel nicht... Bei einer Maus mit Atemwegsinfekt (und dafür ist Niesen meist ein gutes Zeichen...) hilft normalerweise nur ein Antibiotikum - ja, ich weiß, das klingt hart, gleich mit solchen Mitteln zuzuschlagen, aber die Erfahrung hat gelehrt, dass andere Mittel leider meistens nicht anschlagen...)

Wenn Deine Maus aber keine Atemgeräusche macht und auch keine Schniefnase oder triefende Augen hat, käme evtl. auch eine Allergie gegen Streu/Heu in Frage? Dann müsstest Du sie probehalber mal ein paar Tage auf Küchenpapier/Klopapier wohnen lassen, und wenn das Niesen dann weg wäre, müsstest Du reihum verschiedene möglichst staubarme Heu-/Streusorten ausprobieren (denn ganz ohne Streu wäre doof, und Heu brauchen sie eigentlich auch....)


LG, seven
 
M

matzebommel

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
das mit dem streu ist möglich... wir hatten erst das streu gewechselt. aber erst nach der zweiten reinigung des käfigs mit dem streu is uns das mit dem niesen aufgefallen.

habe sofort gehandelt nach deinem rat. hab mausi in ne extra käfig gesetzt ist leider aber ziemlich klein. hab den käfig mit nem haus ausgestattet und nur küchenrollenpapier... damit kann sie sich auch nen nest bauen. und jetzt 2 tage beobachten? hoffentlich muss ich beide danach nicht neu vergesellschaften.

grüße


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

matzebommel schrieb nach 12 Minuten und 27 Sekunden:

und das mit dem gendefekt... stirbt sie dadurch früher?
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Huhu!
Ooooooh... neeeee.... bitte die Mäuse nicht trennen....
Da hab´ ich mich mistverständlich ausgedrückt, sorry!
Wenn, dann setz´ sie beide auf Küchenpapier o. ä. Nur nicht trennen - das ist für beide massiver Stress, denn sie sind Rudeltiere mit Leib und Seele!
Also: Entweder, Du setzt sie jetzt beide zusammen in den Extrakäfig (für ein paar Tage macht das auch nichts, wenn der etwas kleiner ist), oder Du setzt die Nies-Maus wieder zurück und richtest den eigentlichen Käfig "allergiefrei" ein...

Und zur Fettleibigkeit: Das bedeutet nicht unbedingt, dass die Maus früher stirbt. Ich habe auch schon von fettleibigen Mäusen gehört, die ein normales Mäuse-Durchschnittsalter von 1,5 bis 2 Jahren erreicht haben... Wenn man ein bisschen darauf schaut, dass sie nicht allzu viele Leckerlis bekommen, dann nehmen sie zwar trotzdem zu, aber man unterstützt das Ganze dann nicht zusätzlich, und sie können trotzdem ein "normales" Farbmausalter erreichen...

LG, seven
 
M

matzebommel

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
ok hab beide jetzt in dem neuen käfig. ;)

bisher hat sie noch nicht wieder geniest. mal schauen
 
M

matzebommel

Registriert seit
14.09.2008
Beiträge
20
Reaktionen
0
hallo... melde mich nach ner weile mal wieder hier.
also ich hatte die beiden mäuse ohne streu und heu nur mit küchenrollenpapier ca. 3 tage in einem kleinerem käfig gelassen.

nach den drei tagen hat sie immer noch vereinzelt geniest. hab dann vom tierarzt antibiotikum bekommen und es ihr 10 tage lang jeden tag gegeben. es wurde aber nichte besser. sie nieste während der 10 tage öfter noch.

heute hab ich den käfig sauber gemacht... jetzt fällt mir auf, dass sie noch mehr niest.

sehr seltsam alles. in den 3 tagen ohne streu hatte sie ja auch geniest.
was soll ich machen?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Ui...
Da würde ich sagen: Noch mal ab zum Tierarzt und ein anderes Antibiotikum ausprobieren...
3 Tage ohne Heu/Streu hätten eigentlich schon deutliche Besserung bringen müssen, falls es wirklich eine Allergie war...
Weißt Du noch, welches Antibiotikum die Maus bekommen hat?
Das Gängigste ist Baytril - wenn das nicht anschlägt, kann man es mit Chloramphenicol probieren (das muss man 2x täglich geben)... Marbocyl wäre auch noch eine Alternative, das bekommen Ratten oft, aber es ist für Mäuse schwer zu dosieren...
Auf jeden Fall müsstest Du da nochmal nachhaken, denn dass die Maus häufig niest, ist keinesfalls normal...

LG, seven
 
Alyz

Alyz

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
39
Reaktionen
0
Also zum thema fettleibige Maus:
Ich habe eine und die ist nicht rötlich braun gescheckt sondern Wildfarbend, sie wiegt 74 Gramm, zusätzlich ist sie unheinmlich verfressen, aber selbst mit, naja ich sag mal knapper bemesseung des Futters, also wirklich nur einen Teelöffel pro Tier und Tag und mit Gurke und Möhre als FriFu was ja nun keine kalorien hat ging sie weiter auseinander. Ihre Kollegin frisst genauso viel und wird nicht fett.
Sie ist inzwischen fast 2 Jahre alt und total Fidel. Jetzt hat sie allerdingings einen gutartigen Tumor am linken Hinterlauf der ist aber def. altersbeding und sie ist nicht voll von Tumoren so das sie so fett erscheint, dann wäre sie sicher nicht so alt geworden
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Wie sieht denn dein Hauptfutter aus, also was ist da alles drin?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus wird immer dicker!

Maus wird immer dicker! - Ähnliche Themen

  • Maus soll abnehmen

    Maus soll abnehmen: Als ich heute bei einem anderen TA (meiner hat Urlaub) war, um mein Tumormäuschen erlösen zu lassen, meinte sie, dass meine Nami viel zu dick sei...
  • Maus zu dünn

    Maus zu dünn: Hallo, eine meiner Mäuse ist zu dünn, alle anderen sind normalgewichtig laut Tierarzt. Sie ist ziemlich ängstlich, hat sich die ersten Tage gar...
  • Dicke Maus - passendes Futter?

    Dicke Maus - passendes Futter?: Huhu Leute, bin gerade echt etwas ratlos. Cleo ist schon etwas zuuu dick. Hat jemand eine Idee für eine möglichst fettarme Futtermischung? Danke! :)
  • Dürfen Mäuse Chips fressen?

    Dürfen Mäuse Chips fressen?: Hallo, hab mich grade hier angemeldet weil ich eine frage habe. ;) Meine Maus frisst unheimlich gerne Pringles Chips die grünen. Ist das...
  • Sind meine mäuse zu verwöhnt?

    Sind meine mäuse zu verwöhnt?: Halli-hallo! ich habe zwei kleine zuckesüße farbmäuse, sie sehen etwas dicklich aus, darum will ich hier fragen ob ich sie zu sehr verwöhne, und...
  • Sind meine mäuse zu verwöhnt? - Ähnliche Themen

  • Maus soll abnehmen

    Maus soll abnehmen: Als ich heute bei einem anderen TA (meiner hat Urlaub) war, um mein Tumormäuschen erlösen zu lassen, meinte sie, dass meine Nami viel zu dick sei...
  • Maus zu dünn

    Maus zu dünn: Hallo, eine meiner Mäuse ist zu dünn, alle anderen sind normalgewichtig laut Tierarzt. Sie ist ziemlich ängstlich, hat sich die ersten Tage gar...
  • Dicke Maus - passendes Futter?

    Dicke Maus - passendes Futter?: Huhu Leute, bin gerade echt etwas ratlos. Cleo ist schon etwas zuuu dick. Hat jemand eine Idee für eine möglichst fettarme Futtermischung? Danke! :)
  • Dürfen Mäuse Chips fressen?

    Dürfen Mäuse Chips fressen?: Hallo, hab mich grade hier angemeldet weil ich eine frage habe. ;) Meine Maus frisst unheimlich gerne Pringles Chips die grünen. Ist das...
  • Sind meine mäuse zu verwöhnt?

    Sind meine mäuse zu verwöhnt?: Halli-hallo! ich habe zwei kleine zuckesüße farbmäuse, sie sehen etwas dicklich aus, darum will ich hier fragen ob ich sie zu sehr verwöhne, und...