Futtermenge reicht nicht?

Diskutiere Futtermenge reicht nicht? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wir haben unseren Schäferhundwelpen(12 Wochen alt und 5,7kg leicht) jetzt auf Happy Dog Maxi Baby umgestellt. Seit Montag bekommt sie es...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben unseren Schäferhundwelpen(12 Wochen alt und 5,7kg leicht) jetzt auf Happy Dog Maxi Baby umgestellt. Seit Montag bekommt sie es alleine, 4x am Tag.

Ich habe den Eindruck, dass ihr die
vorgegebene Futtermenge von 40g pro Mahlzeit nicht reicht. Sie frisst den Napf leer und bettelt dann wieder. Ich bleibe standhaft und versuche sie abzulenken, doch sie tobt dann wie verrückt rum. Nach 2 Stunden will sie schon wieder etwas zu fressen haben. Sie weiß mittlerweile schon ganz genau wo ihr Becher steht und will ihn haben.
Mittlerweile wird sie schon richtig zu einem Beißer wenn sie Hunger hat.

Was soll ich tun? Soll ich ihr einfach mehr geben oder nützt es was wenn ich auf 3 Mahlzeiten pro Tag umstelle? Oder ist das noch zu früh?
Oder ist dieses Verhalten normal?

Liebe Grüße, Monika
 
26.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Romeo&Giulia

Romeo&Giulia

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
60
Reaktionen
0
Also ich würde ihr einfach mehr geben!
Ich halte mich ehrlich gesagt garnicht an die "Vorgaben":uups: Mein Hund bekommt seinen Napf(groß) 2x täglich halbvoll..wenn was übrig bleibt ok..wenn nicht auch ok!
Er hat weder über noch Untergewicht!Wenn du merkst das dein Hund ansetzt kannste ja immer noch die Futtermenge etwas kürzen.
Ich würde ihr allerdings bald Adult(also Futter für ausgewachsene)geben,das ist bei großen Rassen besser für die Knochen da sie sonst zu schnell wachsen.
Gruß Michaela
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Ich dachte, bei den hochwertigen Futtersorten sollte man sich doch nach den Angaben halten?
Wieso Adult? Uns wurde extra dieses Futter empfohlen damit sie nicht so schnell wachsen?
 
Romeo&Giulia

Romeo&Giulia

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
60
Reaktionen
0
Ja sollte mann...:roll:
Aber wenn der Hund noch soooooooo hungrig ist würd ich mich auf mein Gefühl verlassen und ihm etwas mehr geben.
Wenn du das nicht möchtest kannste ihm ja anschliessend noch ne Freude mit Pansen,Hühnerfüssen..oder ähnliches machen.
Also Welpenfutter ist eigendlich garnicht nötig bei großen Rassen,da sie ja nicht zu schnell wachsen sollen..aber das Welpenfutter fördert normal das Wachstum...im Grunde ist es nur Geldmacherei.
Kannst ihm ruhig einfach Adult füttern wenn der Beutel leer ist...
hab ich zumindest so gemacht ;)
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Danke,
wieder etwas gelernt. Sie hat ihren Kauknochen, den halte ich ihr immer vors Maul wenn sie alles anknabbert. Andere Leckerchen vermeide ich im Moment noch, ihr Häufchen ist noch breiig.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo TanteM
Es ist schon richtig das der Hund, gerade ein großer nicht so schnell wachsen sollte, aber trotzdem würde ich bis zu einem Alter von 6 Monaten beim Welpenfutter bleiben.
Wieviel die richtige Menge ist sieht man ja ob der Hund pummelig wird oder nicht, wenn es genug Nährwert liefert aber einfach nicht genug sättigt kannst du deinem Hund ja noch Reis oder Nudeln zufüttern damit der Magen auch voll ist.
Bei meinen Welpen hatte ich eigentlich noch nie Probleme damit, ich hab bisher immer das Welpenfutter von RC gewählt und bin damit sehr gut zurecht gekommen.
Mich interessiert was du damit meinst das dein Hund regelrecht zum Beisser wird wenn er Hunger hat. Wie benimmt er sich da und wie regierst du darauf?
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo Ricalein,

als wir vorletztes WE unsere Cindy vom "Züchter" bekamen gab er uns einen Müllbeutel voll Futter mit. Welches das war, sagte er nicht. Auch in unseren Fachhandlungen kannte man es nicht. Der "Züchter" sagte, sie könne so viel fressen wie sie wolle. Wir sahen auf den anderen Packungen nach um einen Richtwert zu haben und stellten aber auch ganz langsam um. Die Mengen sind natürlich total verschieden, bei dem Billigfutter füttert man viel mehr als bei dem Jetzigen.

Sie frisst also jetzt die vorgegebene Menge und fängt anschließend direkt an zu betteln. Darauf gehe ich nicht ein und versuche sie abzulenken. Gestern wollte sie sofort nach dem Fressen in den Garten und tobte dort wie verrückt rum. Wegen der Gefahr einer Magendrehung kann ich das nicht zulassen und wir sind wieder reingegangen. Also wollte ich sie mit Üben von Kommandos ablenken, doch sie beißt nur an meiner Hose oder Händen und Füßen. Ich sage sofort nein, doch das nützt nichts. Ich stehe dann auf und sie verliert ihr Interesse und sucht sich ein nächstes Opfer. Wenn niemand da ist frisst sie Blumenerde oder springt an der Wand hoch wo ihr Portionsbecher steht.

Nach einer halben Stunde hat sie sich dann abreagiert und schläft wieder. Nach zwei Stunden will sie wieder fressen und das Spiel geht von Vorne los. Dann gehen wir in den Garten oder ein kleines Stück Gassi. Weit können wir ja duch den Schnee und das Streusalz noch nicht gehen. Das Üben von den Kommandos klappt aber dann super und wir strecken die Zeit bis zur Fütterung mit dem alten Futter als Leckerlis.

Gestern hatte sie sogar die Nacht zum Tage gemacht bis sie noch eine kleine Menge Futter bekommen hatte. Ich weiß, so kann es nicht weitergehen.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.976
Reaktionen
69
Von Futterrichtlienien halte ich auch nichts, weil manche Hunde sind ruiger und mancher sind viel am toben und verbrauchen dadurch auch viel mehr Energie. Dein Welpe klingt mehr zu dennen die viel Toben und spielen. Also wenn er bettelt würd ich ihm ruig noch etwas in den Napf tun, bei meinem hab ich das auch gemacht und danach hat er auch ruhe gegeben.
Man soll auch vor dem Fressen mit dem Hund noch raus gehen, damit er nach dem Fressen müde ist und sich hin legt, dannach kann man ohne bedenken mit ihm toben.
 
rödel

rödel

Registriert seit
02.04.2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
also wir haben unseren Wauzi mit bestes Futter Junior gefüttert.
(Hatte der Züchter schon gegeben).
Er bekommt: morgens 90g Trockenfutter mit einem geriebenen Apfel (oder einer zermatschten Banane) , 1El Joghurt und einen Tl Honig.
Mittags nur 90g Trockenfutter und abends 90g Trockenfutter mit einer geriebenen Möhre und einem Tl. Öl.
Captain ist jetzt 10 Monate alt und wir haben jetzt auf das Magic von bestes Futter umgestellt.
Jetzt bekommt er immer noch alles wie oben nur eben nicht mehr 3x 90g Trockenfutter sondern 3x 80g.
Unser Wauzi hat auch immer hunger dann bekommt er eine Möhre am Stück (spiel,spass und lecker)
Er hatte noch nie Durchfall und alle wundern sich das sein Fell so glänz ( und das bei einem Rauhhaarhund)
Das unsere Hunde soooo verfressen sind kann man aber auch gut für die Erziehung nutzen.
Ich denke das dieses massive betteln vielleicht doch am falschen Futter liegt oder er trinkt nicht genug so das, das Futter im Magen nicht genug Quellen kann.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo TanteM
Zuerst würde ich den Becher mit dem Futter ganz weg stellen, so das dein Hund den nicht ständig in der Nase hat. Ich denke das der Geruch schon ar Appetitanregend wirkt.
Dann hört auch von selber diese hochspringerei auf. Das du auf Ruhe nach der Mahlzeit achtest ist sehr gut.
Was ich beim Füttern immer mache ist eine kleine Gehorsamsübung die für meinen Hund mittlerweile fehlt wenn ich es ausnahmsweise nicht mache. Und zwar lasse ich sie mitten in der Küche sitz machen fülle die Schüssel, stelle diese an ihren Platz und gehe dann hinter meine Rica. Auf kommando rufe ich sie dann bei Fuß, das heißt also noch von der Schüssel weg. Sie kommt dann angestürmt setzt sich neben mich und strahlt mich in Freude auf das Futter an. Dann sag ich jetzt darfst du oder sowas und sie stürmt an ihre Schüssel und frisst dann in aller gemütlichkeit jeden einzelnen Brocken. Selbstverständlich muß man sowas mit einem Welpen klein aufbauen, da reicht es wenn er nur etwas im Sitz bleiben muss bis du bestimmst wann er ans Futter darf. Das macht es auch leichter die Schüssel ordentlich hinzustellen ohne vom Hund so bestürmt zu werden.
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

ganz lieben Dank für eure Antworten, sie haben mir wirklich sehr geholfen.

Ich habe jetzt die Futtermenge erhöht und es klappt viel besser. Heute früh war ihr die Ration etwas zu wenig und sie fing wieder an zu toben und zu knabbern. Dann hatte ich ihr noch ein wenig Futter gegeben und jetzt schläft sie.
Nun müssen wir nur noch die Haufen fester bekommen. Ich koche gerade Reis, ist doch richtig, oder?

Nochmals Danke, Monika
 
dogslive

dogslive

Registriert seit
10.11.2008
Beiträge
37
Reaktionen
0
Hallo Tantchen!:mrgreen:

Wir haben die Diskussion eben erst in einem anderen Fred gehabt. Ich vertrete die Meinung, dass man das Futter IMMER stehen lassen sollte. Was Du im Moment durch Dein Verhalten erreichst, dass Dein Hund lernt, wenn er "Theater" macht, gibst du ihm noch Nachschlag. Was meinst Du, wie das in 1 Jahr aussehen kann?!
Mit 12 Wochen muß der Kleine noch keine Gehorsamsübungen machen.....fang gaaaaanz langsam an!
Auch ich gehöre zu der Fraktion, die Welpenfutter strikt ablehnt. Die Welpen wachsen viel zu schnell, es kann zu Störungen im Knochenaufbau kommen. Welpenfutter ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie. Seit Millionen von Jahren haben Welpen und Erwachsene das Gleiche gefressen. Jetzt auf einmal weiß die Industrie es besser.

......alles NUR meine Meinung. Bitte nicht bös sein!
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Wieso bös sein????

Es ist deine Meinung und die von vielen anderen auch.
Ich muß gestehen, ich habe nicht viel Ahnung von dieser Materie. Bei unserem Collie mußten wir aufs Futter achten, da sie einen sehr empfindlichen Magen hatte.
Jetzt haben wir einen weißen Schäferhund, die Gefahr von HD ist nun mal sehr groß und wir wollen alles Mögliche tun damit das nicht passiert. In den Zoohandlungen sagte man uns, dass es verdammt wichtig für diese Rasse ist aufs Futter zu achten. Da man uns dieses in verschiedenen Läden sagte, glaubten wir es.

Ich sehe auch ein, dass mein Verhalten heute früh falsch war und dass das böse ausgehen könnte. Ich werde ihr morgen früh von Anfang an etwas mehr Futter geben um dieses "Spiel" im Keime zu ersticken.
Ich war nur heute früh noch halb am schlafen da ich wegen dem Durchfall noch zweimal nachts aufstehen muß.

Ich gelobe Besserung, Monika
 
Romeo&Giulia

Romeo&Giulia

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
60
Reaktionen
0
Das mit dem Durchfall liegt sicher noch an der Futterumstellung,das müßte normal bald aufhören.Kriegste sicher im Griff!;)
Wieso falsch?? Du hast doch nix getan..:lol: Schön das du dich so informierst!!!
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Tantchen!:mrgreen:

Wir haben die Diskussion eben erst in einem anderen Fred gehabt. Ich vertrete die Meinung, dass man das Futter IMMER stehen lassen sollte. Was Du im Moment durch Dein Verhalten erreichst, dass Dein Hund lernt, wenn er "Theater" macht, gibst du ihm noch Nachschlag. Was meinst Du, wie das in 1 Jahr aussehen kann?!
Mit 12 Wochen muß der Kleine noch keine Gehorsamsübungen machen.....fang gaaaaanz langsam an!
Auch ich gehöre zu der Fraktion, die Welpenfutter strikt ablehnt. Die Welpen wachsen viel zu schnell, es kann zu Störungen im Knochenaufbau kommen. Welpenfutter ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie. Seit Millionen von Jahren haben Welpen und Erwachsene das Gleiche gefressen. Jetzt auf einmal weiß die Industrie es besser.

......alles NUR meine Meinung. Bitte nicht bös sein!
Nur weil ich deine Meinung nicht ganz teile bin ich dir sicher nicht bös.;)

Mal abgesehen von den Inhaltsstoffen ist das Welpenfutter ja auch weniger Hart , zu Mindest auf das Trofu bezogen, als das für erwachsene Hunde und es die Pellets sind kleiner. Deshalb ist es für die empfindlichen Milchzähne einfach besser geeignet. Wenn der Hund dann mit 6 Monaten sein Dauergebiss hat kann er dann ja die Zähne auch ganz anders belasten.
Das mit dem "Theater " sehe ich absolut genau so und habe mit der von mir geschilderten Gehorsamsübung eine Möglichkeit geschildert wie man das umgehen kann. Das man bei einem 12 Wochen alten Welpen da klein anfangen muss ist klar, aber ich bin halt auch der Meinung das der Hund auch jetzt schon durchaus kleine Gehorsamsachen lernen kann sund sollte.
Wenn man da von Anfang an drauf achtet prägt das das gesamte GRundverhalten des Hundes einfach sehr positiv. Klar reicht es für den Kleinen jetzt das er nur kurz sitz machen muß und es muß auch klar sein das die Art wie man das an den Welpen heranbringt dem Alter entsprechend angepasst sein muß. Meine Erfahrung ist, das auch Welpen die größte Freude daran haben wenn sie für etwas das sie gut gemacht haben gelobt betuddelt und belohnt werden, daran wächst auch deren Stolz und deren Bindung zum Menschen.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.976
Reaktionen
69
also bisher dachte ich auch immer das Welpenfutter im grunde das gleiche ist wie das Futter für ausgewachsende Hunde, nur eben Mund gerechter für die kleinen.
Ich bin wie Ricalein der meinung, dass Welpen schon von klein auf Gehorsamkeits übungen machen sollten, denn wozu warten?
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

nochmals vielen Dank für eure Hilfe.
Wir waren gerade beim TA. Er sagte, dass wir dem Hund so viel von dem Welpenfutter geben solen, wie sie in 5-7 Minuten fressen kann. Erst ab einem halben Jahr sollte man auf die Menge achten.
Der Durchfall kommt nicht von der Umstellung, sondern von Bandwürmern. Das Zeugs, das der Züchter uns gegeben hatte, hilft nur gegen Spulwürmer. Auch gegen Bandwürmer, doch diese Sorte kommt bei Hunden nur ganz selten vor.

Schönes Wochenende, Monika
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Futtermenge reicht nicht?

Futtermenge reicht nicht? - Ähnliche Themen

  • Futtermenge Leonberger-Welpe

    Futtermenge Leonberger-Welpe: Hallo zusammen, bin neu hier und habe viele Fragen. Die wichtigste wieviel Futter braucht unser 13 wochen alter Leo? Wir füttern nassfutter von...
  • Umstellung auf Nassfutter - Futtermenge

    Umstellung auf Nassfutter - Futtermenge: Hallo, vorab möchte ich eines sagen: Wir sind ganz frisch in der Tierhaltung. Wir haben uns vorher zwar Informiert, aber nur bei befreundeten...
  • 2 Fragen über Futtermenge und Gewichtszunahme

    2 Fragen über Futtermenge und Gewichtszunahme: Hey Leute, habe wieder einmal 2 Fragen! Zuerst zu den Daten (für alle die Mikey nicht kennen): .) Rasse: Chihuahua .) Alter: 12 Wochen .)...
  • Futterwechsel? Und Futtermengen nach Herstellerangaben

    Futterwechsel? Und Futtermengen nach Herstellerangaben: Hallo, ich beschäftige mich momentan mal etwas intensiver mit der Futtermittelfrage. Meine Hündin bekommt seit 2 Jahren dasselbe Trockenfutter...
  • Futtermenge für einen Welpen

    Futtermenge für einen Welpen: Hallo, bin neu und werde den üblichen Vorstellungskram auch noch machen, aber erstmal drückt grad ne Frage. ;) Unser Welpe ist jetzt etwas über...
  • Ähnliche Themen
  • Futtermenge Leonberger-Welpe

    Futtermenge Leonberger-Welpe: Hallo zusammen, bin neu hier und habe viele Fragen. Die wichtigste wieviel Futter braucht unser 13 wochen alter Leo? Wir füttern nassfutter von...
  • Umstellung auf Nassfutter - Futtermenge

    Umstellung auf Nassfutter - Futtermenge: Hallo, vorab möchte ich eines sagen: Wir sind ganz frisch in der Tierhaltung. Wir haben uns vorher zwar Informiert, aber nur bei befreundeten...
  • 2 Fragen über Futtermenge und Gewichtszunahme

    2 Fragen über Futtermenge und Gewichtszunahme: Hey Leute, habe wieder einmal 2 Fragen! Zuerst zu den Daten (für alle die Mikey nicht kennen): .) Rasse: Chihuahua .) Alter: 12 Wochen .)...
  • Futterwechsel? Und Futtermengen nach Herstellerangaben

    Futterwechsel? Und Futtermengen nach Herstellerangaben: Hallo, ich beschäftige mich momentan mal etwas intensiver mit der Futtermittelfrage. Meine Hündin bekommt seit 2 Jahren dasselbe Trockenfutter...
  • Futtermenge für einen Welpen

    Futtermenge für einen Welpen: Hallo, bin neu und werde den üblichen Vorstellungskram auch noch machen, aber erstmal drückt grad ne Frage. ;) Unser Welpe ist jetzt etwas über...