Überbleibsel Winterruhe?

Diskutiere Überbleibsel Winterruhe? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallöle..... Es wurde ja viel über die These, die winterruhe sein nur ein überbleibsel aus den Natur, firstdistkutiert. es ist sogar soweit...
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
710
Reaktionen
0
Hallöle.....

Es wurde ja viel über die These, die winterruhe sein nur ein überbleibsel aus den Natur,
distkutiert. es ist sogar soweit, dass manche TA (auch heute noch :x ) sagen, wenn die Tiere nicht von alleine die winterruhe einleiten, solle man sie einfach nicht in die Winterruhe schicken.... jetzt wollte ich mal wissen, was euch so alles zu ohren gekommen ist und was ihr dazu meint...
 
28.11.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Fester Panzer- Weiches Herz von Thorsten geworfen? Er hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit euopäischen Schildkröten und viele Ratschläge und Hinweise aus der Praxis zusammengefasst. Besonderen Fokus legt er auf die naturnahe Haltung. Er erläutert die Gestaltung von Freigehegen und stellt geeignete bzw. weniger geeignete Futterpflanzen vor. Weitere Themen sind: optimale Ernährung, Pflege von Schlüpflingen und Jungtieren, Winterstarre, Tiergesundheit, erfolgreiche Vermehrung, Artenschutz, aber auch Irrtümern in der Schildkrötenhaltung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo Nona,

da bin ich zwiegespalten:
Zum einen merkt man ja, dass die Kröten zum Herbst hin deutlich ruhiger wirken, sich einbuddeln etc.
Zum anderen jedoch denke ich, dass der Mensch in der heutigen Umwelt eingreifen muss, um den Tieren eine Winterruhe überhaupt zu ermöglichen.

LG
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
277
Reaktionen
0
Hallo,

Leben heißt Veränderung - das soll aber nicht heißen, dass der Mensch entscheidet, was verändert werden muss. Im ersten Moment könnte man also meinen, die Meinung der von dir angesprochenen Tierärzte wären richtig:

Hallöle.....

Es wurde ja viel über die These, die winterruhe sein nur ein überbleibsel aus den Natur, distkutiert. es ist sogar soweit, dass manche TA (auch heute noch :x ) sagen, wenn die Tiere nicht von alleine die winterruhe einleiten, solle man sie einfach nicht in die Winterruhe schicken.... jetzt wollte ich mal wissen, was euch so alles zu ohren gekommen ist und was ihr dazu meint...
Das stimmt natürlich.

Anders herum gesehen, kann man Schildkröten ja auch nicht in die Winterruhe zwingen, es sei denn, man enthält ihnen Wärme vor. Im Falle unserer Schildkrötenhaltung ist das aber künstliche Wärme aus irgend welchen Wärmequellen. Wenn die Tiere ohne Technik in unseren Breitengraden gehalten würden, würden sie in manchen Jahren bereits im September anfangen eine Winterruhe zu halten - und glaube mir, sie würden sich nicht weigern. Schildkröten sind nun mal wechselwarme Tiere, die auf ihre Umgebungstemperatur angewiesen sind. In ihren Ursprungsländern konnten sie nur überleben, weil sie eine Winterruhe hielten, da es auch dort im Winter so kalt wird, dass ihr Körper nicht mehr funktionieren würde. Ihr ganzer Körper ist auf diese Ruhephase ausgelegt. Im natürlichen Habiat fallen die Winter mal länger, mal kürzer aus. Mal wärmer, mal kälter, mal trockener, mal feuchter. Erst wenn der Instinkt einer Schildkröte meint, dass die äußeren Gegebenheiten ein aktives Leben wieder zulassen, wird die Schildkröte ihre Winterruhe beenden. Soweit das "Überbleibsel aus der Natur".

Heute leben wahrscheinlich mehr Landschildkröten in menschlicher Obhut, als im natürlichen Lebensraum (das ist jedoch nur geschätzt). Die Tiere im "natürlichen Lebenraum" finden ihren Lebensraum so vor, wie der Mensch ihn verlassen hat - also nicht mehr natürlich. Nehmen wir nun die bei uns lebenden Landschildkröten europäischer Abstammung. Sie müssen in einem Land (in meinem Fall Deutschland) leben, dass nicht annähernd ihren natürlichen Bedürfnissen entspricht. Keine 2500 Sonnenstunden im Jahr, weit über 100 Regentage im Jahr, und kein mediterranes Klima. Ich halte sie trotzdem. Mit technichen Hilfsmitteln, wie Frühbeete, Gewächshaus, Wärmelampen, usw. Um ihre rohfaserreichen Nahrungsbedarf decken zu können, gehe ich sogar hin und biete ihnen Heu an, das auch künstlich produziert werden muss. Das alles veranstalte ich, um den Tieren eine relativ naturnahe Haltung zu gewähren. Wenn ich das natürlich 12 Monate voll durchziehe und den Tieren permanent 20 - 30 Grad anbiete. Immer frisches Futter und Wasser. Was sollte die Schildkröte veranlassen in eine Winterruhe zu fallen? Der Instinkt!
Wie oft liest man, denn: " Meine Schildkröte kommt seit Tagen nicht mehr zum vorschein" oder ähnliches? Es ist eben nicht nur die künstlich erstellte Wärme. Die natürlichen Lichtefekte von Außen, der Stand der Sonne, die Luftfeuchte in den Nächten usw. lassen die Tiere träge werden. In menschlicher Obhut ist man als Halter nur verpflichtet, zu sehen, dass das Tier während der Winterruhe keinen Schaden nimmt. Ihr aber die Winterruhe vor zu enthalten hat nichts mit einer naturnahen Haltung zu tun...
Wir wissen nicht, was durch die globale Erwärmung noch alles passiert. Vielleicht halten in zwei oder dreihundert Jahren Landschildkröten keine Winterruhe mehr. So lange sie das aber in ihren natürlichen Lebensräumen noch tun, ist ihr Körper noch nicht so weit entwickelt, dass er den schnelleren, permaneneten Wachstum im Jungtieralter ohne Spätfolgen übersteht.

Die jetzt gehaltenen Schildkröten durchleben bestimmt eine andere Entwicklungphase, als ihre Artgenossen im südeuropäischen Raum. Und sollte es einmal zum Supergau kommen, und plötzlich keine Menschen mehr auf der Erde leben, werden sich die hier in Deutschland zurück gelassenen Tiere ganz anders weiter entwickeln, als wir es je voraus sagen könnten. Eine Schildkröte wird nicht von heute auf morgen zu einem Kaltblüter, nur weil wir unsere Tiere nicht mehr in die Winterruhe schicken wollen.

Der Vergleich Mensch - Tier ist nie gut, ich versuche es aber dennoch. Wir haben uns vom Affen zu dem entwickelt was man heute Mensch nennt. Dafür brauchten wir mehrere Millionen Jahre. Jetzt sollen sich die Schildkröten in nur ein paar hundert Jahren dahin gehend weiter entwickeln, dass ihr Körper keine Winterruhe mehr benötigt, nur weil der Mensch es möchte? Bevor eine Schildkröte das versucht erlernt sie lieber das Sprechen. Danach das Lesen und Schreiben damit sie selber sagen und schreiben können, was gut für sie ist. Auf die Diskusionen im neu gegründeten Mensch-Schildkrötenforum bin ich dann aber mal gespannt...

Freundliche Grüße, Ralf (melkor)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Die jetzt gehaltenen Schildkröten durchleben bestimmt eine andere Entwicklungphase, als ihre Artgenossen im südeuropäischen Raum. Und sollte es einmal zum Supergau kommen, und plötzlich keine Menschen mehr auf der Erde leben, werden sich die hier in Deutschland zurück gelassenen Tiere ganz anders weiter entwickeln, als wir es je voraus sagen könnten. Eine Schildkröte wird nicht von heute auf morgen zu einem Kaltblüter, nur weil wir unsere Tiere nicht mehr in die Winterruhe schicken wollen.
Stimme dir 100%tig zu.
Sehr klarsichtiger Beitrag - treffender hätte man es nicht beschreiben können.

@ Nona:

dass manche TA (auch heute noch :mad: ) sagen, wenn die Tiere nicht von alleine die winterruhe einleiten, solle man sie einfach nicht in die Winterruhe schicken...
Hast du schlechte Erfahrungen mit Tierärzten gemacht?

LG
 
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
710
Reaktionen
0
Hast du schlechte Erfahrungen mit Tierärzten gemacht?

LG
Nicht persönlich...



ich bin mit euch auch einer Meinung:
1. wurden allgemien Reptilien noch nicht domestiziert wie Hund oder Katze und
2. Würden die Tiere irgendwann an Leberverfettung sterben!

was ich jedoch (leider) bei meinen merke ist, dass die innere Uhr (wie melkor schon beschrieben) in menschlicher Obhut gelegentlich aus dem Gleichgewicht gerät, man hört leider immer öfter, dass tiere nciht von alleine die Winterruhe signaliesieren - was diese Diskusion jedoch noch weiter ausweitet!!
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
277
Reaktionen
0
Hallo Nona,

was ich jedoch (leider) bei meinen merke ist, dass die innere Uhr (wie melkor schon beschrieben) in menschlicher Obhut gelegentlich aus dem Gleichgewicht gerät, man hört leider immer öfter, dass tiere nciht von alleine die Winterruhe signaliesieren - was diese Diskusion jedoch noch weiter ausweitet!!
das kann man so oder so sehen. Entweder signalisiert das Tier nicht, dass es so weit ist, oder der Halter erkennt es nicht. Bzw. gibt dem Tier durch zu gut gemeinter Wärme keine Möglichkeit auf die Winterruhe einzustellen. Ich war letzte Woche auch verunsichert. Vier meiner fünf Breitrandschildkröten lagen bereits zwei Wochen in ihren Verstecken und waren bereit für die Winterruhe, während das fünfte Tier noch nicht einmal im Ansatz Anzeichen erkennen lies, dass es demnächst ruhen würde. Die Vier ruhenden Schildkröten legte ich in ihre Überwinterungskisten, während das fünfte Tier im Frühbeet blieb. Nur zwei Tage später, war auch sie nicht mehr zu sehen. Fakt ist aber, dass jede europäische Landschildkröte, wenn die Temperaturen und das Klima es erfordern, sich auf ihre Winterruhe vorbereiten wird. Der Halter muss ihnen aber dafür die Möglichkeiten bieten, indem er nur bis zu einen gewissen Zeitpunkt die Temperaturen künstlich hochhält. Ich habe in diesem Jahr wohl zu lange gewartet - mein Fehler.

...die winterruhe einleiten, solle man sie einfach nicht in die Winterruhe schicken.... !!
Auch in diversen Foren wird das vorgeschlagen. Jetzt muss man aber abwegen, ob das Tier eventuell wegen einer Krankheit oder Parasiten nicht in die Winteruhe will und deshalb absichtlich versucht, keine Winterruhe zu halten. Oder aber das Tier generell einfach noch nicht so weit ist. In jedem Jahr hat man ein oder zwei Tiere, die wesentlich später in die Winterruhe gehen, als andere Tiere. Man merkt das in diversen Foren auch daran, dass zahlreiche User ihre Tiere schon in der Starre haben, während andere ihre Tiere noch füttern müssen. Meine Tierärztin habe ich bezüglich meines Problemfalles auch gefragt, und sie meinte dass es zum einen an der Tatsache liegen könne, dass die nicht ruhende Schildkröte die schwerste in meinem Marginatabestand ist und sie ihren Magen, Darm-Trakt noch nicht ausreichend entleert hatte. Zum anderen kann es einfach sein, dass sie anders geschlechtlich ist, im Vergleich zu den anderen... Eine Krankheit konnte und wollte sie nicht ausschließen, da aber die Kotproben von Ende September unauffällig waren, meinte sie, dass ich einach noch ein paar Tage warten solle und sehen sollte, wie das Tier sich verhält. Ende vom Lied: Das Tier liegt nun auch in ihrer Überwinterungskiste im Kühlschrank...

Neben der Unsicherheit der Halter kommt hinzu, ob man 100% tiges Vertrauen in seinen Tierarzt hat und haben kann.

die winterruhe sein nur ein überbleibsel aus den Natur,!!
Deshalb verstehe ich diese Diskusion nicht ganz. Alles was ich in der Haltung meiner Landschildkröten versuche umzusetzen ist "ein überbleibsel aus den Natur". Das ist doch der Sinn einer naturnahen Haltung.

Das Züchter versuchen, ihren Tieren die erste Winterruhe zu ersparen liegt doch daran, dass sie nicht so viel Aufwand betreiben wollen, die Tiere über den Winter zu bringen. Viele Züchter verkaufen deshalb ja auch ihre Jungtiere vor der ersten Winterruhe. Mit ihren fadenscheinlichen Aussagen verunsichern sie natürlich den Hobbyneuling, da der Züchter ja Ahnung haben muss - er schafft es ja nachzuzüchten...
Genau so verhält es sich bei Zoogeschäften. Sobald es um Umsatz orientiertes Denken geht, müssen die Tiere eben mal auf ihre erste Winterruhe verzichten. :091:
Es ist ja auch sehr wahrscheinlich das das eine oder andere Jungtier während der Winterruhe stirbt, weil es einen Gendefekt, eine Krankheit oder etwas anderes hat. Vielen Schildkröten wird aus dem Ei geholfen, weil sie es alleine nicht geschafft hätten - also mal besser keine Winterruhe, schwache Tiere überleben häufig auch keine Winterruhe. Der Tierarzt hat es da schon schwerer. Er muss Leben erhalten und entscheiden, welches Tier das bei im vorstellig wird, ggf. mal auf eine Winterruhe verzichten muss. Manchmal ist es aber auch schwer einen Halter von einer Winterruhe zu überzeugen, wenn der Züchter zuvor doch etwas ganz anderes gesagt hat. Mangelde Recherche seitens des Neuhalters vor der Anschaffung gewähren dem Züchter aber auch ein leichtes Spiel.
Meistens ist es doch die Ungeduld des Neuhalters, der günstig und schnell an seine Schildkröte kommen möchte. Auch meine ersten Schildkröten waren unüberlegte Schnellkäufe. Eines habe ich aber beachtet. Das Einhalten der Winterruhe...

Mittlerweile habe ich selber zwei Nachzuchten von meinen Weibchen erhalten. Die beiden gehen aller voraus sicht nach nächtes Wochenende in den Kühlschrank. Sie werden immer inaktiver und lassen sich nur noch selten sehen. Ein sicheres Zeichen, dass es bald soweit ist. Ich erleichte es ihnen in dem ich die Beleuchtung auf ein Minimum drehe und Nachts die Temperaturen um die fünf Grad liegen. "Das Überbleibsel aus der Natur" hat knallhart zugeschlagen und das ist auch gut so ;).

Die Personen, die keine Winterruhe empfehlen, müssen doch auch Gründe nennen, warum die Tiere keine Winterruhe halten dürfen. Bis heute habe ich noch keinen nachvollziehbaren Grund gehört...

Schönen Abend und Grüße, Ralf (Melkor)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Jetzt habe ich's auch verstanden. ;)

Hast uneingeschränkt Recht.

Meine schlummern tief und fest - ich würde als Halter nicht wollen, dass sie nur wegen der Umwelt und den diverse Leuten, die gegen die Winterruhe sprechen, ihre Natur verändern müssten.
 
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
710
Reaktionen
0
Deshalb verstehe ich diese Diskusion nicht ganz. Alles was ich in der Haltung meiner Landschildkröten versuche umzusetzen ist "ein überbleibsel aus den Natur". Das ist doch der Sinn einer naturnahen Haltung.
Die "Diskusion" ist die, ob die Tiere Winterschlaf halten, weil wir in Europa einfach den Vierjahresrsthmus haben, und die Tiere nicht ander können, oder ob das körperlich notwendig ist, ob die Winterruhe eine bestimmte Funktion hat, aber ich denke, jedem (qualifizierten) Halter ist das klar-sollte zumindest!
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wenn wir von griechischen Landschildkröten sprechen:
Diese haben ja in ihrer Heimat auch einen Vierjahreszeiten-Rhythmus und Nachzuchten sowieso.
Das sollte nicht das Problem sein, oder?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Off-Topic
Wieso sind deine denn immer noch nicht drin?
[VERSTECK]Sollen sie etwa als Weihnachtsbraten dienen? ;)[/VERSTECK]


LG
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich weiß. ;)
Aber ich dachte, die Stellen seien langsam wieder abgeheilt... Kannst du nicht eine Art Winterstarre imitieren oder geht so etwas gar nicht?
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
277
Reaktionen
0
Hallo Nona,

Die "Diskusion" ist die, ob die Tiere Winterschlaf halten, weil wir in Europa einfach den Vierjahresrsthmus haben, und die Tiere nicht ander können, oder ob das körperlich notwendig ist, ob die Winterruhe eine bestimmte Funktion hat, aber ich denke, jedem (qualifizierten) Halter ist das klar-sollte zumindest!
Was ist ein qualifizierter Halter ? ;)

Da verstehe ich jetzt gerade im Moment nicht, was du damit sagen willst. ;) Bei falscher Fütterung?
Reptilien neigen dazu bzw. sind so "konstruiert" , dass sie Fette auf der Leber ablagern. Ohne Winterruhe hätten sie zuwenig Möglichkeiten, diese Vorräte wieder ab zu bauen, was dann zu einer Leberverfettung führt!
Bei einer Überwinterungstemperatur von vier bis sechs Grad werden alle Stoffwechselaktivitäten auf Sparflamme gestellt (so das kein Fettabbau statt findet). Das wird hier sehr gut beschrieben...(Ab Zitat Dr. Markus Baur) ;)

Freundliche Grüße Ralf

Ps.: Den ganzen Vortrag von Dr. Markus Baur findet ihr hier
 
Zuletzt bearbeitet:
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
710
Reaktionen
0
Off-Topic
Die Wunden ( der TA meint, ein paar mm weiter, dann hätte der Hund die Lunge getroffen und es wäre vorbei gewesen bei einer meiner Süßen) sind über ein jahr alt, letztes jahr konnten also garnicht in die Winterruhe, ich habe wochlang gespritz, mit Salben behandelt etc. Dieses jahr meinte der TA man könnte es wieder Probieren (es hatte keine Schwierigkeiten gegeben, eig. alles einwandfrei), die Betroffenen zonen haben sich im Keller aber dann aufgeweicht und bekamen weiße stellen/Flecken, die der TA dann enfernt hat, momentan behandle ich noch täglich... ich würde damit ihr leben aufs Spiel setzen...
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Off-Topic
Gott, das klingt ja schrecklich... Viel, viel Glück, dass es bald besser wird!
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
277
Reaktionen
0
Hallo Brillenschlange,

und das alleine reicht aus um sich qualifiziert zu nenen? Tierhaltung jeglicher Art ist immer ein Kompromiss in jeglicher Hinsicht.

Jemand, der sich informiert und nicht in einer Zoohandlung kauft; kein Salat füttert und überwintern lässt. Nehme ich an.

LG
Wenn die von dir beschriebene Person ihre griechische Landschildkröte nun doch in einem Zoogschäft kauft und dann in ein Freigehege hält, ist sie dann nicht qualifiziert, weil sie ihr Tier in einer Zoohandlung gekauft hat?
Was ich eigentlich damit sagen möchte ist, dass jeder Halter wohl meint, dass er qualifiert ist, ein Tier zu halten. Jeder Halter ist doch nur so gut informiert, wie er sich vor und während seiners Halterdaseins (weiter)bildet. Ich kenne Halter, die ihre Schildkröten 30 Jahre lang haben. Glaube mir, sie haben ihre Haltung mehr als einmal umgestellt, weil es neue Erkenntnisse gab.

Ich finde aber auch, dass durch Threats wie diesem hier, Neulinge immer wieder verunsichert werden, weil der eröffnende Verfasser, die Winterruhe als "Überbleibsel" beschreibt - auch wenn er sich dabei auf Tierärzte beruft, die er aber nicht namentlich nennt (auf den Eröffnungsthreat bezogen)...

Freundliche Grüße, Ralf (Melkor)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
Melkor schrieb nach 5 Minuten und 37 Sekunden:

Hallo Nona,

ich hoffe, dass dein Tier schnell wieder gesund wird... ;) In so einem Fall ist eine Winterruhe natürlich nicht ratsam...

Freundliche Grüße, Ralf (Melkor)

Ps.: Hier der gesamte Vortrag von Dr. Markus Baur
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Überbleibsel Winterruhe?

Überbleibsel Winterruhe? - Ähnliche Themen

  • Griechische landschildkröten Winterruhe!

    Griechische landschildkröten Winterruhe!: Hallo (;, nun ist es Anfang November und meine erste Winterruhe (habe seit diesem Jahr drei griechische lamdschildkröten) rückt näher!! Ich habe...
  • Schildkröte ohne Winterruhe

    Schildkröte ohne Winterruhe: Hi ich lass mich jetzt auch einmal in diesem Teil des Forums hier blicken^^. und zwar verschlägt mich folgendes Thema hierher meine Mutter...
  • Schildis 2008 geboren - wie lange Winterruhe?

    Schildis 2008 geboren - wie lange Winterruhe?: hallo @all, auch wenn das Thema hier oft gepostet wird, möchte ich trotzdem nochmals einen Thread eröffnen, da ich nichts pasendes gefunden habe...
  • Konstante Temperatur während der Winterruhe?

    Konstante Temperatur während der Winterruhe?: Hallo, interessehalber würde ich gerne wissen, ob die Temperatur bei euch während der Winterruhe eurer Schildkröten konstant bleibt und wie ihr...
  • Kotabgabe während der Winterruhe-aufwecken?

    Kotabgabe während der Winterruhe-aufwecken?: Hallo, meine Schildkröte macht Ihren ersten Winterschlaf im Kühlschrank. Ich halte Sie im Freien und wir haben eine Entwurmung gemacht und Sie...
  • Kotabgabe während der Winterruhe-aufwecken? - Ähnliche Themen

  • Griechische landschildkröten Winterruhe!

    Griechische landschildkröten Winterruhe!: Hallo (;, nun ist es Anfang November und meine erste Winterruhe (habe seit diesem Jahr drei griechische lamdschildkröten) rückt näher!! Ich habe...
  • Schildkröte ohne Winterruhe

    Schildkröte ohne Winterruhe: Hi ich lass mich jetzt auch einmal in diesem Teil des Forums hier blicken^^. und zwar verschlägt mich folgendes Thema hierher meine Mutter...
  • Schildis 2008 geboren - wie lange Winterruhe?

    Schildis 2008 geboren - wie lange Winterruhe?: hallo @all, auch wenn das Thema hier oft gepostet wird, möchte ich trotzdem nochmals einen Thread eröffnen, da ich nichts pasendes gefunden habe...
  • Konstante Temperatur während der Winterruhe?

    Konstante Temperatur während der Winterruhe?: Hallo, interessehalber würde ich gerne wissen, ob die Temperatur bei euch während der Winterruhe eurer Schildkröten konstant bleibt und wie ihr...
  • Kotabgabe während der Winterruhe-aufwecken?

    Kotabgabe während der Winterruhe-aufwecken?: Hallo, meine Schildkröte macht Ihren ersten Winterschlaf im Kühlschrank. Ich halte Sie im Freien und wir haben eine Entwurmung gemacht und Sie...