Kündigung wegen Krankmeldung

Diskutiere Kündigung wegen Krankmeldung im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo zusammen, seit Anfang Oktober arbeite ich in einem Modegeschäft in der Stadt. Der Inhaber hat drei Läden. Also sollte es schon ein seriöses...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
seit Anfang Oktober arbeite ich in einem Modegeschäft in der Stadt.
Der Inhaber hat drei Läden.

Also sollte es schon ein seriöses Unternehmen sein, sollte man meinen:?
Nach zwei Monaten haben wir immer noch keine Kasse, können keine Zettel rausgeben und vieles geht unter.
Ein totales Chaos und sehr unorganisiert alles. Und wir haben in meinen AUgen zu wenig Personal.

Letzten Monat war ich dann arbeiten und mir ging es super schlecht. Bin
dann aber zur Arbeit hin. Nach 1-2 Std musste ich brechen und mir wurde schwarz vor Augen. Ich rief die Co-Chefin an und fragte, ob jemand einspringen kann. Da hatten wir gut 10 Uhr. Mir ging es echt dreckig. Dann konnte erst jemand um 12Uhr einspringen und ich musste dort bleiben so lange.

Gestern hätte ich arbeiten müssen. Aber ich bin krank. Das tut mir ja auch Leid denen gegenüber, aber das ist nun mal nichts, was ich mir aussuche.
Ich bin gegen 5 Uhr morgens wachgeworden, hatte Fieber und totale Halsschmerzen. Dann habe ich mich hingelegt und noch mal bis 6 Uhr geschlafen. Es ist ehr schlimmer geworden.
Dann haeb ich meine Mama angerufen, weil so früh kann ich den Chef ja nicht anrufen, damit sie bitte gleich dort anrufen könnte, dass ich krank bin.

Ja, das hat sie dann gemacht. Sie hat sie auf dem Bett geholt, aber man will ja auch nicht 5 Minuten vor Schichtbeginn anrufen.

Jetzt habe ich eine Email von meinem Chef erhalten:

Hallo Kim,

habe gerade erfahren, dass du dich wieder einmal kurzfristig krank gemeldet
hast.

In der Kürze der Zeit konnten wir niemanden finden, der deine Schicht
übernimmt und der Laden bleibt heute vormittag geschlossen.

So geht das nicht…

Bitte ruf mich so schnell wie möglich zurück

mit freundlichen Grüßen
 
03.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Aber das ist doch keine Kündigung. Oder hast Du schon mit ihm telefoniert und er hat Dir gekündigt?

Warst Du beim Arzt? Hast Du eine Krankschreibung?
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Aber das ist doch keine Kündigung. Oder hast Du schon mit ihm telefoniert und er hat Dir gekündigt?

Warst Du beim Arzt? Hast Du eine Krankschreibung?
Ne, ich habe noch nicht angerufen, ich wollte warten, bis ich meine Mama erreichen kann.
Sie hat den Arbeitsvertrag immerhin mit unterschreiben müssen.

Nein, einen Krankenschein habe ich nicht. Ich arbeite dort nur auf 400€ Basis und bekomme eh nur das bezahlt, was ich arbeite.
 
kleinerZoo

kleinerZoo

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
214
Reaktionen
0
Wäre ja trotzdem zum Arzt gegangen, so hättest du wenigst was in der Hand gehabt- nun kann er denken du kommst nur nicht weil du keine Lust hast.
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Aber Du hast einen Arbeitsvertrag und damit bist Du Arbeitnehmer und auch dazu verpflichtet, wenn Du krank bist, eine gelben Schein vorzulegen. Es gibt zwar die kulante Auffassung (bei uns in der Fa. - Rechtsanwaltskanzlei - ist das so z.B.), dass man, wenn man sich mal einen Tag nicht fühlt, ohne Krankenschein daheim bleiben kann. Das bis zu max. 3 Tagen im Jahr (jedoch nicht am Stück). Diese Regelung ist aber nicht gesetzlich verankert. Also musst Du, sofern eine solche Regelung bei Euch nicht vorgesehen ist, auf alle Fälle zum Arzt und Dich krankschreiben lassen.

Und im Übrigen kommt es nie gut, wenn die Mutter bei Kollegen oder Chefs anruft, um Dich krank zu melden. Das wirkt meist unglaubwürdig, so als ob Du Dich selbst nicht trauen würdest, einfach aus dem Grund, weil Du "nur krankfeiern" willst. Das solltest Du künftig selbst telefonisch machen. Zur Not nochmal den Wecker stellen und auf alle Fälle selbst anrufen!

Ruf Deinen Chef unverzüglich an, kläre die Sache, reich ggf. den Krankenschein unverzüglich ein und dann hinlegen und auskurieren.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Wäre ja trotzdem zum Arzt gegangen, so hättest du wenigst was in der Hand gehabt- nun kann er denken du kommst nur nicht weil du keine Lust hast.
Ich glaube, dass es ihm relativ egal ist, warum ich nicht komme
Weil der Laden war an diesem Tag zu. Das ist schlimm für ihn.
Weil wir unterbesetzt sind.:roll:

Und darum ist er eben sauer.

Aber sehe ich das falsch?! Ich meine, man kann ja nicht planen wann man krank wird. Und, dass wir zu wenig Personal haben, ist ja nicht mein Problem.

Die Co-Chefin hatte letztens einen Tag frei und die, die mich nachmittags zur Schicht ablösen sollte war krank. Es wurde kein Ersatz gefunden und sie musste kommen. Anstatt, dass die Co-Chefin sich mal bewegt:evil:
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Natürlich kann niemand was dafür, wenn er wirklich krank wird. Aber jetzt musst Du in den sauren Apfel beißen und auf jeden Fall mit ihm sprechen. Darum wirst Du nicht herum kommen. Wenn Du wieder gesund bist und zur Arbeit gehst, bitte ihn und die Kollegen doch mal zu einem Gespräch und versucht das Problem mit der Unterbesetzung zu lösen. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass noch jemand als Springer angestellt wird (eine Hausfrau, Rentnerin, etc.) die zeitlich flexibel auch mal einspringen könnte, wenn Not am Mann (oder der Frau) ist.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Kim
Am besten ist das du jetzt noh zum Arzt gehst und deinen Chef so bald wie möglich anrufst, der möchte doch bloß mit dir sprechen. Er muß ja auch schauen das dich jeamnd vertreten kann und so schnell geht das ja auch nicht und wenn der Laden zu ist kostet dsa deinen Chef eine Menge Geld da er ja die laufenden Kosten eh zahlen muß und in der Zeit keine Einnahmen hat.
 
fluffy

fluffy

Registriert seit
22.09.2005
Beiträge
219
Reaktionen
0
Hi!
Liege auch gerade krank im Bett - bis Freitag bin ich krankgeschrieben und sah das "passende" Thema.
Wenn du Fragen zum Umgang mit der Krankheit und der Arbeit hast, ist hier ein guter Link. http://inhalt.monster.de/11730_de-de_p1.asp; auch nicht schlecht, der hier: http://www.arbeitsratgeber.com/krankmeldung_0249.html

Man muss also nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz nach spätestens 3 Tagen Krankheit dem Arbeitgeber ein Attest vom Arzt vorlegen. Kann aber auch im Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag anders vereinbart sein.

Im Normalfall sollte das jeder Arbeitgeber verstehen, wenn du mal krank bist. Aber du solltest dich selbst dort melden - auch wenn du deine Chefin aus dem Bett holst. Sie muss ja schon kalkulieren können, ob sie an dem Tag auf dich zählen kann. Das musst du schon verstehen. Das, was sie schrieb, ist keinesfalls eine Kündigung. Sie will wahrscheinlich einfach mit dir die Vorgehensweise und den Umgang, die Wichtigkeit klären. Sie ist ja auch von deiner Anwesenheit abhängig.

Also sprich mit ihr. Es wird bestimmt nur halb so schlimm. Krank kann jeder mal werden. Pass nur auf, dass du die Regeln einhältst.

Gute Besserung und viel Erfolg!
Steff
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kündigung wegen Krankmeldung

Kündigung wegen Krankmeldung - Ähnliche Themen

  • Kündigung während Krankheit

    Kündigung während Krankheit: Hallo Ihr Lieben, ich habe ein paar Fragen an Euch: - ich bin seit dem 16.05. krankgeschrieben - am 23.05. bekam ich die Kündigung (unsere...
  • Kündigung während der Krankheit - wie geht's jetzt weiter?

    Kündigung während der Krankheit - wie geht's jetzt weiter?: Hallöchen ihr Lieben, ich versuche jetzt bestimmt seit knapp 3 Stunden, mich im Netz irgendwie schlau zu machen, aber so ganz komme ich nicht...
  • Kündigung nach Probezeitablauf (Aushilfe)

    Kündigung nach Probezeitablauf (Aushilfe): Hallo Ich habe ein kleines problem mit meiner Chefin. Leider kenne ich mich in solchen Sachen nicht so gut aus und hoffe, dass hier jemand ist...
  • Alice.de, Kündigung des Vertrages

    Alice.de, Kündigung des Vertrages: Hallo liebe Tierforum User, vor ein paar Wochen habe ich mir ein neues Internet zu gelegt, nämlich Alice. Dort habe ich bisher nur Probleme...
  • arbeitsrecht: wegen krankheit kündigen???

    arbeitsrecht: wegen krankheit kündigen???: hallo, wie einige vielleicht wissen, bin ich seit dem 29.01. diesen jahres krankgeschrieben. vorgeschichte: 2000 wurde ich das 1. mal an der...
  • arbeitsrecht: wegen krankheit kündigen??? - Ähnliche Themen

  • Kündigung während Krankheit

    Kündigung während Krankheit: Hallo Ihr Lieben, ich habe ein paar Fragen an Euch: - ich bin seit dem 16.05. krankgeschrieben - am 23.05. bekam ich die Kündigung (unsere...
  • Kündigung während der Krankheit - wie geht's jetzt weiter?

    Kündigung während der Krankheit - wie geht's jetzt weiter?: Hallöchen ihr Lieben, ich versuche jetzt bestimmt seit knapp 3 Stunden, mich im Netz irgendwie schlau zu machen, aber so ganz komme ich nicht...
  • Kündigung nach Probezeitablauf (Aushilfe)

    Kündigung nach Probezeitablauf (Aushilfe): Hallo Ich habe ein kleines problem mit meiner Chefin. Leider kenne ich mich in solchen Sachen nicht so gut aus und hoffe, dass hier jemand ist...
  • Alice.de, Kündigung des Vertrages

    Alice.de, Kündigung des Vertrages: Hallo liebe Tierforum User, vor ein paar Wochen habe ich mir ein neues Internet zu gelegt, nämlich Alice. Dort habe ich bisher nur Probleme...
  • arbeitsrecht: wegen krankheit kündigen???

    arbeitsrecht: wegen krankheit kündigen???: hallo, wie einige vielleicht wissen, bin ich seit dem 29.01. diesen jahres krankgeschrieben. vorgeschichte: 2000 wurde ich das 1. mal an der...