Ich mache mir langsam ernsthafte Sorgen..

Diskutiere Ich mache mir langsam ernsthafte Sorgen.. im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo zusammen, meine eine Ratte ist in letzter Zeit immer so schwach und häufiger rot um die Nase(eventuell Blut??)! Ich dachte erst firstes...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
meine eine Ratte ist in letzter Zeit immer so schwach und häufiger rot um die Nase(eventuell Blut??)!
Ich dachte erst
es liegt daran,dass sie alt wird!?..Oder ist ihr nur zu kalt,weil der Winter jetzt da ist?
Ich habe mich schon viel erkundigt aber niemals richtig Auskunft bekommen, wie alt Ratten werden-.-!
Meine sind jetzt 1,5 Jahre alt.
Vor kurzem waren beide noch top fit,aber mit Leonardo hapert es halt jetzt.
Ich finde er läuft auch so bucklig!? :?
Ich hoffe es ist nichts ernsthaftes:|!
LG Khadija:|
 
05.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hallo Khadija

warst du denn schon beim TA mit dem Ratz? Ich würde den einfach mal durchchecken lassen. Das rote Sekret um die Nase ist meist immer dann deutlich sichtbar, wenn es der Ratte nicht gutgeht.

Kalt dürfte es deiner Ratte eigentlich nicht sein, oder wird es in dem Zimmer, in dem die Ratten stehen, kälter als 18-20 Grad? Das wäre die Temperatur, die Ratten mindestens brauchen.

Stell ihn am besten mal einem TA vor, der ihn gründlich untersucht.
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Danke erst mal für die Antwort :)
Ich werde ihn,so bald wie möglich,mal durchchecken lassen!
Was könnte es denn sein?
und..
..Könnte man es behandeln?
Oder könnt ihr euch auch nicht vorstellen,was es sein könnte?
LG Khadija.
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollte euch,falss es jemanden interessiert,nur bescheid sagen,dass wir beim TA waren!
Er hat ihn auf Krebs und Fieber getestet und konnte nichts feststellen!
Er hat gemeint,dass er anstatt 39° nur 36° hat.
Dann hat er ihm Antibiotika und Vitamine gespritzt.
Er meinte,dass Leonardo unterernährt wäre und hat uns so Spritzen(natürlich ohne Nadeln) mitgegeben,um ihn damit zu füttern..Das sind noch mal extra Vitamine.
Kurz nachdem er die Spritzen bekommen hat,ging es ihm um einiges besser!
Er hat wahrscheinlich einen Virus,aber wir sollen keine Angst haben,weil wenn er sich auf die andere Ratte noch nicht übertragen hat,wird es angeblich auch nicht mehr passieren.
Ich hoffe das er bald wieder gesund wird:(
LG Khadija ;)
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Oje, das wäre aber schon ein arger Temperaturunterschied...wobei ich aber meine, 39° wären schon fast zu hoch als Standard :eusa_think:
Er bekommt aber nun schon auch weiter sein Antibiotikum, oder? Das wäre wichtig. Wenn er unterernährt ist, biete kalorienreiches Futter an, Babybreie mögen die meisten Ratten gern, und NutriCal oder CaloPet wäre auch eine gute Möglichkeit.
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Ja,seid ich gemerkt habe,dass es ihm nicht gut geht und er schwach ist,habe ich ihn mehr kalorinreiches Futter gegeben und aufgepasst,dass meine andere Ratte,es ihm nicht wegnimmt,weil er so schwach ist/war.
Ich werde deine Vorschläge mal besorgen ;)
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hallo Leute!! :(
Meiner Ratte gehts wieder so schelcht wie damals.
Soll ich wieder zum Tierarzt?
Der Tierarzt hat damals gesagt,dass wenn es ihm nach paar Tagen wieder so schlecht geht,er wahrscheinlich sterben wird:022::100:
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.010
Reaktionen
23
Huhu!

Ja, ich würde sagen, geh auf jeden fall zum Tierarzt.
Das muss aber nicht heissen das er jetzt stirbt.
Alls liebe für dich und deine Ratte!

LG
Shiria
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Ja,ich werde zum TA gehen.
Aber es geht erst Morgen :(!
Hoffentlich schafft er es bis Morgen..
Er will nicht mal mehr,dass ich ihn anfasse.
Wie ich ihn hoch nehmen wollte,hat er geschrien.
Vielleicht hat er Schmerzen:090::022:
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollte nur sagen,dass wir beim TA waren.
Ihm gings doppelt so schlecht,wie das letzte mal.
Ich hatte schon das Gefühl,dass er wie 'halbtot' war.
Der TA hat ihm noch mehr Antibiotikum gespritzt als das letzte mal..ach und Traubenzucker hat er ihm auch gespritzt.
Der TA hat sogar gefragt,ob wir ihm noch eine 'Chance' geben wollen oder ob wir ihn lieber erlösen wollen.
Natürlich haben wir uns für eine zweite 'Chance' entschieden.
Der TA hat gemeint,dass wenn es ihm Morgen(also Heute)nicht besser geht,wäre es gut(für ihn) ihn zu erlösen.
Beim ersten mal,hat die Antibiotikumspritze sofort(!) gewirkt,aber gestern nicht.
Aber Heute früh,hat er dann aus seinem Körbchen geguckt.^^
Also wir haben unsere Ratten erst mal getrennt,weil Leo(nardo) ja einen Virus hat und die Gefahr besteht Oli(ver) anzustecken.
Das komische ist,dass Leo nicht aus seinem Körbchen klettert:eusa_think:
Heute hab ich ihn kurz auf das Sofa gesetzt und da ist er doch tatsächlich wieder in den Korb rein geklettert.:shock:..Ich kenne ihn eigentlich so,dass er jede Chance nutzt,um 'abzuhauen' und die Gegend zu erkunden!
Er ist immernoch ziemlich abgemagert und schwach,aber bischen klettern geht schon!
Anscheinend liebt er seinen Korb jetzt.
Es wird bestimmt schwer ihn wieder davon zu trennen und ihn wieder in den Käfig zu setzen.
Naja,heute waren wir wieder beim TA und die haben sich dort richtig gefreut,dass es ihm halbwegs wieder gut geht.Leo ist ein Kämpfer..er hat ein richtiges Löwenherz;)!
Sie haben ihm dann noch einmal Antibiotikum und Traubenzucker gespritzt.
Die haben uns dann extra 5 Spriten mit bischen Antibiotikum gefüllt,damit wir es leichter mit dem dosieren haben.
Das sollen wir ihm jetzt 5 Tage mit Karottensaft geben und dann müsste es ihm eigentlich besser gehen.
......
Ach und..Leo hat jetzt das Autofahren für sich entdeckt;)
Unser Hund war immer dabei auf dem Weg zum TA(im Auto) und Leo hat immer im Körbchen gesessen und unser Hund(Lea) daneben.Lea ist einfach nur frech und total liebevoll..Sie jagt im Feld wie verrückt Hasen und Mäuse:roll: aber unseren Haustieren(Kaninchen,Ratten,Hamster,Schildkröten,..)würde sie niemals was tun :D^^
LG Khadija ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Hm, also die Ratten zu trennen halte ich eigentlich nicht unbedingt für sinnvoll, außer natürlich, Oli würde den Patienten dauernd drangsalieren.

Da die beiden ja bisher immer Kontakt hatten, ist Oli den Krankheitserregern mit hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin schon ausgesetzt worden (alle Krankheiten haben immer eine gewisse Inkubationszeit, also selbst wenn man die Tiere sofort trennt, wenn man die ersten Symptome sieht, sind bereits alle mit den Erregern in Kontakt gekommen). Insofern kann man im Zweifelsfall davon ausgehen, daß bei dem gesunden Tier einfach das Immunsystem stark genug war, um damit fertigzuwerden.
Im Gegenzug bedeutet alleine zu sitzen für ein Rudeltier wie Ratten immer Stress; der Kontakt zu Artgenossen tut vielen rattigen Patienten aber gut. Insofern würde ich die Ratten nicht trennen, wenn die beiden sich verstehen und Leo nicht irgendwie untergebuttert wird. Wenn er sich austoben muß, kann Oli abends alleine Auslauf bekommen, das wäre sicher zu stressig für Leo.

Ach ja, du schreibst, Leo fährt in einem Korb zum TA - ist der oben zu? Das Transportbehältnis für Ratten sollte immer rundum geschlossen sein, damit die Ratte nicht doch mal versehentlich erschrickt und davonspringt (was im Auto fatale Folgen haben kann, stell dir vor, sie gerät unter Gas- oder Bremspedal!). Außerdem dient das auch dem Schutz der Ratte vor Zugluft etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hm..Aber Oli nimmt Leo immer alles weg,weil Leo so schwach ist.
Natürlich ist der Korb beim Autofahren zu^^
Aber da ist sowas wie ein 'Luftspalt' wo Lea(unser Hund) gerne ihre Schnauze reinsteckt.
Zuhause leckt sie Leo auch immer ganz sanft ab.Am Anfang hatte ich immer Angst,ob sie nicht vielleicht doch irgendwann auf den Geschmack von Ratte kommt:?
Aber das ist bis jetzt nie passiert;)
LG:D
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
das freut mich dass es ihm jetzt besser geht :)
das mit dem hund kenn ich nur zu gut ;) ich hab aber mäuse und keine ratten
war das bei dir am anfang auch so dass der hund keine sekunde von den ratten gewichen is ´t ? :( mein hund (babsi) meints ja nur gut aber einer maus macht sie schon ziemlich angst. mit der anderen versteht sie sich super ... ich hab die mäuse jetzt so hin gestellt,dass mein hund nicht mehr dran kommt aber das verschlimmert alles weil sie dann jault und bellt :(


> sry wegen dem themawechsel aber will kein thema aufmachen sonst gibts wieder ärger dass der thread umsonst wär <

naja viel glück dir und deiner ratte :)
ich hoffe es geht ihr ganz schnell wieder besser
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ja, das mit dem Hund ist so eine Sache... wie du sagst, bisher kam Lea nicht auf den Gedanken, die Ratte zu beißen, aber irgendwann erschrickt vielleicht die Ratte und kratzt oder kneift sie, und schon schnappt der Hund aus Reflex zu. Es ist einfach immer ein Risiko, dem man die Ratte aussetzt; persönlich würde ich aus Vorsicht davon abraten, denn irgendwann kann eben doch mal schnell was passieren und schlimmstenfalls tödlich für die Ratte enden :102:

Hat Leo mit Oli nur beim Fressen Probleme? Dann kannst du die beiden durchaus getrennt füttern bzw. Leo, wenn Oli Auslauf hat, eine Extraportion hinstellen. Nur deshalb würde ich die beiden nicht trennen, wenn das nun wirklich das einzige Problem ist.
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Hallo,
ich war seitdem noch 2 mal beim TA.
Einmal das er eine letzte Antibiotikumspritze bekam und das andere mal um ihn einschläfern zu lassen.
Man konnte ihm nicht mehr helfen:022:
Sobald er kein Antibiotikum mehr bekam,gings ihm am nächsten Tag wieder schlecht.
Und ich konnte nicht weiter zusehen wie er sich quält.
Ich hoffe ihm gehts jetzt gut,im Rattenhimmel :(
Ich habe ihn vor paar Tagen in unserem Garten,an einem schönen Plätzchen beerdigt.
Ich habe Lea noch einmal dran schnuppern lassen,als er schon tot war und wie sie ihn gesehen hat,hat sie sich gefreut,aber wie sie gerochen hat das er tot ist,ist sie einen Schritt zurück und hat mich ganz erschrocken angeschaut und konnte es gar nicht verstehen.Ich werde nie wieder vergessen wie sie mich angeguckt hat :(
Oli ist jetzt alleine.Ich finde es überhaupt nicht toll.
Ich versuche ihn jetzt so oft wie es geht am Tag bei mir zu haben.
Ich habe mir überlegt vielleicht eine Ratte aus dem Tierheim oder so zu holen,aber dann habe ich dran gedacht,dass das nichts bringt,weil wenn ich sie dann vergesellschafte und eine dann irgendwann stirbt ist die andere ja wieder alleine und das ist ja dann eine endlose Kette:?
Was soll ich jetzt machen?
LG (traurige) Khadija:(
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Tut mir sehr leid :056:

Die Frage, die du dir stellen solltest ist, ob du auch weiterhin Ratten halten willst... wenn ja, dann braucht dein Ratzi einen (oder besser noch 2) neue Partner. Wenn nicht, solltest du sie zum Wohl der Ratte abgeben, damit sie in ein neues Rudel integriert werden kann, denn ganz alleine ist die Ratte auf jeden Fall auch unglücklich.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich mache mir langsam ernsthafte Sorgen..

Ich mache mir langsam ernsthafte Sorgen.. - Ähnliche Themen

  • Wie mach ich ein Dampfbad richtig?

    Wie mach ich ein Dampfbad richtig?: Hallo zusammen! Nun hat es Rübe am Wochenende übelst erwischt mit den Atemwegen.Kam ganz plötzlich, der grunzt richtig. :( War Montag sofort mit...
  • Wie mach ich ein Dampfbad richtig? - Ähnliche Themen

  • Wie mach ich ein Dampfbad richtig?

    Wie mach ich ein Dampfbad richtig?: Hallo zusammen! Nun hat es Rübe am Wochenende übelst erwischt mit den Atemwegen.Kam ganz plötzlich, der grunzt richtig. :( War Montag sofort mit...