röcheln und kruste auf der nase

Diskutiere röcheln und kruste auf der nase im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo ihr Lieben, eines meiner Kaninchen hats "erwischt". Ich kann nicht so genau ausmachen was sie hat. Sie atmen furchtbar laut,fast so ein...
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
hallo ihr Lieben,

eines meiner Kaninchen hats "erwischt". Ich kann nicht so genau ausmachen was sie hat. Sie atmen furchtbar laut,fast so ein röcheln.Hört sich so an,wie wenn man schnupfen
hat, die nase nicht ganz zu ist und man dann atmet. Nasenausfluss hat sie keinen,aber dafür ganz viel Kruste an der Nase,teilweise sieht es blutig aus,aber wie gesagt:alles getrocknet.
Hab es leider eben erst bemerkt :(

Wollte jetzt gern wissen wie das mit der Ansteckungsgefahr für die 5 anderen aussieht? Hab bei denen noch kein röcheln gehört,aber kann das noch auftreten? oder ist es eher nicht so,dass Kaninchen sowas übertragen? Will sie natürlich unter keinen Umständen aus der Gruppe rausnehmen.

Vllt hat ja jemand Erfahrung oder kann was dazu sagen?
lg,
krümel
 
06.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Hallo,

klingt sehr nach Erkältung. Können aber auch ganz andere sehr ernsthafte Erkrankungen sein, am besten so schnell wie möglich zum TA! Je nach Krankheit kann das natürlich auch ansteckend für deine anderen Ninchens sein...

LG, Antje
 
GoldenHasi

GoldenHasi

Registriert seit
27.07.2008
Beiträge
892
Reaktionen
0
Wùrde wirklich gleich zum TA und sie aus der Gruppe entfernen,kònnte auch sein dass sie zu kàmpfen hatte und ihr ein anderes in die Nase gebissen hat.Und wenn es eine Krankheit ist,dann sollte man sie sowiso aus der Gruppe entfernen,kònnte wirklich ansteckend sein.
Hoffe natùrlich dass es nichts schlimmes ist :(
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
hallo,
waren bei der TÄ. Die Kleine hat Kaninchenschnupfen. Sie hat ein Antibiotika gespritzt bekommen. Für die anderen hab ich mir ein immunstärkendes Mittel geben lassen, was ich allen jetzt ca 1 Woche lang 2 mal täglich gebe in der Hoffnung,dass sie sich nicht anstecken. die TÄ meinte ich könnte sie auch von der Gruppe trennen,aber das ist leider echt problematisch. Haben sonst keinen Außenstall und rein kann sie wegen den Temperaturen ja sowieso nicht. Außerdem hab ich starke Bedenken,dass sie dann nicht mehr von der Gruppe akzeptiert wird.

Hoffe jetzt so sehr,dass die anderen fit bleiben...
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Hallo,

hat sie denn wirklich richtigen Kaninchenschnupfen oder nur normalen Schnupfen? Wenn es wirklich Kaninchenschnupfen ist, dann werden es wohl eh schon alle haben.
Hat sie nur Antibiotika bekommen und welches?
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Wieso sollte es kein Kaninchenschnupfen sein? Wenn die Nase zu ist, kann es nicht mehr normal sein! Ab und an mal Niesen, ohne Ausfluss, das KÖNNTE normal sein, wenn man bedenkt das die Bakterien sich aber nicht nur an den Atemwegen legen, könnte selbst da schon Verdacht bestehen.

Wurde nur Antibiotika einmalig gespritzt,oder musst du jetzt was weitergeben? Und was gibst du den anderen zum Imunaufbau?

Wieso solltest du sie trennen? Wenn es Kaninchenschnupfen ist, sind so wie so alle schon mit dem Erreger in Kontakt gekommen. Vielleicht ist auch nicht dieses Tier der Träger davon, sondern ein anderes und nur dieses Tier war so Imunschwach, dass es bei ihm ausgebrochen ist!

Um effektiv behandeln zu können müsstest du aber ein Abstrich machen lassen um erstens herauszufinden was für ein Erreger dein Kaninchen hat und zweitens auf was für ein Antibiotika die Erreger reagieren. Leider sind die meisten Erreger bereits imun gegen die handelsüblichen Antibiotika und je öfter man mit verschiedenen AB's rumversucht, desto resistenter und hartnäckiger wird der Schnupfen..

Aber gut das du direkt zum Tierarzt bist. Kaninchen können nur ganz minimal aus dem Mund atmen, daher ist es sehr wichtig das die Nase offen bleibt!

lg Jessy
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
Hallo und danke für die Anworten,

Also die Diagnose ist "Rhinitis", also Schnupfen. Ich weiß leider nicht wo der unterschied zwischen Schnupfen und Kaninchenschnupfen liegt. Kenne nur Schnupfen und chronischen Schnupfen ;)

Sie hat ein Depot-Antibiotika gespritzt bekommen, welches 12 Tage lang anhält. Auf der Rechnung steht als Name dafür "Convenia".Ihr geht es heute schon deutlich besser. Wenn sie ruhig ist, hört man sie kaum noch atmen. Nur wenn sie sich aufregt, röchelt sie wieder etwas stärker, aber lange nicht so schlimm wie gestern.

Das immunstärkende Medikament, was ich allen 2*täglich gebe, heißt "ReVet RV 3 A". Das sind so kleine Kügelchen, von denen jedes Kaninchen 3-5 Stück bekommen muss.

Das Trennen war nur ein Vorschlag, um evtl die anderen zu schützen. Sie meinte aber auch,dass es dafür wahrscheinlich sowieso zu spät sei und deswegen gebe ich ja die Kügelchen zur Immunstärkung und hoffe,dass die anderen kein Antibiotika bekommen müssen.

LG,
Krümel
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Hallo,

ja, das ist im Prinzip auch der Unterschied. Ein normaler Schnupfen ist so wie bei uns, der geht dann mit Behandlung wieder vorbei, Kaninchenschnupfen ist chronisch und hochansteckend.

Schon mal gut, dass es gespritzt wurde. Berichte auf jeden Fall, ob es sich bessert, man kann auch Meersalznasenspray verabreichen, aber vllt. wird es ja auch so. Leider können Erkältungen auch ganz böse ausgehen. Atmet er durch den Mund oder durch die Nase? Kannst du das erkennen? Convenia sagt mir nichts.

Das Trennen könnte den Gesundheitszustand deiner Kleinen verschlechtern, da es zusätzlicher Stress ist.

LG, Antje
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
Hallo,
habe mal wegen dem Convenia gegoggelt. Es ist wohl noch recht neu und wird hoch angepriesen,da es durch die lange Wirkungszeit nur 1 mal gespritzt werden muss. Habe aber auch starke Kritik darüber gelesen,da es gefährlich enden kann, wenn das Tier gegen einen Inhaltsstoff überempfindlich reagiert. Bei "normalen" Antibiotika ist der Wirkstoff nach 12 Stunden verschwunden und ist dann nicht mehr gefährlich. Bei Convenia eben nicht. Ich hoffe, meine Kleine verträgt es weiterhin gut. Jetzt kann man ja nichts mehr ändern :?

Meersalznasenspray hab ich hier. Ich warte aber lieber erstmal ab. Die Arme ist schon ganz verschreckt wegen gestern und dann muss sie ja auch noch das Mittel wie die anderen bekommmen. Das stresst sie noch zusätzlich.

Soweit ich das beurteilen kann, atmen sie durch die Nase. Daher kommt ja das laute Geräusch beim atmen,weil die Nase nicht frei ist. Die TÄ meinte auch,dass das Geräusch eindeutig von der Nase kommt und nicht von den Lungen oder Bronchien.
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Du kannst die Kleine auch mal inhalieren lassen, damit die Nase freier wird. Hat die Tierärztin etwas davon gesagt?
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Hey,

na das hört sich doch schon mal gut an, wenn sie noch durch die Nase atmet und die Geräusche wohl auch nur daher kommen! Ich drücke die Daumen, dass sie sich bald erholt.
 
Jones

Jones

Registriert seit
01.11.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Wie gehts dem "Patienten"? :)

Wenn die Nase noch zu ist, würde ich auch Inhalieren lassen. http://www.diebrain.de/k-schnupfen.html da steht etwas über die Vorgehensweise.

Über dein Antibiotika werde ich mich noch mal erkundigen. Habe selber kein Schnupfentier, aber schon einige Beratungen gemacht.

Meereswasserpsray wäre ich vorsichtig, verwende ich nicht mal bei mir selber weil es arg brennen kann!

lg
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
hallo,

naja...also das starke Atemgeräusch hat sich ja von Samstag auf Sonntag sehr verbessert. Aber seit dem garnicht mehr. Wenn man sie rausholt und sie sich dadurch aufregt, hört man es noch. Da das Antibiotika aber 2 Wochen wirkt, hoffe ich, dass das Geräusch bald ganz verschwindet. Sie hat auch immernoch eine verkrustete Nase. Kann man da vllt eine Salbe drauftun,damit es schneller heilt. Bepanthen oder Penaten? Habe Angst,dass die anderen das dann ablecken.

Das mit der Inhalation könnte ich mal versuchen. Je nachdem wie sich ihr Zustand jetzt verbessert. Aber wenn sie ruhig ist, kann sie ja auch wieder ganz gut atmen...
Meerwasserspray habe ich ihr jetzt nicht gegeben. Das ist zu unangenehm und würde sie nur noch mehr verschrecken.
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Bepanthenwund und heilsalbe ist ok. kann man nehmen. eigentlich alles,was auch für babys geeignet ist und kein parfum usw enthält.
 
Thema:

röcheln und kruste auf der nase

röcheln und kruste auf der nase - Ähnliche Themen

  • Schnupfen und massive Krustenbildung

    Schnupfen und massive Krustenbildung: Hallo ihr lieben, Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen ich habe seit Oktober 2018 2 Teddyzwerge männlich und weiblich. Der kleine leidet seit...
  • Eigenartige Kruste/Entzündung auf Kaninchenrücken gefunden!!!

    Eigenartige Kruste/Entzündung auf Kaninchenrücken gefunden!!!: Liebe Tierfreunde! Habe bei einem meiner 2 männlichen Kaninchen eine eigenartige weiße Kruste/Entzündung am Rücken gefunden und habe leider keine...
  • Helle Kruste am Ohr?

    Helle Kruste am Ohr?: Hallo ihr Lieben. Ich habe vorhin bei einem meiner Kninchen gemerkt, dass er außen am Ohr eine raue Stelle hat. Das habe ich mir dann mal genauer...
  • Kruste entdeckt

    Kruste entdeckt: Guten Abend ihr lieben! Ich habe am Donnerstag zwei Ninis bekommen, die sich bis heute nicht von mir streicheln ließen. Heute haben sie es dann...
  • Röcheln?

    Röcheln?: Hallo, mein süßer Neuzugang wurde mir vom TH als "Allergiker" beschrieben, der trockenes Heu nicht verträgt. Das äußert sich in Form von Niesen...
  • Röcheln? - Ähnliche Themen

  • Schnupfen und massive Krustenbildung

    Schnupfen und massive Krustenbildung: Hallo ihr lieben, Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen ich habe seit Oktober 2018 2 Teddyzwerge männlich und weiblich. Der kleine leidet seit...
  • Eigenartige Kruste/Entzündung auf Kaninchenrücken gefunden!!!

    Eigenartige Kruste/Entzündung auf Kaninchenrücken gefunden!!!: Liebe Tierfreunde! Habe bei einem meiner 2 männlichen Kaninchen eine eigenartige weiße Kruste/Entzündung am Rücken gefunden und habe leider keine...
  • Helle Kruste am Ohr?

    Helle Kruste am Ohr?: Hallo ihr Lieben. Ich habe vorhin bei einem meiner Kninchen gemerkt, dass er außen am Ohr eine raue Stelle hat. Das habe ich mir dann mal genauer...
  • Kruste entdeckt

    Kruste entdeckt: Guten Abend ihr lieben! Ich habe am Donnerstag zwei Ninis bekommen, die sich bis heute nicht von mir streicheln ließen. Heute haben sie es dann...
  • Röcheln?

    Röcheln?: Hallo, mein süßer Neuzugang wurde mir vom TH als "Allergiker" beschrieben, der trockenes Heu nicht verträgt. Das äußert sich in Form von Niesen...