Mein Hamster stirbt gerade?

Diskutiere Mein Hamster stirbt gerade? im Hamster Verhalten Forum im Bereich Hamster Forum; Mein Hamster kann kaum noch laufen. Er wackelt auf einmal beim laufen hin und her, geht vielleicht in 3 minuten 20cm und fällt dauernd um. Er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

rooster

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Mein Hamster kann kaum noch laufen. Er wackelt auf einmal beim laufen hin und her, geht vielleicht in 3 minuten 20cm und fällt dauernd um. Er stopft sich zwar mit wenig kraft noch bisschen futter in die backen, aber er sieht nicht gut aus.

Innerhalb von 4 Tagen hat er
komplett abgebaut. Er ist jetzt etwass über 2 Jahre alt.

Stirbt er? Oder ist er einfach nur Krank? Er ist nicht abgemagert oder so. Er liegt aber seit 3 Tagen nur noch im Haus und schläft. Ich "wecke" Ihn so um 21 uhr immer, und versuch ihm wasser und so zu geben. Aber es sieht nicht gut aus.


Was soll ich machen? Wird er sterben? Soll ich zum Tierarzt und ihm diesem Stress aussetzen? Könnte es sein, dass er irgendeine krankheit hat (evtl Verstopfung) und nur deshalb so "kaputt" ist?

Bite helft mir schnell - den Weg zum TA möchte ich nur gehen, wenn es Sinn hat - denn ich will nicht, dass er auf einem Akutisch stirbt, sondern wenn, dann zu Hause. Geld ist mir völlig egal. Ich will nur eure Meinung wissen, ob seine zeiut gekommen ist und ob das normal kurz vor eiem Hamstertod ist.
 
08.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Christine geschaut? Sie hat dort vieles über das Verhalten, aber auch Anschaffung, Pflege, Ernährung und Gesundheit von Hamstern geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.902
Reaktionen
298
also "nur krank" gibt es bei nagern eig nicht .. wenn sie krankheitszeichen zeigen ist es allerhoechste eisenbahn da MUSS man sofort zum TA !! und wenn das schon seit vier tagen so ist ist es vllt schon zu spaet ..
 
R

rooster

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Die Frage ist doch, ist das sinnvoll? Sieht es so aus, als ob er stirbt oder kann er Krank sein? Er ist ja mit etwas über 2 schon in dem Alter...

Was könnte die Ursache sein, dass er in so kurzer Zeit, so stark abbaut und quasi keine Kraft mehr hat?
 
Fussel

Fussel

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Selbst wenn es "nur" das Alter ist, willst du wirklich das er sich si quält?! Bitte a zum TA und lass ihn durchchecken. Wenn es eine Krankheit ist dann erkennt das nur der Tierarzt, und wenn nicht, dann solltest du ihn erlösen.
Lg und alles gute
 
Adraste

Adraste

Dabei seit
26.02.2007
Beiträge
13.000
Reaktionen
1
Hallo!
Mit über zwei Jahren ist dein Hamster natürlich wirklich alt und es ist wahrscheinlich, dass er bald sterben wird. Ob du mit ihm zum Tierarzt gehen möchtest, musst du selbst entscheiden. Oftmals steckt hinter "Altersschwäche" eine Krankheit, da könnte man ihm eventuell helfen. Aber aus der Ferne kann man das leider auch nicht beurteilen, du kennst deinen Hamster am besten.

Es ist auch ok, dass er zuhause sterben soll, aber bedenke, dass es besser ist, wenn er sich nicht quälen muss. Wenn du denkst, dass er sich nicht wohlfühlt oder sogar Schmerzen hat, solltest du auf alle Fälle zum Tierarzt, er wird dann entscheiden, was am besten für deinen Hamster ist.
 
B

Brillenschlange

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich schalte mich auch mal ein.

Ich sehe das wie die oberen User, dein Hamster ist wirklich alt und zeigt Anzeichen, dass er bald stirbt - es kann aber auch eine "einfache" Krankheit sein.

An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall zum Tierarzt gehen, du verlängerst sein Leiden nur durch Warten und Zögern.
Er wird dir dankbar sein, wenn du ihn erlöst - da bin ich mir sicher.

LG
 
frettchentina

frettchentina

Dabei seit
07.01.2006
Beiträge
2.468
Reaktionen
0
Also bei der Frage "lohnt es sich" stellen sich mir die Nackenhaare hoch, echt. Dein Hamster quält sich seit 4 Tagen und du willst ihn dem Stress nicht aussetzen, vielleicht mal 1 oder 2 Stunden unterwegs zu sein? Irgendwie stimmen die Verhältnisse nicht, meinste nicht auch?
 
B

Brillenschlange

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Also bei der Frage "lohnt es sich" stellen sich mir die Nackenhaare hoch, echt. Dein Hamster quält sich seit 4 Tagen und du willst ihn dem Stress nicht aussetzen, vielleicht mal 1 oder 2 Stunden unterwegs zu sein? Irgendwie stimmen die Verhältnisse nicht, meinste nicht auch?
Stimmt.
Vielleicht konnte er es auch nicht so formulieren. :eusa_doh:

Manchmal denken Leute auch, es würde wieder besser... und dann sterben die Tiere ganz plötzlich und es wird sich gefragt, wieso eigentlich. *Ironie Modus*

LG,
die Brillenschlange
 
R

rooster

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke - ich werde glaub ich gleich losfahren. Meine Freundin und ich sind eigentlicg gegen tierarzt. Aber der Notdienst meinte, man solle auch nicht warten.

Meine Freundin kommt jetzt gleuch und wir fahrn dann los und nehmen ihn in seinem haus mit.

Das ist echt der hammer, dass das so schwer ist.

Und keiner kann sich vorstellen, dass eine Krankheit, die man jetzt noch heilen kann dafür verantwortlich ist?
 
R

rooster

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
@ freetchentina: Mir geht es nicht ums geld - davon habe ich ehrlich genug. Mir geht es darum, dass wir den Hamster nicht noch mehr quälen und er auf einem kalten Alutisch mit 5000W Betrahlung stirbt
 
B

Brillenschlange

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
@ freetchentina: Mir geht es nicht ums geld - davon habe ich ehrlich genug. Mir geht es darum, dass wir den Hamster nicht noch mehr quälen und er auf einem kalten Alutisch mit 5000W Betrahlung stirbt
Ein rührender Gedanke.
Aber: Würdest du in seiner Situation dein Leiden unnötig in die Länge ziehen wollen oder es zu Ende bringen?

Ich weiß, Einschläfern ist nach wie vor ein Streitthema (bei Hamstern wie z.B. bei Pferden), aber du musst es realistisch sehen.

LG
 
A

Antigone

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Meine Freundin und ich sind eigentlicg gegen tierarzt.
Na, dann hoffe ich, dass du mit einer Fleischwunde bei deiner Freundin auch nicht zum Arzt fährst :roll:

Ich glaube jetzt spontan nicht, dass da eine heilbare Krankheit hinter steckt, aber zum TA muss man in jedem Fall. Nur der wird dir diese Frage beantworten können.
Caterina
 
B

Brillenschlange

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich stimme Antigone zu.

Bedenke die Folgen deines Handelns, wäge es ab - und entscheide dann.

Wir können dir nur raten, aber handeln musst letztendlich du.

LG
 
R

rooster

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich hatte einmal 2 Meerschweinchen - ich war mit einem 8 mal in 14 tagen beim Tierartz, weil es stakr abgenommen hatte und auch nur rumlag. Die haben ihm Vitame gespritzt, die Zähne gekürzt, geröngt etc etc.

Das Ergebnis? Er ist gestorben, hatte in den letzten Tagen viel Stress - und was war der Grund für seinen Tod? Bakterien/Milben im Streu, das die Ärzte nicht gesehen haben.

Ich habe wirklich keine gute Erfahrung gemacht. ich denke alt, das manche nur Profit drauf schlagen wollen oder einfach gleich einschläfern, ohne wirklich ahnung zu haben....


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

rooster schrieb nach 4 Minuten und 2 Sekunden:

Meine Freundin kommt jetzt gleich.. Wir fahren dann zum TA und werden ihn wohl einschläfern lassen.

Er heisst übrigens "Robert". Meine Freundin hatte uns den zum 1 jährigen geschenkt. Wir hatten vor wenigen Tagen unser 3 jähriges - das ist wirklich schwer...


Aber ich Danke euch für die Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.617
Reaktionen
14
Ich habe auch keine guten Erfahrungen gemacht, mit Tierärzten!Aber es ist deine Pflicht, ein Tier zu erlösen, wenn es im Sterben liegt!und es ist deine Pflicht,mit dem Tier zum Tierarzt zugehen, wenn es Krank ist!
So schlecht diese erfahrungen sind, es gibt Schwarze schafe unter denen, aber genauso gibt es gute Tierärzte!
 
Smartie

Smartie

Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
5.403
Reaktionen
0
Omg bitte geht zum TA !!
Du kannst deinen hamster doch da nicht so, wie soll ich sagen, quaelen lassen. ?
Und ja es wird sich lohnen, du erloest einen Hamster vom Leiden!

Ähm eine Frage, wieso seid ihr gegen TÄ? Ich versteh das etz gerade nicht!
 
R

rooster

Dabei seit
08.12.2008
Beiträge
7
Reaktionen
0
Also unser Hamster ist jetzt im Hamsterhimmel. Der Arzt meinte, es gäbe keine Chance, da er nicht mehr urinieren konnte (evtl Steine in der Blase) - es waren keine 4 Tage, sondern 2 - ich hatte es gestern gemerkt. Es ging ja rapide abwärts - selbst ein Tumor kann das in so kurzer Zeit nicht schaffen.

Wenn also jemand das hier liest und merkt, dass sein Hamster in so kurzer Zeit abbaut und einen dicken Bauch hat, sofort zum TA. Der Arzt meinte, das wäre einer der qualvollsten Tode, die es gibt und das wir noch rechtzeitig gekommen sind.

Wir werden ihn jetzt zusammen mit seinem Haus in einem großen Topf vergraben und einen Baum aussuchen, den wir da hineinpflanzen.

Anbei noch 2 Fotos von ihm.
 

Anhänge

Smartie

Smartie

Dabei seit
20.05.2008
Beiträge
5.403
Reaktionen
0
Oh mein beileid.
Ist wirklich ein süßer Fratz.

Aber gut das ihr jetzt doch zum TA gegangen seid!

Kommt gut über die RBB kleiner Mann!
 
Fussel

Fussel

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Oh je, tut mir leid für den Süßen. Aber ihr habt das richtige getan =)!
Lg
 
A

Antigone

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Das Ergebnis? Er ist gestorben, hatte in den letzten Tagen viel Stress - und was war der Grund für seinen Tod? Bakterien/Milben im Streu, das die Ärzte nicht gesehen haben.
Wie soll denn ein Tier an Milben sterben??

Und wenn man schlechte Erfahrungen mit einem TA gemacht hat, dann sucht man sich einen neuen. Und mit einem Tier, das solche Symptome zeigt, geht man sofort zum TA, selbst zu einem schlechten.
Caterina
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Hamster stirbt gerade?

Mein Hamster stirbt gerade? - Ähnliche Themen

  • Beißen - Eingewöhnungsphase

    Beißen - Eingewöhnungsphase: Hallo zusammen, meine Zwerghamsterdame ist vor einer Woche eingezogen. Ich weiß, dass die Tiere zur Eingewöhnung Zeit benötigen... Die einen...
  • Hamster kratzt (innen) an dem Laufrad

    Hamster kratzt (innen) an dem Laufrad: Hallo ich hoffe jemand kann mir helfen, mein Hamster (dschungarischer zwerghamster) kratzt in den letzten Tagen ziemlich oft innen an seinem...
  • Hamster beißt plötzlich

    Hamster beißt plötzlich: Hallo zusammen :) Ich brauche eure Hilfe. Ich habe seit ca. einem Jahr ein süßes Zwerghamster - Mädchen. Sie ist anfangs schon super schnell zahm...
  • Hamster sehr aggressiv

    Hamster sehr aggressiv: Ich habe meinen robrowski Zwerghamster (Männchen) jetzt schon seit 1 1/2 Jahren und es gab nie Probleme, also er hat immermal leicht gebissen...
  • Zickiger Hamster

    Zickiger Hamster: Hallo Zusammen Ich habe seit einem halben Jahr eine kleine Roborowski Hamsterin als Mitbewohnerin. Nach 1 Woche Eingewöhnzeit war sie super...
  • Ähnliche Themen
  • Beißen - Eingewöhnungsphase

    Beißen - Eingewöhnungsphase: Hallo zusammen, meine Zwerghamsterdame ist vor einer Woche eingezogen. Ich weiß, dass die Tiere zur Eingewöhnung Zeit benötigen... Die einen...
  • Hamster kratzt (innen) an dem Laufrad

    Hamster kratzt (innen) an dem Laufrad: Hallo ich hoffe jemand kann mir helfen, mein Hamster (dschungarischer zwerghamster) kratzt in den letzten Tagen ziemlich oft innen an seinem...
  • Hamster beißt plötzlich

    Hamster beißt plötzlich: Hallo zusammen :) Ich brauche eure Hilfe. Ich habe seit ca. einem Jahr ein süßes Zwerghamster - Mädchen. Sie ist anfangs schon super schnell zahm...
  • Hamster sehr aggressiv

    Hamster sehr aggressiv: Ich habe meinen robrowski Zwerghamster (Männchen) jetzt schon seit 1 1/2 Jahren und es gab nie Probleme, also er hat immermal leicht gebissen...
  • Zickiger Hamster

    Zickiger Hamster: Hallo Zusammen Ich habe seit einem halben Jahr eine kleine Roborowski Hamsterin als Mitbewohnerin. Nach 1 Woche Eingewöhnzeit war sie super...