Anforderungen der LPO

Diskutiere Anforderungen der LPO im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallöchen, ich habe interessehalber die Frage, welche Anforderungen sowohl für Dressur als auch für Springen firstin den einzelnen Klassen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallöchen,

ich habe interessehalber die Frage, welche Anforderungen sowohl für Dressur als auch für Springen
in den einzelnen Klassen gestellt werden können.

Jemand hatte schon angemerkt, dass man in einer Dressur A getrabte Seitengänge fordern kann - stimmt das überhaupt?

Welche Einschränkungen kann die LPO machen?
Wird eurer Meinung nach auf den Ausbildungsstand des einzelnen Pferdes Rücksicht genommen?

LG
 
09.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Da kenne ich mich jetzt nicht so aus, als bekennender Nicht-Turnierreiter ^^.
http://www.pferd-aktuell.de/Doc-..30609/d.htm vlt. findest du hier was, die LPO wurde ja meines Wissens vorkurzem überarbeitet.

Trotzdem finde ich das immer noch nicht auf das einzelne Pferd eingegangen wird...
Naja sonst wird es wahrscheinlich zu schwer einen "Sieger" raus zu finden? Keine Ahnung.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Danke für den Link. ;)

Sehe ich ähnlich wie du. In der Dressur A oder auch E starten ja Leute, da hält man sich den Kopf, so schlecht sitzen sie auf dem Pferd oder so wenig geht das Pferd in Anlehnung...

LG
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Ja leider... Deshalb hätte auch jeder meine Stimme dafür, wenn i-wann mal durch gesetzt würde, dass v/a ein Teil der Prüfung wird. Dabei kann man nicht schummeln.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Manchmal kommt es mir beinahe so vor, als würden die Richter entweder
a) den Niedlichkeitsbonus
b) das beste Pferd
c) die/der schmuckeste ReiterIn
benoten. *kopfschüttel*

Tuniersport war ohnehin nie so mein Ding, mal 'ne A - aber auf M-Niveau wollte ich auch nicht reiten...
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Ja hast du Recht. Wie gesagt selber reite ich keine Turniere, geh bei meiner Freundin mal mit oder schau sie mir an...
Ich finde nicht das es immer gerechtfertig ist. Für mich ist es viel mehr wehrt, wenn mein Pferd und ich etwas erreichen, was wir sonst nie geschafft haben, als wenn ich i-eine 1.Platzierung bekomme(n) (würde) .
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wenn was Regionales ist, dann okay, aber jedes Wochenende auf einem anderen, schlammigen Platz - ach, ne. :?

Für mich ist es viel mehr wehrt, wenn mein Pferd und ich etwas erreichen, was wir sonst nie geschafft haben, als wenn ich i-eine 1.Platzierung bekomme(n) (würde) .
Dito.
In meinem Falle wäre es mal der fliegende Wechsel, den kann sie einfach nicht springen. Aber das ist ein anderes Thema...
 
Elly

Elly

Registriert seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Eben... (Fliegender Wechsel ist bei uns auch so ne Sache manchmal klappts manchmal auch nicht...)

Naja muss jeder für sich selbst entscheiden, manche Leute fühlen sich halt erst dann bestätigt wenn sie die ganze Wand mit Medaillen zu hängen haben.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Off-Topic
Sie verknotet sich die Beine irgendwie immer so komisch. :lol: Aber ich arbeite daran.


Stimme dir zu.
Sind außer Cori eigentlich hier noch andere Tunierreiter unterwegs?
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich kann jetzt im Detail nicht sagen, was genau die neue LPO beinhaltet, aber sie ist die Grundlage für den Turniersport und sie entscheidet was wie in den Prüfungen etc. gemacht wird.

Ihr müsste Euch immer mal die einzelnen Prüfungen anschauen, warum soll man in einer E/A Dressur fliegende Wechsel reiten? Das sind Lektionen die für die Klassen M/S vorgesehen sind, es muss ja noch eine Steigerung geben können.

Die kleinen Klassen wie E/A (oder Reiterwettbewerbe) sind doch da um zu lernen und es ist doch völlig klar, dass da noch keine Profis dabei sind...

Falls ihr Euch ein bisschen auskennt, gibt es "Lektionen" mit "im Leichttraben, Zügel aus der Hand kauen lassen" im übertragenen Sinne ist das v/a und das gibts auch schon in Prüfungen der Kl. E.

Die Ausbildungstände können die Richter nicht berücktsichtigen (außer in Jungpferdeprüfungen). Die Reiter/Besitzer müssen sorgfältig entscheiden ob das Pferd dieser Prüfung gewachsen ist oder nicht... Die Richter beurteilen nur die Ausführung der geforderten Aufgaben... Eine große Einschränkung gibt es außerdem, zb. Pferde ab 8 dürfen erst M gehen...

Ich will die Richter nicht in den Schutz nehmen, der Turniersport ist sehr unfair... Da gucken sie aber nicht nach Farbe, Rasse etc. sondern die Eltern/Bekannten die "Namen", Geld oder Ansehen haben.. Natürlich wird er Nachwuchs dann bevorzugt..... Am fairsten ist noch das Springen, wenn die Stange fällt oder man zu langsam ist, gibts Strafpunkte und da hilft ein toller Name zum Glück nicht.....
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ihr müsste Euch immer mal die einzelnen Prüfungen anschauen, warum soll man in einer E/A Dressur fliegende Wechsel reiten? Das sind Lektionen die für die Klassen M/S vorgesehen sind, es muss ja noch eine Steigerung geben können.
Ich bezog das auf das allgemeine Reiten, nicht auf eine A. Meine Güte. :lol:
Ich will mit meiner Stute auch weiterkommen, mindestens auf L-Niveau, aber Tuniere reiten will ich ab der Klasse dann auch nicht mehr -> zu großer Leistungsdruck.
Falls ihr Euch ein bisschen auskennt, gibt es "Lektionen" mit "im Leichttraben, Zügel aus der Hand kauen lassen" im übertragenen Sinne ist das v/a und das gibts auch schon in Prüfungen der Kl. E
Wie man's nimmt.
"Zügel aus der Hand kauen lassen" ist meiner Meinung nach keine Lektion, sondern bezeichnet indirekt die Entspannungsphase nach der Arbeitsphase.

Reitest du Tuniere, wenn ich fragen darf?
 
kraeutertee

kraeutertee

Registriert seit
18.04.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
-> zu großer Leistungsdruck.

Den machst du Dir dann aber selbst...

Wie man's nimmt.
"Zügel aus der Hand kauen lassen" ist meiner Meinung nach keine Lektion, sondern bezeichnet indirekt die Entspannungsphase nach der Arbeitsphase.


Deshalb habe ich Lektion in "" gesetzt, auf jedenfall soll das Pferd bei dieser "Aufgabe" den Hals fallen lassen und locker weiter laufen.

Reitest du Tuniere, wenn ich fragen darf?
Jaein, krankheitsbedingt habe ich im Moment Zwangspause. Früher bin ich ab und an mal unterwegs gewesen.... Ich habe keine Lust jedes WE auf ein anderes Turnier zu fahren, aber so das ein oder andere in der Region reit ich wenn es klappt mit.... Niveau im mom A/L, aber wie gesagt Pferd ist schwerkrank und ich weiss nicht ob ich je wieder richtig reiten kann...
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das ist ja schlimm. :|

Mir wäre das auch zu blöd, jedes Wochenende irgendwo mit dem Hänger hinzufahren. Aber es soll ja Leute geben, denen das Spaß macht.

LG
 
Shiner

Shiner

Registriert seit
25.01.2009
Beiträge
64
Reaktionen
0
*hihi* Gute Sache, dann gewinnt der alte Thread auch nochmal ein wenig an Sinn...
Ja, also hiermit zurück zum Richten und Gerichtetwerden. Du hast das sehr interessante Thema 'Rollkur' zur Sprache gebracht und hast damit vollkommen Recht, was Du sagst. Es ist wirklich traurig, was man auf deutschen Turnierplätzen beobachten kann... aber auch international! Schaltet mal den TV an und schaut Euch die großen Springer an! Ist es Euch auch schon mal aufgefallen, wie viele Pferde aufgerollt geritten werden bevor sie den Parcours starten? Ich bin der Meinung, dass Richter solche Kandidaten gleich heim schicken sollten, wenn so etwas beobachtet wird. Am Besten noch auf dem Aufwärmeplatz. Ich bin da wirklich knallhart und finde es erschreckend, dass so etwas nicht verboten ist.
Diese Reiter haben doch überhaupt nicht verstanden, was ein entspanntes und losgelöstes Pferd ist.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Das sehe ich genauso... obwohl ich mich bei manchem Springstar frage, wo er reiten gelernt hat - da geht wohl nach dem Motto: "Ich hake mich mit den Sporen fest, haue mit der Gerte drauf und wo dann hinterher die Anlehnung bleibt, ist ja eh wurscht". :?

Und wie man mit der Rollkur dann bitteschön auch noch bei Olympia gewinnen (!) kann, ist mir schleierhaft...
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.727
Reaktionen
27
Ach ja, die lieben internatinallen Rollkur-Turniergewinner.
Aber solange sie trotz Rollkur und an Sporen aufgespießten Pferden immernoch gewinnen, wird sich daran wohl nichts ändern:?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Und noch nicht einmal die Mistgabel des Monats der Cavallo hat was gebacht... die hatten nämlich letztens eine international bekannte, niederländische Dressurreiterin damit "ausgezeichnet".
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.727
Reaktionen
27
das habe ich auch gesehen. Bei dem Bild bin ich echt erschrocken. Wie kann man ein Pferd nur so extrem zusammenschnüren:shock: (Ich schaue aus genau diesen Gründen keine Turniere mehr an. Es sind zwar nicht alle so, aber jeder, der sein Pferd so quält, ist schon zu viel)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wie kann man ein Pferd nur so extrem zusammenschnüren:shock:
Tja, das frage ich mich auch - diese oben genannte Reiterin ist weder besonders kräftig, noch groß. Mit Kraft hat das wohl nur sekundär zu tun.

Ich glaube, Speranza würde mir ganz schön was erzählen, wenn ich einmal ruck-zuck die Zügeln annehmen würde und sie hinter die Senkrechte zöge.

Dem armen Pferd haben sie mit Sicherheit den Willen gebrochen... wie sprach noch so schön die "Cavallo"?

Sinngemäß: "Wie schön wäre es, wenn das Pferd seine Reiterin mal gehörig absetzen würde."

Tja, schön wär's, liebe Frau Olympiasiegerin und Konsorten!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Anforderungen der LPO

Anforderungen der LPO - Ähnliche Themen

  • Anforderungen Western Brevet

    Anforderungen Western Brevet: Hallo zusammen Ich wollte mal fragen ob von hier vielleicht jemand das Western Brevet hat oder die Anforderungen kennt? Gruss Lea
  • Neue LPO Aufgaben 2012

    Neue LPO Aufgaben 2012: Guten Morgen (: Seid neusten gibt es ja neue LPO Aufgaben. Ich denke jeder hat das mitbekommen,oder?:D So, genug erzählt :p Ich hoffe es gibt...
  • Bezeichnungen (LPO;APO;etc.)

    Bezeichnungen (LPO;APO;etc.): Hallo ! Ich lern grad für das Reitabzeichen und möchte nur kurz und knapp wissen was diese Bezeichnungen machen also die Aufgaben oder wofür sie...
  • Ähnliche Themen
  • Anforderungen Western Brevet

    Anforderungen Western Brevet: Hallo zusammen Ich wollte mal fragen ob von hier vielleicht jemand das Western Brevet hat oder die Anforderungen kennt? Gruss Lea
  • Neue LPO Aufgaben 2012

    Neue LPO Aufgaben 2012: Guten Morgen (: Seid neusten gibt es ja neue LPO Aufgaben. Ich denke jeder hat das mitbekommen,oder?:D So, genug erzählt :p Ich hoffe es gibt...
  • Bezeichnungen (LPO;APO;etc.)

    Bezeichnungen (LPO;APO;etc.): Hallo ! Ich lern grad für das Reitabzeichen und möchte nur kurz und knapp wissen was diese Bezeichnungen machen also die Aufgaben oder wofür sie...