verhalten bei anderen hunden

Diskutiere verhalten bei anderen hunden im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo alle zusammen, gestern hab ich mich mit ner freundin und ihrem hund (rüde, welpe, schäferhund) getroffen. ich hatte eig. vor nur meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
sunnny122333

sunnny122333

Registriert seit
26.11.2006
Beiträge
215
Reaktionen
0
hallo alle zusammen,
gestern hab ich mich mit ner freundin und ihrem hund (rüde, welpe, schäferhund) getroffen. ich hatte eig. vor nur meine kleine molly(w, 1jahr,havaneser) mitzunehmen. aber dann sollt ich auch noch von ner anderen freundin den hund hexe (w, 2jahre , bolonka) mitnehmen. gesagt getan. hexe und der rüde katastrophe... ok wenn er ihr zu nah is und nicht gebellt hat wars ok. aber kaum
bellt der, fletscht sie die zähne und geht auf ihn los... das nächste mal kommt sie aber eh nicht mit. die verträgt sich aber mit fast niemanden. die is so eifersüchtig :roll: ich durfte den anderen nicht streicheln... :roll:
nun, mein kleines sorgenkind hat sich nicht an ihn rangetraut. sie braucht, meiner meinung nach, extrem lang um sich an andere hunde zu gewöhnen. war auch mal mit ner anderen freundin und dessen hundin unterwegs, nach ner stunde in ihrer wohnung (ich weiß war gemein und auch nicht unbedingt richtig von mir. ich weiß sie ist etwas ängstlich und geh mit ihr fort in ein fremdes revier. )
aber zurück zu gestern. wir waren halt nur draußen. an der größe kanns eig. nicht liegen.
die kleine hat nämlich einen großen schatzi (rüde, größe vom erwachsenen schäferhund, mischling) ...:lol: die weiß ganz genau wenn der hinten aufm fahrradweg ist. wenn sie ohne leine ist dann rennt sie hinter und da is er dann tatsächlich am ende vom weg :lol:
kann ich das irgentwie ändern dass sie vor anderen hunden, die sie nicht kennt, angst hat?

im vorraus: danke für eure antworten...

sorry wenn ich nicht so toll geschrieben hab und etwas unklar ist
 
10.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Also ganz klar verstanden habe ich das nicht, will Dir aber trotzdem antworten. So wie es ausschaut hat Dein Hund Angst vor anderen Hunden? Oder ist es Hexe?
Warst Du mal in der Hundeschule? Hatte sie früher Kontakt zu anderen Hunden?
Angst kann man nur nehmen wenn die Situation immer mal wieder ist und sie merkt dass nichts passiert. Lass sie an der Straße erst laufen, wenn sie das kann sonst rennt sie vielleicht mal in Panik über die Straße!
 
sunnny122333

sunnny122333

Registriert seit
26.11.2006
Beiträge
215
Reaktionen
0
also unsere kleine molly hat angst vor anderen, fremden hunden. ich sollte nicht immer so viel unwichtiges zeug schreiben :uups:. einfach kurz und bündig...

also bei uns gibt es genügend wald! wir müssen nicht auf der straße gassi gehen :lol:. ich glaub die versteht nicht, dass autos sie überfahren können :roll:. läuft wohin sie will. also wäre es gut mich nochmal mit ihm zu treffen!
aber ohne hexe. die hatte en problem mit dem und ich musst halt aufpassen, dass die sich nicht in die haarn kriegen. da hab ich molly wohl etwas vernachlässigt...
 
Bibi2704

Bibi2704

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
383
Reaktionen
0
Das Problem hatt ich mit meiner kleinen auch.
Sie hatte ständig Angst vor fremden Hunden. Sie ging dann immer schnell hinter meine Beine und wenn die anderen Hunde weg waren kläffte sie hinterher.
Ich war dann mit ihr in einer Hundeschule. Erst war sie auch dan ganz schüchtern, aber nach ein paar mal spielte sie dann auch mit.
Heute is sie zwar immer noch etwa zurückhaltend bei "wilden " Hunden (wenn die z.B. so angewetzt kommen) aber sonst hat sich ihr verhalten stark gebessert.
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo, also Dein Hund soll trotzdem lernen bei Fuß zu gehen - komme was da wolle! Du bist der Boss und sie soll auf Dein Kommando hören - Hunde brauchen das. Wenn Du mit ihr auf der Straße gehst sollte sie wissen wie sie sich verhalten soll. Hat sie als Welpe wenig Kontakt gehabt zu anderen Hunden? Sie sollte den Umgang mit anderen Hunden lernen - ist wichtig, denn sie ist nun mal ein Hund. Manche Hunde sind zu sehr fixiert auf den Menschen (zu wenig sozialisiert mit der eigenen Art).
Fände es hier im Dorf sehr schwierig normalen Hundekontakt zuzulassen. Die meisten Hunde sind andere Hunde nicht gewöhnt und sind entweder ängstlich oder aggressiv. Die Halter lassen den Hund kaum von der Leine - das finde ich echt schade. Mein Hund hatte in der Stadt wunderbare Kontakt zu anderen Hunden, konnten alle frei laufen und so war er wenn wir hier waren echt gefrustet, weil kaum Kontakt möglich war. Vielleicht schaffst Du es ja - evtl. mit Hilfe der Hundeschule - dass Du mit beiden Hunden spazieren gehen kannst. :)
 
sunnny122333

sunnny122333

Registriert seit
26.11.2006
Beiträge
215
Reaktionen
0
meine mutter will nicht in die haundeschule. das kostet zu viel. aber ich finde das echt schade. bei uns im dorf gibt es relativ wenig hunde mit denen man sich treffen könnte. der eine beißt jeden anderen hund und das wollen wir nicht. denke ich treff mich mit dem nick (schäferhund welpe) nochmal am mittwoch. der geht in die hundeschule. sonst kommt fast jeden tag hexe. die zwei verstehn sich sau gut. hexe verträgt sich nur mit molly. bei anderen hunden wird sie total wild und knurrt. früher hatte hexe sich auch mit ner pudeldame verstanden aber jetzt nicht mehr.

hexe hatte mal alle krallen verloren (sie ist total überzüchtet, bolonka) dann hatte sie mal eine blasenentzündung, die nicht weggehen wollte... durch die kastration von ihr ist ihr geschlechtsteil manchmal entzündet, weil es eingefallen ist (sagt ta). daraus folgt: sie ist total empfindlich. hatte dann schlechte erfahrungen mit ner schäferhund dame.
mit dem rüden in der nachbarschaft, mit dem sich molly total gut versteht, versteht sich hexe eig. auch. aber sie gehört nicht uns. da ist mir molly schon etwas wichtiger. aber nur etwas!
wir haben uns auch mal mit nem anderen hund getroffen und nach dem zweiten mal wars ok.
na mal gucken wies am mittwoch wird.
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hey ist ja auch eine Idee wenn Du Dich mit dem Schäferhundwelpen triffst. Dann kannst Du hören was sie in der Hundeschule gemacht haben und ihr könnt das üben. Es gibt übrigens auch tolle Bücher zur Hundeerziehung (sogar zu leihen in einer Bücherei) das könnte auch helfen. Viel Spaß beim Üben! :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

verhalten bei anderen hunden

verhalten bei anderen hunden - Ähnliche Themen

  • Tierschutzhund verändert sein Verhalten

    Tierschutzhund verändert sein Verhalten: Hallo Ihr, ich suche Erfahrungswerte von Menschen die auch schon Tierschutzhunde aus dem Ausland aufgenommen haben. Folgendes: Meine Hündin ist...
  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?

    Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?: Guten Tag erstmal! Ich bin so ratlos. Heute mittag wollte ich mir 2 Steaks aufwärmen zum essen, habe sie auf einen niedrigen Tisch gestellt, bin...
  • Ähnliche Themen
  • Tierschutzhund verändert sein Verhalten

    Tierschutzhund verändert sein Verhalten: Hallo Ihr, ich suche Erfahrungswerte von Menschen die auch schon Tierschutzhunde aus dem Ausland aufgenommen haben. Folgendes: Meine Hündin ist...
  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt

    Verhalten nach Sterilisation/Kastration von Hündin, macht alles kaputt: Hallo ihr Lieben, Ich hoffe sehr, mir kann hier vielleicht jemand mit seinen Erfahrungen weiterhelfen. Unsere Hündin (knapp 3 Jahre alt, American...
  • Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?

    Vom eigenen Hund gebissen- ist die Erziehung noch zu retten?: Guten Tag erstmal! Ich bin so ratlos. Heute mittag wollte ich mir 2 Steaks aufwärmen zum essen, habe sie auf einen niedrigen Tisch gestellt, bin...