Haflingerfohlen und was draus wird

Diskutiere Haflingerfohlen und was draus wird im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo ich hab auch erst mit 25 Jahre jung als ich angefangen hab zu Reiten Hab sehr lange nach einem hof gesucht. Und hab dann ein Ort weiter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hallo

ich hab auch erst mit 25 Jahre jung als ich angefangen hab zu Reiten
Hab sehr lange nach einem hof gesucht.
Und hab dann ein Ort weiter einen Isi Hof gefunden.
Und hab dort angefangen Reitstunden zu nehemen
Es war schön .Über 2 Jahre war ich dort .
auch kein Problem mit meinem Rücken .
Dann bin ich bei einem Grossen ausritt im Galopp runtergefallen ab da wars recht schwer für mich
und dann wurde noch mein Pferd von seiner besitzerin geholt und da hatte ich keine lust mehr.
Hab dann noch ein paar Orte weiter 1 Sdt Westernreiten gemacht das war echt toll supi
leider sehr teuer und nur eine mal die Woche und doch etwas weiter weg und ein sehr grosser Haflinger :|

und seit dem bin ich nicht mehr geritten. Mein Traum ein eigenes Pferd ( auf jedenfall eins dem es nicht so gut geht ) vieleicht von Schlachter jungen Haflinger mal schauen.

Wenn du nur Freizeitreitest ? wär das so schlimm für dein Knie ?
Ich hatte auch immer schmerzen beim Galopp und trapp .Töllt kein Problem

Wünsch dir viel Glück

Grüsse Sim
 
13.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Haflingerfohlen und was draus wird . Dort wird jeder fündig!
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
na will auch was gutes tun.
Und die Tiere dort sind meist auch sehr gesunde junge Pferde
das ist doch echt scheisse wenn ich das geld und auch noch platz hätte würe ich mehr hollen

Leider hab ich das nicht. Eben nur ein Traum :(

Grüsse Sim
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
na will auch was gutes tun.
Und die Tiere dort sind meist auch sehr gesunde junge Pferde
Falsch!
Ich kenne mich mit Schlachtern nicht so aus, aber die Pferde, die von dort kommen, haben entweder schon unheilbare Schäden (etwas gebrochen beispielsweise) oder sind völlig verstört durch die Eindrücke des Schlachthofes.

Kauf' dir lieber - um deiner Sicherheit willen - ein liebes, nettes Freizeitpferd, dann bist du auf der sicheren Seite. Man kann ja leider nicht die ganze Welt retten. :?
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
da bist du aber nicht richtig informiert
es werden jedes jahr eine menge Fohlen gezüchtet für die ferienbesucher
und dann werden die Hengstfohlen an den schlachter verkauft

Grüsse Sim

mit dem retten hast du leider recht :089:
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Wirklich?

Nun, ich traue diesen wahnsinnig tragisch aufgemachten Anzeigen in Fachmagazinen sowieso nicht so recht über den Weg - aber falls sie tatsächlich der Wahrheit entsprechen sollten, dann hast du natürlich vollkommen Recht mit dem Retten. Dennoch sind die meisten Pferde wahrscheinlich trotzdem psychisch durch den Wind, was ja auch verständlich ist, nicht?

LG
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
ja kannst schon recht haben

grüsse Sim
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Das mit den Haflingern habe ich leider auch schon häufiger gehört.
Die werden zum Teil wirklich nur als Urlaubermagnet gezüchtet, um dann beim Schlachter zu enden.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
Das mit den Hafifohlen stimmt leider... traurig aber wahr.

Schön für die Touris gezüchtet und dann geschlachtet... andererseits geht es Millionen Schweinen und Kühen ect auch so...

So gesehen tut man schon was gutes... aber ist ähnlich wie mit den Zooläden, es nimmt kein Ende.

LG Lilly
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
5.717
Reaktionen
18
Off-Topic
Ob es aber so klug ist, ein Haflingerfohlen als erstes Pferd vom Schlachter zu holen, ist auch fraglich. Diese Fohlen sind ja auch nicht einfacher auszubilden als andere Pferde und da kann man viel falsch machen, wenn man nicht genug Erfahrung mit Jungpferden hat.
Das mal ganz abgesehen von dem Zooladen-Effekt.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Das ist dann die andere seite hab ich dann ein Pferd das immer probleme hat/macht

Schweine und Rinder werden zum schlachten gezüchtet
aber dieFohlen sind an erster stelle um Menschen anzusehen und dann weil man nichts mehr mit Ihnen anfangen kann werden sie zum Schlachter gebracht da bekommt man wenigstens noch Was Geld dafür.

Das find Ich so schlimm.


Sim
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ich hab da jetzt mal ein eigenständiges Thema rausgemacht.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Danke hab auch schon sagen wollen das wir vom Thema abgekommen sind
:uups:
Sim
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Ist ja für sich auch ein interessantes Thema, macht doch nichts.
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
geht mal in Tiere suchen ein Zuhause das ist auch ein berich drinn
Freiberger Schlachtfohlen

sim
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Nur weil Kühe und Schweine zum Schlachten gezüchtet werden ist ihr Leben doch nicht weniger wert, als das eines Haflingers .

Ganz ehrlich, es ist eine schöne Idee ein Pferd vor dem Schlachter retten zu wollen, aber dann muss man auch mit den evtl. Konsequenzen leben, wenn sich zum Beispiel ergibt, dass das Pferd nicht mehr geritten werden kann, weil es krank, verritten, oder einfach psychisch krank ist.
Wenn man es sich dann einmal geholt hat muss man dann auch damit leben könne, das man unter Umständen noch Jahrzehnte ein Pferd füttert und tierärztlich versorgt das man nur noch ansehen kann.

Wenn einem das nichts ausmacht und man bereit ist das Risiko einzugehen dann spricht nichts gegen ein Schlachthof-Pferd denke ich, ansonsten ist Mitleid beim Tierkauf nicht unbedingt der beste Ratgeber denke ich.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich melde mich auch mal wieder zu Wort.

Ganz ehrlich, es ist eine schöne Idee ein Pferd vor dem Schlachter retten zu wollen, aber dann muss man auch mit den evtl. Konsequenzen leben, wenn sich zum Beispiel ergibt, dass das Pferd nicht mehr geritten werden kann, weil es krank, verritten, oder einfach psychisch krank ist.
Genau das meine ich auch, Kompassqualle.
Was machst du, sim, wenn du zwar ein Tier vor dem Schlachter gerettet hast, dieses aber völlig durch den Wind ist?
Ich weiß, dass es hart klingt, aber manchmal ist es für die Tiere eben besser, wenn ihr Leben beendet wird, einfach nur, weil ja schon der Transport nicht gerade artgerecht erfolgt.
Was ist, wenn es innere Verletzungen erlitten hat? Brüche, Stürze etc.?
Manches ist eben nicht heilbar. :(

So schrecklich das auch klingt.

ansonsten ist Mitleid beim Tierkauf nicht unbedingt der beste Ratgeber denke ich.
Das meine ich ja auch.
Lieber um der Sicherheit willen einen lieben Freizeithafi als ein Pferd, was immer psychische Schäden zurückbehalten wird.

Und ein Schlachterpony ist genauso anspruchsvoll wie ein "normales" Pony, das hatten wir die Tage schon im Arthrose-Thread ausführlich besprochen.

LG
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hallo!

Mh ,muß auch noch reinfahren hier.
Gerade Haflinger sind meist, wenn Sie zum Schlachter gelangen, kerngesund.
Gründe, warum Sie halt dort landen, sind verschieden:
Das eine Fohlen hat n Knall
Das nächste nicht genug Flaxen-Gen und zu hell im Fell
Es ist zu alt für die Touristen
Zu klein/zu groß

Man kann sich nie sicher sein.
Aber wenn ich mal weiter vorne rumlese, sagst du, du hast beim reiten Schmerzen, außer beim Tölt.
Warum dann nicht direkt ein Pferd, das tölten kann?
Gerade ältere hätten dann z.B. einen schönen Lebensabend, und beide Parteien wären glücklich: Mensch und Tier.
Grade jüngere Pferde haben oft Pfeffer im Ar*** und wollen laufen laufen laufen, und ich denke, wenn es dir wehtut, bringt das nichts..?

Liebe Grüße
Eure Feder
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Grade jüngere Pferde haben oft Pfeffer im Ar*** und wollen laufen laufen laufen, und ich denke, wenn es dir wehtut, bringt das nichts..?
Das kann ich nur bestätigen. Habe hier einen 7-jährigen zum Reiten, der hat auch noch Flausen im Kopf und wenn der mal einen Tag auf der Weide steht, hat der auch Power ohne Ende.

Ich persönlich rate dir ja immer noch zu einem lieben, netten, vielleicht etwas älteren Freizeitpferd. ;)
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
ja mal schauen
es ist ja noch nicht so weit braucht auch noch eine weille

sim
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Haflingerfohlen und was draus wird