Fell ausrupfen

Diskutiere Fell ausrupfen im Meerschweinchen Verhalten Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Ich hatte lange Zeit zwei Meerschweinchen, das eine ist vorletzte Woche gestorben. Habe dem zurück gebliebenen Meerschwein einen neuen...
E

Eumelgirl

Registriert seit
05.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich hatte lange Zeit zwei Meerschweinchen, das eine ist vorletzte Woche gestorben. Habe dem zurück gebliebenen Meerschwein einen neuen Spielgefährten besorgt. Die Vergesellschaftung läuft recht unspektakulär, keine wilden Jagden, keine Beißereien. Allerdings rupft mein altes Meerschwein
dem neuen das Fell aus. Mir ist es vorher nie aufgefallen, aber das hat es schon bei dem verstorbenen getan. Es (das verstorbene) hatte eine große kahle Stelle, weswegen ich auch beim Tierarzt war, der mir dann eine Salbe mitgegeben hat, gegen Parasiten. Ich bin damals nicht auf die Idee gekommen, dass das eine Schwein dem andern das Fell ausrupft, weil ich es nie gesehen habe.
Jetzt da ich das neue Tier habe, bin ich besorgt, dass das Alte weiter rupft. Habt ihr eine Idee, was dieses Verhalten bedeutet, warum das alte Schwein das tut und wie ich mich jetzt verhalten soll???? Ist mein altes Schwein verhaltensgestört?
 
14.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
N

Nirmel

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
675
Reaktionen
0
Fell ausrupfen kann verschiedene Ursachen haben. Mineralstoffmangel, Langeweile, Dominanzverhalten - und manchen Schweinchen macht es auch einfach Spaß.

Um da jetzt Ursachenforschung betreiben zu können, müssten wir erstmal wissen, wie Deine Schweinchen wohnen (Z.B. im Käfig - und wenn ja, wie groß ist der? Haben sie viel Auslauf?), was sie zu essen bekommen, einfach insgesamt, wie Du sie hälst.
 
E

Eumelgirl

Registriert seit
05.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
sie wohnen in einem käfig, der zugegebener maßen recht klein ist (100*70cm vielleicht), dafür dürfen sie aber auch abends durch mein zimmer hüpfen. ich habe auch überlegt, ob es an der ernährung liegt, aber ich habe die beiden alten meerschweinchen seit fünf jahren so gefüttert, das Rupfen ist aber erst vor ungefähr zwei monaten aufgetreten. sie bekommen morgens frischfutter, also tomate, salat, gurke, möhren, kartoffel, ab und zu mal apfel oder je nachdem was ich grad an gemüse für mich selbst da hab. sie bekommen ab und an brot zum knabbern oder knabberstangen aus dem tierhandel. abends bekommen sie noch etwas trockenfutter, auch aus der tierhandlung und speziell für meerschweinchen. dann haben sie natürlich noch ne wasserflasche. dem wasser füge ich neuerdings noch vitamin c hinzu, hat mir der tierarzt gegeben.
ansonsten muss ich zugeben, dass die beiden alten meerschweinchen (von dem das eine ja gestorben ist) in letzter zeit recht träge geworden sind, was ich aufs alter geschoben habe. auf erkundungstouren durch mein zimmer hatten sie auch immer weniger lust und haben sich meist nur in eine ecke verkrochen, wenn ich sie rausgelassen habe. das neue meerschwein, dass ich jetzt besorgt habe, scheint dem alten tier aber grad gut zu tun. sie ist wieder viel lebhafter. rupfen tut sie trotzdem noch :((( was tun? worauf kann ich bei der ernährung noch achten? was mach ich, wenn es weiter rupft? das neue tier tut mir voll leid

 
Zuletzt bearbeitet:
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Also bei der Ernährung würd ich die Kartoffel weglassen, ausserdem dringendst das Brot (hohe versteckte Schimmelgefahr), auch die Knabberstangen (zuckerhaltig) und das Trofu (langsam abgewöhnen)

Ist alles nicht so günstig für den Magen und Darm des Meeris bzw. sogar gesundheitsschädigend.

Besorg doch einfach mal ein paar Äste (Apfel, Birne, Haselnuss) das beschäftigt die Meeris. Vielleicht kannst du auch versuchen den Käfig an einen Auslauf anzuschliessen, so dass deine Schweine auch tagsüber mehr Platz haben. Denn bei einem Meter können sie ja doch nicht so viel flitzen.

Das kostet nicht viel und wird die Meeris richtig erfreuen.

Dass sie immer - also 24 Stunden am Tag Heu brauchen, weisst du, ja?

Vitamin C-Zugaben sind meiner Meinung nach Geldverschwendung und nicht ungefährlich. Erstens mal sehr schwer zu dosieren, zumal ja die Wasserflasche nicht auf einmal leergesoffen wird. Bei Überversorgung mit Vitamin C können gesundheitliche Schäden entstehen. Wird die Flasche nicht schnell leergetrunken, verliert es durch Lichteinfall glaub ich die Wirkung.

Besser ist beim Gemüse auf vitaminreiche Kost zu achten. Gut ist: Paprika, Fenchel, Grünkohl (langsam anfüttern, da KOHL)
 
N

Nirmel

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
675
Reaktionen
0
Mangelerscheinungen treten ja nicht von heute auf morgen auf. Es könnten also im Prinzip schon welche sein.

Deine Gemüsefütterung klingt auf jeden Fall schon mal gut; außer vielleicht die Kartoffel. Die enthält viel schlecht verdauliche Stärke - da solltest Du lieber von den anderen Saches etwas mehr geben. Es gibt auch noch viele andere Gemüsesorten, die Du füttern könntest, z.B. Paprika, Fenchel, Sellerie, usw. Pro Tag sollte ein ausgewachsenes Schweinchen etwa 100 g Gemüse bekommen.

Die Knabberstangen, das Brot, das Trockenfutter und das Vitamin C sind da schon kritischer. Knabberstangen und Trockenfutter werden in den Zoohandlungen verkauft, weil die Besitzer ihren Schweinchen etwas gutes tun wollen und nicht so viel Aufwand mit der Fütterung haben wollen. Dabei enthalten diese Sachen aber viele Stoffe, die für Meerschweinchen gar nicht so gesund sind. Zucker (auch in Form von Melasse) und Honig machen Meerschweinchen dick und träge, Getreidekörner sind zu hart für Meerschweinchenzähne und machen außerdem so satt, dass nicht mehr genug Heu aufgenommen wird. Von Heu hast Du zwar nichts geschrieben, aber ich nehme an, das fütterst Du auch oder? Das ist nämlich ganz besonders wichtig!
Die Liste mit den ungesunden Inhaltsstoffen könnte ich jetzt noch lange fortführen; wenn Du Interesse hast, suche ich Dir noch Internetseiten zu dem Thema heraus.
Brot ist auch nicht gut, das wird häufig empfohlen, um die Zähne anzunutzen. Das funktioniert aber gar nicht, denn das weicht ja ganz schnell auf. Besser sind da frische Zweige und natürlich Heu. Deswegen ist es unter anderem auch so wichtig, dass man genug Heu füttert - sonst werden die Backenzähne zu lang.

Das Vitamin C empfehlen nach wie vor viele Tierärzte. Meistens ist das aber unnötig und zeigt eher, dass der Tierarzt nicht viel Ahnung von Meerschweinchen hat. Bei ausreichender Gemüsefütterung bekommen die Schweine genug Vitamin C und auch Trockenfutter ist meistens mehr als genug davon zugesetzt, so dass zuviel dann auch schon wieder mehr schadet als nützt.

Dein Käfig ist schon sehr klein. Da sollten wir vielleicht als nächstes überlegen, ob man da nicht vielleicht mit einem Dauerauslauf mehr Platz schaffen könnte. Wie ist der Stall denn eingerichtet? Hat jedes Schweinchen einen eigenen Unterschlupf, so dass das "gerupfte" Schweinchen sich auch mal von dem anderen zurückziehen kann? Mich wundert das nämlich meistens etwas, dass die Schweinchen sich anfressen lassen. Bei mir liegen die Schweine nie so dicht zusammen, dass das überhaupt klappen könnte. Schweinchen suchen die körperliche Nähe zum anderen Tier ja nicht unbedingt.

Der abendliche Auslauf ist schon mal schön - dass Deine Schweinchen ihn weniger nutzen, kann schon am Alter liegen, vielleicht hat sich Dein eines Schweinchen auch schon länger nicht mehr wohlgefühlt - Meerschweinchen sind Meister im Verbergen von Krankheiten - und das andere Schweinchen hatte alleine keine Lust.
Da bringt Dein neues junges Schweinchen sicher jetzt wieder mehr Leben in die Bude!


EDIT: Da hab ich wohl zu langsam getippt - *max* war schneller ;)
 
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Mir ist im Nachhinein noch was aufgefallen. Du schreibst, dass bei deinem verstorbenen Meeri eine kahle Stelle vorhanden war und der TA tippte auf Parasiten.

Welche?

Oder hat er sich dazu garnicht geäussert?

Wie hat er das festgestellt?

Denn eigentlich - wenn er Ahnung hat von Meeris - hätte er ein Hautgeschabsel entnehmen müssen und unterm Mikroskop betrachten - so stellt man Milben fest - oder er hätte eine Kultur anlegen müssen - wegen Pilznachweis.

Die einzigen Parasiten, die man mit blossem Auge erkennt, sind Haarlinge. Aber die werden nicht mit ner Salbe bekämpft, sondern mit anderen Mitteln.

Auch Milben werden nicht mit ner Salbe bekämpft.

Die Gefahr besteht nun, dass dein verbleibendes Schweinchen auch etwas hat, sich quasi angesteckt hat.

Du kannst Milben nicht sehen!

Der Juckreiz bei Grabmilben und Haarlingen kann z.B. so stark sein, dass die Tiere durch Stress sterben. Ich habe selbst ein an Milben erkranktes Schweinchen gehabt, dass krampfte bis ins Koma. Ich rief meinen Mann, weil ich glaubte, es sei tot. Als er ins Zimmer kam, stand es urplötzlich auf. Auch Fehlverhalten wie Aggressivität bzw. Fell rupfen ist da nicht auszuschliessen.

Sollte der "Parasitenbefall" also nur auf Verdacht hin behandelt worden sein, nicht ordentlich untersucht mit den üblichen Methoden, rate ich dir, den TA zu wechseln. Ich weiss, einen TA zu finden, der von Meeris Ahnung hat, ist nicht so einfach. Meist muss man ihnen meist noch sagen, was sie mal untersuchen sollten.
 
E

Eumelgirl

Registriert seit
05.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
Vielen Danke für die vielen Hinweise. Ich werd versuchen, auf eure Fragen zu antworten...wo fang ich an?
also, der TA, naja, ich schätze, der war nicht sonderlich kompetent. Mein Eindruck war, dass er mir das Mittel auf Verdacht mitgegeben hat, denn eingehend untersucht hat er die kahle Stelle nicht. Und da sich das andere (das rupfende) Meerschwein nicht angesteckt hat, wird es wohl nicht an einem Parasiten, sondern wirklich am Rupfen gelegen haben.

Zum Käfig: der Anbau ist bei mir kaum möglich. Ich musste vor einiger Zeit aus finanziellen Gründen in ein 12qm-WG-Zimmer ziehen. Da bleibt leider nicht viel Platz um den Käfig zu vergrößern, sodass das rumflitzen wohl auf den abendlichen Auslauf beschränkt bleiben muss :(
Beide Tiere haben ein eigenes Häusschen, so dass sie sich zurück ziehen können. Heu ist immer im Käfig, habe außerdem ein Heukörbchen besorgt, das sie nun fleißig auseinander rupfen. Apropos rupfen: ich habe noch nicht wieder beobachtet, dass das "alte" Meerschwein am neuen rumrupft, was vielleicht daran liegt, dass die neue ein bisschen mehr Feuer unterm Hintern hat, als das verstorbene Schweinchen und sich gegen das Rupfen wehrt.

Die kleine neue bringt wirklich wieder leben ins haus. es ist offensichtlich, dass sie meiner älteren dame sehr gut tut, auch wenn sie manchmal etwas irritiert scheint, weil die kleine so aktiv ist :) ich werde das "Rupfverhalten" weiter beobachten, bin aber grad optimistisch, dass es sich legen wird. ich schätze, ich habe mich zum ende hin zu wenig um die beiden alten damen gekümmert, weil ich annahm, dass sie wegen ihres alters mehr ruhe wollten. vielleicht war es für das eine Schweinchen aber zu ruhig geworden und sie fing aus langweile an zu rupfen. wär das möglich?
Noch eine kleine Frage, wie nähere ich mich der neuen am besten, so dass ich sie langsam an die hand gewöhnen kann? bin auch etwas besorgt, da ich sie schon am wochenende (wegen Weihnachten) aus ihrer gewohnten Umgebung reißen muss und sie mit zu meinen Eltern nehme. Bin besorgt, dass sie das gleich am anfang wieder verschreckt...
 
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Um sie zahm zu bekommen, hab ich mich immer auf den Teppich gesetzt und was super lecker riechendes - Gurke !!! nah dem Körper gehalten. Fressen lassen und immer ein Stückchen näher damit ranlocken. So springen sie sogar nach kurzer Zeit schon auf den Schoss. Da kann kein Schwein nein sagen!
 
Thema:

Fell ausrupfen

Fell ausrupfen - Ähnliche Themen

  • Fell ausrupfen!!

    Fell ausrupfen!!: Hallo zusammen ich habe ein Problem mit meinem Meerschweinchen Teddy. Ich habe nun schon mal beobachtet, wie er meinem anderen Meerschweinchen...
  • Paula rupft und frisst allen Schweinen das Fell weg!

    Paula rupft und frisst allen Schweinen das Fell weg!: Ich bin nun ziemlich ratlos. Paula schmeckt Fell, nicht ihr eigenes aber dafür von allen anderen :-( Leider kommt das sehr oft vor manchmal kann n...
  • schweini rupft sich fell

    schweini rupft sich fell: hallo, mein meerschweinchen sammy (1,5 jahre alt) ein peruaner rosetten mix vermute ich beißt sich ständig sein fell ab. rupfen ist da das...
  • Meerschweinchen reißt dem anderen Fell aus

    Meerschweinchen reißt dem anderen Fell aus: Huhu liebe Foris, eine Freundin von mir, hat 3 Meerschweinchen, es sind alles Weibchen. Sie verstehen sich an sich total gut, doch reißt die eine...
  • Meerschweinchen frisst Fell ..

    Meerschweinchen frisst Fell ..: Hallo :angel: Ich habe ein kleines Problem , und zwar mein Meerschweinchen rupft meinem Kaninchen immer Fell raus un dadraufhin frisst mein...
  • Ähnliche Themen
  • Fell ausrupfen!!

    Fell ausrupfen!!: Hallo zusammen ich habe ein Problem mit meinem Meerschweinchen Teddy. Ich habe nun schon mal beobachtet, wie er meinem anderen Meerschweinchen...
  • Paula rupft und frisst allen Schweinen das Fell weg!

    Paula rupft und frisst allen Schweinen das Fell weg!: Ich bin nun ziemlich ratlos. Paula schmeckt Fell, nicht ihr eigenes aber dafür von allen anderen :-( Leider kommt das sehr oft vor manchmal kann n...
  • schweini rupft sich fell

    schweini rupft sich fell: hallo, mein meerschweinchen sammy (1,5 jahre alt) ein peruaner rosetten mix vermute ich beißt sich ständig sein fell ab. rupfen ist da das...
  • Meerschweinchen reißt dem anderen Fell aus

    Meerschweinchen reißt dem anderen Fell aus: Huhu liebe Foris, eine Freundin von mir, hat 3 Meerschweinchen, es sind alles Weibchen. Sie verstehen sich an sich total gut, doch reißt die eine...
  • Meerschweinchen frisst Fell ..

    Meerschweinchen frisst Fell ..: Hallo :angel: Ich habe ein kleines Problem , und zwar mein Meerschweinchen rupft meinem Kaninchen immer Fell raus un dadraufhin frisst mein...