Ernährungsumstellung

Diskutiere Ernährungsumstellung im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, Ich weiß, dass ich bzw meine Mutter meinem Kaninchen das falsche Futter geben. Mein Rudi bekommt eine Futtermischung von Vitakraft und...
schneiderlein

schneiderlein

Registriert seit
26.01.2008
Beiträge
949
Reaktionen
0
Hallo,

Ich weiß, dass ich bzw meine Mutter meinem Kaninchen das falsche Futter geben. Mein Rudi bekommt eine Futtermischung von Vitakraft und manchmal Salat. Möhren und co.frisst er einfach nicht, von Anfang an...
Auch kein Heu.

So, ich will meinem Kaninchen schon seit längerem eine bessere Ernährung bieten, habe aber Angst, dass ich was falsch bzw zu schnell mache.

Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht von heute auf morgen einfach gar kein Vitakraft mehr geben kann und nurnoch Grünfutter.

So im groben ist mir auch klar, was Ninchen fressen dürfen (diebrain sei Dank!), aber ich weiß nicht in welchen Mengen und wie oft.

Kann mir bitte hier jemand helfen? Wäre super :)

Und bitte nicht einfach nur "les diebrain.de". Das habe ich schon gemacht, vertraue aber eher auf "Erfahrungsberichte". ;)


LG, schneiderlein

Off-Topic
Bevor mich jemand anspricht, weil ich nur ein Kaninchen halte.. Ich weiß selber, dass das absolut falsch ist. Kann den Zustand momentan leider nicht ändern...
Und bevor der nächste kommt :mrgreen: Sein Käfig ist zwar viel zu klein, dafür darf er aber 24 Stunden und 7 Tage die Woche in Küche und Wohnzimmer sein Unwesen treiben.
 
14.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Suse89

Suse89

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
125
Reaktionen
0
Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht von heute auf morgen einfach gar kein Vitakraft mehr geben kann und nurnoch Grünfutter.
Das ist absolut richtig. Du solltest das TroFu über Wochen hinweg langsam absetzen, gib ihnen also jeden Tag ein bisschen weniger.

Das sie kein Heu fressen liegt am TroFu und wird sich dann auch schnell ändern - ich spreche aus Erfahrung, meine futtern mir jetzt fast die Haare vom Kopf ;)
Biete ihnen immer verschiedene Sorten Gemüse an, z.B. Kohlrabi, Gurke, etwas Tomate, Salat, Rübe, Fenchel, Möhren, Sellerie, Blumenkohl, Brokkolie usw. Wichtig ist auch, dass du ihnen ab und zu Äste gibst, damit sich ihre Zähne abnutzen - beliebt sind da vor allem Apfel, Birne und Haselnuss.
Obst kannst du 1-2 mal die Woche füttern, damit sie nicht zu dick werden - es sollte also eher als Leckerlie angesehen werden ;)

Ansonsten solltest du ihnen immer 24 h am Tag Heu zur Verfügung stellen (!) und am besten 2 mal am Tag Grünfutter geben. Kräuter könne auch wöchentlich verfüttert werden und sind auch wichtig.
Bei der Menge gilt als Richtlinie 100g Futter pro Kilo. Wenn dein Nichen also z.B. 1,5 kg wiegt, gib ihm ca. 150g Futter.

Hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen.
Liebe Grüße, Suse
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Bevor mich jemand anspricht, weil ich nur ein Kaninchen halte.. Ich weiß selber, dass das absolut falsch ist. Kann den Zustand momentan leider nicht ändern...
Und bevor der nächste kommt :mrgreen: Sein Käfig ist zwar viel zu klein, dafür darf er aber 24 Stunden und 7 Tage die Woche in Küche und Wohnzimmer sein Unwesen treiben.
Wenn das so ist dann ist dein Käfig auch nicht zu klein ;-) Wenn sie diesen Auslauf immer haben ist das doch Klasse, meine haben auh einen zu kleinen Käfig, aber dafür IMMER 8m²Zimmer ;-) Viel besser als ein Stall also im Enddeffekt ;-)

Ich habe mein futter auch letztens umgestelt. Gib über Wochen hinweg immer weniger Trockenfutter und immer mehr Frischfutter.So das sie mehr Heu essen (weil das TroFu nicht mehr im Magen aufgeht) und sich langsam an das andere Futter gewöhnen.
Sie werden warscheilich trotzdem noch total auf das TroFu stehen, wie Kinder auf Süßes, aber setz es trotzdem weiter ab. Ich habe ungefähr 6 Wochen oder mehr gebraucht und es immer mehr reduziert!
Meine haben durch das vermehrte Heu auch mehr getrunken.

Lg
 
Babsi1990

Babsi1990

Registriert seit
23.04.2007
Beiträge
652
Reaktionen
0
Das wichtigste wurde ja schon von Suse89 und Fussel genannt aber einen Tipp hätte ich auch noch. War sehr hilfreich bei meiner letzten Futterumstellung. :)
Biete ihm immer nur entweder Trockenfutter oder Gemüse an, nie gleichzeitig. Sonst stürzt er sich immer aufs Trockenfutter und schaut das Frische nicht mit dem Hintern an. ;) Aber wenn er z.B. morgends seine Ration Trockenfutter bekommt und dann nur noch Gemüse wird er früher oder später dran gehen.
Bei verfressenen Kaninchen geht die Futterumstellung schneller weil sie nicht lang überlegen ans Gemüse zu gehen. Vielleicht hast du ja Glück und deiner ist so einer. :)

Viel Erfolg und LG
Babsi
 
schneiderlein

schneiderlein

Registriert seit
26.01.2008
Beiträge
949
Reaktionen
0
Vielen Dank erstmal!

Gibt es auch Gemüse oder Obst, dass ich auf keinen Fall verfüttern sollte?
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
habe meinen Kleinen seit gestern. Bin ganz verliebt und aufgeregt :). Frag mich nun aber auch wie ich ihn komplett auf Heu und Frischfutter umgewöhne. Von der Züchterin habe ich einen großen Sack Trockenfutter mitbekommen. Ich gebe ihm davon täglichen einen Löffel, ansonsten zweimal täglich frisches Obst und Gemüse. Habe mit Äpfeln, Salatblätter, Möhren, gekochten Kartoffeln und Gurken angefangen. Und natürlich Heu. Er frisst von Trocken- über Frischfutter bis Heu alles sehr gerne. Frage mich nun zunächst wieviel Frischfutter ich füttern sollte und weiterhin wie und wann ich das Trofutter komplett weglassen kann? Er ist halt erst knappe 8 Wochen alt und ich könnte mir vorstellen dass er dieses Kraftfutter im Moment noch benötigt?

Danke für die Antworten

Liebe Grüße
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Was er mit 8Wochen benötigt ist seine Mama. Kaninchen sollten erst mit 10-12wochen von ihr getrennt werden.
Kartoffeln würde ich nicht füttern,weder gekocht,noch roh. Ansonsten einfach die Menge an Trockenfutter immer weiter reduzieren und dafür etwas mehr Frischfutter geben.
Beschränk dich ruhig erstmal auf ein paar Gemüsesorten (Obst nur 1x die woche). Fenchel ist zB auch noch gut verträglich.
Bekommt dein Kleiner denn bald noch einen Artgenossen?
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Ja eine Partnerin kommt noch diese Woche:)
Hab noch eine Frage zur Ernährung: Kann man auch zu viel Frisches geben? Meiner frisst so viel, evtl. weil er noch ein Baby ist?
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Kommt auf das Gemüse an. Gurke kann in größeren Mengen zB zu Durchfall führen. Und zu viel Knollengemüse kann auch moppelig machen,da die ja sehr energiereich sind *g
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Das meinte ich nicht... ich frage mich ob ich zu viel Frisches füttere und er deshalb evtl kein Heu mehr frisst und dann Durchfall bekommt?
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Ich kenne ja die Menge an Frischfutter nicht,die du gibts. Gurke kann wie gesagt zu Durchfall führen.
Auf diebrain steht:
Als grobe Faustregel gilt: 100 g Frischfutter pro 1 kg Kaninchengewicht. Allerdings hängt die wirklich benötigte Menge von der Qualität und der Zusammensetzung der Frischfuttermenge ab.
Vllt hilft dir das als Orientierung? Wobei ich finde,dass man das mit der Futtermenge wirklich nicht so pauschal sagen kann.
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
danke das hilft mir etwas weiter :). Wie gesagt, ist er noch klein. Gebe mom halt morgens und abends Frisches( etwa den Futternapf voll). Abends gebe ich noch einen Teelöffel Trockenfutter von der Züchterin, dass ich gerade absetze. Außerdem halte ich mich seit gestern an deinen Ratschlag erstmal mit wenig Gemüsesorten anzufangen und beschränke mich zur Zeit auf morgens Brokoli ( mag er wirklich am allerliebsten), abends Karotten und evtl mal ein Stück Gurke und einmal die Woche ein Stück Apfel... Heu ist natürlich immer da
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Klingt super :) Veträgt er den Brokkolie gut?
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
ich hoffe, wie gesagt. ich hab ihn erst 3 Tage. Bis jetzt, ist alles in Ordnung. kanns da Probleme geben?
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Naja mit Kohl muss man immer etwas vorsichtig sein. Also erstmal kleine Menge geben und schauen,ob er es verträgt, weil es da schneller mal zu Blähungen kommen kann.
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Blöde Frage vllt, aber wie erkenne ich ob er Blähungen bekommt? Gibt es denn Grünzeug dass ich wirklich unproblematsich jeden Tag füttern kann?
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
dann is der bauch eben aufgebläht und hart. meistens haben die tiere dann auch merzen und knirrschen mit den zähnen. essen kaum was und haben auch probleme beim kotabsetzen.
für den anfang wäre zB möhre, parika und fenchel was leichtes.
 
Nina782

Nina782

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
488
Reaktionen
0
Hallo,
meine Kleiner frisst immernoch viel und gerne. Sowohl Heu als auch das Frische. Er bekam die letzten Tage abends noch einen Teelöffel Trockenfutter. Frage mic jetzt allerdings ob ich es nicht komplett weglassen kann. Er isst ja das Heu und das Frische gerne und die Verdauung ist auch gut ( kein Durchfall oder so) und irgendwie sehe ich die Notwendigkeit nicht, weiter Trofu anzubieten... oder soll ich es doch langsamer machen?
 
morrigan1087

morrigan1087

Registriert seit
21.10.2008
Beiträge
217
Reaktionen
0
Ich würde sagen sollange er vom Heu und vom frischen Futter genug zu sich nimmt kannst du das trockenfutter absetzen
 
Thema:

Ernährungsumstellung

Ernährungsumstellung - Ähnliche Themen

  • ErnährungsUmstellung?

    ErnährungsUmstellung?: Gestern sind unsere zwei Kaninchen bei uns eingezogen. Bis jetzt haben sie ( Ca 12 Wochen) nur Trofu bekommen. Möchte nun auf Frischfutter...
  • ErnährungsUmstellung? - Ähnliche Themen

  • ErnährungsUmstellung?

    ErnährungsUmstellung?: Gestern sind unsere zwei Kaninchen bei uns eingezogen. Bis jetzt haben sie ( Ca 12 Wochen) nur Trofu bekommen. Möchte nun auf Frischfutter...