Wie kann ich meinem Hund Kunststücke beibringen?

Diskutiere Wie kann ich meinem Hund Kunststücke beibringen? im Hundesport Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ich wiel meine hund ein par kunststüke beibringen;) firstich wollte euch fragen ob ihr eurem hund auch schon ein zwei mal ein kunstük...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

flofloflo

Registriert seit
14.12.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
hallo
ich wiel meine hund ein par kunststüke beibringen;)
ich wollte euch fragen ob ihr eurem hund auch schon ein zwei mal ein kunstük beigebracht habt und noch wichtiger : wie:017:?
flofloflo
 
14.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
S@lly
Registriert seit
07.06.2007
Beiträge
134
Reaktionen
0
Hallo und Herzlich Willkommen flofloflo.

Meine Sally kann einige Kustückchen und ihr macht es auch Spaß diese zu lernen!


Als erstes:

Man kann einem Tier nichts aufzwingen,
wenn dein Hund nicht will, dann lass es lieber! ;)
Der Hund muss Lust dazu haben und man sollte
auch immer mit dem Üben aufhören, wenn es gut
geklappt hat, so behält der Hundi die Übung
in guter Errinerung und freut sich auf die nächste.



So hab ich ihr Tricks beigebracht:

Rolle!
Hundchen ins "Platz" legen und dann mit einem Leckerchen über dem Kopf entlang gehen, dass er sich über den Rücken rollt, dann sofort das Leckerchen geben und dabei immer schön das Kommando sagen.

Peng!
Das ist praktisch eine "halbe Rolle". Genau wie bei der Rolle mit Leckerchen den Hund in die Position bringen und belohnen.

Gib Pfote!
Das Pfötchen in die Hand nehmen und das Kommando sagen und belohnen. Später nur die Hand hinhalten und warten, bis der Hundi selbst die Pfote drauflegt.

Außerdem kann Sally noch bellen, wenn man "Wuff" sagt.
Wie sie das gelernt hat, weiß ich selber nicht... Das hat sich so entwickelt. :roll:


Glg, [email protected].
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
932
Reaktionen
0
Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Kann mich Sally nur anschließen, allles muss mit Freude und freiwillig geschehen.
Am besten fängst du eine "Übungseinheit" mit was an, was dein hund schon kann. Also Sitz, Platz, Guß etc..
Dann gehst du Spielerisch in andere Übungen über, die Sally schon erähnt hat. Die würde auch ich für den Anfang empfehlen. Es gibt aber noch ganz viele mehr.
Wichtig ist, immer freudig sein, nnicht schimpfen und den Hund Spaß bringen! Wenn es nicht klappt hör auf bevor du dich aufregst, Udn egal wie enttäuscht du bist, beende das Training immer freudig, am besten mit einem Spiel! Leckerchen arbeit ist ganz wichtig.
Und sonst bring es ihm so bei, wie er am besten reagiert, was dein Hund mag. Wenn er sehr gerne Spielzeuge mag, dann Bau viel spielen mit ein etc.
Du kannst auch mal in den örtlichen Hundeschulen nach Dogdancing oder Trick-Dogs Kursen fragen.
Lg
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.161
Reaktionen
0
Ich benutze einen Clicker um Tricks zu üben, das macht meinem Hund (der eher etwas unsicher ist) viel Spaß, denn dabei bestimmt er sein Tempo und muss auch sein Köpfchen anstrengen ;)

Meiner kann auch Pfötchen geben, Rolle machen, über die ausgestrecken Arme springen (oder durch die Arme), sich hinlegen, bellen, etwas bringen, Slalom durch die Beine laufen usw .
Seite längerem versuche ihm ihm beizubringen verschiedene Gegenstände von einander zu unterscheiden die er dann bringen soll, aber irgendwie versteht ers nicht so richtig :)

Wenn du auf der Suche nach neuen Hundetricks bist, schau dich mal auf dieser Seite um, da gibt es tolle Anregungen (schau dort mal unter "Home Entertainment" und "Clicker-Welt")
http://www.spass-mit-hund.de/
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
508
Reaktionen
0
"Twist" & "Dreh"
Ich übe mit Benni zur Zeit "Twist" das ist die Rechtsdrehung (du kannst auch links nehmen, aber am besten für links und rechts verschiedene Kommandos.) Für links verwende ich später "Dreh".
Twist ist ganz einfach, der Hund soll sich dabei um sich selbst drehen, halte ihm ein Leckerchen vor die Nase und drehe es um ihn, so das er sich mit dem ganzen Körper um sich dreht um das Leckerlie zu erhaschen, hat er ein oder zwei Drehungen gemacht, bekommt er das Leckerlie. Denke an das Kommando und nur langsam anfangen, nicht das der Hund umkippt vor Schwindel. Hat man es lange mit dem Hund geübt, kann er es auch länger und schneller ohne gleich ins schleudern zu kommen.

"Häschen"
Beim Häschen ist der Hund im Sitzen, jedoch den Oberkörper aufrecht, wie beim Männchen machen.
Dazu bewegst du deinen Hund ins Sitzen und führst das Leckerlie dann langsam über seinen Kopf immer höher, weil er das Leckerlie haben will, will er Männchen machen, doch pass auf das er sitzen bleibt, er darf nicht auf zwei Beinen stehen ;)

"Männchen"
Bei dieser Übung solltest du deinen Hund vorher aufwärmen, da es die Knochen sehr belastet.
Halte ein Leckerlie in die Luft, knapp über dem Hundekopf und führe es langsam höher, so hat es bei Benni zumindest geklappt, weil wenn ich das Leckerlie von Anfang an hoch gehalten habe, ist er hoch gesprungen um das zu bekommen. Etwas Übung ist gefragt, bis der Hund das mitmacht ;)

"Beinslalom"
Das war für Benni die schwierigste Übung bisher, da er nicht durch meine Beine laufen wollte, doch inzwischen macht er es ganz gut. Du gehst mit großen Schritten, am Anfang natürlich ganz langsam nur und führst das Leckerlie vor der Hundeschnauze im Slalom durch deine Beine, also immer einen Schritt weitergehen. Kommando nicht vergessen! Bei sovielen Dingen die zu beachten sind, vergisst man das Sprechen oft^^

"Front"
Benni steht vor mir mit dem Kopf zu mir gerichtet und hält Blickkontakt. Das war nicht einfach, weil Benni oft unkonzentriert ist und den Blickkontakt völlig meidet, keine Ahnung warum, aber perfekt kann er das noch nicht.^^

"Winken"
Bei dieser Übung würde ich dem Hund das Leckerlie noch nicht zeigen, sonst ist er nur darauf konzentriert und nicht auf das, was du vorhast^^
Spreche das Kommando und wiederhole es stetig, während du seine Pfote hebst und die Winkbewegung machst, so lernt der Hund erstmal was er machen soll, später versuchst du es ohne Hilfe und nur mit Kommando.

"Spanischer Schritt"
Bei dieser Übung läuft der Hund vorwärts und schmeißt die Vorderbeine schön hoch, das sieht richtig elegant aus^^ Nicht ganz einfach, doch Benni hat es sich fast von selbst beigebracht, das war nach der Übung des "Pfötchengebens"
Versuche deinen Hund dazu bewegen, abwechselnd dir die Pfote zu geben, also immer links, rechts, links, rechts. Später, wenn er das drauf, hat geh langsam rückwärts, so das dein Hund beim Pfoten geben immer einen Schritt weiter nachvorn macht^^

"Bellen"
Wie genau das Kommando entsteht ist nicht einfach zu erklären. Ich habe die Gelegenheit genutzt, wo Benni Langeweile hatte und wuffte, weil er Aufmerksamkeit wollte. Ich habe ihn dann nachgeahmt und "Wuff" gesagt. Er schaute mich ganz blöd an, aber stimmte mir dann wuffend zu und seitdem macht er es immer wenn ich Wuff sage^^

So, das waren erstmal einige Tricks die ich mit Benni trainiere, natürlich klappt nicht alles perfekt aber es macht uns Spaß und das ist doch das Wichtigste oder? =)
 
S

Sophi

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
28
Reaktionen
0
Frido kann:


Toter Hund:
Ich habe Frdio zufällig beim spielen mit einem kleinen Ball oder Knochen in die seiten- oder Rückenlage gebracht. Dann habe ich Seite gesagt. Habe versucht ihn immer öfter in so eine lage zu bringen. Dann, als er es begriffen hat habe ich das Komando umgeändert. Jezt sage ich "peng" und forme meine Hand zur Pistole... Wir haben auch ne neuere variante: Stirb langsam. Darin hat er erst seinen Kopf noch oben und legt ihn dann langsam ab.
Rolle:
Das geht eigentlich seh einfachm´, wenn dein Hund erstmal Tod kann. Dann musst du nnur mit dem Leckerlie Kreisen und i-wann macht ers von ganz allein.
Robben
Du musst am anfang ein Leckerlie vor seine Schnautze halten und es dann langsam weiter ziehen. Dabei darauf achten. dass dein Hund den ganzen Körper am Boden hat. Sieht nichtnur toll aus, ist auch ne gute Dehnübung für den Hund.
Dann kann Frido noch
Twist
Slalom durch die Beine beim gehen
Acht
gib Laut
Winken
gib Kuss
Durch Arme springen
Auf oder über Rücken springen
Verbeugen
Über Beine springen
Wenn du wissen willst wie die noch so gehen dann schireb mich an^^ kb das alles aufzuzählen :D
Männchen und Hase kann Frido nur bedingt.. nur mit Berührung an mir. Wie bekomme ich das auch auf distanze hin?
 
E

ErnaP

Registriert seit
23.06.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallöchen =)
also mein Hund kann schon ganz viel;) Peng, high five, und so check mit beiden pfoten:D ehm dann noch so rolle ...

ich möchte aber mit ihr aufm Turnier mitmachen,also mitm Pferd und Hund muss man son parcour reiten und am ende soll man nen eigenes künststück zeigen, kann mir irgendwer noch eins sagen was vom pferd aus geht?
lg
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
4.255
Reaktionen
0
...

Na, theoretisch gehen doch sehr viele 'Kunststückchen' auch aus der Entferung, bzw. vom Pferd aus mit etwas mehr Übung.

Bis auf die Kontakt-Tricks, wie z.B. Pfötchen geben, oder durch die Beine Slalom laufen, etc. funktioniert sehr viel.

Du kannst also vom Pferd aus deinem Hund einmal linksrum und einmal rechtsrum drehen lassen, eine Rolle oder Männchen machen. Der Hund kann vom Pferd aus super um einen Gegenstand rumgeschickt werden oder einfach das er das Pferd (Sicherheitsabstand beachten) umkreisen kann.
Der Hund kann statt Pfötchen geben auch einfach so beide Pfoten anheben, oder 'winken' oder sich 'schämen'.

Du kannst deinem Hund auch vom Pferd aus etwas apportieren lassen oder ihn auf etwas raufspringen lassen, bzw. unterdurch laufen lassen, z.B. Baumstämme.

Hier gilt wie bei vielen 'Hundetricks' - einfach ausprobieren, wozu der Hund lust hat.
Allerdings sollten die 'Kunsstücke' erst mal direkt mit dem Hund geübt werden, bevor sie aus der Entferung/vom Pferd aus, eingeübt werden.
~§~
 
R

Rocky1998

Registriert seit
02.10.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
also zuerst must du die aufmerksamkeit deines hundes kriegen und danach musst du mit langsam mit dem kunststück beginnen
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Off-Topic
Bitte aufs Datum achten, ich denke die Frage dürfte sich erledigt haben..
 
M

M***y

Registriert seit
09.04.2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo flofloflo

Wenn du deinem Hund Tricks beibringen willst muss er Lust dazu haben
also hole dazu immer ein Leckerlie dann klappt es sicher

<meiner kann SITZ , Platz, Rolle, Spiel Tod, gib Pfötschen ( oder Fünf ) , Twist und Schäm dich,...
Wenn du etwas bestimmtes wissen willst schreib mir doch einfach,....
Liebe Grüße M***y unseren viebeinern Mandy und Micky :D

Übrigens bei Schäm dich klebt man irgendwas an den Kopf des HUndes, wenn er es probiert abzumachen LECKERLIE GEBEN UND SCHÄMDICH SAGEN
 
S

SiSa

Registriert seit
04.03.2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Du kannst ihm auch beibringen das er so tut als ob er pinkelt, also das beinchen hebt :mrgreen:
Finde ich ganz witzig
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie kann ich meinem Hund Kunststücke beibringen?