Winterdepression bei Chinchis?

Diskutiere Winterdepression bei Chinchis? im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo! Ich habe nun seit 6 Jahren Chinchilla, ein Pärchen und er ist kastriert. Normalerweise ist mein Kastrat Chipi ein sehr...lustiges...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe nun seit 6 Jahren Chinchilla, ein Pärchen und er ist kastriert.
Normalerweise ist mein Kastrat Chipi ein sehr...lustiges Chinchilla ^^
Er ist tollpatschig, mag es auf die Hand genommen zu werden und liebt Aufmerksamkeit. Ich glaube manchmal das er kein richtiges Chinchilla ist, so wie er sich verhaltet ^^ außerdem scheint er Höhenangst zu haben, er springt nicht gerne von einer höheren Stelle runter ^^ er bringt mich immer wieder zum lachen :D

Nunja, seit zwei Tagen ist mir aber aufgefallen, dass er ungewöhnlich ruhig ist.
Er sitzt nur noch herum und schaut richtig ernst aus.
Ich hab
zuerst gedacht, dass es damit zusammenhängt, dass er in letzter Zeit weniger Aufmerksamkeit bekommt weil ich mein Weibchen päppeln muss (wegen ihren Zähnen, da sie so schnell wachsen und sie nicht so gut essen kann, hab diese Woche noch einen Termin beim Arzt) und sie auch noch zusätzlich eine Entzündung am Schweifansatz hat, die ich auch behandeln muss.
Also habe ich mich mehr mit ihm beschäftigt, mehr mit ihm gespielt, geredet usw.
Hat am Anfang auch gut geklappt, er ist wieder fröhlich herumgehüpft und hat glücklicher ausgeschaut.

Aber gestern... war er einfach anders. Er hat richtig depressiv ausgeschaut.
Im Käfig ist er auch nur noch rumgesessen und hat ernst geschaut. Hat so richtig sauer ausgeschaut, als wäre er voll böse auf irgendwas/wen.

Könnt ihr mir vielleicht sagen, ob das wirklich eine Art Depression ist oder ob er vielleicht krank ist? Er ist eigentlich kerngesund, war erst letzte Woche mit ihm beim Arzt und er frisst und trinkt gut.
Der Käfig dient eigentlich nur zum Schlafen, sie haben praktisch ein eigenes Zimmer wo sie immer herumtollen und spielen können, Heu ist auch reichlich vorhanden. Frisches Wasser bekommen sie jeden Tag, gefüttert werden sie mit Ovatorpellets, Leckerlis gibts ganz selten mal. Sein Kot hat sich auch nicht verändert, sein Harn sieht auch ganz normal aus. Sein Fell ist seidig glatt und duftet auch nicht komisch. Seine Augen sind auch nicht verklebt und sein After ist sauber. Er hat keine Bisswunden bzw. generell Wunden.
Wir haben vor... etwa 2-3 Wochen die Bretter und das Häuschen (selber gebaut) im Käfig erneuert und mit Sabberlack bestrichen.

Ich hoffe, ich muss mir jetzt nicht wirklich ernsthafte Sorgen machen, er ist mir sehr ans Herz gewachsen, so ein Chinchi wie ihn gibts sonst nirgendwo auf dieser Welt :(

ganz liebe Grüße,
Dani
 
15.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Tatjana zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
HalliHallo :)

Sitzen deine beiden den momentan noch zusammen?oder hast du sie getrennt, während der Krankheits phase, deines Weibchens?!
Ich kann mir gut vorstellen, das der verdammt beleidigt ist!
Das können meine auch sehr gut!

Mach ihm doch mal ne kleine freude;)
leckere rosinen getrocknet, oder ne neue Korkröhre;)
Beobachte ihn die nächsten Tage einfach und schau dir sein verhalten mal an und versuch mal, ob er sich anders verhält, wenn du ihm aufmerksamkeit gibst! wie es danach ist meine ich!

Wie verhält er sich dem weibchen gegenüber?
wenn das alles nichts nützt, dann kannst du auch mal mit deinem Tierarzt über Bachblüten sprechen!

Lg erstmal, Sanni!
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Huhu!

Danke erstmal für deine Antwort!

Ja sie sitzen zusammen! Er verhält sich eigentlich normal ihr gegenüber, sie kuscheln gemeinsam und 'spielen', aber ich hab die Vermutung, dass er auch von ihr mehr Aufmerksamkeit will.
Seit gestern fällt mir auch auf, dass er teilnahmslos herumsitzt. Ich hab ihn angestupst, aber er hat sich nicht bewegt. Er sitzt jetzt auch öfters am Fensterbrett und schaut richtig depressiv raus. Irgendwie schon traurig :(

Er hat sie letzte Woche bestiegen, obwohl er eigentlich schon von Anfang an kastriert ist, er hat das sonst nur ein paar Mal noch am Anfang probiert, was aber auch schon 5 Jahre her ist und seit letzter Woche hat das irgendwie mit der 'Ernstheit' angefangen. Vielleicht ist er auch zusätzlich traurig darüber, dass er kastriert ist?

Ich hab jetzt aber mal meinen Freund beauftragt, dass er, während ich mein Weibchen versorge, mit ihm spielen soll. Wenn das auch nichts bringt, werd ich mal deinen Rat zu Herzen nehmen, sanni!

Ich habe aber nicht gewusst, dass Chinchis generell 'eifersüchtig' ein können! :D

Glg,
Dani
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Huhu;)

Ohja, du glaubst garnicht,wie Eifersüchtig meine sind!
Ich habe 11 Tiere!
Und drei davon können das richtig gut, wenn die nicht zu erst aufmerksamkeit bekommen, dann is da was los im Käfig!
Dann jagt der eine das andere weg nur damit sie zu erst bei mir sind!

Das mit dem besteigen kann auch zur rangordnung gehören, muss also nichts heissen!

Evtl liegt es auch daran, das es deinem Weibchen nicht gut geht, das er da mitleidet!
Chins merken das ja, wenn es ihren Partner nicht gut geht!

Die Bachblüten sind Pflanzlich, der kleine anteil an Alkohol der dort drin ist macht rein garnichts;)
meinen hat das damals gut geholfen, als sie anfangs ziemlich agressiv waren!
und eins der Chins hat es bekommen, als es in einer Trauer phase steckte!

Ich kanns daher nur empfehlen!
Einfach ein paar tropfen ins wasser geben und das über ein paar tage!

hat sich den sonst was verändert?
Ausser Käfig!

Futter verändert?andere Heu marke?
steht irgend was woanders!?
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Hallo!

Naja, wie Rangordnung hat das nicht grad ausgeschaut... meine Mäuse machen das auch, und das schaut ganz anders aus. Naja OK, Mäuse und Chinchis kann man nicht vergleichen :D aber normalerweise ist mein Mädchen immer der Big Boss gewesen...

Aggressiv ist er nicht wirklich, irgendwie einfach nur despressiv und verstört...
Er geht auch immer wieder zum Weibchen (Chini heißt sie ^^) hin, wenn ich ihre Wunde wieder versorgt habe, er kriegt sogar etwas von dem Pellet-Brei, wenn er grad vorbeikommt, das mag er aber nicht so.
Aber sonst macht er eigentlich nicht viel mit ihr... er macht die ganze Zeit nur diese Quiek-Geräusche. Ich hab mal ne Seite gefunden, wo die ganzen Geräusche von Chinchilla aufgenommen wurden, und es ist ein Kontaktlaut bzw. Suchlaut. Das macht er beinahe ständig. Das könnte wieder draufhinweisen, dass er sich Sorgen um Chini macht. Vielleicht gehts Chini schlechter als ich gedacht habe... naja, am Freitag ist sowieso unser 'Zahn'arzt Termin, dann seh ich mal weiter.

Das Futter ist das selbe, das Heu hat sich auch nicht verändert.
Er will nur immer unter die Küchentheke, weil ers einmal geschafft hat, da runterzukommen, das haben wir jetzt aber abgedeckt. Und da ist noch so ein Gitter, wo man halt reinschauen kann, also unter die Küchentheke, und da steht er manchmal und will rein.
Einmal ist er da fünf Minuten gestanden, ich hab ihn angestupst und ihn bewegt, er hat sich nicht gerührt, sondern hat immer da hingeschaut, er ist manchmal so ein Freak ^^

Naja, wahrscheinlich hängt das alles irgendwie zusammen... ich hoffe, dass das besser wird, werd heute mal schauen, dass ich die Bachblüten bekomme, dann kann ich das mal ausprobieren, wenns schlimmer wird oder er sich nicht wieder normalisiert.

Danke nochmal!

Glg,
Dani
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Winterdepression bei Chinchis?

Winterdepression bei Chinchis? - Ähnliche Themen

  • Chinchis pinkeln auf Häuschen!

    Chinchis pinkeln auf Häuschen!: Hallo! Ich habe 2 männliche Chinchillas in einem selbstgebautem Gehege ( 2m hoch x 1,20m lang + 0,80 m breit, in etwa 1m Höhe einen...
  • Chinchis pinkeln auf Häuschen! - Ähnliche Themen

  • Chinchis pinkeln auf Häuschen!

    Chinchis pinkeln auf Häuschen!: Hallo! Ich habe 2 männliche Chinchillas in einem selbstgebautem Gehege ( 2m hoch x 1,20m lang + 0,80 m breit, in etwa 1m Höhe einen...