Immer nur die Fresserei im Kopf

Diskutiere Immer nur die Fresserei im Kopf im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo, habe mich hier angemeldet weil ich ein problem mit meiner rottihündin habe was unser zusammen leben doch sehr belastet. und zwar geht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

sally2008

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
13
Reaktionen
0
hallo,

habe mich hier angemeldet weil ich ein problem mit meiner rottihündin habe was unser zusammen leben doch sehr belastet.

und zwar geht es um ihre gier auf fressbares!

sie lebte bis vor 5 monaten in einem sehr grossen rudel wo futterneid und betteln wohl gang und gebe war.

das betteln hier zu hause habe ich schon am ersten tag strickt abgestellt. das darf sie einfach nicht.

ist wer zu besuch und es wird was gegessen sieht sie den fremdling eindringlich, erwartungsvoll an, bis
ich sie schicke.

sind wir wo zu besuch, geht sie dort erstmal auf futtersuche, lebt dort ein hund wird sie sofort raufert (also sie böbelt, knurrt und sucht dabei).
steht wo ne futterschüssel rum, fährt sie drauf hin und schlingt das ganze ohne zu kauen in sich runter, nur das kein anderer was kriegt.

somit können wir nur noch mit angelegten maulkorb auf besuch gehen wenn wo haustiere sind.

die morgentliche runde gestaltet sich momentan auch als eher schwierig, sie bekommt bei mir morgens ihr futter, das heisst sie beeilt sich draussen extrem und wenn wir ihr zu lange gehen haut sie auch ab und läuft heimwerts. war bereits 2 mal schon so

an der haustür finde ich sie dann wo sie hofft das die tür aufgeht, natürlich gehe ich mit ihr dann nicht rauf, sondern gehe die runde dann wieder genauso nochmal, aber leider geht sie nicht gassi wenn sie an der leine ist:roll:

habe mal den tipp bekommen sie nur alle 2 tage zu füttern um das einzudämmen das sie immer gleich was kriegt. ich muss sagen es hat eigentlich geholfen, aber sie nimmt mir dadurch sehr ab. also gebe ich ihr momentan drei tage durch das futter den vierten tag gibts nix.

aber seither ist es wieder so extrem.

kauknochen usw. kann man ihr gar nicht geben, bekommt sie den einmal glaubt sie das sie bei jeden mal aufstehen was kriegt.

wie dämme ich das ein????
sie nervt extrem damit.

wie schraube ich die bedeutung von futter runter???

lg
 
16.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Mugen

Mugen

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
106
Reaktionen
0
Also anhand der Geschichte, die sie hinter sich hatte, klingt das Verhalten für mich normal. Ich meine, ist ja logisch, wenn ihr Leben lang, die wichtigste Resource das Fressen war, dass sie da sehr erpicht drauf ist.

Wie es mir scheint hast du das Problem zu Hause ganz gut im Griff. Betteln ist ein Tabu. Ich hab ja auch so einen Gierlappen hier. Er ist zwar ein Chi, aber bei ihm ist es ähnlich. Bei ihm hat es ein ganzes Jahr gedauert, bis er mich nicht mehr in hoffnungsvoller erwartung von seinem Korb aus begeiert hat, wenn ich am essen war. Ich denke irgendwann war ihm klar, dass es bei mir nichts zu holen gibt.

Ich würde, wenn du zu Besuch bist bei anderen Leuten, diese bitten das Futter wegzustellen. Dann brauchst du auch den Maulkorb nicht. Oder ist der dafür da, dass sie in ihrem Futterneid niemandem was tut? Ich hab das jetzt nicht so ganz rauslesen können.

Ich hab für deine Morgendliche Runde 2 Ideen..
Also erstens würde ich total variable Futterzeiten einführen. Also dass sie keine Erwartungshaltung hat und beim Spaziergang vielleicht ein bisschen entstresster ist.
Oder: Du gibst ihr das Futter während des Spazierganges. Statt Leckerchen. Das kannst du auch mit den ganzen Mahlzeiten machen. Sie bekommt nur von dir aus der Hand etwas und nciht mehr aus dem Napf. Dadurch steigst du in der Priorität weiter nach oben, denn du bist der Futterspender. Könnte auch sein, dass sie auch aufhört mit dem Suchen.
 
S

sally2008

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
13
Reaktionen
0
hallo und danke für deine antwort!

also der mauli ist wenn wir wo zu besuch sind deswegen oben weil sie auch wenn nix an futter rumsteht, sie anfängt zu raufen wenn der andere hund sie bei dem gesuche stört.

zu den unberechnenden zeiten kann ich nur soviel sagen, das habe ich versucht!
nur war es dann ganz schlimm wie sie begriffen hat das es jederzeit futter geben könnte, da war sie unaustehlich. fand keine ruhe.

draussen möchte ich sie nicht füttern. da sie ist so gierig dann aufs futter das sie mir dann bestimmt nicht gassi geht.
nebenbei würde sie da betteln (garantiert) und wenn ich sie dann füttere wäre es ja so wie eine belohnung oder eine bestätigung für sie das es ja doch klappt.

wie verhält sich deiner nun was das fressen betrifft?
hat er sich sehr gebessert oder ist er immer noch gierig???

edit: überlege echt schon ob ich nicht wieder den zwei - tage - tripp angehe. sprich einen tag futter, einen tag nix. nur wie verhindere ich das sie abnimmt?

schade finde ich es auch weil ich ihr keinen knochen oder so geben kann weil sie dann nur noch in erwartungshaltung ist
 
Mugen

Mugen

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
106
Reaktionen
0
Oh, alles klar. Dann weiß ich leider auch spontan keinen Rat für dich :(

Aber es kommen bestimmt noch hilfreiche antworten :D Hier gibts viele Leute die ziemlich gute Ideen haben.

Meiner ist nach wie vor ein Gierschlund. Der ist wie ein 10.000 Watt Staubsauger. Wenn mir mal was beim Essen runterfällt ist das wie ein schwarz/weißer Blitz :roll: Deswegen wird er auch inzwischen verbannt, wenn ich esse.

Als ich angefangen habe zu BARFen, war er so "geil" auf das Futter, dass er vor Aufregung angefangen hat zu pieseln. :shock: Bei Hühnerhälsen ist es so, dass ich ihm die gar nicht alleine geben kann, weil er versucht die im Ganzen runterzuschlucken, was aufgrund seiner Größe wirklich gefährlich ist. Deswegen gibts sowas nur aus der Hand. Aber ich muss auch so aufpassen, dass wenn er mit dem Napf innerhalb von 3 Sekunden fertig ist, dass er dann nicht versucht bei den anderen klauen zu gehen. :?

Also sein gesamtverhalten hat sich zwar gebessert, aber es kommt teilweise noch durch.
 
Hella

Hella

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
544
Reaktionen
0
Hallo, vielleicht ist es doch besser zu bestimmten Zeiten zu füttern. So kann sie sich drauf einstellen und dazwischen gibt es nichts. Gib ihr doch morgens eine Weile bevor ihr spazieren geht etwas Futter. Wenn sie zurück kommt gibt es kein Futter (damit sie nicht immer wieder zurück rennt). Abends gibt es dann zu dem andern Futter einen leckeren Knauknochen (oder letzteren Mittag).
Wie alt ist sie denn? Sonst hast sie ja ganz gut im Griff.;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Immer nur die Fresserei im Kopf

Immer nur die Fresserei im Kopf - Ähnliche Themen

  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!

    Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!: Hat jemand einen Husky? Meine Luna ist bald 2 Jahre alt. Sobald sich eine Gelegenheit bietet läuft sie davon. Wenn ich sie rufe, bleibt sie kurz...
  • Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg

    Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg: Hallo zusammen :) Meine Emma ist ein Mischling und stammt aus Griechenland. Dort war sie in der Tötungsstation und konnte durch den Tierschutz...
  • Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/

    Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und dies hier ist mein erster Post. Es geht um Locky, eine 5-jährige Yorkie-Poo Hündin, schwarz, 2.5 kg...
  • Wieso wird unsere Zoe immer aggressiver?

    Wieso wird unsere Zoe immer aggressiver?: Hallo ich bräuchte mal euer Rat. Der Hund von meiner Tochter ist jetzt 5 Jahre und hört auf den Namen Zoe. Sie ist eigentlich eine ganz liebe wenn...
  • Wieso wird unsere Zoe immer aggressiver? - Ähnliche Themen

  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!

    Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!: Hat jemand einen Husky? Meine Luna ist bald 2 Jahre alt. Sobald sich eine Gelegenheit bietet läuft sie davon. Wenn ich sie rufe, bleibt sie kurz...
  • Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg

    Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg: Hallo zusammen :) Meine Emma ist ein Mischling und stammt aus Griechenland. Dort war sie in der Tötungsstation und konnte durch den Tierschutz...
  • Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/

    Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und dies hier ist mein erster Post. Es geht um Locky, eine 5-jährige Yorkie-Poo Hündin, schwarz, 2.5 kg...
  • Wieso wird unsere Zoe immer aggressiver?

    Wieso wird unsere Zoe immer aggressiver?: Hallo ich bräuchte mal euer Rat. Der Hund von meiner Tochter ist jetzt 5 Jahre und hört auf den Namen Zoe. Sie ist eigentlich eine ganz liebe wenn...