Kater greift grundlos an...

Diskutiere Kater greift grundlos an... im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen..... erst einmal hallo von mir, ich bin ganz neu bei euch! Und ein dickes Lob an die Seite, hir findet man ja echt alles, was man...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Jule&Micky

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen.....
erst einmal hallo von mir, ich bin ganz neu bei euch! Und ein dickes Lob an die Seite, hir findet man ja echt alles, was man sucht....Nur geht es bei mir um einen ganz speziellen Fall, zudem ich bis jetzt noch nichts konkretes gefunden habe......Ich erzähle einfach mal:
Also, vor ca. 1,5 Jahren haben mein Freund und ich einen Kater bekommen im Alter von ungefähr 4 Wochen, genau kann das leider niemand sagen, da er aus sehr schwierigen Verhältnissen kam mit Dreck und Lieblosigkeit etc.

Zuerst war alles super schön und wir haben keine Probleme gehabt. Ich habe ihn teilweise noch mit der Flasche aufgezogen und alles mit meinem Tierarzt abgesprochen im Säuglingsalter und mich auch daran gehalten. Er war schon immer sehr verspielt und hatte Schwierigkeiten seine Kräfte einzuschätzen (ich
denke, dafür ist er zu früh von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt worden). Doch es hielt sich immer in Grenzen und wir hatten auch den Eindruck, dass er immer besser mit seinen Kräften umgehen konnte, auch beim spielen.

Als er ca. 9 Monate alt war, sind wir umgezogen und kurz nachdem wir in der neuen Wohnung waren, fing er an mich ohne Gründe anzuspringen, sich in meinen Arm zu beißen und zu krallen und das total unkontrolliert, als wenn er mir weh tun wollte. Ich muss dazu sagen, dass er das bei meinem Freund sehr selten tut, und wenn, dann wird er einmal ermahnt und dann hört er auf, aber bei mir bringt nichts was.
Ich habe es versucht mit ignorieren, tausend mal wegstoßen, im Nacken packen und anpusten (das können sie wohl garnicht ab?) und ein paar Mal hat er auch schon eine auf den Po bekommen. Egal was ich mache, mich lässt er nicht in Ruhe.
Die einzigen Situationen, wo er zu mir mal schmusen kommt, ist, wenn meine Freund nicht zu Hause ist. Dann kommt er schonmal angeschleimt und dann kuschelt er auch stundenlang mit mir und schläft in meinem Arm bzw auf meinem Bauch, aber sobald mein Freund oder Besuch da ist, ist er fast nur dran mich anzuspringen und sich mit allen vieren in meinen Körper zu krallen und sich fest zu beißen.....das tut schon sehr weh, dass ich ihn manchmal nur mit Gewalt weg bekomme, sonst würde er mir Arme und Beine völlig aufreißen.
Warum macht er das nur, wenn ich nicht alleine bin? Warum kann ich mit ihm kuscheln, wenn keiner da ist?
Ich bin echt verzweifelt langsam, ich will ihn nicht weg geben, bin ich der totale Gegner von, aber ich weiß nicht mehr weiter.....ich kann mich doch nicht von einem Kater "zerfleischen" lassen, oder?
Bitte gebt mir Tips und Tricks, wie ich das vielleicht in den Griff bekommen kann?

Vielen Dank schonmal dafür....


P.S.: Ich habe noch vergessen zu erwähnen....als wir umgezogen sind, habe ich ihn für 5 Tage zu einer Freundin gegeben, damit er nicht den ganzen Stress mitbekommt. Wir hatten auch alle den Eindruck, dass er sich da pudelwohl gefühlt hat. Kann es vielleicht auch daran liegen, dass ich ihn weg gebracht und wieder geholt habe (also alleine ohne meinen Freund oder sonst irgend jemanden), dass er da irgendwie sauer auf mich ist??
 
17.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Hallo Jule&Mickey,

willkommen im Forum. :) Die Geschichte kommt mir ein wenig bekannt vor. Ich glaube bei euch kommen wohl verschiedene Faktoren zusammen. Wie du schon richtig sagtest, er wurde viel zu früh von seiner Mutter getrennt, somit kann er nicht einschätzen, wie weh dir seine Aktionen tun. Er wurde sozusagen von anderen Katzen nicht sozialisiert. Du könntest ihn zurück beißen, naja nur ein wenig ins Ohr. ;) Klingt jetzt komisch, aber hab ich auch gemacht mit meiner Cleo (sie ist jetzt 4 Monate alt). Sie hat zwar noch den Julius, aber natürlich versucht sie sich auch bei mir zu behaupten. Wenn sie zu derb in meinen Arm beißt, dann halt ich sie fest, knurr sie an und zwick ihr mit meinen Zähnen ins Ohr. Seitdem brauch ich nur ein wenig knurren und gut ist.
Zurück zum Thema, wie ich lese, ist euer Kater allein. Mh, dies ist auch Indiez für die Aggressionen. Unser Julius hat sich genau so verhalten wie du es beschreibst. Wir haben in mit 2 1/2 Jahren aus dem TH geholt. Wenn er seine "Mackezeit" bekommen hat, dann griff er auch immer an und biss in meine Arme und Beine, in meine. Mein Freun blieb da auch immer verschont. Deshalb haben wir uns die Cleo ins Haus geholt. Und siehe da Katze Nr. 2 hält den Julius so auf Trab (im positiven Sinne), dass es keine Angriffe mehr gibt und immer mehr gekuschelt wird. Ich denke, dass euerm Kater einfach auch langweilig ist. Er ist einsam.
Ja und beim 3. Grund würd ich sagen, dass dein Kater auch ein wenig auf deinen Freund eifersüchtig sein könnte und/oder weniger Vertrauen zu ihm als zu dir hat.

Ich glaube nicht, dass sein Verhalten mit dem Umzug zu tun hat. Klingt für mich eher nach klassischer Einzelkatze, die zu früh von Muttern weg ist. Klingt jetzt hart, aber so wirds wohl sein.

Hab ihr schonmal überlegt, euch eine 2. Katze zuzulegen?
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Willkommen im Forum!

Schwierige Situation, die ihr da habt. Das gleiche Problem hatten wir mit unserer Einzelkatze auch. Zu früh von der Mama weg (mit 6-7 Wochen ca.) und als Einzelkatze gehalten jahrelang. Dann kam nach 2 Jahren der erste Umzug. Wir wollten sie auch zu meinem Bruder geben, weil sie eigentlich immer die liebste Katze der Welt war. Aber eine Woche vor dem eigentlichen großen Tag, als wir schon anfingen Kartons zu packen, griff sie plötzlich auch an, und das äußerst aggressiv (mit Knurren, fauchen und auch heulen; oft in Richtung Gesicht). Ich bin ja erst mal vom schlimmsten ausgegangen und hab sie zum Tierarzt geschleppt um schauen zu lassen, ob sie vielleicht Schmerzen hat. Bei ihr war es tatsächlich der Umzug, der ihr so zu schaffen machte. Sie war dann eine Woche in einer Katzenpension als Einzeltier und wir haben über 3 Monate nach dem Umzug gebraucht, bis sie wieder halbwegs "normal" war und sich anfassen ließ :(. Trotzdem war sie immer schwierig und auch mal etwas angriffslustiger. Mein Freund und ich kriegen das mittlerweile nicht mehr ab, eher Besuch, der unbedingt mal streicheln will :roll:. Sie hat damals aber auch keinen Unterschied zwischen meinem Freund und mir gemacht; wir waren beide der "Feind". Mit dem Einzug von Sky hat sich in den letzten 5 Wochen echt unglaubliches bei ihr getan. Ich habe nicht gewußt, wieviel in meiner Süßen steckt, es hat sich jetzt schon so gelohnt.
In solchen Situationen "schlagen" solltest du aber unbedingt vermeiden. Sonst verliert er nachher noch komplett das Vertrauen in dich :eusa_think:. Ich hab ihr ein paar mal ins Gesicht "gefaucht". Ich kam mir zwar äußerst bescheuert vor, aber es hat sie so verwirrt, dass danach tagelang Ruhe war ;). Zudem ein lautes "Nein" oder einfach ignorieren, wenn sie mal wieder so angriffslustig vor mir stand.
Wäre eine zweite Katze denn eine Option für euch?
 
MiniTiger

MiniTiger

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ist er denn schon kastriert?
Ich hatte mal einen Kater der vor der Kastration unglaublich aggresiv war. Nach der Kastra. hat sich das gelegt und ist ein richtiger Schmusekater geworden.
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo,
ich habe ein ähnliches problem. mein kater greift mich und meine freundin an.die angriffe sind immer sehr impulisiv, ich meine damit dass es keine bedrohung in diesen momenten für den kater gibt und er sich mit aller kraft an arme oder beine krallt.es ist also nicht so als wenn er mit mir spielerisch rauft wie sonst! dieses ist jedoch sehr selten( bis jetzt immer ca. 1 mal im jahr). wir wissen nicht woran das liegt. das ist jetzt schon 4 mal passiert.es ist ja doch sehr ungewöhnlich das es eine sehr lange zeit nicht vorkommt und er dann aufeinmal grundlos und ohne vorankündigung bösartig angreift. ansonsten ist er ein totaler kuschelkater. er ist kastriert und lebt mit uns und seiner schwester in einer wohnung (reine hauskatze).
ich weiß nicht mehr was ich machen soll denn wenn ich keine lösung finde muss ich ihn wohl abgeben obwohl ich ihn liebe, aber die angriffe sind so stark dass dabei teilweise sogar ernsthafte verletzungen entstehen.
vielleicht kann mir ja irgendjemand ein paar hilfreiche tipps geben.
vielen dank im voraus
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
dieses ist jedoch sehr selten( bis jetzt immer ca. 1 mal im jahr). wir wissen nicht woran das liegt. das ist jetzt schon 4 mal passiert.
ich weiß nicht mehr was ich machen soll denn wenn ich keine lösung finde muss ich ihn wohl abgeben obwohl ich ihn liebe
Bei 1 mal im Jahr denkst Du gleich ans abgeben?:shock: Nur weil der Kater, den Du ja liebst, mal etwas impulsiv spielt und mit seinen Krallen "arbeitet"?
Er weiss ja nicht, dass Du kein Fell hast....

Du liebe Zeit, wenn ich hier jedesmal eine Katze abgeben würde, die mich mit Krallen bearbeitet und etwas gröber rauft, dann hätte ich gar keine mehr...
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke erstmal für die spontane Antwort. Aber ganz so lachs ist es nicht zu sehen. Die Situationen in denen er angreift, sind keinesfalls spielerisch zu werten. Der Kater entwickelt während dessen starke Kräfte, sodass er nicht wieder zu erkennen ist,da er sonst egtl ein sehr ruhiger Kater ist. Es kommt ein vor wie im schlechten Horrorfilm und es war einmal schon soweit das ich aufgrund der Verletzungen meinerseits den Notartzt rufen musste. Ich denke als allerletzte Lösung an weggeben,da er wie gesagt schon 9 Jahre mit mir lebt und sonst egtl. wie gesagt sehr kuschelig ist. Aber gerade nach den Angriffen ist es soweit das ich Angst vor meinem Kater habe und mich teilweise in ein Zimmer einschließe. Ich hatte gehofft das mir jemand hier helfen kann.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ok, dann sollen andere antworten, sowas habe ich noch nie erlebt und glaube es schlichtweg nicht;)
Notarzt nach Katerangriff?:shock:
Nie im Leben....
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja was soll ich dazu sagen,würde es ja selbst nicht glauben wenn ich es nicht selbst erlebt hätte. Er hatte es geschaft mir die Pulsschlagader so doll aufzureißen, dass es mir nicht möglich war die Blutung allein zu stoppen. Der letzte Angriff war gestern wo er diesmal meine Freundin erwischt hatte. Könnte wenn Sie es nicht glauben sogar ein Foto von den Verletzungen einfügen, die diesmal noch relativ "harmlos" waren.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
9 Jahre alt, es passiert ca. 1 mal im Jahr, es ist bisher 4 mal passiert, das passt ja auch nicht....
Sorry, wenn ich so skeptisch bin, aber ich habe wirklich noch nie gehört, dass man einen Notarzt brauchte, weil eine Katze die Pulsadern "aufgeschlitzt" hat..:shock:
Gibt es doch nicht, keine Katze greift so grundlos "ihren" Menschen an..
Welche Verletzungen sind denn gestern bei Deiner Freundin entstanden?
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielleicht gibt es ja auch einen Grund für seine Angriffe,hatte schon die Theorie das es an einem bestimmten Parfum liegt, was aber meine Freundin auf jeden Fall nicht an sich hatte.Eine neue Theorie ist das es evtl. was mit dem Bad zu tun hat,weil die meisten Angriffe dort geschehen sind.Auch diesmal meine Freundin hatte im Bad ein neues Regal aufgestellt und das alte ausgeräumt und mit einmal sprang er ihr an Arm. (siehe Foto) Ich möchte eigentlich auch nicht wirklich meine glaubwürdigkeit beweisen müssen, ich wäre halt nur sehr dankbar für Tipps was man machen könnte oder ausprobieren um solche Vorfälle zu verhindern.

PS.hatte Foto schon einmal mitangehängt muss aber erst von Moderator überprüft werden.Sende es nochmal seperat vielleicht kann der Moderator ja den alten Beitrag mit Bild löschen?Danke
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

 
Zuletzt bearbeitet:
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
ok, das sieht wirklich übel aus und jetzt weiss ich, was Du meinst:?

Vielleicht reagiert Dein Kater immer so sensibel auf irgendwelche Veränderungen im Haus?
Möbel umstellen, neues Waschmittel, neues Putzmittel, neuen Weichspüler, ...usw.
Und er beisst dann aus Unsicherheit?
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Naja also bei anderen Veränderungen ist es halt noch nicht aufgetaucht und das verdächtigte Parfum hatte ich sofort entsorgt.Hatte auch schomal geguckt ob das Parfum evtl. irgendwelche verdächtigen Inhaltsstoffe hatte oder ob ein anderer Kater so darauf reagiert hat,aber leider nichts gefunden. Der Kater ist so ziemlich stark auf mich fixiert und rennt mir egtl immer hinterher und nutz sonst jede Gelegenheit um mit mir zu kuscheln. Aber in diesen Situationen ist er halt wie ausgewechselt und ich erkenn Ihn gar nicht wieder und er scheinbar mich auch nicht.Es ist auch das erste mal vor 4 Jahren aufgetaucht,als ich im Bad die alte Wäsche aus der Wäschetruhe nahm. Jetzt war auch schon gut ein Jahr ruhe und ich dachte es wäre überstanden.:(
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Wann warst Du denn zuletzt beim TA mit ihm?
So ein aggressives Verhalten kann ja auch ein Anzeichen von Schmerzen sein.
Ich würde mal ein grosses Blutbild erstellen lassen und ihn röntgen lassen.
"Ältere" Kater haben oft Probleme mit den Nieren.
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für den Tip,werde ich auf jeden Fall mal machen,so sind meine Katzen halt einmal im Jahr beim TA zwecks Impfungen und sonst nur wenn irgendetwas mit Ihnen ist. Aber würden sich Schmerzen oder körperliche Probleme nicht evtl. öfter und auch anders zeigen? Hatte auch schon über homeophatische Beruhigungsmittel nachgedacht,aber dauerhafte Medikation kann für sowas ja auch keine Lösg. sein? Und Revierverhalten z.B. spielt bei ihm denke ich nicht so eine große Rolle,weil er sogar gelassen auf Hunde zu ging wenn ich mal Besuch hatte. Er mag auch nicht wirklich die Wohnung verlassen (also wenn die Haustür offen ist),Lucy (seine Schwester) ist da anders die duldet kein fremdes Tier in der Wohnung und wenn die Haustür mal offen ist muss man schon aufpassen das sie nicht unauffällig mit rausrutscht. Einmal war ich Ihr ausversehen auf den Schwanz getreten,Sie jaulte kurz und da ging der Kater auf sie los.Ich nahm sie geistig gegenwärtig auf den Arm um sie zu schützen,dann ging der Kater auf mich los mit der gleichen Intensität wie bei den besagten Angriffen.Das war aber auch das einzige mal das Lucy daran beteitigt war (Auslöser).Als er meine Freundin angriff,schupste ich Ihn weg und in dem Moment kam Lucy mit ins Bad worauf er dann erstmal auf Sie los ging,dann schob ich Ihn ins Bad und verschloss die Tür.Knapp 10 Min später jaulte er und tat so als wenn nichts geschehen wäre und er nicht verstehe warum er im Bad eingeschlossen war.Wie gesagt wie ausgewechselt,nahe zu schizophren.Vielen Dank soweit erstmal,bin aber trotzdem noch offen für Tipps und Vorschläge.
Gute Nacht.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Das hört sich wirklich ziemlich böse an :(. Wobei ich jetzt auch an der Stelle hänge, dass es bis jetzt in 4 Jahren wirklich nur 4 Mal vorgekommen ist :eusa_think:. Ich würde auch erst mal beim TA einen kompletten Check machen lassen. In der oben beschriebenen Siuation hätte es ja vielleicht an dem neuen Regal liegen können, aber du sagst ja, dass es nicht jedes Mal mit Veränderungen in Verbindung gestanden hat.
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
ach herrjeh,
ich kenne zwar die Wohnsituation nicht und die Gewohnheiten usw. und kann auch nur im Dunkeln tappen. Aber daß der Kater ein Problem hat, ist offensichtlich. Logisch ist auch, daß es heftig und laut hergeht, wenn er angreift ... man will so ein rasendes Tier ja schnellstmöglich auch von sich wegbekommen ist ja verständlich ... also in dem Moment ist das wahrscheinlich wie eine Kettenreaktion.
Der Kater erschreckt sich vor irgendwas und kratzt, der Mensch reagiert erschrocken und wehrt sich, der Kater fühlt sich bestätigt und kratzt noch ärger. Da ist guter Rat teuer.
Zunächst mal: im Zweifel für den Angeklagten, das gilt auch für Tiere. Ein Tier ist nicht grundlos bösartig. Meist stecken (Todes-) Ängste dahinter. Klingt übertrieben, zumal wir es hier mit einem reinen Stubentiger zu tun haben, aber in der freien Natur kann Zögern den Tod bedeuten und die Instinkte stecken halt einfach drin.
Ein ängstlicher Mensch kann einem Kater gefährlich werden, der Kater spürt das und ist angriffsbereit.
Du siehst nur einen impulsiven Angriff, aber den Kater reizt vielleicht nur eine schnelle Bewegung, ein bestimmter Handgriff um sich in Verteidigungsnot zu fühlen.
Wie kann man jetzt das Vertrauen wieder herstellen?
Ein bisschen ignorieren, sanft sprechen, Rücksicht nehmen. Situationen, in denen der Kater euch angegriffen hat, vermeiden. Ich würde auch mit dem Tierarzt darüber beraten und evt. kann er einen Tierpsychologen empfehlen. Die sehen oft auf den ersten Blick, was los ist und was man konkret dagegen machen kann.
 
J

Jasmin-Miau

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem.
Unser Kater Vinzenz ist jetzt 4 Jahre alt, wir haben ihn von einem Bauernhof aus Dresden mit 4 Wochen zu uns geholt.Er konnte weder Fressen etc.
Wir haben ihn dann mit der Flasche aufgezogen..hat alles Wundedrbar geklappt.
Wir hatten auch eine 2te Katze Tina (damals 12 Jahre alt)
die beiden haben sich nie sonderlich gut verstanden..Vinzenz hat sie auch öfters spielerisch? angegriffen (in den Nacken gebissen/umgedreht)
Seit 2 Jahren ist Tina nun schon Tot (nicht durch die Angriffe sondern auf Grund ihres Alters)
Seitdem ist unser Kater alleine mit uns.
Er ist gerne draussen und spielt auch gerne.
Aber seit ca einem halben Jahr greift er nur(!) meine Mutter schwer an.
Er beisst wirklich feste zu ohne jeglichen Grund, einfach wenn Sie an ihm vorbeigeht.
Manchmal sogar in die Brust oder er hat auch schonmal eine Ader getroffen..also lustig ist das nicht mehr.
So ein "Angriff" kommt ca alle 2 Monate vor, sonst ist er sehr verschmust und hat auch ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter, immerhin ist sie diejenige die ihm Futter macht und ihn mit der Flasche aufgezogen hat.
Er schmust auch sehr gerne mit ihr..aber woran liegt dieses Verhalten?
Er hat dies ja jahrelang NICHT gemacht.
Er ist nicht kastriert und ein Einzelkater...was sollte ich tun?
Eine 2te Katze dazuholen?
 
wixwax

wixwax

Registriert seit
09.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Wobei ich jetzt auch an der Stelle hänge, dass es bis jetzt in 4 Jahren wirklich nur 4 Mal vorgekommen ist :eusa_think:
Hallo, naja das mit den 4 mal ist egtl. auch untertrieben,aber der erste Beitrag war noch von meiner Freundin also insgesammt ist es 7 mal vorgekommen, 6 mal bei mir und jetzt halt 1 mal bei meiner freundin (3x linker Arm,1x rechter Arm,2x linker Unterschenkel,1x rechter Unterschenkel).Es ist in den 4 Jahren nach immer gößer werdenen Zeiträumen wieder aufgetaucht,das einzige was übrig geblieben ist sind narben von den tieferen Verletzungen.

also in dem Moment ist das wahrscheinlich wie eine Kettenreaktion.
Der Kater erschreckt sich vor irgendwas und kratzt, der Mensch reagiert erschrocken und wehrt sich, der Kater fühlt sich bestätigt und kratzt noch ärger. Da ist guter Rat teuer.
Zunächst mal: im Zweifel für den Angeklagten, das gilt auch für Tiere. Ein Tier ist nicht grundlos bösartig. Meist stecken (Todes-) Ängste dahinter.
Das stimmt aber was ich halt komisch finde ist das er scheinbar ruhig wie immer um ein rumschleicht dann auf einmal scheinbar irgendein Geruch aufnimmt oder ähnliches :102: (kein lautes Geräusch oder so) und von 0 auf 100 angreift.Ich würde halt gern den Grund analysieren um die Sache,Bedingung oder den Geruch zu vermeiden.

Er beisst wirklich feste zu ohne jeglichen Grund, einfach wenn Sie an ihm vorbeigeht.
Manchmal sogar in die Brust oder er hat auch schonmal eine Ader getroffen..also lustig ist das nicht mehr.
Ich kann das voll und ganz nach vollziehen,das ist alles andere als lustig. Vor allem wie auch schon erwähnt das Verhalten das er sonst immer sehr verschmust ist und aufeinmal greift er ein an und das alles andere als spielerisch. Also ich kann nur sagen das ich halt schon 2 Katzen habe und das ihn das scheinbar auch nicht an den Angriffen hindert.Hatte vorher nur einen Kater der kam auch alleine klar und hatte keine von solchen ähnlichen Anfällen,er war zwar ein bischen wilder als Lucky aber sonst war alles gut. Er wurde 2 Wochen nach der Geburt von Lucky und Lucy von einem Auto angefahren und somit traten die beide an seine Stelle und ich lass sie nur noch in der Wohnung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater greift grundlos an...

Kater greift grundlos an... - Ähnliche Themen

  • Kater greift mich grundlos an

    Kater greift mich grundlos an: Hallo, ich bin neu hier, habe aber ähnliche Themen bereits gecheckt, konnte aber auf meine Probleme keine wirkliche Lösung finden. Meist handelt...
  • Kater greift plötzlich an

    Kater greift plötzlich an: Hallo, Ich habe ein problem mit meinem Kater. Stellt euch folgende Situation vor ich streichle meinen Kater, höre auf lasse meine Hand aber auf...
  • Hilfe, unser Kater greift grundlos ?! den anderen Kater an

    Hilfe, unser Kater greift grundlos ?! den anderen Kater an: Hallo zusammen, mein Problem beinhaltet wohl noch ein bisschen mehr, als das was der Titel schon erahnen lässt, deswegen fange ich mal ganz von...
  • Kater greift grundlos personen an

    Kater greift grundlos personen an: Hallo, ich habe ein Problem mit unserem Kater,er greift grundlos an....er ist 2 Jahre alt und nicht kastriert....sind vor 1 Jahr umgezogen und da...
  • Kater beißt und greift grundlos an

    Kater beißt und greift grundlos an: Hallo! Bräuchte drigend Rat. Habe zum ersten Mal einen Kater geschenkt bekommen. Er ist 2 Jahre alt und wurde weg gegeben, weil die Besitzer sich...
  • Kater beißt und greift grundlos an - Ähnliche Themen

  • Kater greift mich grundlos an

    Kater greift mich grundlos an: Hallo, ich bin neu hier, habe aber ähnliche Themen bereits gecheckt, konnte aber auf meine Probleme keine wirkliche Lösung finden. Meist handelt...
  • Kater greift plötzlich an

    Kater greift plötzlich an: Hallo, Ich habe ein problem mit meinem Kater. Stellt euch folgende Situation vor ich streichle meinen Kater, höre auf lasse meine Hand aber auf...
  • Hilfe, unser Kater greift grundlos ?! den anderen Kater an

    Hilfe, unser Kater greift grundlos ?! den anderen Kater an: Hallo zusammen, mein Problem beinhaltet wohl noch ein bisschen mehr, als das was der Titel schon erahnen lässt, deswegen fange ich mal ganz von...
  • Kater greift grundlos personen an

    Kater greift grundlos personen an: Hallo, ich habe ein Problem mit unserem Kater,er greift grundlos an....er ist 2 Jahre alt und nicht kastriert....sind vor 1 Jahr umgezogen und da...
  • Kater beißt und greift grundlos an

    Kater beißt und greift grundlos an: Hallo! Bräuchte drigend Rat. Habe zum ersten Mal einen Kater geschenkt bekommen. Er ist 2 Jahre alt und wurde weg gegeben, weil die Besitzer sich...