eine war wohl doch kein männchen...

Diskutiere eine war wohl doch kein männchen... im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; hallo, ich hab mich grad frisch angemeldet, weil ich ein kleines problemchen habe.. ich hatte vor ca 3 wochen 3 kleine "notfall"mäuse aufgenommen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
coffee

coffee

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
hallo,
ich hab mich grad frisch angemeldet, weil ich ein kleines problemchen habe..
ich hatte vor ca 3 wochen 3 kleine "notfall"mäuse aufgenommen, welche angeblich alle männchen waren.. (waren nur noch männchen da..angeblich halt - bis jetzt auch noch unkastriert weil noch zu leicht)
jetzt sind die alle ja schon ein bißchen gewachsen und es stellte sich nun heraus, dass eines der kleinen eben doch KEIN männchen ist.
habe das weibchen nach dieser erkenntnis sofort getrennt von den jungs aber ich fürchte, es ist bereits zu spät...das mädchen hat 1. einen auffälligen bauch und 2. verhält sie sich anders als sonst... ist sehr ängstlich und zieht sich nur zurück ins häuschen. sonst war sie eigentlich sehr zutraulich und kam neugierig an, wenn ich den käfig öffnete. das
ist jetzt nicht mehr so, sie hat eindeutig angst, wenn ich in die nähe komme u wenn ich den käfig zwecks futter + trinken öffne, versteckt sie sich ganz schnell.
also rechne ich nun damit, dass sie trächtig ist.

und da stehe ich vor mehreren problemen. ich hab zwar schon länger mäuse aber ich habe NULL erfahrungen mit mäusemamas, geschweige denn babys.. das war ja auch absolut nicht mein plan, mäuse zu "züchten" oder dergleichen.
und das weitere problem ist, die vermutliche zukünftige mama ist noch sehr jung... eigentlich eindeutig ZU jung, sie ist nichtmal ausgewachsen:?

wer von den jungs nun der papa ist, weiss ich natürlich auch nicht. also die mäuse hab ich ja von so nem "notfalldingenskirchen", da waren so ca 120 mäuse und ich weiss natürlich nicht, ob die jetzt aus dem selben wurf sind oder nicht... die 120mäuse sind alle weiss gewesen, da kann man nicht wirklich feststellen, welche von welchen wurf waren.
also ist das nächste problem, dass sie vielleicht aus dem selben wurf waren.

ich weiss, dass solche fälle absolute scheisse sind.. wie gesagt, ich ahnte ja nichts... erst vor ein paar tagen erkannte ich zufällig, dass nicht alle mäuse jungs sind, davor bin ich davon ausgegangen u ich hab zwar nachgesehen und mir bilder angesehen von geschlechtsunterschieden bei jungmäusen aber ich konnte keinen erkennen... erst jetzt sieht man das richtig.

also ich hoffe, ihr lüncht mich nicht für meine blöden fragen ...

also, ich hab wie gesagt das mädchen getrennt von den anderen, ich geb ihr alle paar tage ein bißchen "zusatzeiweiss" in form von hüttenkäse (und ne freundin gibt mir nachher ein paar mehlwürmer ab) und lasse sie ansonsten ganz in ruhe.

ich bin für jeden tipp dankbar... braucht die mama extrawärme? was kann man ihr noch gutes tun? ich hab bissel schiss, dass sie ihre babys auffrisst weil es ja zu früh ist für sie und ich will es ihr so stressarm und angenehm wie möglich machen, damit dies eben nicht passiert.

naja und letztlich weiss ich auch nicht, was ich mit den babys machen soll...

ich les mich jetzt hier noch bissel durchs forum.. aber ich wollte es dennoch einfach mal loswerden und alle nötigen infos, tipps in "komprimierter" form haben, damit ich ne leichtere übersicht habe.

viele grüße,
coffee
 
20.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: eine war wohl doch kein männchen... . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Hallo Coffee,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Und dann: Gaaanz tief durchatmen, das kriegst Du schon alles hin ;)

Erstmal war es schon gut, das Mädel direkt von den Jungs zu trennen, da Mäuse ja direkt nach der Geburt erneut gedeckt werden können...

Zusätzliche Wärme braucht sie eigentlich nicht, wenn es in dem Raum, wo sie wohnt, "normal" warm (also so 20-22 Grad) ist...

Was Du aber für sie tun kannst:
- zusätzliches Nistmaterial anbieten (unparfumierte und unbedruckte Taschentuch-/Küchenpapier-/Klopapierschnipsel)
- zusätzliches Eiweiß (das braucht sie auf jeden Fall, da sie aus Eiweißmangel sonst u. U. die Babies fressen würde...), z. B. Mehlwürmer, Gammarus, Magerquark, Hüttenkäse, Naturjoghurt, hartgekochtes Ei...

Ganz wichtig: Nach der Geburt auf jeden Fall das Nest in Ruhe lassen, bis die Babies von allein rauskrabbeln (das dürfte so zwischen dem 12. und 16. Tag passieren)...
Am 28. Tag die Babies nach Geschlechtern trennen...

Tjoa - das war´s eigentlich schon ;)
Dass die Mama noch so jung ist, ist natürlich nicht sooo toll - es könnte sein, dass sie einfach überfordert ist und die Babies allein deshalb auffrisst, aber das muss keinesfalls passieren...

Unsere 2 Zooladenmäuschen damals, die trächtig waren, haben sich ganz unterschiedlich verhalten. Kami hat alle bis auf 1 Baby aufgefuttert, während "Q" ihren kompletten Wurf erfolgreich aufgezogen hat - beide Mäuse waren auch noch sehr jung...

Wenn Du aber die oben genannten Tipps beherzigst, dann hast Du auf jeden Fall alles Menschenmögliche getan, der Rest liegt dann bei der Maus...

Tja, und was tun mit dem Nachwuchs?
Wie groß ist denn Dein Käfig?
Evtl. könntest Du da noch ein paar weitere Mäuschen unterbringen? Z. B., wenn die Jungs kastriert sind und ihre 4 Wochen "Ausstinkphase" hinter sich haben, dass dann die Mama samt ihren Töchtern mit den Kastraten vergesellschaftet wird?
Möglicherweise würden sogar die Söhne auch noch mit reinpassen?

Ich weiß ja nicht, wie viel Platz Du hast und wie viel Geld bzw. handwerkliches Geschick - aber es hört sich so an, als seiest Du ziemlich engagiert. Vielleicht hättest Du ja auch Lust, einen größeren Käfig zu bauen, falls Deiner zu klein ist? ;)
(Jaja, ich fang´ schon an rumzuspinnen :D Aber warte ab, bis die Kleinen da sind ;) )

Ansonsten kannst Du natürlich auch versuchen, die Mäuse, die Du nicht behalten kannst, hier übers Forum zu vermitteln (wir haben weiter unten einen Vermittlungsbereich)...

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass alles gutgeht!

LG, seven (sorry für den Roman ;) )

edit: Ach so, noch was vergessen... Wegen Deiner Befürchtung, dass sie alle aus dem selben Wurf waren: Das ist bei Farbmäusen nicht sooo schlimm (wenn es jetzt nicht gerade der 5. oder werweißwievielte Wurf in Folge ist...). Natürlich sollte man es vermeiden, wenn man kann - aber erstmal passiert da normalerweise nix Schlimmes...
 
coffee

coffee

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
hallo,
danke für deine antwort :)
dann habe ich ja soweit alles richtig gemacht bisher...
hab ihr gestern bißchen klopapier reingelegt, dieses ignorierte sie jedoch bislang. dafür hat sie sich das häuschen mit heu vollgestopft:mrgreen:
wie oft braucht sie denn zusätzliches eiweis? täglich oder jeden 2. tag? habe ihr gestern ein wenig hüttenkäse gegeben, den hat sie aber nicht wirklich angerührt und ich hab den dann irgendwann wieder rausgenommen bevor das rumgammelt oder so... werde es aber heute abend nochmal versuchen, vielleicht mag sie ja dann. ansonsten versuch ichs mal mit mehlwürmern.

ich glaub, das bekomm ich alles ganz gut hin.. hatte echt bissel schiss, dass man 587578 sachen bedenken muss und ich das nicht hinbekomme... aber jetzt fühl ich mich schonmal viel sicherer :)

also momentan habe ich 2 käfige, ich hab nämlich auch noch einen "alten" bock, der seinen eigenen hat und die 3 weißen mäuse hatten zusammen einen größeren. und die mama ist jetzt erstmal in so ner art aquarium, weil keinen 3. käfig und irgendwie würd ich auch befürchten, die babys kämen durch die stäbe durch...also die dauerlösung ist das aqua nicht aber bis die kleinen etwas größer sind geht das. und dann muss ich die ja eh trennen und eben sehen, was ich mit denen mache.


jedenfalls ist der größere käfig ca 35*70*80 mit 3 stockwerken. also wenn ich die babys behalten würde (da bin ich echt noch unschlüssig...ich denke, das entscheide ich, wenn die da sind u weiss wie viele es sind), dann würde ich am liebsten ne art schrank mit mehreren "wohnungen" für die haben. wäre mir lieber als überall käfige rumstehen zu haben:eusa_think:
denn ich glaub, der wäre für ne größere gruppe echt zu klein also müsste ich definitiv was größeres anschaffen.

handwerkliches geschick = geht so, werkzeug = ...daddy :D , geld hab ich wenig, also ich müsste dann selbst bauen, weil ein großes "fertig-mäusedomizil" könnte ich mir nicht leisten. hab aber auch schon gesehen, dass es einige anleitungen gibt:clap:

aber das ist ja alles noch weit weg, darüber denk ich nach, wenn ich überhaupt weiss, ob ich die kleinen behalte oder nicht^^

ich hoffe mal, dass die mäuschens kein inzest sonstwievieler generationen ist... weiss ich ja einfach nicht, weil die ja aus ner "versehentlichen massenhaltung" rausgenommen wurden, wo der ursprung recht unbekannt ist.

kastration bei den beiden jungs ist ja noch etwas hin, bis dahin weiss ich sicherlich auch schon, was mit den babys passiert, also wie viele das sind und ob ich die behalte oder weitergebe....usw.

viele grüße,
coffee
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Na, wenn die Mama lieber Heu als Klopapier fürs Häuschen nimmt, ist das doch auch ok ;)
Und das Eiweiß solltest Du derzeit ruhig täglich anbieten - probier´s vielleicht auch mal mit hartgekochtem Ei, oder eben mit Mehlwürmern. Normalerweise nehmen die Mäuse nur so viel davon, wie sie tatsächlich benötigen - wobei es natürlich auch ein bisschen darauf ankommt, wie gut ihnen das Angebotene schmeckt ;)

Die Mama mit Babies kannst Du in dem Aqua lassen, bis Du die Kleinen nach Geschlechtern trennen musst. Optimal ist das sicher nicht, aber wenigstens kann Dir dann keiner ausbüchsen ;)

Auf Dauer ist der "große" Käfig, den Du erwähnt hast, leider ohnehin zu klein, auch für weniger Mäuse...
Sie brauchen eine Mindestgrundfläche von 80x50, besser 100x50cm und eine Mindesthöhe von 50, besser 80cm... Zusätzliche Höhe kann die mangelnde Grundfläche nicht ausgleichen (wer will schon in einer 100qm-Wohnung wohnen, die aus 10 übereinander liegenden Zimmern besteht? ;) )
Aber es hört sich ja so an, als wäre bei Dir ein größerer Käfig durchaus schon in Planung, das wäre natürlich superklasse!
Hier im "Zeigt-her-Eure-Käfige"-Thread findest Du sicher einiges an Anregungen, und so ein umgebauter Schrank wäre wirklich was Feines ;)

Also: Mach´ Dir mal nicht zu viele Sorgen, das wird schon werden...
Alles Gute Dir und den Mäuschen!

LG, seven
 
coffee

coffee

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
juhu, heute hat sie den hüttenkäse gegessen...also zumindest ein bißchen davon:clap:
ist das denn "normal", dass werdene mamas mehr schlafen? normalerweise fängt bei meinen mäuschens jetzt die aktivzeit an aber das mädchen hat nur gefressen und ist direkt wieder in ihr haus gekrochen..

ach so, ich hab den käfig der gruppe auf nem 1*1meter großem tisch stehen, da haben sie ihren tobeplatz^^
also der käfig ist meistens offen, ausser wenn ich über nacht oder allgemein länger als normalerweise weg bin.
hatte einmal das problem, dass einer der kleinen runtergefallen ist..zum glück ist nix weiter passiert. war nur nicht so einfach, den wieder zu finden, letztlich fand ich ihn im wäschekorb wieder:mrgreen:
muss mir da eh noch was überlegen, im moment hab ich so "auffangkartons" drum herum stehen, wo die weicher fallen (hab da auch nochmal bissel heu reingeschmissen)....nimmt aber platz weg und ist einfach nur unpraktisch..also entweder wird der tisch komplett verbaut oder wenn ich die babys behalte, fiel mir da noch ein, dass ich noch so nen billigikeaschrank überflüssig rumstehen habe..viel plastik um (juhu, unbehandeltes/gestrichenes!) holz"gerippe" gewickelt... plastik ab, "gerippe" eignet sich sehr gut, um platten zu befestigen..also ne gute grundlage zum bauen habe ich schonmal. u der schrank ist 1,8meter hoch, 1 meter breit u 60cm tief. reicht also für ne größere gruppe locker aus:D

hmm... also ideen habe ich da jede menge..:mrgreen:

ich werde sowieso zum baumarkt gehen, da schau ich mal, was sich so anbietet und lasse mich inspirieren. hätte auf jeden fall lust, den schrank toll auszubauen und die mäuschens da wohnen zu lassen...:004:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Hey, das hört sich doch alles schon mal super an! Die potenziellen Maße gefallen mir auch gut ;) Da kriegst Du auf jeden Fall einige Mäuse unter *freu*

Was die werdende Mama angeht - ich denke schon, dass die etwas träger und ruhiger wird, je näher die Geburt rückt... Dass sie da mehr Ruhe braucht, ist wohl ganz normal... und somit auch kein Grund zur Sorge...
Trotzdem schadet es natürlich nicht, die Maus gründlich unter Beobachtung zu halten...
Aber so, wie Du es beschreibst, ist sie tatsächlich einfach "nur" trächtig - und wenn alles seinen normalen Gang geht, kannst Du wirklich nicht viel tun, außer eben Eiweiß und Nistmaterial anzubieten und gut zu beobachten...

LG, seven
 
coffee

coffee

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
9
Reaktionen
0
so, also die sache mit dem schrank ist geklärt :D
ne freundin kommt anfang nächsten jahres mit stichsäge und co vorbei u dann bauen wir den schrank zum käfig um:041:
also kann ich auch babys behalten, platz genug habe ich dann ja für die.
und endlich stehen nicht überall käfige rum, sondern ich hab was richtiges für die kleinen... die käfige kann man ja mit verbauen (weiss zwar noch nicht wie, aber da wird mir schon was einfallen)

und meine kleine maus ist grad aktiv am rennen im laufrad, nimmt den hüttenkäse gerne an und morgen hab ich dann noch mehr auswahl (weil da geh ich wieder einkaufen) für sie.
bei eiern ist sicher nur das eiweiss gut, oder?
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hallo,
ich finde es ganz toll wie du dich für die Mäuse einsetzt.
Um deine obige Frage schnell zu beantworten, du kannst auch das Eigelb verfüttern, das enthält auch Eiweiß. Schau einfach, was von beidem denen lieber schmeckt.

Dann mal viel Spaß beim Bauen ;)
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.155
Reaktionen
0
hey finde das super was du alles für die mäuse machst :)

und ich muss zugeben ich habe dasselbe problem -.- meine 2 farbmäuse (eigentlich beide weiblich aber jetzt doch w und m :evil:) sind im moment in nem käfig untergebracht,der vll für allerhöchstens 3 mäuse reicht...ich bin mir ziemlich sicher,dass mein weibchen schwanger ist,weil sie sehr viel schläft und frisst...aber ich hab kein aquarium wo ich sie unterbringen könnte.. :( weiß jetzt nicht was ich machen soll und in der umgebung gibts niemanden mit aquarium -.-
wo soll ich denn jetzt die mäusemama mit den kindern unterbringen? und soll ich das weibche jetzt schon von der anderen maus trennen ? ich weiß ja nicht wie lange das noch dauert bis die babys kommen.Kann doch das männchen nicht allein da sitzen lassen :(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

eine war wohl doch kein männchen...

eine war wohl doch kein männchen... - Ähnliche Themen

  • So, nun ist wohl genau das eingetreten,

    So, nun ist wohl genau das eingetreten,: was mir hier im Forum mehrfach prophezeit wurde. Ca. 2 Wochen nach Auszug aus dem Zooladenkäfig sieht eine unserer beiden Mäuse doch deutlich...
  • Fühlen meine Mäuschen sich wohl?

    Fühlen meine Mäuschen sich wohl?: Hallöchen, ich hab da mal ne frage ich habe 3 Farbmäuse 2 Jungmäuse und eine altmaus, ihr zuhause habe ich selbst gemacht. Der Käfig ist ca...
  • Ähnliche Themen
  • So, nun ist wohl genau das eingetreten,

    So, nun ist wohl genau das eingetreten,: was mir hier im Forum mehrfach prophezeit wurde. Ca. 2 Wochen nach Auszug aus dem Zooladenkäfig sieht eine unserer beiden Mäuse doch deutlich...
  • Fühlen meine Mäuschen sich wohl?

    Fühlen meine Mäuschen sich wohl?: Hallöchen, ich hab da mal ne frage ich habe 3 Farbmäuse 2 Jungmäuse und eine altmaus, ihr zuhause habe ich selbst gemacht. Der Käfig ist ca...