Immer verstecken?

Diskutiere Immer verstecken? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe ein Problem und ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Wie ich schon woanders schrieb, habe ich einen Welpen, der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe ein Problem und ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Wie ich schon woanders schrieb, habe ich einen Welpen, der durch schlechte Erfahrung etwas Angst vor anderen Hunden hat. Es dauert länger, bis sie mit freundlichen Hunden warm wird. Ist für uns schon ein Fortschritt.
Jetzt wohnt in unserer Straße
eine Dame mit zwei Hunden. Der Schäferhund macht an der Leine immer ein Theater wenn er andere Hunde sieht. Deshalb hat meine Cindy auch Angst. Letztes Mal sollte ich hinter einem Auto stehenbleiben bis die Hunde vorbei sind.
Heute habe ich mich schon wieder versteckt, bis sie vorbei waren.
Hier um die Ecke ist eine Wiese, die als Hundeklo benutzt wird. Dort läßt sie die beiden immer frei laufen. Was ist, wenn wir ausgerechnet dann vorbeikommen? Gut hören scheinen die Beiden nicht zu tun.

Das Verstecken ist aber doch keine Lösung!!! So verstärke ich doch nur die Angst meiner Kleinen, oder?

Habt ihr eine Lösung? Ich wollte mit der Frau mal reden wenn ich sie sehe, doch was soll ich ihr sagen? Ich will ja nicht direkt sagen, dass sie zusehen soll wie sie mit ihren Hunden fertig wird. Auf die Uhr sehen ob sie schon vorbei ist und ich mit Cindy gehen kann ist auch blöd.

Was soll ich tun?

Liebe Grüße, Monika
 
22.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.155
Reaktionen
0
Also eine dauerhafte Lösung fällt mir ehrlich gesagt auch nicht ein :( aber da wissen bestimmt andere eine Lösung ;)
ich würde dir jedenfalls empfehlen,dass wenn du mal zufällig an den beiden hunden vorbeigehst,dich nicht mehr versteckst,das zeigt ihr nämlich(wie du schon gesagt hast),dass sie einen guten grund hat angst vor den hunden zu haben,tu einfach so als würde nichts schlimmes passieren.
Du musst aber dazwischen gehen wenn die anderen hunde schnappen oder beißen- aber ich denke das ist dir klar :)
viel Glück!

LG SuperGonzo
 
C

cmcdo

Registriert seit
15.02.2008
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo und erst einmal frohe Weihnachten!

Ich finden die Idee von SuperGonZo nicht schlecht. Trotzdem solltest du mal mit der Dame reden und Sie auf das Verhalten ihres Hunde ganz freundlich ansprechen und Ihr erklären, dass dein Hund eine riesen Angst hat.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich würde auch mit ihr reden. Sind die Hunde denn sozial verträglich?
Eventuell könnte man sonst üben, dass die Hunde sich mal kennenlernen. Evtl ohne Leine, wenn ihr einer hUnd immer an der Leine so ein Theater macht. Und wenn die Hunde einmal ,,warm" geworden sind, dann ist es ja kein Problem mehr, selbst wenn sie nicht hören und mal zu euch sprinten.
 
M

Micky1

Registriert seit
25.12.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hi! Habe auch einen Schäferhund-Mischling.Der hat früher an der Leine auch so ein Theater gemacht.Wenn die Frau auf der Wiese den Hund laufen lässt,solltest Du mit deinem Hund dort hin gehen.er wird dem welpen nichts tun.sie geniessen den so genannten welpenschutz.
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Du solltest deiner Cindy auf jeden Fall klarmachen dass sie keine Angst haben soll,
vielleicht solltest du mit der Hundebesitzerin reden wie die Tiere sich verhalten und wenn
du sie selber sehr ungefährlich einschätzt spiel doch mal mit den anderen Hunden,oder zeige deinem Hund dass sie nicht schlimm sind.Soetwas erfordert übung und geduld viel glück.
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo und noch ein Frohes Fest

Ich habe mit der Dame gesprochen. Sie war sehr einsichtig, als ich ihr erklärte, dass ich mich mit Cindy nicht immer verstecken will und auch warum ich das nicht gut finde.
Ihre beiden Hunde waren bei dem Gespräch dabei ud ich fand sie sehr nett. Sie schnüffelten an mir Cindys Geruch und machten nichts. Auch durfe ich ihnen Leckerchen geben, so dass ich ebenso nach den beiden Hunden roch. So hat Cindy auch ihren "Duft" riechen können als ich wieder zu Hause war.
Wir haben uns auf ein Treff geeinigt wenn ihr Mann wieder fit ist und die Hunde halten kann. Er ist wohl etwas stärker und hat die Hunde besser im Griff. Dann werden wir uns langsam mal begegnen.
Auf der Wiese treffen ist mir noch zu gefährlich, denn einen Welpenschutz soll es nicht geben. Außer in einem Rudel. Also verlasse ich mich da lieber nicht drauf.

Viele Dank für eure Tipps, Monika
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Dass ist schön liebe monika,
es ist nett von der Dame.Und es ist
gut dass ihr einen termin ausgemacht habt,
wer weiss vielleicht werden sie ja beste freunde?
 
Brenda

Brenda

Registriert seit
29.04.2007
Beiträge
358
Reaktionen
0
Das ist vollkommen richtig.
Welpenschutz gibt es nur innerhalb des eigenen Rudels.
Aber das denken die meisten Leute immernoch:eusa_doh:.
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich denke nur dass es sich bei deiner Cindy um so Vorurteile handelt,
man kann an jedem Problem arbeiten wenn man es nur will.
Wenn du öfter solche oder änliche Situationen mit Cindy erlebst kannst du es genau so oder auf diese weise machen wie zuvor.
Dann wird Cindy bald merken dass ihre Vorurteile nenn ich es mal umsonst sind^^
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

fast hätte ich vergessen euch Bericht zu erstatten.

Seit dem einen Gespräch habe ich die Frau und die Hunde nicht mehr gesehen. Die Frau zieht es vor sich mit den Hunden ins Auto zu setzen und woanders Gassi zu gehen.

Schade eigentlich.

Liebe Grüße, Monika
 
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
Hy TanteM!

Auch irgendwie komisch, dass sie jetzt so drauf reagiert, wo sie doch beim Gespräch eigentlich recht nett war.
 
Chici

Chici

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
63
Reaktionen
0
Das finde ich auch sehr schade, das diese Frau jetzt so reagiert. Denn ich finde man sollte nicht immer alleine mit dem Hund spazieren gehen und den Hund von den anderen fern halten. ICh erlebe es selbst mit meiner Hündin, wenn die andere Hunde sieht muss sie die erst mal begrüßen bevor ich weiter gehen kann. Neuerdings hat sie sich mit einem chihuahua Rüden angefreundet und die beiden freuen sich riesig, wenn sie sich sehen und spielen dann ganz verrückt miteinander. Ich finde Hunde brauchen einfach Hundegesellschaft und nicht NUR den Menschen.
Daher schade, aber bestimmt findest du auf der "Hundewiese" noch andere nette Leute mit Hunden, so dass sich dein WElpchen an andere Hunde gewöhnt und nicht nur das schlechte in ihnen sieht.
 
B

bullymie

Guest
vielleicht hilft das mit einem t-shirt.habe gelesen das ein t-shirt dem hund mehr körpergefühl und somit auch mehr selbstbewusstsein gibt.oder mache einen aushang in einem supermarkt wo du expliziet hunde suchst die freundlich sind und vorallem ausgeglichen.schildere den leuten dein problem und frage mal nach ob du dich nicht zweimal wöchentlich mit ihnen auf einem gebiet treffen kannst,wo wenig los ist und ihr dort eine annäherung versucht.
 
nephritis

nephritis

Registriert seit
29.01.2009
Beiträge
258
Reaktionen
0
Hallo TanteM,

wenn ich das so lese, hast du auch etwas Angst vor diesen besagten Hunden, sie könnten deiner kleinen was tun.
Diese Angst mußt du ablegen. Denn diese spürt dein Hund.
Irgendwas ist nicht in Ordnung und somit förderst du zudem ihre Angst, da es sich noch um einen Welpen handelt und deren Sozialverhalten noch nicht so ausgeprägt ist wie bei einem erwachsenem Hund.
Ein sozialsicherer Hund kann mit der Situation umgehen, wenn Herrchen oder Frauchen Angst hat.

Versuche einfach künftig unbefangen und offen an Situationen mit fremden Hunden dran zugehen. Ohne scheu oder Abneigung oder gar negative Gedanken.
Denn wenn dein Hund Angst bekommt, stützt sie sich auf dich, wenn du dann ganz ruhig an eine Situation rangehst, merkt sie es ist neu aber alles ok.

Wenn du dir bei ungeleinten unsicher bist, sag einfach dem Besitzer er/sie möchte seinen Hund anleinen. (Ist übrigens seine Pflicht).
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo,

eigentlich habe ich keine Angst, dass Cindy etwas passiert. Hier sind alle Hund immer angeleint. Es ist Pflicht.
Nur mittlerweile weiß ich nicht mehr was ich machen soll, bzw wie ich mich verhalten soll:
Cindy ist ein riesiger Angsthase, dass weiß ich. Wenn sie von Weitem Leute sieht, egal ob vor oder hinter uns, zieht sie wie verrückt. Ich versuche schon alles, doch eine Lösung haben wir noch nicht gefunden. Ablenken läßt sie sich dann leider mit Nichts.
Nun zu anderen Hunden: Letztens sind wir einem Mann mit einem riesen Hund begegnet. Cindy wollte zu ihm hin, bellte und wedelte mit dem Schwanz. Für mich ist das ein Zeichen, dass sie Freundschaft schließen will. Dieser Mann hielt seinen Hund am Halsband fest und verhinderte somit ein Zusammentreffen. Sein Hund bellte nicht, er junkste. Für mich auch ein friedliches Zeichen.
Doch der mann sagte zu mir, dass man aufpassen müßte, da Cindy gebellt hat. Das wäre kein gutes Zeichen.
Also zog ich Cindy weg und ging weiter.
In letzter Zeit gehe ich mit einer Nachbarin und ihrem Hund spazieren. Leider ist dieser schon etwas älter und will nicht mehr spielen. Anderen Hunden begenen wir leider nicht. Oder sie werden von ihren Besitzern ferngehalten.
Keine Ahnung warum.
Aber einen Aushang könnte ich machen, das ist eine gute Idee, danke.

Liebe Grüße, Monika
 
L

Laborbeagle

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
70
Reaktionen
0
Ich denke, Ohne es böse zu meinen, Du musst schneller sein. In dem Moment wo DU einen anderen Hund siehst, lenke die Aufmerksamkeit deines Hundes auf dich. Das sollte sein, bevor dein Hund die Person oder den anderen Hund sieht.
Zur unterstützung könntest Du mit einer Futtertube arbeiten. In selbige füllst Du etwas sehr leckeres, wovon Du weißt, das sie nicht wiederstehen kann. Lasse sie an der Futtertube lutschen, und lobe sie. Dann wird sie bald Hundekontakte mit etwas positivem verbinden. Es dauert, aber der Erfolg wird euch entschädigen.
Ich arbeite und kenne sehr verängstigte Hunde, die ein ähnliches Verhalten wie dein Hund haben. Versuche es wenigstens. :D

Futtertuben bekommst Du unter anderem hier: www.hundewelt-pfalz.de
dann gib als Suchbegriff Futtertube ein.

Berichte bitte weiter, ich bin sehr gespannt.

Viele Grüße Laborbeagle
 
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Hallo Laborbeagle,

vielen Dank für deinen Tipp, doch leider funktioniert das nicht immer. Bevor ich das Haus verlasse, fülle ich eine Dose mit Hähnchenbrust. Die liebt Cindy über alles und es gibt sie auch nur unterwegs.
Wenn Cindy und ich alleine sind, klappt alles wunderbar und sie kommt immer wieder zu mir wenn ich sie ableine.
Doch sobald wir Anderen begegnen, ist alles uninteressant. Sie will nur weglaufen. Ich habe es auch mit Dörrfleisch probiert, das kann ich ja in der Hand halten und sie beißt rein.
Leider läßt sie sich dann von Nichts ablenken.
Aber sie ist erst 5 Monate alt und wir bleiben am Ball. Ich werde so weitermachen und mich in Geduld üben.

Liebe Grüße, Monika
 
nephritis

nephritis

Registriert seit
29.01.2009
Beiträge
258
Reaktionen
0
Mal ne andere Möglichkeit zum Vorschlag von Laborbeagle.

Du gibst deinem Hund keine Leckerlies mehr egal was. Nur noch wenn ihr unterwegs seid und euch Personen entgegenkommen.

Vielleicht funktioniert so die Verknüpfung Menschen kommen = es gibt Belohnung deshalb nicht weglaufen.

Immer wieder Versuchen dich interessant zu machen, auch wenn es erfolglos ist.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

nephritis schrieb nach 17 Minuten und 56 Sekunden:

Ich würd sagen, dass der Mann keine Ahnung von Hunden hat.
Es gibt mehr Zeichen als nur bellen.
Aber vielleicht traut er seinem Hund nicht.
Also so wie du erzählst wollte Cindy schon Kontakt knüpfen, was ja schon ein sehr gutes Zeichen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TanteM

Registriert seit
26.11.2008
Beiträge
419
Reaktionen
0
Ich mag nicht mehr!!!!!!

Eben kam uns eine Dame mit einem Beagle entgegen. Wir hatten beide die Hunde an der Leine. Die Frau zog schon von Weitem kurz an sich. Also nahm ich Cindy auch kürzer. Die Frau fragte mcih, ob wir es mal versuchen sollen und ließ die Leine länger. Ich sah nur Zähne auf uns zukommen.
Das sagte ich der Frau auch, doch sie ließ ihren Hund noch näher an uns ran. Ich hatte vorher noch nie gesehen, wie ein Hund die Nackenhaare sträubt. Doch in dem Moment wohl und der Hund kam immer näher.
Ich zog Cindy weg, dann kapierte es die Frau erst und meinte ganz lapidar: "es hat wohl keinen Zweck" und ging.

Gibt es keine netten Hinde mehr????

Traurige Grüße, Monika
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Immer verstecken?

Immer verstecken? - Ähnliche Themen

  • Verstecken- immer sinnvoll?

    Verstecken- immer sinnvoll?: Hallöchen, also unser Hund ist ein traumhafter Straßenhund, ca 3 Jahre, lieb zu allem und Jedem, entspannt aber doch sportlich, selbstsicher, in...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!

    Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!: Hat jemand einen Husky? Meine Luna ist bald 2 Jahre alt. Sobald sich eine Gelegenheit bietet läuft sie davon. Wenn ich sie rufe, bleibt sie kurz...
  • Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg

    Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg: Hallo zusammen :) Meine Emma ist ein Mischling und stammt aus Griechenland. Dort war sie in der Tötungsstation und konnte durch den Tierschutz...
  • Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/

    Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und dies hier ist mein erster Post. Es geht um Locky, eine 5-jährige Yorkie-Poo Hündin, schwarz, 2.5 kg...
  • Ähnliche Themen
  • Verstecken- immer sinnvoll?

    Verstecken- immer sinnvoll?: Hallöchen, also unser Hund ist ein traumhafter Straßenhund, ca 3 Jahre, lieb zu allem und Jedem, entspannt aber doch sportlich, selbstsicher, in...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!

    Hilfe. Mein Husky läuft immer weg!: Hat jemand einen Husky? Meine Luna ist bald 2 Jahre alt. Sobald sich eine Gelegenheit bietet läuft sie davon. Wenn ich sie rufe, bleibt sie kurz...
  • Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg

    Hund will nicht an die Leine und rennt immer weg: Hallo zusammen :) Meine Emma ist ein Mischling und stammt aus Griechenland. Dort war sie in der Tötungsstation und konnte durch den Tierschutz...
  • Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/

    Hund im Fahrradkorb ... will immer Erste sein sonst wird gejault :-/: Hallo und guten Tag, ich bin neu hier und dies hier ist mein erster Post. Es geht um Locky, eine 5-jährige Yorkie-Poo Hündin, schwarz, 2.5 kg...