hunde vermittlungsstelle aufbauen

Diskutiere hunde vermittlungsstelle aufbauen im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ihr, ich finde diese vermittlungsstellen für tiere wie "dobermann-nothilfe" etc. total toll und wollte mich mal firstinformieren, wie man...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
phachilufy

phachilufy

Dabei seit
04.05.2008
Beiträge
633
Reaktionen
0
hallo ihr,

ich finde diese vermittlungsstellen für tiere wie "dobermann-nothilfe" etc. total toll und wollte mich mal
informieren, wie man zu sowas kommt.

kann man so etwas ohne weiteres aufbauen oder was ist alles erforderlich.
und wenn man so was aufgebaut hat, kann man davon leben ohne noch neben bei zu arbeiten?


vielleicht hat ja jemand von euch erfahrung, oder weiß darüber bescheid...
vielen dank schonmal:D
 
22.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Kiki2603

Kiki2603

Dabei seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
1
und wenn man so was aufgebaut hat, kann man davon leben ohne noch neben bei zu arbeiten?

ööööh?
Wie stellst du dir das denn bitte vor?
WO sollte das Geld in deinen AUgen denn herkommen?

Du hast doch viel mehr Ausgaben als Einnahmen (Futter, evtl. Zwinger, Tierarztkosten, Zubehör etc.) und was hast du an Einnahmen? Wenn man ein Hund vermittelt wird, hast du Glück, wenn du die Kosten wieder reinbekommst, die du dafür hattest.
Es gibt ja viele verschiede Arten von Hilfe.
Einmal für spezielle Rassen, die arbeiten viel mit Pflegestellen, sind natürlich auf Spenden angewiesen und so.
Dann die Tierhilfen, die Tieren im Ausland helfen. Die haben meist Tierheime im AUsland selbst udn leben auch von Spenden und so und die brauchen auch Pflegestellen in Deutschland.

Arbeiten musst du selbstverstänlich nebenbei und kannst dann von dem Geld, das du erarbeitet hast, ordentlich was in die Tierhilfe investieren, nicht andersherum.

Damit kann man doch kein Geld machen......
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Dabei seit
18.12.2008
Beiträge
2.155
Reaktionen
0
der meinung bin ich auch:eusa_doh:
find nicht dass es einen job ersetzt!!!
außerdem verlangt es viel arbeit und ist nicht immer ein spaß
 
Krümel1991

Krümel1991

Dabei seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
hallo,
wegen dem Geld wurde dir ja schon geantwortet.

Wegen dem Aufbauen... Da kann man erstmal gut klein anfangen, in dem man sich z.B. bei einer bestehenden Organisation als Pflegestelle für Hunde anbietet und diese Hunde dann weitervermittelt. Du könntest mit der Zeit sicher ein Mitglied dieser Organisation werden (natürlich muss dazu genug Erfahrung und Geld vorhanden sein).
Alleine eine Tierschutzorganisation aufzubauen stell ich mir sehr schwierig vor. Hinter jeder Tierhilfe steckt sicher nicht nur eine Person. Da arbeiten viele Leute zusammen...
 
phachilufy

phachilufy

Dabei seit
04.05.2008
Beiträge
633
Reaktionen
0
sorry wenn es sich so angehört hat, als wenn ich jetzt bald eine eröffnen will...

hat mich nur mal interessiert. wenn ich genau überlege, könnte ich auch noch nicht in einem tierheim arbeiten etc. weil ich es mir selbst nicht antun kann, zu sehen wie diese tiere vermittelt werden, die man lieb hat und dann diese tiere in irgentein zu hause kommen, wo man nicht weiß was als nächstes passiert.:(

naja.........
 
J

Jenny108

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Es gibt ja auch Seiten auf denen solche HUnde vermittelt werden und ein schönes Zuhause finden. Schau dir doch das mal an: http://www.jack-russel-in-not.de/
Die bekommen mails von in Not geratenen Hunden (wohl eher den Besitzern ;)) und stellen das auf diese Seite.
LG
 
phachilufy

phachilufy

Dabei seit
04.05.2008
Beiträge
633
Reaktionen
0
ja ich hab bei google schon sehr viele gute seiten gesehen.

ich glaube ich gucke später bei der dobermann hilfe mal vorbei, ich liebe diese hunde und ich werde unsere alte dobermann hündin niemals vergessen!
 
Cat_

Cat_

Dabei seit
16.06.2007
Beiträge
252
Reaktionen
0
Wenn du eine offizielle Pflegestelle führst musst du den § 11 Tierschutzgesetz erfüllen und einen kurs dazu machen.
Außerdem laufen die Hundevermittlungen meist über gemeinnützige Vereine, d.h. dass du keinen finanziellen Gewinn in deine eigene Tasche stecken darfst. Private Hundevermittlungen erwecken schnell den eindruck eines hundehändlers.
Ich glaub ganz so einfach wie du dir das vorgestellt hast ist es nicht.

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

hunde vermittlungsstelle aufbauen