Fragen eines Neulings

Diskutiere Fragen eines Neulings im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Leute, ich bin nun soweit, dass ich mir ein Hund zulegen möchte, ein Border Collie soll es werden. Ich habe mir nun einen Welpen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

LL0rd

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich bin nun soweit, dass ich mir ein Hund zulegen möchte, ein Border Collie soll es werden. Ich habe mir nun einen Welpen ausgesucht, der mir für 600€ angeboten wurde. Er ist jetzt 9 Wochen
alt und hat alle Papiere und eine Ahnentafel vom IRJGV.

Doch nun habe ich ein paar Fragen zu "Gerüchten".

1) Stimmt es, dass im Herbst / Winter geborene Welpen anfälliger für Krankheiten sind als im Frühling / Sommer geborene Welpen?

2) Der Hund kommt von einer deutschen Züchterin, die momentan 5 Hunde hällt. Die Hunde laufen die ganze Zeit auf dem Hof herum. Die Sorge meiner Eltern ist, dass die Hunde sich daran gewöhnen, dass sie ihr Geschäft überall verrichten dürfen. Dementsprechend schwer wird es sein, den Hund beizubringen, dass er nur ca. 4 Mal am Tag rausgeht. Stimmt das?

3) Gibt es noch irgendwas anderes, was ich da beachten sollte?
 
23.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Fragen eines Neulings . Dort wird jeder fündig!
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
also ich würde dem ganzen nicht so vertrauen...
1. ahnentafel : mir wurde bei meinem yorkie auch eine ahnentafel mitgegeben,aber das war alles erstunken und erlogen -.-:x
2. such doch bitte erstmal im tierheim nach nem neuen kleinen freund :) da kannst du sicher sein,dass der hund mehr davon hat. also schau doch einfachmal im th :)

wenn dir da keiner "gefällt",dann versuchs eben mit dem border ..


Kann schon sein dass es schwieriger wird es ihm beizubringen,aber ich denke 4 mal am tag ist sowieso viel zu wenig für einen border collie allgemein ;)

lg :)
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Naja für einen kompletten Anfänger musst du gucken das du am bestenen einen Junghund aus dem Tierheim nimmst, da viele ältere leider schon Verhaltensgestört sind, und man das erst später merkt. Aber generell würde ich sagen, es warten so viele Tiere im TH, warum muss es einer vom Züchter sein.
Ein Border Collie muss sehr stark gefordert werden. Körperlich aber auch Geistig. Hast du die Zeit überhautpt? Jeden Tag Schnüffel und Suchspiele und aber auch ganz viel Auslauf?

Egal bei welchem Hund gilt: Hundeschule
Dort lenrt dein Hund guten Kontakt mit anderen hunden zu haben, es macht Spaß und gerade bei Anfängern lernt man sehr viel! Es sollte eine Hundeschule sein die auf Leckerchenbasis und postiver Bestärkung arbeitet, und kein richtiger "Hundeplatz".
Weil du deine ELtern erwähnst, bist du noch Schüler bzw wohnst bei deinen Eltern. Bist du Finanziell und zeitlich abgesichert? ;-)
 
L

LL0rd

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Naja für einen kompletten Anfänger musst du gucken das du am bestenen einen Junghund aus dem Tierheim nimmst, da viele ältere leider schon Verhaltensgestört sind, und man das erst später merkt. Aber generell würde ich sagen, es warten so viele Tiere im TH, warum muss es einer vom Züchter sein.
Ich bin ganz ehrlich. Ich schaue mich schon seit einiger Zeit nach einem Hund um. Generell hatte ich immer zwei Rassen im Aublick. Border Collies und Schäferhunde. Ich war schön öffters mal in Tierheimen oder auf den Websites einiger Züchter. Aber noch nie habe ich einen Hund gesehen und mir selbst gesagt: Den muss ich einfach haben.

Ein Border Collie muss sehr stark gefordert werden. Körperlich aber auch Geistig. Hast du die Zeit überhautpt? Jeden Tag Schnüffel und Suchspiele und aber auch ganz viel Auslauf?
Genau deshalb möchte ich auch einen Border haben. Ich will keinen Hund haben, der nur auf dem Sofa schläft, ich will mit dem Hund Spaß haben. Was 100% bei mir auf dem Programm stehen wird, ist Hundesport.

Egal bei welchem Hund gilt: Hundeschule
Dort lenrt dein Hund guten Kontakt mit anderen hunden zu haben, es macht Spaß und gerade bei Anfängern lernt man sehr viel! Es sollte eine Hundeschule sein die auf Leckerchenbasis und postiver Bestärkung arbeitet, und kein richtiger "Hundeplatz".
Ja, das ist sowieso klar.

Weil du deine ELtern erwähnst, bist du noch Schüler bzw wohnst bei deinen Eltern. Bist du Finanziell und zeitlich abgesichert? ;-)
Nee, meine Schulzeit ist schon etwas her. Finanziell sieht es auch nicht schlecht aus und Zeitlich..... Ich bin Selbstständig - ich kann immer dann arbeiten, wenn ich will. Deshalb sollte es da auch kein Problem sein. Ich wohne momentan in einer 65qm Wohnung in der Innenstadt, aber der nächste Park (wo Hunde sich austoben können) ist nur zwei Minuten entfernt. Und meine Eltern haben ein Haus mit Garten.

Wieso ich meine Eltern erwähnt habe? Mein Opa verbringt das letzte halbe Jahr damit, den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen und irgendwelche Fernsehkanäle durchzuzappen. So könnte ich Ihn auch mal dazu bringen, mit dem Hund etwas zu machen.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
ch bin nun soweit, dass ich mir ein Hund zulegen möchte, ein Border Collie soll es werden. Ich habe mir nun einen Welpen ausgesucht, der mir für 600€ angeboten wurde. Er ist jetzt 9 Wochen alt und hat alle Papiere und eine Ahnentafel vom IRJGV.
Davon würde ich die Finger lassen.
Der IRJGV ist, so wie ich es grade sehe, nicht dem VDH angeschlossen, richtig?

Suche dir doch lieber einen guten Züchter, der dem VDH angeschlossen ist.

Und zwar hier:
http://www.cfbrh.de/



1) Stimmt es, dass im Herbst / Winter geborene Welpen anfälliger für Krankheiten sind als im Frühling / Sommer geborene Welpen?
Wäre mir sehr neu;)


Naja für einen kompletten Anfänger musst du gucken das du am bestenen einen Junghund aus dem Tierheim nimmst, da viele ältere leider schon Verhaltensgestört sind, und man das erst später merkt. Aber generell würde ich sagen, es warten so viele Tiere im TH, warum muss es einer vom Züchter sein.
Ich würde für einen Anfanger grade einen Welpen von einem seriösen Züchter empfehlen und nicht umbedigt aus dem Heim. In einem guten Züchter hat man auch sehr gute Bezugsperson, die immer für einen da ist und mit Rat und Tat zur Seite steht.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Also so wie du deine Situation darlegst finde ich sieht doch alles gut aus! Aber such dir wen der sich um den Hund kümmern kann wenn du mal nicht kannst, weil du längere Zeit bist etc. Und eine ordentliche Hundeschule am besten auch schon vroher ;-)
Bei Züchtern etc kann ich dir nicht helfen, meine Meinung ist und bleibt: Es gibt genug Tiere im Tierheim.
Allerdings pass bei Schäferhunden auf mit den Erbkankheiten, und Überzüchtungen! Aber da können dir andere mehr Tipps geben die sich speziell zu der Rasse auskennen.
Du solltest zum PPark aber auch Wald bieten, wo du entspannt hergehen kannst ;-)
Lg
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich möchte auch nochmal betonen wie wichtig es für einen hund ist oder für diesen gassi zu gehen!Aber wenn du ein Neuling bist würde ich auch einen Hund ausm Tierheim oder einen pflegeleichteren Hund nehmen,der nicht soviel auslauf braucht.
Auserdem solltest du dir folgende fragen stellen:

1) Welche Hundeschule?
2) Wann,Was?
3) Die Wohnung muss Hundegerecht ausgestattet werden
4) Vielleicht gibt es in deiner Nähe einen Verein für Borders den du besuchen kannst

Empfehlungen:

1)Du kannst bei Google deinen Wohnort eingeben und dann auf Umkreissuche klicken und Hundeschulen eingeben.Du siehst dann auf der linken Seite eine Liste mit Schulen,die kann man sich inruhe ansehen.Einfach draufklicken;-)
2)Du könntest dir einen Plan erstellen damit du ein genaues Bild vom Tagesablauf vor dir hast.
3)Im Hundegeschäft gibt es verschiedene Leinen,Futter,Halsband usw. Du solltest dich im Internet ua. über einiege Gegenstände vorher Informieren und dich damit vergewissern dass du nichts falsches kaufst.
4)Unser Hund war in einen Verein und dort wurden sie einmal oder zweimal in der Woche ausgepowert.
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Muss es denn unbedingt ein Border Collie sein?
Meine persönliche Meinung ist, dass eine solche Rasse nichts für Hundeanfänger ist... ich würde eher sagen, nur für Hütehunderfahrene Leute, die auch mit dem BC hüten gehen.

Ich hab jetzt meinen 2 Hund, der 1. war ein Berner Sennenhund, jetzt haben wir einen Aussie. Meine Mum hatte früher einen Collie, dennoch würden wir uns niemals einen Border halten/zutrauen.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ich möchte auch nochmal betonen wie wichtig es für einen hund ist oder für diesen gassi zu gehen!Aber wenn du ein Neuling bist würde ich auch einen Hund ausm Tierheim oder einen pflegeleichteren Hund nehmen,der nicht soviel auslauf braucht.
Gassi gehen ist nicht die Welt. Wir kommen an machen Tagen von der Strecke her nur ca. 200 Meter weit.
Das Arbeiten mit eienm Hund ist tausend mal wichtiger. Vorallem das geistige Auslasten. Grade bei einem Border.
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Ich würde sagen, das Verhältnis von körperlicher zu geistiger Auslastung liegt bei etwa 50:50!

Ein BC Welpe für 600€ kommt mit fast zu günstig vor, für einen seriösen Züchter.
Hast du mal die Homepage da?
 
L

LL0rd

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich würde sagen, das Verhältnis von körperlicher zu geistiger Auslastung liegt bei etwa 50:50!

Ein BC Welpe für 600€ kommt mit fast zu günstig vor, für einen seriösen Züchter.
Hast du mal die Homepage da?
http://www.beepworld.de/members100/bordersonni/

Ich würde gerne diesen hier haben: http://bordersonni.beepworld.de/files/PamBabys/19.12.08/welpen_014_400_300.jpg

Ich kenne die Preise nicht, auf ein paar Hundert Euro kommt es mir nicht an. Es geht mir nur darum, einen gesunden Hund zu kaufen. Der Hund ist für mich und nicht damit ich damit eine Zucht betreiben kann. Und wenn ich die Fotos der Homepage sehe, scheint alles OK zu sein. Die Hunde haben viel Platz. Die Besitzer haben auch einen eigenen Platz für Agility
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich würde auch sagen einen pflegeleichteren Hund anzulegen.
Mann sollte auch nichts überstürzen!Und 600 sind mir auch ein bisschen zu wenig.
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
Dementsprechend schwer wird es sein, den Hund beizubringen, dass er nur ca. 4 Mal am Tag rausgeht. Stimmt das?
Der Welpe lernt noch, wenn er also gleich lernt dass er nicht in die Wohnung machen soll dann dürfte das nicht anders sein als bei anderen Welpen.

Aber 4 Mal am Tag ist für einen Welpen VIEL zu wenig.
Mit Jada mussten wir anfangs alle 1,5 Stunden raus,, auch nachts.
Sie ist mittlerweile 4 Monate alt und Trotzdem muss sie öfter raus als 4 Mal.

Auch einem ausgewachsenen Border Collie werden 4 mal zu wenig sein, es sei denn du gehst jedes Mal sehr lange raus.


Ich habe mir nun einen Welpen ausgesucht, der mir für 600€ angeboten wurde. Er ist jetzt 9 Wochen alt und hat alle Papiere und eine Ahnentafel vom IRJGV.
Ist er geimpft, gechipt, entwurmt?
600 erscheint mir auch etwas suspekt, denn ein Welpe mit Papieren ist normalerweise ab 800 aufwärts zu finden bei einem Border ist es denke ich eher noch mehr (natürlich je nach Rasse unterschiedlich)
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Tja,dass finde ich finde auch dass 4 male zu wenig sind.
Und führ einen Anfänger,viel zu riskant gleich mit einen Border anzufangen.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Hm also ich finde das nicht jeder guter Züchter gleich Unmengen von Geld verlangen muss. Und auch nicht jeder guter Züchter muss beim VDH angemeldet sein. Ich persönlich mag den VDH nicht besonders, da die Tiere so viele Sachen vorher durchlaufen müssen. Klar gilt dies zur Kontrolle, nur ist es auch ein riesiger Stress.
Ob ei Züchter gut ist oder nicht muss man meines Erachtens selbst feststellen. Wir wirkt der Züchter auf dich? Wie werden die Hunde gehalten? Wie geht er mit den Tieren um? Wirkt er Hilfsbereit?
Eine Freundin hat ihren Jack Russel auch von einem nicht eingetragenen Züchter. Trotzdem wurden die Elterntiere natürlich beide vorher auf alles durchgecheckt (ich weiß gar nicht was das alles sein muss) und die Welpen waren super sozialisiert.
Ich denke man kann bei eingetragenen Züchtern, so wie bei nicht eingetragenen Züchtern immer mal Glück haben, aber auch auf die Nase fallen. Deswegen würde ich nicht alles vom Preis abhängig machen!
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
Hm also ich finde das nicht jeder guter Züchter gleich Unmengen von Geld verlangen muss. Und auch nicht jeder guter Züchter muss beim VDH angemeldet sein. Ich persönlich mag den VDH nicht besonders, da die Tiere so viele Sachen vorher durchlaufen müssen. Klar gilt dies zur Kontrolle, nur ist es auch ein riesiger Stress.
Ob ei Züchter gut ist oder nicht muss man meines Erachtens selbst feststellen. Wir wirkt der Züchter auf dich? Wie werden die Hunde gehalten? Wie geht er mit den Tieren um? Wirkt er Hilfsbereit?
Eine Freundin hat ihren Jack Russel auch von einem nicht eingetragenen Züchter. Trotzdem wurden die Elterntiere natürlich beide vorher auf alles durchgecheckt (ich weiß gar nicht was das alles sein muss) und die Welpen waren super sozialisiert.
Ich denke man kann bei eingetragenen Züchtern, so wie bei nicht eingetragenen Züchtern immer mal Glück haben, aber auch auf die Nase fallen. Deswegen würde ich nicht alles vom Preis abhängig machen!
Natürlich nicht. Wir haben unsere Jada auch aus einem Wurf ohne Papiere und für 500 gekauft. Allerdings hatten beide Eltern Papiere und ärztliche Unterlagen und wir haben beide gesehen.
Dewegen habe ich ja auch andere Sachen gefragt wie Impfung und so, denn das sollte der Welpe schon haben.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Eben sowas sollte vorhanden sein ;-) Nur weil so viele meinten das 600 Euro zu wenig wären..;-)
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Stimmt wenn man sich vergewissert das der Hund gesund ist und die eltern oder er selber papiere haben ist es ok
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Aber 4 Mal am Tag ist für einen Welpen VIEL zu wenig.
Mit Jada mussten wir anfangs alle 1,5 Stunden raus,, auch nachts.
Sie ist mittlerweile 4 Monate alt und Trotzdem muss sie öfter raus als 4 Mal.
Wow, da hatten wir ja richtig Glück. Sunny war von Anfang an (fast) stubenrein.

Bei diesen Züchtern, die ja ach so seriös sind, frag ich mich halt immer eins. Wenn ich super Elterntiere hab, die gesund sind, also perfekt zum züchten sind... warum geh ich dann nicht zum VDH? Da würden doch viel mehr LEute zu mir kommen und mehr Geld kann ich auch verlangen... oder hab ich vielleicht doch was zu befürchten bei den Kontrollen? :eusa_think:
 
Vicky89

Vicky89

Registriert seit
20.06.2008
Beiträge
258
Reaktionen
0
Bei diesen Züchtern, die ja ach so seriös sind, frag ich mich halt immer eins. Wenn ich super Elterntiere hab, die gesund sind, also perfekt zum züchten sind... warum geh ich dann nicht zum VDH? Da würden doch viel mehr LEute zu mir kommen und mehr Geld kann ich auch verlangen... oder hab ich vielleicht doch was zu befürchten bei den Kontrollen? :eusa_think:
Naja es gibt einige Züchter (nicht nur bei Hunden) die diese Vereinigungen nicht unbedingt gut finden. Einige übertreiben es nunmal einfach mit den strengen kontrollen und Vorschriften!
Ein Bespiel dafür:

Ich war damals bei einer Frettchenzüchterin (um mich zu informieren da ich damals gerne welche wollte). Sie erzählte mir dass sie mal einem Züchterverband angeschlossen war, dass aber jetzt nicht mehr möchte.
Denn als sie mal einen Wurf hatte bei dem zwei schwache Frettchenwelpen dabei waren, hat sie diese immer wieder an die Zizen der Mutter gelegt, die Mutter allerdings sortierte sie immer wieder aus. Die Züchterin wollte die beiden aber nicht aufgeben und versuchte es immer weiter.
Der Kontrolleur des Verbandes kam zu der Zeit und wollte dass sie die beiden einfach sterben lässt da sie wahrscheinlich sowieso krank seien.
Seitdem ist sie nicht mehr in dem Verbund und die beiden Welpen haben es übrigens geschafft und sind ganz tolle, liebe und gesunde Tiere geworden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fragen eines Neulings

Fragen eines Neulings - Ähnliche Themen

  • Frage zur Versicherung

    Frage zur Versicherung: Hallo, wir werden in ein paar Wochen (2 Wochen) einen Soka aus dem Tierheim übernehmen. Für diesen bin ich nun auf der Suche nach einer...
  • Frage zur hundesteuer

    Frage zur hundesteuer: Hallo ihr lieben, Ich bin bei hier 😀 Mal eine kurze Frage, Wir haben heute eine junge hundedame adoptiert 😍 Wir wollen sie am Montag gleich bei...
  • Frage bezüglich einer "Übernahme-Vereinbarung"

    Frage bezüglich einer "Übernahme-Vereinbarung": Hallo ihr lieben Sollte das nicht in der richtigen "Rubrik" sein bitte ich es zu entschuldigen... So komme ich nun zu meinem Anliegen. Es geht...
  • Autismus-Assistenzhund am Arbeitsplatz - wie Arbeitgeber nach Erlaubnis fragen?

    Autismus-Assistenzhund am Arbeitsplatz - wie Arbeitgeber nach Erlaubnis fragen?: Hallo Community! Ich hoffe, ich bin hier mit meinen Anliegen richtig. Ansonsten kann das Thema gern an eine passende Stelle verschoben werden...
  • Bolonka Neuling. Frage zu Erziehung

    Bolonka Neuling. Frage zu Erziehung: Hallo ihr Lieben. Wir sind eine Familie mit 2 Mädchen 6 und 13 Jahre alt. Einfamilienhaus mit 700qm Grudstück in einer Kleinstadt. Wir wünschen...
  • Bolonka Neuling. Frage zu Erziehung - Ähnliche Themen

  • Frage zur Versicherung

    Frage zur Versicherung: Hallo, wir werden in ein paar Wochen (2 Wochen) einen Soka aus dem Tierheim übernehmen. Für diesen bin ich nun auf der Suche nach einer...
  • Frage zur hundesteuer

    Frage zur hundesteuer: Hallo ihr lieben, Ich bin bei hier 😀 Mal eine kurze Frage, Wir haben heute eine junge hundedame adoptiert 😍 Wir wollen sie am Montag gleich bei...
  • Frage bezüglich einer "Übernahme-Vereinbarung"

    Frage bezüglich einer "Übernahme-Vereinbarung": Hallo ihr lieben Sollte das nicht in der richtigen "Rubrik" sein bitte ich es zu entschuldigen... So komme ich nun zu meinem Anliegen. Es geht...
  • Autismus-Assistenzhund am Arbeitsplatz - wie Arbeitgeber nach Erlaubnis fragen?

    Autismus-Assistenzhund am Arbeitsplatz - wie Arbeitgeber nach Erlaubnis fragen?: Hallo Community! Ich hoffe, ich bin hier mit meinen Anliegen richtig. Ansonsten kann das Thema gern an eine passende Stelle verschoben werden...
  • Bolonka Neuling. Frage zu Erziehung

    Bolonka Neuling. Frage zu Erziehung: Hallo ihr Lieben. Wir sind eine Familie mit 2 Mädchen 6 und 13 Jahre alt. Einfamilienhaus mit 700qm Grudstück in einer Kleinstadt. Wir wünschen...