Wir werden die Kokzidien einfach nicht los

Diskutiere Wir werden die Kokzidien einfach nicht los im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Guten Morgen, ich bin so langsam am Verzweifeln mit meiner kleinen .. Schon vor ein paar Wochen hat mein TA Kokzidien bei ihr festgestellt. Sie...
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Guten Morgen,

ich bin so langsam am Verzweifeln mit meiner kleinen ..

Schon vor ein paar Wochen hat mein TA Kokzidien bei ihr festgestellt.
Sie hat ein Medikament bekommen (ein weißes) was ich Ihr
3 Tage geben musste, 3 Tage pause und dann wieder 3 Tage geben musste.
Dann haben wir wieder eine Kotprobe machen lassen. Meine TA meinte es seien aufjedenfall weniger aber es sind noch welche da. Also wieder von vorne mit dem Medikament... der Kot sah die ganze Zeit normal aus, aber heute liegt im Käfig wieder der plattgesessene Blinddarmkot rum..

Bedeutet das also das es wieder schlimmer geworden ist? Ich habe mal gelesen das Kokzidien bei Behandlung schnell wieder verschwinden :?:

Jetzt sind auch noch die Feiertage, so ein Mist :roll:

Hattet Ihr das auch schonmal?

LG & Frohe Weihnachten :mrgreen:
 
24.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Bitte erkundige dich mal, welches Mittel du genau gegen die Kokzidien anwendest, dass müsste ich wissen?
Wie reinigst du dein Gehege? Und wie oft?

Naja, Blinddarmkot ist ja sowieso eher weich, da muss schon auch der normale Kot weicher werden.
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Den Käfig hat meine TA gesagt soll ich jeden Tag reinigen, nehme dazu Essigreiniger.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

-s0nni- schrieb nach 10 Minuten und 1 Sekunde:

Das Medikament heißt Baycox
 
Zuletzt bearbeitet:
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Das 5%ige Baycox oder das 2,5%ige Baycox?

Hast du ein Holz- oder Plastikkäfig und wie sieht es mit der Inneneinrichtung aus? Spülst du den Käfig aus oder kannst du aufgrund der Größe nur wischen?
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
also meine zwei hatten auch erst Kokzidien :(und da bekamen sie auch nur Heu,Kräuter und Blüten.
Die zwei hatten nur ca. 600g und hatten zwar nicht abgenommen ,aber auch nicht zugenommen.

Aber nun haben die gut zugelegt.

Also ich hab immer nur so ca. 2 Teelöffel Kräuter oder Blüten für beide zusammen gegeben.
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Welches % das Baycox hat weiss ich leider nicht, habe gerade noch mal Medikamente Abgeholt aber der TA hat jetzt zu.

Also Summer lebt leider noch im Plastikkäfig, sie darf ja nicht zu Tyler im richtigen Gehege.

@ ~Vivian~: Meine wiegt ca. 630g, ist auch noch jung, abnehmen tut sie auch nicht. Was für Kräuter und Blüten hast du denn genommen? :)


Lg

Also den Käfig packe ich in die Badewanne dusche das mit richtig heißem Wasser aus und wische dann auch noch..
Ein Holzhaus hat sie drinne stehen, Trinknapf und eine Heuraufe.
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Das du den Käfig richtig ausspülst ist schonmal gut, denn die Kokzidien bekommt man mit Essigessenz oder heißem Wasser nicht tot, deswegen ist rausspülen und das Gehege trocken halten sehr wichtig.
Wird der Trinknapf, Haus usw. auch entsprechend gereinigt jedesmal?

Es wäre interessant zu wissen um welches baycox es sich handelt. Bei dem 5%igen reicht eigentlich eine Behandlung, es wird gegeben und 24h später wird das Gehege und die Einrichtung wirklich ordentlich gereinigt, geschrubbt usw. nach 10 Tagen sammelt man wieder Kot und schaut es sich beim TA an.
Normalerweise ist das wirklich ausreichend.
Das dein Weibchen aber nicht abnimmt ist ein sehr gutes Zeichen, die darmflora wurde also durch die Kokzidien nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen, denn das ist das heimtückische an ihnen. Oft sind sie schnell durch Medikamente erledigt, aber ob man die Darmflora wieder hinbekommt, ist eine andere Sachen und die Tiere können dann meist noch daran sterben.
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Ja, Trinknapf wird natürlich mit Saubergemacht :)
Nur bei dem Holzhaus, weiss ich nicht wie ich es effektiv reinigen soll..?!

Also weil sie noch jung ist und ca. 630g wiegt, bekommt sie wie gesagt 3 Tage lang 0,05ml dann Pause und dann wieder 3 Tage..


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

-s0nni- schrieb nach 1 Minute und 52 Sekunden:

Ich habe gelesen das das Heu ja nicht mit dem Kot zusammen kommen soll.
Ich gebe Ihr das Heu extra schon über eine Heuraufe, aber Sie zieht sich das alles immer in den Käfig, und zu 100% ist sie auch noch nicht "Stubenrein" wenn sie keine lust hat auf die Ecktoilette zu gehen, murmelt sie auch mal auf das Heu..


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

-s0nni- schrieb nach 43 Minuten und 3 Sekunden:

ich bin gerade wieder am Reinigen, was mache ich jetzt am besten mit dem Holzhaus?

Ich google, grad ein bisschen und auf vielen Seiten steht, das Holzhaus sollte man entsorgen, und eventuell aus einem Karton ein Häuschen bauen sollte, was man regelmäßg wechseln kann..
Habe aber keine Kartons, soll ich das Haus heiß abwaschen und wieder reinstellen oder weg lassen? :?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ich hatte selbst mal bei meinen Meerschweinchen Kokzidien im Bestand und habe alles an Einrichtung raus und heiß ausgewaschen, geschrubbt usw.
Und dann aber trocknen lassen und bis zum entgültigen negativen Ergebnis auch nicht mehr rein, denn gerade bei Holz geht es eben schlecht raus und nur durch langanhaltende Trockenzeit sterben die Kokzidien irgendwann ab.
Hast du eventuell Handtücher und klammern, diese könntest du so im Käfig befestigen, dass sich darunter ein Unterschlupf ergibt und die Handtücher kannst du ja auskochen. :)
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Stimmt, eine gute Idee =) Danke
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hey,

also Summer frisst und trinkt wie eine Weltmeisterin ;)
Aber sie ist wirklich sehr dünn, und ich finde durch die Kokzidien und so sehr Schwach..Heute ist sie sogar kurz zur Seite gekippt, gestern auch schon..
Wie kann ich meine kleine denn ein bisschen Stärken?

LG
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Was bekommt sie denn im Moment alles zu fressen und sind die Köttel ansonsten fest?
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Im moment bekommt Sie nur Heu und Stroh und ein ganz bisschen Obst.. so wie meine Tierärtztin gesagt hat
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Fenchel und Karotten werden ebenfalls sehr gut vertragen und gibt Energie, fang da am besten wieder an, kleine Mengen zu geben und wenn es vertragen wird mehr.
Wieso sollst du kleine mengen Obst geben?
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Hat mir meine TA geraten solange Sie die Kokzidien hat..
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Hm, also als ich hier Kokzidien hatte, habe ich wie gesagt Karotten und Fenchel gegeben, auch etwas Apfel und viele frische Kräuter, Basilikum, Dill, Oregano, dass ist sehr gut für die Verdauung :)
 
-s0nni-

-s0nni-

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
71
Reaktionen
0
Ja das habe ich auch schon gelesen :)
Werde gleich Samstag los fahren und Kräuter kaufen :D

LG
 
Thema:

Wir werden die Kokzidien einfach nicht los