Verhaltensgestörte Katze?!?!

Diskutiere Verhaltensgestörte Katze?!?! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; firstHallo =) Ich komme mal von der Meerschweinchenabteilung hier her... Am besten fang ich direckt an... Meine Oma hat eine ( 1 1/2 Jahre alt)...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Arnelinchen

Arnelinchen

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Hallo =)
Ich komme mal von der Meerschweinchenabteilung hier her...
Am besten fang ich direckt an...


Meine Oma hat eine ( 1 1/2 Jahre alt) Katze...
Maxi heißt sie.
Sie lebt mit meiner Oma und ihrem Freund in einer 3Zimmerwohnung, die 83 qm hat.
Meine Oma und ihr Freund sind seit Montag im Winterurlaub.
Maxi ist also alleine.
Die Freundin meiner Oma gegen über und geht öfters hin, um ihr frisches Wasser,Futter und die Toilette zu säubern.ja und was zu spielen.

Wenn meine Oma da ist und ich, ist die Katze "normal". Also mit normal meine ich,dass man mit ihr spielen kann....Streicheln mag sie nicht so gerne-is ja auch okay.

Aber sobald eine Person da ist, die sie nicht kennt, ist sie ängstlich,und agressiver...

Letzte Woche ist Maxi in das Gesicht von der Freundin gesprungen?!?...
Meine Oma war dabei...

So und dann war ich am Montag Abend bei Maxi um mit ihr zuspielen.
Anfangs war alles ganz okay.Dann -ich hab auch das Geräusch gehört- kam Maxi zu mir auf den Schoß und schnupperte mich von unten bis oben ab! Als sie im Gesicht ankam,bekam ich zu viel !
Ich sagte *Maxi hör auf!* da fauchte die mich an ...
Achja die hatte auch die Haare abgespreizt und der Schwanz war ganz wuschig!...
Ich stand auf,weil ich Panik bekam, und sie ging hinter mir her und fauchte.Ich wieder *Maxi hör auf!* da kratze sie mich am Bein,ich schmiss mein Handy auf die Couch und bin aus dem Wohnzimmer rausgegangen, und hab schnell die Wohnzimmertür zu gemacht.

Ich war am Zittern ohne Ende, hab durch die Scheibe in der Tür gesehen, wie sie noch durchs Wohnzimmer gehüpft ist,wie ne Verrückte.

Nach wenigen Minuten machte ich vorsichtig die Tür auf um zu gukcen ob sie sich beruhigt hatte...nein hatte sie nciht.
Ich hab dann meine Mutter angerufen, sie meinte ich soll mit einem Besen reingehen.
Ich hatte geheult vor Angst,aber dann kam meine Mutter und hat sie mit ner Sprühflasche nass gemacht...Meine Handy genommen, Fersnehr aus und raus...

Eben waren wir nochmal da, sie kam miaent an und wollte gestreichelt werden. Ich stand da mit 2 Spritzflaschen, ich kann der nichtmehr trauen...
Ja und haben ihr noch was zu futtern gegeben und sie bekam wieder so nen dicken Schwanz...
Dann sind wir zu der Freundin meiner Oma gegangen und haben mit ihr über die Katze geredet...
Sie muss wohl heute morgen wieder ihr am Bein gekratzt haben...
Die Freundin meinte, das Tier abzugeben..
Da kamen mir doch irgendwie die Tränen...
Eigendlich ist das ein liebes Tier.also wenn kein Fremder da ist...
Ma gucken was meine Oma sagt, wenn sie wieder da ist...

Möchte einfach mal eure Meinung hören...


Naja, ich wünsch euch ein frohes Weihnachtsfest...
Wäre nett, wenn ich noch antworten könnt...
 
24.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo =)
Ich komme mal von der Meerschweinchenabteilung hier her...
Am besten fang ich direckt an...
Ja, dann herzlich Willkommen nun auch in der Katzenabteilung. :D


Letzte Woche ist Maxi in das Gesicht von der Freundin gesprungen?!?...
Meine Oma war dabei...

Kannst du da mal nachforschen, wie das GENAU ablief? Wichtig ist, was alle (Personen und auch die Katze) in dem Moment gemacht haben.
War es das erste Mal das sowas passiert ist oder kam das schon häufiger (auch bei anderen Personen) vor?

So und dann war ich am Montag Abend bei Maxi um mit ihr zuspielen.
Anfangs war alles ganz okay.Dann -ich hab auch das Geräusch gehört- kam Maxi zu mir auf den Schoß und schnupperte mich von unten bis oben ab! Als sie im Gesicht ankam,bekam ich zu viel !

Weißt du, was für ein Geräusch das war oder kannst du es mal beschreiben? Könnte sein, dass Maxis Verhalten dadurch ausgelöst wird und sie das evtl. irgendwie falsch mit gewissen Personen verbindet.

Ich sagte *Maxi hör auf!* da fauchte die mich an ...
Achja die hatte auch die Haare abgespreizt und der Schwanz war ganz wuschig!...

Wenn sowas passiert, die Katze am besten ignorieren. Ansprechen, egal ob freundlich (würde sie in ihrem Verhalten bestärken) oder schimpfend (könnte sie noch mehr aufbauschen) ganz unterlassen.

Eben waren wir nochmal da, sie kam miaent an und wollte gestreichelt werden. Ich stand da mit 2 Spritzflaschen, ich kann der nichtmehr trauen...

Ist durchaus verständlich, dass du nun misstrauisch bist. Versuch trotzdem, dich völlig normal ihr gegenüber zu verhalten. Wenn sie lieb ist, lob sie ausgiebig mit Worten.

Ja und haben ihr noch was zu futtern gegeben und sie bekam wieder so nen dicken Schwanz...

Kann es sein, dass bei einer vorherigen Fütterung irgendwie eine Futterdose oder ähnliches zu Boden gefallen ist, also irgendein lautes Geräusch verursacht hat?

Ich würde vorerst das Futter in dem entsprechenden Raum bei geschlossener Tür vorbereiten und auf den Boden stellen und dann erst die Katze hineinlassen. Wenn sie "normal" zum Futter hingeht wieder loben.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Arnelinchen,

beim Lesen Deines Berichts sträuben sich bei mir sofort alle Nackenhaare....
Das klingt ja nach einer schrecklich aggressiven, bissigen Katze und nach panischen Menschen, sie sich mit Besen und Sprühflasche wehren müssen....:| Wie im Horrorfilm....

Und was ist es? Eine schrecklich verunsicherte Mieze, die im Moment ihre geliebte Bezugsperson nicht mehr hat, völlig verunsichert ist und ein paar Menschen, die ihr nicht trauen und eventuell sogar Angst vor ihr haben.. Stimmt´s?
Da prallen 2 Welten aufeinander....

Mieze möchte Oma und ihren Freund wiederhaben und reagiert auf fremde Personen mit Ablehnung. Die fremden Personen haben wiederum Angst oder Respekt vor ihr und reagieren ihrerseits mit Abwehrverhalten, sprich Wasser, Besen und Türknallen....:roll:
Das kann ja nicht gutgehen!

Ich empfehle, dass nur eine Person die Katze in der Urlaubszeit betreut, und zwar eine, die die Katze gut kennt und die keine Angst hat!
Diese Person sollte sich dann ganz enspannt der Katze nähern, leise und ruhig auf sie einreden, ihr Futter und Wasser geben, sie streicheln, eventuell etwas mit ihr spielen und sie ansonsten in Ruhe lassen.
Wasser,Besen, heulende Menschen und in Panik weggeschmissene Handys sind bestimmt keine gute Urlaubsbetreuung.... :|

Ach ja, und die Freundin Deiner Oma darf ja auf keinen Fall bestimmen, dass die Katze weggegeben werden muss, nur weil sie vielleicht nicht so gut mit ihr zurechtkommt.:roll:
Ich hoffe, Deine Oma lässt das nicht zu!
 
Arnelinchen

Arnelinchen

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Hallo =) Mir tut es echt leid,dass ich erst JETZT antworten kann,aber ich hatte kein Internet.

ich beantworte jetzt mal die Fragen:

Also das Geräusch, echt, ich weiß nicht was es war...ganz komig.

Okay,dass ich die Katze in so einem Fall nicht mehr anprechen soll hab ich mir gemerckt =)

Ja und mein Füttern ist nichts runtergefallen.
Sie stand auf einem Stuhl ja und hat da vom Löffel gegessen...


Aber inzwischen ist meine Oma wieder zu Hause. Und am 5.01.09 war ich dann wieder bei meiner Oma.
Ja und die Katze war normal...Also so wie sie vorher immer war.
Ich hab ein bisschen mit meiner Oma geredet, und sie meinte, dass Maxi sie auch ein bisschen gekraztz und gebissen hat.
Und dann war ich letzten Freitag wieder da und die Katze ist echt wieder normal.
Aber trauen kann ich ihr irgendwie im Moment noch nicht so.

Und Maxi's Bruder und Schwester wohnen bei meiner Tante. Und das sind sooo liebe Katzen ...
Wir, also meine Tante,Mutter, Cousine und so weiter, sagen immer dass es an miener Oma liegt.
Da sie ja etwas lauter redet und den TV immer sehr laut hat.

Tut mir echt leid, dass ich erst jetzt antworten konnte.
Hab noch ein Bild gefunden, ich hab es am Sonntag vor Weihnachten gemacht, als viel Besuch da war.

 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Hallo =) Mir tut es echt leid,dass ich erst JETZT antworten kann,aber ich hatte kein Internet.

ich beantworte jetzt mal die Fragen:

Also das Geräusch, echt, ich weiß nicht was es war...ganz komig.

Okay,dass ich die Katze in so einem Fall nicht mehr anprechen soll hab ich mir gemerckt =)

Ja und mein Füttern ist nichts runtergefallen.
Sie stand auf einem Stuhl ja und hat da vom Löffel gegessen...


Aber inzwischen ist meine Oma wieder zu Hause. Und am 5.01.09 war ich dann wieder bei meiner Oma.
Ja und die Katze war normal...Also so wie sie vorher immer war.
Ich hab ein bisschen mit meiner Oma geredet, und sie meinte, dass Maxi sie auch ein bisschen gekraztz und gebissen hat.
Und dann war ich letzten Freitag wieder da und die Katze ist echt wieder normal.
Aber trauen kann ich ihr irgendwie im Moment noch nicht so.

Und Maxi's Bruder und Schwester wohnen bei meiner Tante. Und das sind sooo liebe Katzen ...
Wir, also meine Tante,Mutter, Cousine und so weiter, sagen immer dass es an miener Oma liegt.
Da sie ja etwas lauter redet und den TV immer sehr laut hat.

Tut mir echt leid, dass ich erst jetzt antworten konnte.
Hab noch ein Bild gefunden, ich hab es am Sonntag vor Weihnachten gemacht, als viel Besuch da war.


Ich glaube da haben wir schon das Problem...Ihre Geschwister sind Zusammen bei deiner Tante und die kleine Maus ist alleine..Wohnungskatzen die alleine gehalten werden sind sehr oft aggressiv dem Menschen gegenüber oder sie Pinkeln alles voll.

Ihr solltet dringend über einen Partner nachdenken!
 
Arnelinchen

Arnelinchen

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
ja das meinte meine Tante auch.

Aber hätte die andere (fremde) Katze überhaupt eine Chance zum Leben?

Bei meiner Oma ist jetzt über ihr eine neue ältere Frau eingezogen.
Sie hat auch eine Katze ( Kira heißt sie glaub ich).
Sie darf auch rausgehen und so.

Und meine Oma sagte,dass Kira immer einen Aufstand macht,aber Maxi bleibt immer cool...

Was ich eigendlich nicht gedacht hätte


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Arnelinchen schrieb nach 6 Minuten und 55 Sekunden:

Hätte die "fremde" Katze überhaupt neChance zum Leben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
ja das meinte meine Tante auch.

Aber hätte die andere (fremde) Katze überhaupt eine Chance zum Leben?

Bei meiner Oma ist jetzt über ihr eine neue ältere Frau eingezogen.
Sie hat auch eine Katze ( Kira heißt sie glaub ich).
Sie darf auch rausgehen und so.
Und meine Oma sagte,dass Kira immer einen Aufstand macht,aber Maxi bleibt immer cool...

Was ich eigendlich nicht gedacht hätte



---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
Arnelinchen schrieb nach 6 Minuten und 55 Sekunden:

Hätte die "fremde" Katze überhaupt neChance zum Leben?


Eine Vergesellschftung von zwei Katzen dauert mitunter länger also ist da ei dickes wartefell angesagt.

Aber der Katze wird es mit einem Partner definitiv besser gehen.

Die Kämpfe am Anfang sehen viel schlimmer aus als sie sind, wichtig ist das man sich nie einmischen darf es sei denn es fliest Blut.

Die zwei müssen ihre rangordnung ausmachen und das braucht eine Weile.

Und mit 1,5 Jahren ist die kleine Maus ja noch Jung und müsste noch gut zu vergesellschaften sein.

Wie gesagt man darf sich halt nicht einmischen und braucht etwas gedult.
 
Arnelinchen

Arnelinchen

Registriert seit
11.11.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Ich gehe eigendlich jeden Freitag zu meiner Oma...
Ich werde sie mal drauf ansprechen, aber es ist ja auch ihre Entscheidung.

Eine 2. Katze finde ich auch besser ...
 
Mia 02.02.89

Mia 02.02.89

Registriert seit
24.05.2006
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo,
ich wollte hier glei ma ne Frage anfügen... Meine Katze benimmt sich immer so. Was mach ich denn da falsch? Sie is aktuell ne Wohnungskatze darf sonst aber raus, nur dass ich halt schwanger bin und wir beide noch keine Toxoplasmose hatten, was zwar selten aber wahr is, und weil ich halt gerad auf keinen fall welche bekomm darf muss sie halt ma drin bleiben.
Aber sie war auch schon vorher so, als sie noch raus durfte, sie lauert hinter Türen auf, attackiert einen wenn man aufm Sofa liegt, greift einen einfach mal so an und hängt am Bein oder am Fuß und kratzt und beisst.
Dann is sie wieder total lieb und anhänglich, will gestreichelt werden und schnurrt, bevor sie von einer Sekunde auf die andere wieder zubeisst.
Sie scheint mich abwechselnd als Futtergeber und Streichelmensch und dann halt wieder als Beute zu sehen und ich kann mir den Umschwung net erklären.
Außerdem benutzt sie zwar ihr Katzenklo wirklich vorbildlich, sieht es aber gleichzeitig anscheinend als Feind. Manchmal geht sie ganz normal drauf, mal setzt sie sich rein (es ist ein geschlossenes) und auf einmal hört man es aufs übelste fauchen, sie hüpft gegen den Deckel und rennt dann raus als hätte sie was gestochen mit nem Schwanz wie ne Flaschenbürste.
Ich hab sie schon erlebt wo sie ganz klein war und noch mit ihrem Bruder zusammen gewohnt hat, den hat sie auch immer aufs übelste gepiesackt, er durfte nicht fressen, es sei denn sie ließ ihm was übrig und sie hat ihn auch sonst immer gejagt.
Man könnte ja meinen es wäre so schlimm weil sie gerad net raus darf und keinen Kontakt zu anderen Katzen hat, aber es war auch schon so als sie draußen noch ganz viel Kontakt zu anderen Katzen hatte...
Ich hab es bisher einfach hingenommen und sie halt ausm Zimmer und geschimpft wenn sie mir mal wieder am Arm hing, aber das mit dem raussperren is auch net so einfach weil sie Türen aufmacht, wir ham keine Schlüssel für unsere Türen, so dass sie im Prinzip doch hingeht wo sie hin will...
Kann mir einer sagen was ich falsch mache und wo ich ihr ja anscheinend die falschen Zeichen gebe dass sie uns immerwieder attackiert?

Lg, Maria
 
Flecky

Flecky

Registriert seit
31.01.2009
Beiträge
105
Reaktionen
0
wegen dem katzenklo haste das mal ohne deckel versucht
 
Mia 02.02.89

Mia 02.02.89

Registriert seit
24.05.2006
Beiträge
64
Reaktionen
0
Nein, bisher noch nicht, weil sie dann immer so ne Sauerei macht wenn sie das Streu breit scharrt. Und sie macht das ja auch net so oft, is mir bloß mal aufgefallen, hab dann auch glei nachgesehen, war aber nix drin was net reingehört...

Lg, Maria


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mia 02.02.89 schrieb nach 2 Minuten und 1 Sekunde:

Achso, und das is immer mal n paar Tage hintereinander, und dann wieder ein bis zwei Wochen gar nicht, und dann halt mal wieder.:eusa_think:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
wegen dem katzenklo haste das mal ohne deckel versucht
Einmal das und außerdem wären sowieso 2 KaKlos besser ;). Vielleicht macht ihr der Deckel einfach Angst.

In welchem Alter ist sie denn von ihrem Bruder getrennt worden? Ist sie seitdem eine Einzelkatze? Wie alt ist sie? Und wie oft darf sie raus, ist das unbegrenzer Freigang? Ich denke mal kastriert ist sie ja, wenn sie normalerweise raus darf.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.430
Reaktionen
91
macht sie die sache mit dem katzenklo schon immer ?
nicht das sie schmerzen bein toilettengang hat und deshalb so "verrueckt" darauf reagiert ..
 
Mia 02.02.89

Mia 02.02.89

Registriert seit
24.05.2006
Beiträge
64
Reaktionen
0
Nein das mit dem Katzenklo macht sie erst seit ca. 3 Monaten. Und wenn sie Angst hätte da würde sie ja net mehr rein gehen, oder irr ich mich da? Vielleicht sollte ich ja einfach mal eins mit und eins ohne Deckel versuchen wenn 2 Katzenklos besser sind?

Auf die Altersfragen kann ich nur ungefähr antworten, ich hab sie aus ziemlich schlechter Haltung bekommen, deshalb weiß man das nicht so genau. Sie hatte Flöhe, Zecken und Würmer als ich sie bekam (deshalb wunderts mich auch so dass sie noch keine Toxoplasmose hatte) und war weder geimpft noch kastriert. Keiner konnte mir sagen wie alt sie is, aber der Tierarzt hat sie auf ca. 1/2 Jahr geschätzt als ich sie bekam, also wurde sie mit nem halben Jahr von ihrem Bruder getrennt. Mir wurde auch gesagt dass die Katze ne reine Stubenkatze wäre, aber wo hätte sie sich in der Wohnung Zecken und Flöhe holen sollen? Außerdem wollte sie viel zu eindeutig raus, als dass sie nur ne Wohnungskatze hätte sein konnen. Sie is jetzt ca. 1 Jahr und geschätzte neun Monate alt.
Ja, sie ist kastriert, und als sie raus durfte, was sie ja auch bald wieder darf, durfte sie raus so lang sie wollte, stand aber trotzdem pünktlich abends vor der Tür, zur Futterzeit und wollte rein, manchmal auch schon eher, nachts is sie bisher immer drin gewesen.
Ich halte sie als Einzelkatze, sie hat aber Kontakt zu den Nachbarkatzen wenn sie raus darf. Ich wohne aufm Dorf, also gibt es mindestens 5 Kater in der Nachbarschaft die ich kenne, und noch n paar Streuner.

Lg, Maria
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich würde dann wohl erst mal Nienors Tip versuchen auszuschließen und mit ihr zum TA gehen. Vielleicht hat sie wirklich Schmerzen :eusa_think:. (Nur komisch, dass sie schon immer so "aggressiv" ist.) Ansonsten bin ich da im Moment etwas ratlos :(.
 
Mia 02.02.89

Mia 02.02.89

Registriert seit
24.05.2006
Beiträge
64
Reaktionen
0
Wahrscheinlich sollt ich echt mal mit ihr zum TA, und sollt ich da dann mit den unterschiedlichen Katzentoiletten versuchen?
Ich hab mich bisher auch nie gewundert dass sie so aggresiv ist, aber wenn ich das hier so lese scheint es ja net gerade normal zu sein. :eusa_eh:
Ich weiß auch von ihrem Bruder dass er total lieb is und solche Sachen nie macht, er is eher schüchtern, wahrscheinlich weil meine Mietz ihn immer so getrietzt hat.
Für mich war meine Mietz halt immer nur ne Charakterkatze, aber wenn ich hier so lese dass nicht nur ihr Bruder solche Eigenarten net hat, sondern dass die meisten Katzen keine solchen Eigenarten haben, da macht man sich schon Gedanken... :eusa_think:

Lg, Maria
 
B

bina81

Registriert seit
28.12.2008
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallihallo!
Also mit meiner Kleinen hatte ich das am Anfang auch. Meine Arme und Beine Haben ausgesehen, als ob ich mir was antue :( und bei Minou hat es erst aufgehört, als ich meinen Kater dazu geholt hab. Und diese leicht "angestochenen" Phasen hat sie immer noch. Früher wurden Sofabezüge verdroschen und heute sind es die Stuhlhussen.:roll:
Aber das mit dem TA ist auf jeden Fall sehr ratsam, der kann dir immer sagen ob etwas ist oder nicht.
Viel Glück dabei, ansonsten kannst du sie gerne mit meiner zur Therapie schicken.:D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verhaltensgestörte Katze?!?!

Verhaltensgestörte Katze?!?! - Ähnliche Themen

  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Katze- Verhaltensgestört?

    Katze- Verhaltensgestört?: Guten morgen, wir haben ein großes Problem mit unserer Katze Lilly (16 Wochen). Tagsüber finde ich schläft sie relativ viel dann so gegen Abends...
  • Verhaltensgestört oder nicht?

    Verhaltensgestört oder nicht?: Hallo, ich habe eine Frage. Folgendes unser jüngster Kater (und seine Geschwister) wurden von mir mit der Flasche groß gezogen. Er war damals 1...
  • Verhaltensgestörte Katze

    Verhaltensgestörte Katze: Wir haben seit 5 Monaten ein junges Kätzchen als wir es holten sagte man uns es sei die ruigste von allen . Doch schon seit sie bei uns is...
  • Verhaltensgestört?

    Verhaltensgestört?: Die Nachbarskatze meiner Eltern (die ich ja schon öfter erwähnt hab) ist scheinbar verhaltensgestört - wenn mich meine anschnurren, anköpfeln und...
  • Verhaltensgestört? - Ähnliche Themen

  • Katze greift kitten an

    Katze greift kitten an: Hallo ihr lieben, mich beunruhigt die momentane Situation bei mir zuhause. Ich habe 2 große Katzen aber auch erst 1,5 und 1 Jahr alt und habe...
  • Katze- Verhaltensgestört?

    Katze- Verhaltensgestört?: Guten morgen, wir haben ein großes Problem mit unserer Katze Lilly (16 Wochen). Tagsüber finde ich schläft sie relativ viel dann so gegen Abends...
  • Verhaltensgestört oder nicht?

    Verhaltensgestört oder nicht?: Hallo, ich habe eine Frage. Folgendes unser jüngster Kater (und seine Geschwister) wurden von mir mit der Flasche groß gezogen. Er war damals 1...
  • Verhaltensgestörte Katze

    Verhaltensgestörte Katze: Wir haben seit 5 Monaten ein junges Kätzchen als wir es holten sagte man uns es sei die ruigste von allen . Doch schon seit sie bei uns is...
  • Verhaltensgestört?

    Verhaltensgestört?: Die Nachbarskatze meiner Eltern (die ich ja schon öfter erwähnt hab) ist scheinbar verhaltensgestört - wenn mich meine anschnurren, anköpfeln und...