Mein Yorkie erlaubt kein anderes Tier im Haus :(

Diskutiere Mein Yorkie erlaubt kein anderes Tier im Haus :( im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey Leute ! Wie die Überschrift schon sagt,lässt mein Yorkie nix anderes in meine nähe kommen -.- ich hab mir vor 2 wochen farbmäuse...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
Hey Leute !
Wie die Überschrift schon sagt,lässt mein Yorkie nix anderes in meine nähe kommen -.- ich hab mir vor 2 wochen farbmäuse angelegt,die ersten Tiere seitdem ich meinen
Hund habe...Sie sitzt immer neben den mäusen und lässt sie gar nicht aus dem blick. Als der Käfig wegen dem Lüften in einem anderen Zimmer auf dem Boden war,kratzte sie ein paar mal am käfig :( das ist ja klar wegen dem jagdtrieb nach mäusen und ratten,...aber kann man das nicht i-wie legen ? will ihr jetzt nicht den jagdtrieb wegnehmen,aber gibt es denn keine möglichkeit dass sie meine mäuse in ruhe lässt ?

wenn es absolut nicht geht,muss ich meine mäuse wieder abgeben :(

was ist dann mit frettchen ? jagt sie die dann auch?

LG
 
25.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mein Yorkie erlaubt kein anderes Tier im Haus :( . Dort wird jeder fündig!
Freagelchen

Freagelchen

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
363
Reaktionen
0
Hi, abgewöhnen kannst Du es ihr nicht, aber Du kannst ihr beibringen das es eben "Verboten" ist am Käfig zu kratzen oder dergleichen. Hört sie denn auf "Aus" oder "Nein" ?
Ich habe auch Ratten und wenn meine zu aufdringlich wird, schicke ich sie auf ihre Decke.

Allerdings wäre es auch sinnvoll die Mäuse nicht grade auf Augenhöhe des Hundes zu platzieren. Wo stehen die denn ?

Wieso Frettchen ? Zieht es auch demnächst bei Dir ein ?
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
ja die mäuse stehen auf meinem schreibtisch,jetzt kommt sie nicht mehr dran :D

ja wollte mal schauen...bin noch am überlegen,es hängt halt alles an meinem hund ab :(
und die frettchen sollen ja auch frei im haus rumlaufen und ich will mir halt ein paar meinungen holen ob das geht oder nicht..:(

dankeschön für die antwort ;)
LG
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Am Besten erkundigst du dich im Frettchenbereich.
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
hab ich auch schon...:( also ein paar haben mir erzählt wie gut die frettchen mit den hunden klarkommen, aber es kommt natürlich auch auf den charakter des frettchens ein..aber ich kann mir ja schlecht eins holen,merken dass es nicht klappt,und es wieder zurückgeben :(

naja ich werde schon eine lösung finden ;)
vll darf ich mir ja mal von 'ner züchterin ein frettchen für einen tag ausleihen und mal schauen,...aber das wird so stressig für das frettchen :(..
 
Freagelchen

Freagelchen

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
363
Reaktionen
0
Andersrum solltest Du es machen, mit Deinem Hund zu einem Frettchenzüchter gehen ;) ich denke das ist besser.
Da kannst Du genau beobachten wie sich Deine Dame verhält und vorallem kannst Du das ja öfter machen, bevor Du Dich für ein Frettchen entscheidest.

Und unternimmt sie noch was, um die Mäuse sehen zu können auf dem Schreibtisch ?
 
Seeley

Seeley

Registriert seit
10.08.2008
Beiträge
641
Reaktionen
0
Ähm..... möchte dir ja jetzt nicht auf den Schlips treten, aber wäre es nicht sinnvoll erstmal dein Mäuseproblem zu klären...bevor du schon an die Anschaffung der nächsten Tiere denkst? Es kann ja soweit ich es jetzt mitbekommen habe sein dass du demnächst auf nem Mäusewurf sitzt (ich drück die Daumen dass beides Mädels sind!).....
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Andersrum solltest Du es machen, mit Deinem Hund zu einem Frettchenzüchter gehen ;) ich denke das ist besser.
Da kannst Du genau beobachten wie sich Deine Dame verhält und vorallem kannst Du das ja öfter machen, bevor Du Dich für ein Frettchen entscheidest.

Und unternimmt sie noch was, um die Mäuse sehen zu können auf dem Schreibtisch ?
Das sehe ich genau so. Da kannst du dann sehen wie dein Hund auf Frettchen reagiert. Außerdem solltest du bedenken das du dann noch einen Mäusejäger in der Familie hast und zwar einen der wesentlich geschickter ist als ein Hund.
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
hmm...das mit den mäuse ist bissle kompliziert:x wie du schon gesagt hast seeley ;) könnte es sein dass es vll mäusenachwuchs gibt,den ich wirklich gar nicht erwartet hatte,und der überhaupt nicht geplant war...-.-
wenn ich mir meine frettchen hol,dann sowieso erst in den osterferien,damit ich mich bis dahin gut über sie informieren kann.Außerdem hab ich in den Ferien mehr zeit für die Racker ;)
also mäuse,hund UND frettchen geht bei uns wirklich gar nicht:shock:
muss mal schauen wie das jetzt geregelt wird..und jetzt wo alle TA geschlossen haben,kann ich auch nicht nachgucken lassen ob die mäuse beide weiblich sind...wenn ja,dann ziehen sie zu meiner tante,weil das absolut nicht geht mit meinem hund...

@Fraegelchen : am anfang stand da noch mein schreibtischstuhl,auf den sie geklettert ist,und dann auf den tisch gehobst ist... aber jetzt steht der stuhl nicht da und sie kann den käfig nur noch von meinem bett aus beobachten...aber sie jammert eben,und das stört die mäuse denk ich auch:(


also keine mäuse dafür 2 frettchen...oder keine mäuse und keine frettchen:(
ich schau mich mal nach einem frettchenzüchter um,der das ganze zulässt ;)


noch mal so ne frage: wenn sie jetzt das frettchen jagen würde, was würde das frettchen denn dann machen ? beißen oder sich verstecken ?
sind ja doch schon freche kerle ;)


dankeschön für die ganzen antworten ;)
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Du kannst einem Hund schon beibringen, das die Tiere, die bei euch in der Wohnung sind, tabu sind. Aber das jagen wirst Du trotzdem nicht verhindern können. Aus diesem Grund wirst Du auch die Frettchen nicht unbeaufsichtigt frei in der Wohnung laufen lassen können. Denn es gibt keine Garantie, das der Hund sie nicht jagt.

Was das Frettchen machen würde? Wenn es schlau ist, würde es vermutlich versuchen abzuhauen und sich zu verstecken. Das aber stachelt den Jagdtrieb vom Hund an. Wenn sich das Frettchen bedrängt fühlt, wird es vermutlich auch angreifen.
Und wie das ganze ausgeht, stelle ich mir lieber nicht vor.
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
hmm..meint ihr das reicht auch,wenn das frettchen nur in einem zimmer auslauf haben darf ? 2 Zimmer ginge hier auch noch.
Ich will nämlich lieber kein Risiko eingehen..
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Hey,
ich denke du könntest deinen Yorkie auch mal für ne halbe stunde draussen anbinden oder spioelen lassen falls das Grundstück abgezäunt ist.
Die ersten Male beobachte ihn lieber dass er auch nit ausbüchsen kann.
Dann kannst du dein Frettchen ua. auch mal genügend auslauf lassen.
 
Freagelchen

Freagelchen

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
363
Reaktionen
0
Hi, also mit Frettchen kenne ich mich persönlich nicht aus. Aber ich würde generell darauf achen das die Vierbeiner sich halbwegs verstehen und akzeptieren.
Kaufe Dir bitte kein Tier, wenn es eben nicht geht. Du hast ja Deinen Hund und die Mausis, da kann ein Frettchen auch noch warten ;) !

Ich wollte auch immer ein Frettchen, aber mit Katzen und Ratten wäre es eben nicht gegangen. Wäre für mich stressig gworden und für das Frettchen auch, weil es sich nicht hätte freibewegen können.

Überlege es Dir vorher nochmal gut und schau doch hier im Forum nach, was es da noch so gibt über Frettchen und Co :)
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
ja genau das hatte ich auch vor gehabt :)
genau wie bei den mäusen..ich hätte echt nicht erwartet dass mein hund so krass auf die 2 reagiert,hab halt gedacht ein paar mal schnüffeln und fertig -.-
naja ivor 5 minuten hab ich erfahren,dass mäusebabys im anmarsch sind -.- >:O deshalb werrd ich die ganze sache wohl doch noch ne weile auf eis legen müssen
-.-

aber danke für die freundlichen Antworten :)
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Supergonzo
Was deinen Hund auch irritieren kann sich die Töne die die Mäuse von sich geben.
Für uns Menschen sind die ja so gut wie gar nicht wahrnehmbar, aber für das feine Gehör der Hundes sehr wohl. Das heißt selbst wenn die Mäuse außer Sicht von deinem Yorkie sind wird er sie hören und darauf reagieren, dazu kommt noch das er sie ja immer riechen wird.
Um zu sehen wie dein Hund auf Frett´s reagiert kannst du ja eventuell auch mal im Bekanntenkreis nachfragen ob da jemand eins oder mehrere hat und auf dem Weg das austesten. Es macht aber mit Sicherheit einen Unterschied ob dein Hund wo anders an Frett´s rangeführt wird oder ob die ständig bei euch zu Hause sind.
Du solltest dir wirklich sehr gut überlegen was du machst.
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
ja das stimmt auch wieder :? in meinem Freundeskreis hat leider keiner Frettchen.Sie finden das "eklig" weil sie ja so manchen geruch von sich abgeben ;)

Das komische ist jetzt aber,das mein hund nur zu den mäusen geht wenn ich mitgehe.
Alleine geht sie nur ganz ganz selten..

Naja jetzt muss ich erstmal mit dem Mäusenachwuchs klar kommen,und mich bei der TH beschweren:evil:
 
Freagelchen

Freagelchen

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
363
Reaktionen
0
Na dann erstmal "ToiToiToi" für den Mäusenachwuchs und Dich. Beschweren würde ich mich auch, aber ob es was bringt !?!

Das Frettchen rennt Dir ja nicht weg und irgendwann haste dann mal eins :)
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Wenns halt nicht anders geht müsstest du dass Fretchen abgeben aber nur im Notfall.
Ich würd dass mit den einzäunen nochmal überdenken
 
SuperGonZo

SuperGonZo

Registriert seit
18.12.2008
Beiträge
2.154
Reaktionen
0
nee das geht bei mir gar nicht...wenn ich mir schon welche hole,dann so richtig..
1. gewöhn ich mich viel zu schnell an sie und will sie gar nich mehr weggeben
2. macht denen das einfach unnötig stress..

aber danke:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Yorkie erlaubt kein anderes Tier im Haus :(

Mein Yorkie erlaubt kein anderes Tier im Haus :( - Ähnliche Themen

  • Rüde besteigt Rüde

    Rüde besteigt Rüde: Guten Morgen! Also ich habe einen 2 Jahre alten Hund, der während dem Spielen mit einem anderen männlichen Welpen, auf einmal versucht ihn zu...
  • Yorkie macht Sorgen

    Yorkie macht Sorgen: Hallo, Wir haben erst gestern einen 5 Monate alten Yorkie Rüden von einer vorigen Familie geholt, wir wissen allerdings kaum etwas von dessen...
  • Yorkie mit Kätzchen vergesellschaften. Wie?

    Yorkie mit Kätzchen vergesellschaften. Wie?: Hallo, Wir haben einen 5-Jähtigen Yorkshire-Terrier. Und wir haben schon lange mit dem Gedanken gespielt, eine Katze anzuschaffen. Die Rasse...
  • Unser Yorkie macht sein Geschaeft NIE draussen

    Unser Yorkie macht sein Geschaeft NIE draussen: Wir haben seit 2 Wochen einen 8 Monate alten Yorkie. Sie ist absolut suess und total lieb nur hat sie ein grosses Problem. Sie macht ihr Geschaeft...
  • Yorki (13) dreht durch

    Yorki (13) dreht durch: So, da unser Tierarzt auch nur sagt dass sein Verhalten "ganz normal" ist, möchte ich nun doch mal wissen, ob noch mehr Leute diese Probleme...
  • Yorki (13) dreht durch - Ähnliche Themen

  • Rüde besteigt Rüde

    Rüde besteigt Rüde: Guten Morgen! Also ich habe einen 2 Jahre alten Hund, der während dem Spielen mit einem anderen männlichen Welpen, auf einmal versucht ihn zu...
  • Yorkie macht Sorgen

    Yorkie macht Sorgen: Hallo, Wir haben erst gestern einen 5 Monate alten Yorkie Rüden von einer vorigen Familie geholt, wir wissen allerdings kaum etwas von dessen...
  • Yorkie mit Kätzchen vergesellschaften. Wie?

    Yorkie mit Kätzchen vergesellschaften. Wie?: Hallo, Wir haben einen 5-Jähtigen Yorkshire-Terrier. Und wir haben schon lange mit dem Gedanken gespielt, eine Katze anzuschaffen. Die Rasse...
  • Unser Yorkie macht sein Geschaeft NIE draussen

    Unser Yorkie macht sein Geschaeft NIE draussen: Wir haben seit 2 Wochen einen 8 Monate alten Yorkie. Sie ist absolut suess und total lieb nur hat sie ein grosses Problem. Sie macht ihr Geschaeft...
  • Yorki (13) dreht durch

    Yorki (13) dreht durch: So, da unser Tierarzt auch nur sagt dass sein Verhalten "ganz normal" ist, möchte ich nun doch mal wissen, ob noch mehr Leute diese Probleme...