Alternative Schmerzmittelgabe...

Diskutiere Alternative Schmerzmittelgabe... im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Guten Morgen ihr Lieben und Frohe Weihnachten! Mein Heilig Abend war leider nicht sehr erfreulich, da ich am Morgen festgestellt habe, dass mein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Guten Morgen ihr Lieben und Frohe Weihnachten!

Mein Heilig Abend war leider nicht sehr erfreulich, da ich am Morgen festgestellt habe, dass mein Lee-Man aus seinem Käfig ausgebrochen ist. Er hat ja zwei verbundene Aquas und auf der einen Seite ist er an die Gitterabdeckung gekommen und ist da dann raus. Sonst hatte ich da immer Bücher zum, Beschweren drauf, aber ich hab dann alles so weit nach unten getan, dass ich dachte, er könnte nicht mehr dran kommen. Da hab ich mich leider getäuscht, also ist es passiert.

Ich habe ihn dann gesucht und in einer Kiste gefunden. Hab ihn dann wieder in das Aqua gesetzt und ihn beobachtet und gesehen,
dass er humpelt. Hab dann meine Mutter angerufen, ob sie mir einen TA sagen kann und dann sind wir gleich dahin gefahren. Sie hat ihn sich dann erstmal angeguckt, wie er läuft, und dann wollte sie ihn eigentlich rausholen, aber da er nicht handzahm ist, hat sie es irgendwann aufgegeben, weil er sich massiv gewehrt hat. Ich wusste gar nicht, dass Hamster sooo laut schreien können!

Sie meinte, dass sie das jetzt abbricht, damit er sich nicht noch mehr wehtut, wenn er so zappelt. Sie hat mir dann ein Schmerzmittel mitgegeben, dass ich ihm ins Wasser tun soll. Und er soll nur so viel Wassder kriegen, damit er es auch ganz trinkt.
Das klappt eigentlich auch ganz gut, aber ich wollte fragen, ob ich ihm das auch auf ein Stück Frischfutter tun kann. Wenn ich das dann festhalte, kann er es nicht wegschleppen und frisst es gleich. Oder wäre das dann zu hoch dosiert, wenn er die Tropfen alle auf einmal zu sich nimmt? Ich hab vergessen, das die TA zu fragen, deshalb frag ich hier.

Das Zeug heißt Rimadyl /NaCL (könnte aber auch Nall heißen, NaCl wäre ja ne chemische Formel)

Und noch eine weitere Frage: Wenn es bis nächste Woche nicht besser geworden ist, soll ich nochmal wiederkommen, nur glaube ich nicht, dass er bis dahin kooperativer ist. Gibt es vielleicht irgendwas, womit man ihn beruhigen könnte? Ich dachte ja, dass sie vielleicht so ein Betäubungsgas hat, aber vielleicht ist das bei Hamstern zu gefährlich. Also ich würde sie sowieso nochmal anrufen und fragen, ob sie was hat, aber vielleicht wisst ihr ja was...

Momentan schläft er, aber er war eben auch kurz draussen. Er humpelt immernoch und benutzt das Bein zum Laufen gar nicht. Nur wenn er auf sein Häuschen klettert, nimmt er es. Ich habe den Eindruck, dass es ihn gar nicht so stört, aber ich weiß ja nicht, wie er sich wirklich fühlt.

Wahrscheinlich langweilt er sich ziemlich in seinem Käfig, weil ich das Laufrad rausgenommen hab und sonst alles "behindertengerecht" umgebaut habe.
 
26.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Alternative Schmerzmittelgabe... . Dort wird jeder fündig!
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Hallo!
Das Schmerzmittel kannst du mit Sicherheit auch aufs Frischfutter machen. Ich nehme für Medikamente auch gerne babybrei, der wird meist gerne gefressen und das Medikament dadurch komplett aufgenommen.

Wenn es nicht besser wird, kann man ihn sicherlich in eine leichte Narkose legen, damit er richtig untersucht werden kann. Aber normalerweise heilt so ein Knochenbruch wirklich von selbst bei Hamstern.

Also viel Glück und gute Besserung an dein kleinen Mann!
Caterina
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort. Dann werd ich morgen mal Brei besorgen, über die Feiertage war das ja schlecht.
Müsste er für die Narkose denn ne Spritze kriegen? Das wäre ja auch ein Problem, weil die TÄ ihn gar nicht packen konnte.
Ich bin ja schon froh, dass er überhaupt noch lebt, in dem anderen Thread hats der Hamster ja nicht geschafft.
Da kann man noch so viel reden, es passiert eben manchmal (auch wenn ich es hätte verhindern können...)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Friedas Frauchen schrieb nach 3 Stunden, 51 Minuten und 40 Sekunden:

Man, jetzt hab ich noch ein Problem. Der Süße hat überhaupt nichts aus seinem Sturz gelernt (wie sollte er auch).Er versucht jetzt immernoch, oben an das Gitter zu kommen. Dabei purzelt er natürlich wieder von seiner Korkröhre. Die will ich ihm aber nicht auch noch wegnehmen, die mag er total gerne. Sein Laufrad ist ja nun schon außer Betrieb.
Kann man da irgendwas gegen machen, dass er immer versucht nach oben zu kommen?
Oder wie kann ich ihn anderweitig beschäftigen? Futter hat er schon gesucht...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Man kann auch eine Inhalationsnarkose machen, ich denke da wird sich der TA schon richtig entscheiden.

hmm.. mit dem Vermeiden von Klettern ist natürlich schwierig. Ich würde die Korkröhre rausnehmen, ist ja nur für ein paar Tage.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Er hat es gestern schnell aufgegeben und ist schlafen gegangen. Hab jetzt Brei gekauft, konnte mich gar nicht entscheiden. Hab jetzt so ein Gemüseallerlei. Hoffentlich schmeckts ihm.
 
A

Antigone

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Das Gemüseallerlei ist gut, Obstbrei ist eher ungeeignet wegen des vielen Zuckers.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Das hatte ich mir schon gedacht. Ihm geht es auch schon wieder besser, benutzt sein Bein wieder. Und sucht schon wieder Möglichkeiten nach oben zu kommen. Aber die schweren Bücher dürfte er nicht hoch bekommen.
Bin wirklich froh, dass es nicht schlimmer gekommen ist! Und jetzt pass ich doppelt und dreifach auf!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Alternative Schmerzmittelgabe...

Alternative Schmerzmittelgabe... - Ähnliche Themen

  • Speedy verletzt!Alternative zu Surolan?

    Speedy verletzt!Alternative zu Surolan?: Hallo ihr Lieben, mein Speedy (dsungarischer zwerghamster, 7 monate alt, ganz gesund) hat sich gestern oberhalb der nase verletzt- anscheinend...
  • Speedy verletzt!Alternative zu Surolan? - Ähnliche Themen

  • Speedy verletzt!Alternative zu Surolan?

    Speedy verletzt!Alternative zu Surolan?: Hallo ihr Lieben, mein Speedy (dsungarischer zwerghamster, 7 monate alt, ganz gesund) hat sich gestern oberhalb der nase verletzt- anscheinend...