Der Tamaskan, ein seltener Hund

Diskutiere Der Tamaskan, ein seltener Hund im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, Wir sind schon seit längerem auf der Suche nach einem Hund. Dabei trafen wir auf den Tamaskan(oder auch Northern Inuit), ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

Wir sind schon seit längerem auf der Suche nach einem Hund.
Dabei trafen wir auf den Tamaskan(oder auch Northern Inuit),
ich habe mich über diese "Rasse" informiert
und vom Wesen her würde
dieser Hund sehr gut zu uns passen.(Mir gefielen schon seit langem
der TWH und SWH, meinen Eltern passte allerdings das Wesen nicht und auch die Tatsache, dass sie Rudeltiere sind und sie vorzugsweise zu zweít gehalten werden müssen/sollen)

Unser Problem ist, dass wir keinen Züchter in Österreich + Nachbarländern
finden.

Kennt außerdem noch jemand die Rasse und könnte vielleicht Infos geben?






Für jeden der die Rasse nicht kennt...Wikipedia:angel:


Möcht mich schon im vorraus bedanken!!
 
26.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Er/Sie will doch gar keinen TWH.

Diese Tamaskans sind auch Rudeltiere, wie ich bei Wiki gelesen habe.
Demnach käme der doch für euch auch nicht wirklich in Frage oder?

Der Tamaskan ist auch keine richtige Rasse, nicht vom FCI anerkannt.
 
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Stimmt schon das auch dieser Hund ein Rudeltier ist.
Aber meine Eltern und ich haben genug Zeit, ihn daran zu gewöhnen,
auch mal allein zu sein. Einen Zwinger wollen wir vielleicht bauen,
aber nicht, um den Hund nur dort einzusperren:?, höchstens mal so 1-2 Stunden wenn wir kurz weg müssen oder Bekannte/verwandte kommen, die keine Hunde mögen bzw. Angst vor ihnen haben.;)
Und wegen der Zerstörungswut haben wir generell, egal für welchen Hund,
einen Raum, in dem es nicht sehr viel zu demolieren gibt und wo er genug Platz hätte. :)
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
hi silentwolf,
ich glaube nicht dass du ihn das abgewöhnen musst mit dem rudel,
ihr seid doch führ ihn dann dass rudel oder^^
 
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja das stimmt:)
aber er muss eben auch mal für einige Zeit allein bleiben können,
ohne die Nachbarschaft in den Wahnsinn zu treiben usw.:mrgreen:


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

silentwolf schrieb nach 1 Minute und 15 Sekunden:

obwohl zwei Hunde schon etwas anders zueinander stehen als Mensch und Hund
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Doch, so weit ich weiß sind sie vom VDH anerkannt. Ich habe vor einiger Zeit auch ein Wenig gegoogelt, ih finde sie toll, da sind dem WOlf doch noch um einiges ähnlicher sind, als unsere Hunde.

Ihr schreibt die ganze Zeit, dass dieser TWH ein Rudeltier.
Aber das sind doch alle unsere Hunde?!

Ich denke, dass dies kein einfacher Hund ist.

Wäre das euer erster?
Dann würde ich absolut davon abraten.



obwohl zwei Hunde schon etwas anders zueinander stehen als Mensch und Hund
Hund ist nicht gleich Hund.
Es KANN sein, dass ein Hund super glücklich ist mit einem Artgenossen, es kann aber auch ganz anders aussehen.

Ich habe selber zwei Hunde und sie ignorieren sich vollkommen, haben kein Interesse an dem anderen. So kann es auch kommen.
Es stört keinen, wenn d er andere weg ist. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sie sich alleine wohler fühlen. Buddy liegt immer bei mir und meinem Freund in dem Raum wo wir sind, Sophie liegt immer alleine im Schlafzimmer.

Wenn mein Freund in einem anderne Raum ist als ich, dann geht Sophie mit ihm und Buddy bleibt bei mir. Sie haben absolut keinen Vertrag miteinander.


Hier findest du eine Liste mit anerkannten Züchtern:

http://vdh.de/zuechtersuche/rassede...lfshund&rasse2=Tschechoslowakischer+Wolfshund


Evtl. is das was an der Grenze. Wie euer Verein in Österreich heißt, weiß ich leider nicht. Bei uns ist es ja der VDH.
Auf jeden Fall müssen die Papiere FCI anerkannt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi kiki
Der TWH und der Tamaskan sind unterschiedliche Rassen.
Der TWH hat noch Wolfsblut dadurch haben sie das wölfische Verhalten.
Der Tamaskan hat dagegen kein Wolfsblut, sie sind aus verschiedenen nordischen Hunderassen entstanden, soweit ich weiß.:eusa_think: :angel:


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

silentwolf schrieb nach 4 Minuten und 27 Sekunden:

Ja das wäre unser erster Hund,
das ist auch ein Grund, warum der TWH oder SWH nicht für meine Familie in Frage kämen. Ich habe aber, seit ich Kind bin, viel mit Hunden zu tun, da meine Tante einen DSH hat und noch viele andere Bekannte, usw..:)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

silentwolf schrieb nach 5 Minuten und 5 Sekunden:

TWH-Züchter gibt es in Österreich, einen sogar ganz in der Nähe, wir wollen uns die Erwachsenen auch mal ansehen.
Trotzdem ist dieser Hund nichts für uns, da er eben sehr anstrengend ist usw..:)
trotzdem danke für den link
 
Zuletzt bearbeitet:
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Warum kann der Hund denn nicht einfach in der Wohnung sein, wenn ihr nicht da seit?
Eins versteh ich nicht, der TWH und der SWH geht nicht, weil Rudeltier. Beim Tamaskan macht´s nichts, dass es ebenfalls ein Rudeltier ist ?

Was gefällt deinen Eltern denn am Wesen vom THW bzw SWH nicht?

@Kiki Wenn der Tamaskan nicht mal vom FCI anerkannt ist, dann ist er das mit Sicherheit auch nciht vom VDH!
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Hallo Silentwolf
Ich glaube nicht das diese Rasse das Richtige für euch ist wenn Ihr noch gar keine Erfahrungen mit Hunden habt. Es gibt sehr viele Rassen die leichter zu bekommen sind und euren Ansprüchen eher gerecht werden.
Wenn du man zusammenfasst was ihr für Ansprüche an den Hund habt und was Ihr dem Hund bieten könnt und wollt können wir dir eventuell Tipps geben was da besser geeignet und leichter zu bekommen ist.
 
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
In erster Linie wird er in unserem Haus leben.
Trotzdem wärs gut, ihn manchmal auch draußen zu lassen,
wie schon gesagt, wenn wir KURZ weg sind, -er soll nämlich nicht immer nur im Haus eingesperrt sein-,
sind wir länger weg nehmen wir den Hund nach Möglichkeit natürlich mit.


Meinen Eltern macht schon allein das Wolfsblut sorgen.
Dazu kommt, das überall steht, diese Hunde heulen viel,(Nachbarschaft)
sie sind schwer zu erziehen, keine Anfängerhunde, das große Mißtrauen usw.
Auch sonst werden diese Rassen als Problemhunde beschrieben, wobei ich das nicht so sehe, aber gegen meine Eltern hab ich keine Chance:roll:
 
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.329
Reaktionen
0
Ich würde da aber erlich gesagt auch abraten. Vorallem braucht man Erfahrung für diese Rasse. Klar, bissi erfahrung hast du anscheinend aber es ist was anderes einen Hund selbst zu besitzen.
Es gibt auch andere Rassen am besten geht ins Tierheim und hollt euch erstmal einen erwachsenen Hund.
 
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Also gut:)

Der Hund wäre 5 Stunden am Tag alleine,
meine Mutter wird ihn anfangs auch ins Büro mitnehmen.
Hundeschule muss sein, Beschäftigung wird er genug kriegen,
ich möchte nämlich dann auch Agility, Fährtenarbeit, Dogfrisbee mit ihm machen.
Wir haben ein eigenes Haus mit Garten, Fluss und Wälder in der Nähe(etwa 30 min. zu Fuß entfernt), hinter unserem Haus liegen ein paar Felder.
Auslauf hätte er genug.

Nun zum Hund:
Er sollte Temperament haben und nicht zu klein sein, mindestens 60cm Widerrist.
Das Fell sollte nicht gelockt sein, das wär alles


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

silentwolf schrieb nach 2 Minuten und 36 Sekunden:

Ich würde da aber erlich gesagt auch abraten. Vorallem braucht man Erfahrung für diese Rasse. Klar, bissi erfahrung hast du anscheinend aber es ist was anderes einen Hund selbst zu besitzen.
Es gibt auch andere Rassen am besten geht ins Tierheim und hollt euch erstmal einen erwachsenen Hund.


Warn wir schon, meine Eltern wolln aber einen Welpen,
gefalln hätten uns schon ein paar, nur die waren unter anderem agressiv und scheu
 
Zuletzt bearbeitet:
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Der Hund wäre 5 Stunden am Tag alleine,
meine Mutter wird ihn anfangs auch ins Büro mitnehmen.
Nur anfangs? Was ist danach (wenn der Hund erwachsen ist) ? Dann darf er nicht mehr mit in´s Büro?

Nun zum Hund:
Er sollte Temperament haben und nicht zu klein sein, mindestens 60cm Widerrist.
Das Fell sollte nicht gelockt sein, das wär alles
Und wie vom charakter? Das ist doch viel wichtiger als das Aussehen!





Warn wir schon, meine Eltern wolln aber einen Welpen,
gefalln hätten uns schon ein paar, nur die waren unter anderem agressiv und scheu
Im TH gibt´s genügend Hunde die weder aggressiv noch scheu sind. Schaut doch mal in ein anderes.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Leute jetzt akzeptiert doch einfach mal wenn jemand sagt er möchte einen Welpen.
Silentwolf
Ihr sucht also einen Familienhund, der nicht zu klein sein sollte, aber da es euer erster Hund wird sollte er auch relativ leicht zu erziehen sein.
Wird es eine Person in Eurer Familie geben die die Erziehung in die Hand nehmen wird?
 
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Nur anfangs? Was ist danach (wenn der Hund erwachsen ist) ? Dann darf er nicht mehr mit in´s Büro?

Doch sicher aber nicht mehr so oft.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

silentwolf schrieb nach 3 Minuten und 15 Sekunden:

Die Erziehung werden in erster Linie mein Vater und ich in die Hand nehmen, meine Mutter wird aber auch helfen.:angel:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

silentwolf

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey
Danke für die Hilfe.:)
Aus dem Tamaskan ist doch nichts geworden,
wir haben jetzt einen jungen Mischling vom Bauernhof^^
 
Babsi&Nsoah

Babsi&Nsoah

Registriert seit
22.12.2009
Beiträge
659
Reaktionen
0
@silentwolf

hast du schon was gefunden?
bist du mit " züchtern " in kontakt?

lg babsi

Ps: hoppla, das habe ich überlesen, das bei euch ein hund eingezpgen ist.
viel freude damit :eek:)

Pps: bei uns wird wahrscheinlich ende märz ein tamaskan einziehen :eek:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Der Tamaskan, ein seltener Hund

Der Tamaskan, ein seltener Hund - Ähnliche Themen

  • Tamaskan der passende Hund?

    Tamaskan der passende Hund?: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine bedeutende Frage: Leider ist vor einiger Zeit unsere Hündin Luna verstorben, nun haben wir uns...
  • tamaskan

    tamaskan: halli hallo :D ich und meine eltern haben uns entschieden uns wieder einen hund anzuschaffen ! wobei wir auf den TWH und den SWH gestoßen sind...
  • Ähnliche Themen
  • Tamaskan der passende Hund?

    Tamaskan der passende Hund?: Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine bedeutende Frage: Leider ist vor einiger Zeit unsere Hündin Luna verstorben, nun haben wir uns...
  • tamaskan

    tamaskan: halli hallo :D ich und meine eltern haben uns entschieden uns wieder einen hund anzuschaffen ! wobei wir auf den TWH und den SWH gestoßen sind...