Wie soll ich das anstellen??

Diskutiere Wie soll ich das anstellen?? im Chinchilla Gesundheit Forum im Bereich Chinchilla Forum; Puh, wo soll ich anfangen... Wie vielleicht einige wissen hat ein Chin von mir Probleme mit den Zähnen. Wir waren vor kurzem bei einem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Puh, wo soll ich anfangen...

Wie vielleicht einige wissen hat ein Chin von mir Probleme mit den Zähnen.
Wir waren vor kurzem bei einem Spezialisten und er meinte, dass sie sich wahrscheinlich irgendwann das Kiefer gebrochen haben könnte und das irgendwie zusammengewachsen ist und deswegen wuchern ihre Zähne jetzt richtig in ihrem Mund.
Sie hat vorher bei meinen Eltern gewohnt, jetzt ist sie seit ca. 6 Monaten bei mir, sie
könnte sich das Kiefer nur dort gebrochen haben, weil sie schon länger als 6 Monate Probleme hat.

Ihre Schneidezähne vorne sind schief und lang, die unteren sind ganz weiß, die ersten Backenzähne wachsen wie Stoßzähne beim Elefanten raus und ein hinterer Backenzahn wächst wie eine Sperre nach unten fast ins Zahnfleisch rein. Sie konnte eine zeitlang nichts essen, ich hab ihr ihre Pellets vermatscht geben müssen, sonst wäre sie verhungert..

Wir müssen alle 4 Wochen zur Kontrolle.. wenns nicht besser wird, so hat der Arzt gesagt, müssen wir sie einschläfern.. obwohl sie erst 6 Jahre alt ist und sonst kerngesund ist..
Wir geben jetzt weniger Pellets und mehr Heu+Kräuter, damit sie irgendwie doch gescheit ihre Zähne abnutzen kann.

Hm, jetzt mal zur meiner Frage, eigentlich zu mehreren Fragen, weil ich einfach im Moment ein wenig überfordert bin und nicht weiß was ich jetzt tun soll..

Wie ist das, wenn man ein Tier einschläfern muss?
Soll ich mein anderes Chin beim Einschläfern mitnehmen? Damit er weiß was mit ihr passiert?
Soll ich vor der Einschläferung noch ein neues Chin besorgen, damit meiner dann nicht alleine sein muss, oder soll ich ihn eine zeitlang trauern lassen?

Ich hoffe ihr könnt meine Fragen beantworten.. ich bin wirklich fertig mit den Nerven..

Danke schon mal!

glg,
Dani
 
28.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie soll ich das anstellen?? . Dort wird jeder fündig!
Shivachin

Shivachin

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
887
Reaktionen
0
Wie ist das, wenn man ein Tier einschläfern muss?
Traurig ist das wenn man nichts mehr machen kann ..

Soll ich mein anderes Chin beim Einschläfern mitnehmen? Damit er weiß was mit ihr passiert?
Würde ich nicht machen ist unnötiger Streß für dein anderes Chin.

Soll ich vor der Einschläferung noch ein neues Chin besorgen, damit meiner dann nicht alleine sein muss, oder soll ich ihn eine zeitlang trauern lassen?
Das ist schwirig zu beantworten. Dein gesundes Chin wird ein neues wohl auch nicht so einfach akzeptieren. Es wird sicher trauern wenn sein Partner weg ist. Und ich glaube das das von Chin zu Chin verschieden ist ein Chin will vielleicht gleich neue Gesellschaft ein anderes wiederrum will vielleicht alleine trauern. Ich habe leider noch keine Erfahrung mit verstorbenen Chins, vielleicht kann dir hier jemand besser helfen.

Es tut mir auf jeden Fall sehr leid wenn sie eingeschläfert werden muss :( Und dein anderes Chin sollte deswegen nicht alleine weiter leben ..
 
D

di*

Registriert seit
25.12.2008
Beiträge
21
Reaktionen
0
Du sollst ihn schon erstmal traern lassen, wenn die Trauer aberso groß ist, das er z.B. nichts mehr frisst, sofort ein anderen dazusetzen... bis dahin kannst du dich ja schonmal in TH oder bei Züchter nach einem neuen Tier umsehen...
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Hm... naja, er ist schon sehr Chinchi bezogen...
Er sucht schon nach ihr, wenn ich sie nur kurz behandeln muss oder so. Wenn wir zum TA gehen und zurück kommen, dann ist er auch ganz "wild" und sucht sie....
ich weiß nicht, ich würde mir schon vorher eins drittes besorgen, dann hat er wenigstens jemanden, mit dem er mittrauern kann... ich denk mir nur, wenn sie einmal weg ist, und er alleine ist und trauert und es wirklich schlimm wird, und dann setzt ich ihm einfach so ein neues Chin vor die Nase (jetzt so im bilderischen Sinne)...
naja, ich weiß nicht... wenn ich meinen Freund verlieren würde und ich trauern würde und plötzlich kommt da ein anderer daher.. ich würd das nicht so gut finden...
Deswegen habe ich auch gefragt, ob ich ihn mitnehmen soll, fals sie wirklich eingeschläfert werden sollte, damit er halt weiß, was mit ihr passiert....

Aber was eigentlich meine Frage zur Einschläferung war, ist, wie es von statten geht?
Was machen sie mit ihr und was für Medis benutzen sie und so... und was danach mit ihr passiert, ich würd sie nämlich schon gerne begraben und so... vielleicht hat ja einer von euch traurigerweise schon ein Chin einschläfern müssen...

glg,
Dani
 
Shivachin

Shivachin

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
887
Reaktionen
0
Hallo Dani,

was ich weiß bekommt dein Chin eine Spritze und dann schläft sie friedlich ein. Und ob du sie mit nach Hause nimmst ist deine Entscheidung. Hach es tut mir so leid das es so weit kommen musste :056: und ich glaube jetzt zu deinen 2 noch eines dazu setzten ist nich so gut die VG macht ihnen nur Streß. Wann ist es denn so weit das sie eingeschläfert werden muss? Ich denke jedes Chin reagiert anders das eine nimmt den neuen Partner dankbar an und ein anderes Chin wiederrum will einfach für sich alleine trauern. Deswegen ist es immer am besten von anfang an 3 zusammen zu setzten so habe ich das halt wenn mal ein Chin stirbt (was hoffentlich noch ewig dauern wird) dann haben sich die anderen 2 noch und können kuscheln und alles.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Puuuh,
das ist natürlich ne schwierige sache!
Erstmal solltet ihr schauen, das das Tier sich erholt und wie weit es eingeschränkt ist!
Man muss nicht sofort das Tier erlösen, nur weil man alle 4wochen zum Zähne kürzen muss!

Was sagte der Tierarzt noch?
Ist es für das Tier eine schmerzende angelegenheit?
Leidet es derzeit?
wie lange hat der Tierarzt gesagt, das ihr es so versuchen wollt?
Mein Doc sagt immer, so lange ein Tier frisst und umher hüpft ist es bereit zu Leben!
wir mussten auch mit einem Unserer Chins jede woche zum Zähne kürzen! und die zähne waren nach monaten endlich so, das er sie abnutzen konnte,von selber!

Ein Tier einschläfern...ja...da hab ich gut erfahrung mit!
Ich musste schon viele Tiere gehen lassen!
Mein Tierarzt gibt dem Tier zuerst eine spritze, damit es ruhig ist, und nichts mehr bemerkt! und dann bekommt es eine überdosis Schlafmittel, und schläft ganz in ruhe ein!
Dies kann manchmal dauern, bis das Tier in ruhe eingeschlafen ist!
Aber merken tut es davon garnichts!

zum neuen Chin...hol gleich ein neues!
Die Tiere, grade wenn sie sehr auf ihren Partner bezogen sind, brauchen einen ersatz!
Sonst kann es wohl möglich sein, das er keinen neuen Partner akzeptiert und in seiner Trauer so fest gefahren ist!
Vorallem muss er seine Trauer dann nicht alleine leben!
Aber wie Shiva schon schrieb, das kann auch anders sein, das er alleine sein will!
aber ich denke, wenn er garnich die möglichkeit bekommt allein zusein, ist es besser!

Ich habe 11 Chinchillas und habe bei einem diesen fehler gemacht!
Ich habe echt lange gebraucht, bis der wieder jemand akzeptiert hat!
Ist es den ein Bock und ist er kastriert?der, der jetzt dann alleine wär?
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Hallo!

Naja, schmerzhaft ist es für sie schon, aber nur wenn der eine hintere Backenzahn in das Zahnfleisch reinwächst, der ist jetzt aber sowieso gekürzt.
Zur Zeit leidet sie nicht, gleich nachdem wir vom Arzt gekommen sind, ist sie zum Futternapf gegangen und hat gefressen... hat innerhalb von 2 Tagen 60g zugenommen, soviel hat sie gegessen..
Der Arzt hat auf jeden Fall gemeint, dass er alles mögliche machen wird, damit es ihr gut geht, und solange sie noch lebenswillen zeigt und ihr Zahnwuchs nicht ausartet (er hofft, dass sie dadurch das sie "schon" 6 Jahre alt ist, ihr Zahnwuchs verlangsamt wird...) versuchen wir alles... solangs halt geht, solang es noch Sinn macht, sie zu erhalten...

Einschläfern klingt so brutal... ich hab gehofft, dass ich sowas nie machen muss bei einem von meinen Tieren... und dann sowas... :( au weia, was ist wenn sowas schief geht? Ich hab mal ein Praktikum bei einer TÄ gemacht, die hat auch ein Tier eingeschläfert... ist dann im "Umkleideraum" gelegen und hat noch geatmet... das war aber das einzige an was ich mich erinnern kann, ich weiß nicht mehr wie sie das gemacht hat und so... da war ich 14 oder so..

Ich hab auch öfters gelesen, dass wenn der Partner stirbt, der übriggebliebene dann auch stirbt.. vor Trauer halt! Und das will ich nun wirklich nicht...

Soll ich ein älteres Chin holen oder geht auch ein Junges? Ich weiß noch wie wir unseren Chipi geholt haben damals (wir hatten zuerst ein Chin, weil wir es einfach nicht besser wussten damals...), sie hat ihm fast zwei Wochen lang die Hölle heiß gemacht... Naja, gut, wir haben sie auch nicht richtig vergesellschaftet...

Er ist ein Bock und schon seit gut 6 Jahren kastriert.

Danke, für die Antworten! Ihr habt es mir ein bisschen leichter gemacht...

glg,
Dani
 
Shivachin

Shivachin

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
887
Reaktionen
0
Soll ich ein älteres Chin holen oder geht auch ein Junges?
Hallo,

also junge Chins lassen sich eher leichter VG als ein älteres Chin aber es gibt auch alte gutmütige Chins die sich VG lassen. Wenn du ein junges Chin holst würd ich sagen hol gleich 2 weil was machst du wenn dein älteres stirbt? Dann sitzt das junge danach auch wieder alleine da.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Hallo Dani!

Ich würde noch nicht über diesen schritt nach denken, das dein Chin erlöst werden
muss!
Solange der Tierarzt die Zähne kürzt, ist es kein Problem, ihr müsst nur regelmässig hin!
So, das es garnicht erst zu wucherungen kommt!
Ich hab das auch mit einem Chin durch, jede woche, dann mit abstand von 4wochen zum Doc!
Und dann war es besser und die Zähne konnten sich komplett wieder alleine abnutzen ;)
auch wenn die Prozedur schwer war und ein langer weg!
Gebt das Chin nicht auf, das kann noch alles werden!
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Huhu!

Ich hab sie noch längst nicht aufgegeben und werde es so schnell auch nicht machen! Ich werde meine ganze Kraft da hineinstecken, ich will nicht, dass sie mir mein Baby wegnehmen, ohne das ich vorher um sie gekämpft habe!
Aber das er es gesagt hat, hat mich einfach so fertig gemacht... ich war wirklich am verzweifeln und hab nicht gewusst, was ich jetzt machen soll...

Lebt denn dein Chin noch? Wie lang hat diese Prozedur etwa gedauert?
Man, das wird teuer... hat letztes mal 56 Euronen gekostet.. ich bin froh, dass ich jetzt arbeiten gehe, sonst müsste alles mein Freund zahlen :?

Aber wie ist das jetzt mit weiteren Chins dazuholen? Soll ich oder soll ich nicht?
Ich würde schon irgendwie gerne, denn ich hätte schon mehrere gute Züchter gefunden, die gerade auch Chins hergeben würden.. aber ich weiß nicht, ob das so gut ist... vielleicht erst eins holen und dann etwas später das zweite?
Hm... am liebsten würde ich mir 10 nehmen ^^ (und dann kommen sie alle zu mir und plüschen mich :mrgreen: ne schöne Vorstellung, hihi :D)

glg,
Dani
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Hallo Dani!

Du solltest dir in nächster zeit kein einziges Chin holen!
1.was, wenn da eines auch krank wird, und dann deine Kosten noch mehr sprengt?
2.die Vg ist für dein Krankes Chin noch stressiger, als wie es jetzt schon ist!

Bei uns hat es nen halbes jahr knapp gedauert, bis sich die Zähne sich richtig eingestellt haben und sich von selber abgenutzt haben!
Ich habe mein Chin alle zwei Std nachts Päppeln müssen, weil es so abgenommen hatte!
Wir haben ein nachdem anderen an Tä aufgesucht!
Es hat sich gelohnt!

Er ist fast 16 Jahre alt geworden, leider ist er letztes Jahr am Tag meines Umzugs an Stress verstorben!

ich hab für jedesmal Zäähne schneiden 6 euro gezahlt, das anfangs jede woche und danach dann in mehr abständen!

Wird dein Chin in Narkose gelegt dabei?
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Hallo!

Zur Zeit gehts ihr blendend, ich hoffe das bleibt auch jetzt mal so!
Ich hab sie auch sehr oft päppeln müssen...
Wir haben auch sehr lange nach geeigneten TÄ gesucht, schließlich sind wir in der vet. Universität gelandet bei einem Spezialisten...naja, und dort kostet das auch dementsprechend so viel... aber dafür kennt er sich auch super aus, ich war echt beeindruckt!
Ich hoffe, meine Chini wird auch mal so alt werden...

Ja sie wird dabei in Narkose gelegt, wird aber mit Gas narkotisiert, ist ja nicht so schädlich wie die Spritze. Alle TÄ, bei denen ich war, haben aber gesagt, dass es so besser ist und das Chin nicht so viel Stress dabei hat und sich nicht wehren kann und sich verletzen kann.
Aber wenn die trotzdem dauernd in Narkose ist, ist das natürlich auch ein Grund, weshalb es besser wäre sie einschläfern zu lassen, vllt wacht sie auch irgendwann nicht mehr von der Narkose auf... aber noch müssen wir 'nur' zur Kontrolle und nur eventuell schneiden lassen, ich hoffe das richtet sich schnell ein!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Also, wir haben Lucky nicht in Narkose legen lassen, weil das mehr stress war, als wenn das Tier festgehalten wird und dann die Zähne gekürzt werden, das war eine sache von einer Minute und fertig war die sache!;)

Die Tierärztin ist auf Zähne spezialisiert und hat uns auch geraten, das wir es nicht in Narkose machen lassen sollen!
Die Narkose ist stress für den Kreislauf und das Herz!:(

Ich drück euch ganz doll die daumen!
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Naja, alle TÄ waren sich einig, dass es mit Narkose besser ist und nicht stressiger ist!
Und meine Chini lässt sich überhaupt nicht ins Maul schauen, da würde das mehr schaden anrichten als eine Narkose glaube ich...
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Das ist verständlich,wenn nen chin sich dabei aufregt etc.aber denke dran,jede Narkose birgt leider sein risiko.ich drück die daumen,Das sich alles ins gute ändert.
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Wir haben in zwei Wochen wieder einen Arzt Termin, ich schau mal was sich machen lässt! Es muss ja auch anders gehen! Immerhin ist der Typ der Spezialist schlechthin!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Das sehe ich auch so!
Meine Tierärztin, die für meine Chins zuständig ist, die macht es bei allen Tieren ohne Narkose!
Klar, wenn da was grösseres etc, dann nicht!
Aber selber bei Riesen Kaninchen und so macht sie es ohne!
Ich würd euch da ja gern hinschicken...aber das ist am anderen ende von Deutschland im hohen Norden:(
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Oje.... :(
Naja, ich hoffe mal das es besser wird!
Ich werde auf jeden Fall Bescheid geben wie es ihr geht! Damit ich vllt anderen Haltern mit den selben Problemen helfen kann...

glg,
Dani
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
So...

Bin gerade zurück vom TA. Er musste sie narkotisieren, alles andere wäre zu viel Stress gewesen hat er gemeint.. aber sie war nicht so lange in Narkose, vielleicht grad mal 5 Minuten.
Ihre Schneidezähne waren schon etwas länger, deswegen haben sie sich schon eingerollt. Die vorderen Backenzähne waren wieder länger. Der hintere Zahn, der nach unten gewachsen ist, ist noch ganz normal. Sie hat seit dem letzten Besuch gute 60g zugenommen, das ist ja schon immerhin ein Lichtblick ;)
Die nächste Kontrolle ist in 4-6 Wochen, er hat aber gemeint, dass man da nicht zwangsweise schneiden muss, sondern wirklich nur kontrollieren muss.
Er ist zuversichtlich, dass sich alles zum Guten wendet, wenn wir es halt regelmäßig kontrollieren und ggf kürzen müssen.

Meine kleine Maus... sie hat genau gewusst was mit ihr passiert, sie war ganz ruhig und hat immer schön brav still gehalten.. ist ja auch klar, ihr Partner war ja heute auch mit ;) sie ist eine tapfere Kämpferin!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Na, das hört sich doch super an:)
dann drücke ich weiter hin die Daumen, hoffe, das es ihr bald wieder 100% gut geht:)
und berichte mal zwischen durch, weil so was ist immer interessant,wie andere mit solchen sachen umgehen und welche erfolge es gibt:)

Lg Sanni
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie soll ich das anstellen??