Erfahrungen mit Katzenklappe

Diskutiere Erfahrungen mit Katzenklappe im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen! Ich habe seit Samstag eine 7 jährige Katze aus dem TH. Momentan soll ich sie ja noch in der Wohnung halten, aber in ein Paar...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Ich habe seit Samstag eine 7 jährige Katze aus dem TH. Momentan soll ich sie ja noch in der Wohnung halten, aber in ein Paar Wochen soll sie auch nach draussen dürfen.

Da ich und mein Freund berufstätig sind, heißt dass, das die Mietze entweder ca. 8 Std nur drinnen
oder nur draussen sein müsste. Deswegen kam mir die Anschaffung einer Katzenklappe in den Sinn.
Ich bin allerdings etwas skeptisch was das angeht... Ich mein, dann kann ja JEDE Katze reinkommen (ausser man nimmt solche Klappen mit Halsband, das will ich aber natürlich nicht). Und die Katze kann ja auch alles mitreintragen, tote Mäuse oder schlimmer noch, lebende... Wie sind da eure Erfahrungen? Oder wie organisiert ihr den Auslauf eurer Racker? Reicht es auch, wenn sie dann nur abends wenn wir wieder da sind für ein paar Stunden rauskommt? Wenn sie es nicht anders gewöhnt ist dürfte dass doch auch nicht so schlimm sein, oder?

Und gleich noch eine Frage: wie lange würdet ihr sie jetz in der Wohnung halten? sind 2 Wochen ok? Und wie macht man das am Anfang, da soll ich ja mitgehen, aber wenn sie losrennt? kann ja schlecht hinterher ;)

Vielen Dank für eure Tipps ;)
 
29.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
M

manuela3214

Registriert seit
09.06.2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich habe auch zwei Katzen aus dem Tierheim. Ich habe eine Katzenklappe in unser Garagentor eingebaut. Wenn ich morgens zur Arbeit fahre (ca. 7.30 Uhr) mache ich die Klappe auf und wenn ich abends nach Hause komme (ca. 19.30 Uhr) mache ich sie zu. Dann warten sie aber schon meistens sehnsüchtig auf mich. Bei dem Wetter im Moment sind sie sowieso meistens drinnen, nur zum "Geschäft" machen, gehen sie raus. Und sie drehen mal ne Runde ums Haus. Im Sommer sind sie viel und gerne draußen. Allerdings laufen sie auch nicht weit weg.

Der Nachteil ist natürlich, dass sie ab und zu Tiere mit reinbringen. Ich hatte auch schon Mäuse, Amseln etc. im Haus, aber zum Glück alle tot!
Aber freu dich drüber, sie wollen dir damit eine Freude machen.

Eigentlich sagt man, man soll 6 Wochen warten mit dem Freigang. Ich habe es bei meinen nach 4 Wochen probiert, und es hat wunderbar geklappt... 2 Wochen finde ich zu früh. Sie müssen ja erstmal alles neue kennenlernen und sich dran gewöhnen.

Viele Grüße
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Ok, danke. Ich werd eh erst mit ihr zusammen raus gehen, d.h. sie auf den arm nehmen und ihr die Umgebung und den Garten zeigen.
Mit der Katzenklappe muss ich dann nochmal mit meinem Freund reden ;) der müsste sie dann ja einbauen ;)
 
Yoshi

Yoshi

Registriert seit
26.05.2008
Beiträge
498
Reaktionen
0
Es gibt auch Katzenklappen ohne Halsband, die nur deine Katze hineinläßt. Diese Klappen werden über den Chip der Katze gesteuert. Leider sind sie etwas teurer, aber geniale Erfindung, wie ich finde.
Ich glaube auf dem Arm herumtragen ist nicht die optimale Gewöhnung an draußen...:shock:
Was machst du, wenn sie dir abhaut? Sie fährt einmal die Krallen 'raus weil sie nicht auf dem Arm sein will oder vielleicht sich erschreckt und dann läßt du los.
Sie sollte selbst den Weg nach draußen und wieder zurück finden.
Nach 4 - 6 Wochen kannst du die Terrassen- oder Haustür aufmachen und schauen was passiert. Am Anfang traut sie sich sicher nicht sehr weit. Nach ein paar Minuten lockst du sie mit Futter bzw. Leckerchen wieder rein, wenn sie nicht schon von allein reingekommen ist. Bei den ersten Freigängen würde ich sie vorher nicht füttern und die Tür offen lassen.
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Andrea,

Ich habe keine Katzenklappe. Die Katzen werden per Hand rein- und raus gelassen. Vormittags ist auch niemand da, dass ist dann einfach Pech für die Katzen wenn sie da raus gehen.
Ich finde das nicht ganz ideal, aber es funktioniert doch recht gut und wenn die Katzen sich einmal daran gewöhnt haben ist es eigentlich kein Problem mehr.
Beutetiere - tote wie lebende - haben wir nur seeehr wenige im Haus gehabt (die liegen dann auf der Terrasse :roll:).

Wie viel Auslauf eine Katze braucht oder will hängt von der Katze ab.
Nellie würde auch 24 Stunden täglich draußen bleiben; Tschecki selten länger als ein, zwei Stunden.
Normalerweise passen sich die Katzen da aber auch an dich an. Wenn du sie zB Nachmittags raus lässt und abends wenn es Futter gibt wieder reinholst werden sie bestimmt hungrig vor der Tür stehen. :)

Wie lange du sie in der Wohnung halten musst hängt ebenfalls von der Katze ab.
Warte einfach, bis sie sich richtig wohlfühlt und am Besten auch schon auf ihren Namen reagiert (einfach immer Rufen wenn es Futter gibt, auch wenn die Katze schon direkt vor dir steht).
2 Wochen würde ich mal als unterste Grenze festsetzen. Lieber etwas länger.

Beim ersten Freigang dann einfach die Tür aufmachen und mit raus gehen. Die Katze wird nicht blindlinks loslaufen, sondern Schritt für Schritt die neue Welt erkunden. Wenn sie erschrickt ist es anfangs gut, wenn die Tür noch offen ist. So ist das Haus dann der sichere Rückzugsort.

LG
by blackcat
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Vielen Dank für die tipps!

Mit auf den Arm nehmen meinte ich nur auf der Terasse, damit sie mal ihre direkte Umgebung sieht. Ich denke, dass es bei ihr kein Problem sein sollte, sie ist sehr ruhig und liebt es sowieso, herumgetragen zu werden ;)

Dann werd ich etwas länger warten. Sicher ist sicher.

Wegen der Klappe wollen wir jetzt evtl. eine reinbauen, das einzige Problem ist noch, dass wir ja nur Glastüren haben, und da muss ich mich errst mal erkundigen, ob uns ein glaser da ein entsprechenes Loch reinshcneiden kann und ob die Klappe dafür geeignet ist. Hat da jemand von euch Erfahrungen???

Grundsätzlich fände ich es ja auch ok sie per hand rein und rauszulassen, mein Problem ist dann aber wenn wir mal in Urlaub sind. Ein Nachbar würde sie zwar schon fütern (muss ja eh wegen den anderen Tieren kommen ;)) aber dass er sie dann noch ständig rein und rauslässt kann ich eigentlich nicht verlangen. Und dass sie dann nur drinnen bleibt möchte ich auch nicht.

Es gibt auch Katzenklappen ohne Halsband, die nur deine Katze hineinläßt. Diese Klappen werden über den Chip der Katze gesteuert. Leider sind sie etwas teurer, aber geniale Erfindung, wie ich finde.
Ja, die habe ich bei zooplus auch schon angeschaut, aber 200 EUR ist schon etwas viel Geld ;) und die verhindert ja auch nicht, dass die Mietza ein Geschenk mit reinbringt ;) Aber wir wollen die Klappe evtl. Bei uns im Kellerfenster machen, da hat die Mietze immer zugang zum Rest der Wohnung (der Keller ist direkt mit dem Wohnzimmer per Treppe zu erreichen und die Katze hat unten eh ihr Klo) und dann ist der Eingang über den Schacht erreichbar. Denke nicht, dass da eine andere Katze reinkommt ;)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Wegen der Klappe wollen wir jetzt evtl. eine reinbauen, das einzige Problem ist noch, dass wir ja nur Glastüren haben, und da muss ich mich errst mal erkundigen, ob uns ein glaser da ein entsprechenes Loch reinshcneiden kann und ob die Klappe dafür geeignet ist. Hat da jemand von euch Erfahrungen???
Erfahrungen nicht, aber möglich ist das auf jeden Fall. Ich glaube aber, dass das ziemlich teuer ist und auch irgendwie mit der Dicke des Glases zusammenhängt.
Wir hatten das für unsere Terassentür auch ursprünglich überlegt, aber uns dagegen entschieden, weil ich einfach zu großen Schiß vor den "Monsterspinnen" bei uns auf dem Land habe ;). Also wird die Tür immer nur stundenweise bzw. am Wochenende geöffnet, damit die Herrschaften auf die Terasse können.
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Hey!
Hab vorhin bei einem Glaser angerufen. Möglich ist das schon, nur das Problem ist, dass wir Isoliertes Glas haben, da kann man kein Loch reinschneiden. Der Glaser muss dann das Glas im Fenster komplett rausnehmen und ein einfaches Glas einsetzen. Das ganze würde dann incl. neues Glas und Arbeitszeit, Isolierung und Einbau der Klappe 300 EUR kosten... SChon viel Geld, aber ich dneke, wir machen das trotzdem. Ich werde noch mal bei anderen Glasereien anrufen, wie viel es da kosten würde.

Aber für uns ist das die einzige Lösung, dass wir auch mal in den urlaub können oder mal länger ausser Haus sein können. Und normale holztüren haben wir hier leider nicht... Und durch die Mauer bohren ist noch mehr Aufwand :(
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Katzenklappe kommt- nur welche???

So. Gerade waren 2 netten Männer von der Glaserei bei mir und haben sich das Fenster angeschaut.
Wir werden dass mit dem Loch machen lassen, jetzt habe ich noch eine Frage:
Was habt ihr für Katzenklappen? Und wie seid ihr damit zufrieden?
Ich sitz grad vor der zooplus Homepage, und da gibt es so viele, und die Bewertungen sind teilweise so verschieden und wiedersprüchlich... Mir wäre halt wichtig, dass es 4 Wege System hat. Ansonsten kenn ich mich ja null aus ;)

Danke schon mal für eure Hilfe!
 
Kitty Baghira

Kitty Baghira

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
998
Reaktionen
0
da ich keine neuen thread aufmachen will pack ich mein problem mal mit dazu.
wir kriegen eventuell demnächst noch eine dritte katze hinzu.
einen zugang zum keller hatte ich auch in betracht gezogen allerdings ist der abgrund zwischen wand und boden (außen) etwa 2,5 meter tief. man könnte zwar als zugang zum kellerfenster das gitter rausnehmen und ein brett als zugang legen, allerdings könnte ja doch mal eine katze runterfallen und säße dann fest.
hinzukommt das unsere kellerfenster zwar breit aber nicht hoch sind. vll 40 cm. passt da so eine klappe überhaupt rein?
unsere katzen passen durch aber die klappe? naja und das glaserproblem hätten wir dann auch.
schwierig alles :(
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Hey!

Ich versteh eines nicht an deiner Beschreibeung (sorry ;)) wie ist das mit dem Abgrund gemeint? 2,5m nach unten oder oben? Oder meinst du den Schacht??

Wir werden das jetzt so machen, dass wir aus dem Gitter vom Schacht eine Ecke rauschneiden und dann entweder ein Brett reinlegen, wo sie auf dem Boden vom Schacht kommt oder einzelne "Stufen" aus Bretter bauen. Dann kommt sie über die Klappe nach innen, wo sie erst mal auf dem Fensterbrett steht und dort machen wir an der Wand noch ca. 2 Regalbretter hin, wo sie runterspingen kann.

allerdings könnte ja doch mal eine katze runterfallen und säße dann fest.
Den Satz versteh ich auch nicht ganz. Meinst du dann andere Katzen? Aber da könnten die doch wieder über das Brett hochlaufen, oder?

Achja, wegen dem Fenster: Wir haben bisher ja ein Doppelverglastes Fenester drin. Da kann man allerdings nicht so einfach ein Loch reinschneiden. D.h. wir haben zwei Möglichkeiten: auf alle Fälle das bisherige Glas raus und dafür dann entweder ein einfach verglastes Glas mit Loch rein (recht teuer: ca. 200 EUR) oder wir lassen anstatt Glas eine Kunststoffplatte, die 24mm dick ist reinbringen und da loch rein. Das kostet dann "nur" 70 EUR, aber das alte Glas geht normal nicht kaputt und wir könnten es mal wieder rückgängig machen. Und dann kommt zwar kein Licht mehr rein, aber da es eh nur unsere Abstellkammer ist und eh kaum Licht runterkommt, eigentlich egal.

Unser Fenster ist zwar länger als "normale" Kellerfenster, ca. 1mx1m, aber ich denke, bei eurem dürfte das sicher auch gehen ;)
 
Janikind

Janikind

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
27
Reaktionen
0
Wir haben unseren Katzen Halsbändchen mit Magneten umgemacht. Diese haben einen Veschluß, der bei größerer Belastung aufgeht. Das musste sein, denn wenn die Kater aus der Nachbarschaft meine Miezen jagen, sind sie ihnen vorher schon mal bis ins Wohnzimmer gefolgt.
Der Nachteil ist, dass ich immer wieder neue Magneten und Halsbändchen kaufen muss. Das geht auch ins Geld.. :(

Das mit dem Chip wusste ich gar nicht. Die Idee ist super. Das werde ich mir anschaffen.

Übrigens, anstelle von dem Isolierglas einfaches Glas zu nehmen kann auch im Winter schon mal unangenehm werden. Vor allem, wenn das Glas von innen ständing anläuft wegen der Temperaturunterschiede. Wenn es so richtig friert aussen läuft auch schon mal das Wasser am Glas bis auf den Boden oder friert innen am Glas fest. Deswegen hatten wir extra ein Isolierglass mit Ausschnitt machen lassen. Das läuft auch an wegen der Undichte durch das Loch, aber im Rahmen.

Je älter die Katze ist umso mehr Eingewöhnungszeit in der Wohnung brauch sie. Man merkt das wie wohl sie sich bei Euch fühlt. Wenn sie viel mit Euch schmust und selbstverständlich die Futterstelle aufsucht fühlt sie sich heimisch, dann kannst Du sie rauslassen. Der Vorteil ist - man braucht kein Katzenklo mehr daheim :D :D :D
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Ja, der Chip ist ne tolle Erfindung. Aber bissl teuer...
Und mit Halsband mag ich nicht, nicht dass sie sich noch dran aufhängt. Ist mir zu gefährlich. Ich hoffe mal, dass keine andere Katze mitkriegt, dass man da reinkommt ;)
Schmusen tut die kleine sehr viel. Ist sozusagen ihre Hauptbeschäftigung ;) Ich denke, ich warte noch 1 Woche, dann ist sie 3 Wochen bei uns, dann versuch ichs mal. Wenns nicht zu eisig kalt ist.

Mh, das mit dem Glas stimmt schon, aber die Variante mit neuem Isolierglas und da ein Loch rein kostet ca. 400 EUR. Ein bisschen viel für eine Katzenklappe find ich ;)

Ausserdem ist es ja im Abstellkeller, da schadet es nicht, wenn bisschen kühler ist. Da ist das Fenster eh oft auch auf. Mal schaun wies wird ;)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

andik schrieb nach 1 Minute und 6 Sekunden:

Achja, was für eine Katzenklappe hast du denn? Ich bin immer noch verunsichert, die Bewertungen bei zooplus.de sind ja alle nicht so 100% gut. Von wegen dass die schnell brechen und kaputtgehen etc...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Herkules

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Katzenklappe

Moin,
Problem mit der Glastür gelöst?
Wir haben nämlich eine stinknormale Katzenklappe - ohne Chip oder sonstige Extras. Kosten so um die € 20,-. Obwohl wir in einer Gegend wohnen, in der es vor Katzen nur so wimmelt, ist ausser unserer eigenen nie eine andere Katze durch die Klappe gekommen. Vermutlich hinterläßt die Katze / der Kater Gerüche an der Tür, sodaß die anderen sich nicht durchtrauen. Wenn unser Kater sich draussen prügelt, und flüchtet, dann schießt er durch die Klappe und der andere Kater hockt draussen sogar davor - traut sich aber nie rein.
Bis auf die kleinen Geschenke, die uns der Kater unter den Eßtisch legt - oder bei Regen lieber drinnen jagt, sind wir mit der Klappe wirklich happy.
Gruss vom Herkules
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Guten Morgen!

Jup, hab gestern die Klappe gakauft, auch eine "normale" ohne Halsband, Chip o.ä.
Hat 22 EUR gekostet und macht echt nen stabilen Eindruck.
Heute bring ich das Gute Stück zum Glaser, der passt das dann schon mal ein und nächste Woche wird die Scheibe dann hoffentlich ausgetauscht ;) Freu mich schon *gg*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Erfahrungen mit Katzenklappe

Erfahrungen mit Katzenklappe - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung - Erfahrungen

    Katzenzusammenführung - Erfahrungen: Guten Morgen zusammen :) Ich wollte euch mal fragen, ob ihr bereits Erfahrungen mit dem Zusammenführen von zwei Katzen gemacht habt? Wir haben...
  • Erfahrung mit Mikrochip-Katzenklappe?

    Erfahrung mit Mikrochip-Katzenklappe?: Hallo, hat jemand von Euch Erfahrung mit der Katzenklappe, die durch den Tasso-Chip gesteuert wird? Funktioniert die wirklich zuverlässig, oder...
  • Erfahrung mit Mikrochip Katzenklappe PetPorte Smartflap?

    Erfahrung mit Mikrochip Katzenklappe PetPorte Smartflap?: Hallo, nachdem unsere kleine gerne morgens spazieren geht und bis wir zur Arbeit müssen nicht wieder kommt (demnach den ganzen Tag draussen...
  • Klingelmatten und menschliche Katzenklappen: Wer hat Erfahrungen gemacht?

    Klingelmatten und menschliche Katzenklappen: Wer hat Erfahrungen gemacht?: ... und ich bin's mal wieder. Ich bin im Moment am Überlegen, wie meine Freigänger-Katze später dann rein und raus kann. Eine Katzenklappe ist...
  • Katzenklappe - Erfahrungen?

    Katzenklappe - Erfahrungen?: Die Katzenklos meiner beiden kleinen stehen im Aufgang zum Boden. Da unser Haus noch im Bau ist und der Boden nicht geheizt wird, zieht es dort...
  • Katzenklappe - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung - Erfahrungen

    Katzenzusammenführung - Erfahrungen: Guten Morgen zusammen :) Ich wollte euch mal fragen, ob ihr bereits Erfahrungen mit dem Zusammenführen von zwei Katzen gemacht habt? Wir haben...
  • Erfahrung mit Mikrochip-Katzenklappe?

    Erfahrung mit Mikrochip-Katzenklappe?: Hallo, hat jemand von Euch Erfahrung mit der Katzenklappe, die durch den Tasso-Chip gesteuert wird? Funktioniert die wirklich zuverlässig, oder...
  • Erfahrung mit Mikrochip Katzenklappe PetPorte Smartflap?

    Erfahrung mit Mikrochip Katzenklappe PetPorte Smartflap?: Hallo, nachdem unsere kleine gerne morgens spazieren geht und bis wir zur Arbeit müssen nicht wieder kommt (demnach den ganzen Tag draussen...
  • Klingelmatten und menschliche Katzenklappen: Wer hat Erfahrungen gemacht?

    Klingelmatten und menschliche Katzenklappen: Wer hat Erfahrungen gemacht?: ... und ich bin's mal wieder. Ich bin im Moment am Überlegen, wie meine Freigänger-Katze später dann rein und raus kann. Eine Katzenklappe ist...
  • Katzenklappe - Erfahrungen?

    Katzenklappe - Erfahrungen?: Die Katzenklos meiner beiden kleinen stehen im Aufgang zum Boden. Da unser Haus noch im Bau ist und der Boden nicht geheizt wird, zieht es dort...