Masthasen Rettung

Diskutiere Masthasen Rettung im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hi zusammen, in meinem Dorf gibt es zwei Bauern,... welche Meeris züchten und verkaufen, Kaninchen züchten:silence: und Hasen mästen also...
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
Hi zusammen,
in meinem Dorf gibt es zwei Bauern,...
welche Meeris züchten und verkaufen,
Kaninchen züchten:silence:
und Hasen mästen also verkaufen Masthasen,...:evil:

Mir tun diese Masthasen besonders
leid und da ich schon zwei Kaninchen habe bin ich am überlegen vll nächstes Jahr irgendwann einen Masthasen zu kaufen um ihn zu retten:D...Nun weiß ich (A) nicht ob sich ein GROßER Masthase sich mit meinem Kaninchen versteht?:eusa_think:
und (B) ob wenn der schon gemästet ist, nicht gesundheitlich schon am Ende ist??:clap:

oder ob ich dann halt einen jungen für die Mast borgesehenen Hasen kaufen soll...:shock:

mfg
 
30.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Chrissy95

Chrissy95

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
1.071
Reaktionen
0
Hey,
wenn du da masthasen kaufst dann unterstüzt du das doch nur .. damit hilfst du zwar dem Kaninchen aber nicht den anderen die dann weiter "produziert" werden und dann schrecklich leben müssen..also wenn du ein Kaninchen rettest hast tausenden(ich weiß ja nicht wie viel die "produziere" ) Kaninchen "auf die Welt geholfen" die dann in schlechter Haltung das leben frissten ..
Lg
 
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Sicher,dass das Hasen und nicht Kaninchen sind?
Für das,was du rettest würde doch eh nur ein anderes nachkommen und du hättest das mit deinem Kauf dann noch finanziert. Schau lieber,ob das auch alles in Ordnung ist,wie der seine Tiere hält und wenn nicht melde es dem Veterinäramt.
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
ja das müssen Hasen sein, die sind RIESIG,....ich denke dass die Haltung in Ordnung ist,....natürlich nicht für die Tiere aber für das Amt,...er hält sie Einzeln,...in einer riesigen Käfigwand so zu sagen,....:( das sind dann grad immer Boxen eine Hase aber die können da nichts viel wenn überhaupt hoppeln..

Ja klar, dann unterstütz ich das nur,...aber die tun mir sooo leid,...dass ich dann wenigstens einem geholfen hätte:?

ich weiß auch nicht,...was ich tun oder nicht tun soll
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Das sind sicher KEINE Hasen.

Sondern Schlachtkaninchen.

Hasen werden nicht als Haus- oder Nutztieregehalten.

Und: nein du hilfst damit nicht einem Tier, sondern du schaffst so sogar die Vorraussetzung für die Leiden des nächsten Wurfes und die folgenden... dem Bauer ist es vollkommen egal ob du das Tier zum Essen kaufst oder zum kraulen... hauptsache seine Kasse klingelt.

Helfen kannst du nur, indem du solche Tiere - egal warum nicht kaufst (auch nicht zum essen).
Und wenn es Haltungsmängel gibt das VetAmt einschaltest.

Ist genau das selbe wie bei Tierhandlungen.

Helfen kannst du, wenn du dir ein Tier aus dem TH holst oder aus einer Notstation!

Oder indem du im Tierschutzaktiv wirst - ABER NIEMALS durch den pseudo-Rettungs-Kauf eines Tieres.


Gruß Lilly
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
ja klar,...das versteh ich schon,...

aber das sind wirklich Stallhasen,....glaubt mir soo riesen Kaninchen gibts nicht,....gut die sind 10x so groß wie meine (Zwerg)kaninchen
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
3.733
Reaktionen
2
Hey!

Hasen darf man gar nicht halten... allein von dem Standpunkt aus kann das kein Hase sein.
Wenn du noch Fragen hast, kannst du ja mal da gucken: http://de.wikipedia.org/wiki/Hase
Ansonsten les mal bei diebrain. Kaninchen können auch bis zu 8 Kilo und manchmal auch etwas darüber wiegen.

ciao
André
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
ich denke dass es vll Hauskaninchen sein könnten...
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Und: nein du hilfst damit nicht einem Tier, sondern du schaffst so sogar die Vorraussetzung für die Leiden des nächsten Wurfes und die folgenden... dem Bauer ist es vollkommen egal ob du das Tier zum Essen kaufst oder zum kraulen... hauptsache seine Kasse klingelt.

Helfen kannst du nur, indem du solche Tiere - egal warum nicht kaufst (auch nicht zum essen).
Und wenn es Haltungsmängel gibt das VetAmt einschaltest.
Also irgendwie verstehe ich eure Denkweise nicht so ganz. Jetzt mal vorausgesetzt, die Haltungsbedingungen dieses Bauern sind in Ordnung. Wie Du schon schreibst, es handelt sich um Schlachtkaninchen. Wo bitteschön soll man denn Kaninchen zum essen kaufen (ich esse keine)? Aus der Massentierhaltung, wo die Kaninchen mit zig anderen in kleine Käfige gefercht sind, im Supermarkt?

Dann doch wohl eher beim Bauern, der seine Tiere vernünftig aufzieht.

Das damit, ein einzelnes Kaninchen dort wegzukaufen, niemandem geholfen ist, dürfte eigentlich klar sein.
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
ja gut was heißt vernünftig...?
die sitzen einzeln in im verhältnis gesehen minikäfigen und waren darauf zuende gemästet zu sein um verkauft und geschlachtet zu werden,....na klar für ämter artgerecht genug aber für die tiere meiner meinung nach keineswegs artgerecht,...

und wenn du mit diesem thema anfängst
- der bauer setzt als annocen in die zeitung masthasen zu verkaufen kg soundso viel

ich glaube kaum dass sich mehr für bauernhasen als für das im supermarkt entscheiden würden...
denn kaum einer will sich mit dem noch lebenden tier, dessen leid und sogar der schlachtung auseinandersetzen,...
da ist der großen mehrheit die schöne verpackung im supermarkt lieber,...sie versteckt das leid was in diesem fleisch oder dem früheren tier steckte,...

ich glaube wenn sich jeder mit der schlachtung und den noch lebenden tieren auseinandersetzten müsste gäbe es mehr vegetarier da das einfach nicht gerecht ist,...

ich hatte nur den gedanken einen hasen zu retten, denn ich alleine werd nix dran ändern der wird immer abnehmer finden und ich hätte wenigsens einem der tiere geholfen,...
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Also sei doch froh das dieser Bauer die Tiere so hält. Das ist noch keine Massenzucht. Aus unserer Sicht nicht artgerecht, aber freu dich lieber. Denn das ist sicherlich tausendmal besser als die großen "Produktionen"!
Wie gesagt du rettest kein Kaninchen. Mein Opa ht früher selbst Kaninchen gezüchtet, für Ausstellungen und zum Schlachten. Ob man es glaub oder nicht, er hat seine Tiere gern gehabt. Nur konnte er es halt trennen, und mit der Haltung ist er halt anders aufgewachsen. Sei froh das die Tiere nur mit Einzelhaltunge und zu wenig platz gequält werden. In den großen Betrieben haben sie ein viel schlimmeres Leben!
ich glaube wenn sich jeder mit der schlachtung und den noch lebenden tieren auseinandersetzten müsste gäbe es mehr vegetarier da das einfach nicht gerecht ist
Das ist relativ. Ich fände es nicht richtig würde die Menschheit keien Tiere mehr essen, denn es ist von der Natur so vorgesehen. Nur sollte man gucken von woher! Ich selbst esse kein Fleisch, will aber bald mir die Haltung vom Bio-Bauern anschaun, denn meines erachtens ist es einfach natürlich Fleisch zu essen. Ich würde wenn eher von einem Bauern deiner Art Kaninchen-Fleisch nehmen, als aus dem Supermarkt. Aber auch nur eher, warscheinlich werde ich keine Kaninchenhaltung finden, von der ich Fleisch essen werde. Aber zu mindest artgerechte Rinderhaltung etc.

Wie schon gesagt, du rettest kein Kaninchen. Hol dir lieber eins aus dem Tierheim.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
und wenn du mit diesem thema anfängst
- der bauer setzt als annocen in die zeitung masthasen zu verkaufen kg soundso viel

ich glaube kaum dass sich mehr für bauernhasen als für das im supermarkt entscheiden würden...
denn kaum einer will sich mit dem noch lebenden tier, dessen leid und sogar der schlachtung auseinandersetzen,...
Vermutlich wird er die Tiere auch schlachten.
Hier in der Stadt kaufen die Leute Kaninchen oder andere Tiere aus dem Supermarkt, weil es hier nicht mal eben einen Bauern gibt. Sonst würden vermutlich viele auch eher ein Tier vom Bauern kaufen.
Man muss es einfach realistisch sehen. Geschlachtet werden diese Tiere genauso wie die anderen auch. Aber sie hatten hoffentlich bis dahin ein besseres Leben als die Tiere in der Massentierhaltung.
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
okay,..
ich selbst bin auch jetzt fast ein jahr vegetarier...

Schau mal ich dachte auch haja bio-fleisch vll irgendwann mal wenn ich selber mein essen kaufe, aber es ist doch so, dass die tier schon mit der geburt in die rolle der "nutzung"/nutztiere reingeboren werden,...
selbst wenn sie artgerecht gehalten werden, dürfen sie nicht einmal einen bruchteil ihres leben leben,..und glaub mir selbst bio ist nicht artgerecht zumindestens nicht für die tiere...

ich finde es eine schweinerei wie sich der mensch an den tieren vergreift,...weisste ich denke, wenn man das mit menschen abziehen würde und das war ja früher stellenweise so, da haben auch alle mitgemacht bis zum schluss und dann wusste keiner mehr was davon
ich glaube irgendwann wird sich die Haltung gegenüber den "Nutztieren" drehen und dann will keiner was davon gewusst haben, dann werden alle sagen ich hab doch nur das fleisch im supermarkt gekauft ich wusste doch nicht,.....
warum sagen alle deutschen die scheiß chinesen essen hund/delfine: aber es sind auch nur tiere genauso wie bei uns sau und kuh

kannst mal auf meiner HP durchschauen dort hab ich das auch etwas ausführlicher,..

aber aufs thema zurück,...klar tierheim aber im tierheim sitzten haustiere die werden nicht getötet, die hasen beim bauern sind nur in der rolle der nutztiere sie werden früher oder später getötet darum gehts mir in erster linie


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

flocke92 schrieb nach 5 Minuten und 4 Sekunden:

aber was für ein besseres Leben?
vor sich hinvegetieren bis zu schlachtung: ich bitte euch, damit kann ich mich leider nicht vertrösten,...
 
Zuletzt bearbeitet:
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Was machen Tiere mit Tieren? Genau sie töten! Dafür sind wir nunmal am leben.
Eigentlich sind Menschen dafür da um die größeren Tierarten, die außer den menschen keine natürlichen Feinde habe, zu töten und den Bestand somit zu regulieren. So ist das nunmal, und am töten finde ich rein gar nichts schlimmes. Wenn ein Löwe ein Zebra, eine Katze eine Maus oder eine Schlange eine Ratte in der Natur tötet schreit da doch auch kein Hahn nach.
Nur bei den Meschen ist es aus dem Ruder gelaufen. Aber trotzdem sind wir zum Tiere essen da, so ist das nunmal.
Und ändern kannst du daran eh nichts, wenn wir keinem Tier leid zu fügen sollten, dann musst du auch drauf achten woher dein Holz etc stammt, und deine Blätter. Dein Notebook müsste sofort aus! Denn durch die Abrodung des Regenwaldes und die Klimaerwärmung (die wir alle gerade mit unseren PC's unterstützen) sterben viel mehr Tiere als wir je essen könnten. Aber das sind wir ja "nur" passiv, deswegen darf man sich trotzdem tierfreund schimpfen.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich denke, das kann und muss jeder so halten, wie er mag. Ich gestehe jedem Vegetarier zu kein Fleisch zu essen. Allerdings esse ich Fleisch und Wurst und lasse mir deshalb auch kein schlechtes Gewissen einreden.
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
o
aber aufs thema zurück,...klar tierheim aber im tierheim sitzten haustiere die werden nicht getötet, die hasen beim bauern sind nur in der rolle der nutztiere sie werden früher oder später getötet darum gehts mir in erster linie
Weißt du, genau das ist der Punkt: Schlachttiere leben kurz und meist nicht ideal - Tiere im Tierheim oder in Notsationen leben auch nicht ideal - aber das dafür machmal JAHRE lang...

Sicher ist es nicht schön für ein Tier sagen wir 1 Jahr so zu leben - aber schau dir ein Tier im Tierheim an, die leben leider aufgrund des Platzmangels eher schlecht als recht - dafür aber sehr, sehr lang...


Zu Schlachttieren allgemein: ich denk, wer Fleisch/Fisch mag, sollte es von Höfen/Orten beziehen wo die Haltung Artgerecht & Schlachtung vor Ort stattfindet.
Ich möchte zB nicht auf die traditionelle Weihnachtsgans verzichten, aber ich achte auf eine artgerechte Haltung und Schlachtung vor Ort.

LG Lilly
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
ja der Löwe tötet zebras und weiß der geier was noch,
das nennt man selektion....okay? das sind meist kranke,junge, alte tiere oder tiere die einfach einen moment nicht aufgepasst haben,..
aber sie leben artgerecht haben es ein stück weit in der hand wann es zu ende ist...

das was der mensch betreibt findest du noch normal??
er züchtet tiere um sie abzuschlachten,..nur aus eigenem nutzen und deer mensch kann gut auf fleisch verzichten nicht wie du sagst wir sind nciht auf der welt um fleisch zu essen.
und warum wollen jäger keine natürlichen raubtiere zurück??
weil die selber jagen wollen, sie wollen keine alten,kranke tiere schießen sonder meist noch stattliche Hirsche/schweine...
der mensch ist das egoistischste wesen
na klar werd ich das nicht ändern zu mindest nicht alleine, aber ich sage der tag wird kommen an dem die "nutztiere" ihre rechte bekommen und dann werdet ihr alle sagen ich hab nix gewusst,...

weisste nach deiner einstellung solltest du auch deine tiere essen denn ist ja die natur,...könntest du deine tiere essen??


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

flocke92 schrieb nach 6 Minuten und 42 Sekunden:

@ Lilly 79
gut klar, aber versetz dich mal in deine unverzichtbare Weihnachtsgans...
schon bei geburt zu einem kurzen,gemästeten leben verurteilt....wird gemästet und nach einem kurzen leben geschlachtet nur weil du nicht darauf verzichten willst??
ich finde es der gans gegenüber sehr ungerecht,...dreh einfach mal dir rollen? wenn du in die rolle reingeboren würdest??wäre es dann immer ncoht normal?

wenn ja dann behalt deine meinung
 
Zuletzt bearbeitet:
Shelby

Shelby

Registriert seit
16.07.2006
Beiträge
8.743
Reaktionen
0
Bitte hier nicht zu weit vom eigentlichen Thema wegkommen und einen Gang runterschalten bevor es wieder eskaliert. Erst durchatmen, kurz überlegen, Beitrag nochmal durchlesen und dann abschicken.
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
@ simone:
Isst du wirklich deine Haustiere?
ich glaube kaum dass du hund und katz isst,...

ja jedenfalls finde ich es abartig einen Teil der Hasen/kaninchen als Haustiere zu verkaufen und die anderen als nutztiere zu mästen und zu schlachten..
die tiere können doch nix dafür, als was sie geboren werden...

aber die unterschiede/folgen sind enorm...
ich weiß nicht ob es soo negativ wäre einem hasen das leben zu retten und ihm die chance auf ein artgerechtes leben zu ermöglichen, denn ich werde auch ohne kauf nicht viel mehr ändern..


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

flocke92 schrieb nach 7 Minuten und 38 Sekunden:

aber jetzt doch nochmal auf die ausgangsfrage zurück!

rein theroretisch...wenn man einen masthasen kauft könnte der dann noch ein langes artgerechtes leben führen können oder ist der durch die mast gesundheitlich fertig??
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Masthasen Rettung