Katerchen beim Tierarzt

Diskutiere Katerchen beim Tierarzt im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Ich musste oder besser wollte gestern mit meinem Kater zum Tierarzt. Ich hatte ihn schon seit Tagen nicht mehr koten sehen und mir kam sein Bauch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Katzenbandenmama

Katzenbandenmama

Registriert seit
27.06.2008
Beiträge
357
Reaktionen
0
Ich musste oder besser wollte gestern mit meinem Kater zum Tierarzt. Ich hatte ihn schon seit Tagen nicht mehr koten sehen und mir kam sein Bauch recht fest vor.
Ich habe mir also direkt nach der Arbeit meinen Kater geschnappt und ab zum TA. Den ganzen Weg dorthin, hat er im Transporter gejammert und gefiepst. Ich hab mir den Mund fuselig geredet um ihn zu Beruhigen.
Das muss lustig
ausgesehen haben für alle die anderen Autofahrer *grins*
Ich musste dann noch eine knappe Stunde in der Praxis warten. Das einzigste Lebenszeichen meines Katerchens, war das Zittern des Transporters.
Im Besprechungszimmer wollten wir nicht raus aus dem Korb und anfassen lassen von zwei Fremden, das geht ja gar nicht. Also lautstark protestiert.
Letztenendes wurde er abgetastet, seine Zähne auch gleich mituntersucht und die Analdrüsen ausgedrückt.
Als die Tierarzthelferin ihn zurücksetzen wollte in den Korb, ist er ihr entwischt. Mir direkt in die Arme und hat sehr lautstark sein Leid geklagt.
*ggg* Männer!
Auf der Rückfahrt war er wieder einigermaßen ruhig und zu Hause hat er geschmust was das Zeug hält.
Ich frage mich was er denkt, wenn wir zum Tierarzt fahren?
Naja, auf jeden Fall hat er keine Verstopfung, ein wenig Zahnstein, der wird im Januar entfernt und ist auch nicht zu dick. Er ist gewogen worden.
Als Tipp zur besseren Verdauung soll ich ihm Milchzucker ins Futter geben.
Habt ihr schonmal was davon gehört? Ich war ehrlich gesagt ein wenig erstaunt.
Und heute morgen wie zum Trotz, steigt ins KaKlo als ich mir die Haare föne und legt ein paar Murmelchen darein. Sein Kot ist wirklich saufest.
Warten wir als ab, was der Milchzucker bringt.
Wie Verhalten sich eure Tiger auf dem Weg bzw. beim TA?
 
30.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katerchen beim Tierarzt . Dort wird jeder fündig!
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.028
Reaktionen
22
Mit Lilly war ich ja noch nie beim Tierarzt, aber mit Ferdl ja erst vor ein paar Wochen - er war lustiger Weise genau das Gegenteil von Deinem: auf der Fahrt hat er zwar gejammert, aber ich hab dann meine Hand vor seine Box gehalten - sein Gesicht war auch zu mir - so mußte ich zwar einhändig fahren, aber über Landstraßen geht das schon, und das hat ihn tatsächlich beruhigt.

Beim TA angekommen hat sie (die TÄ) gleich die Box aufgemacht, weil "die kommen eh nie gleich raus". Plopp, war er draußen. Die hat vielleicht Augen gemacht, und ich war mächtig stolz auf mein mutiges, neugieriges Katertierchen :mrgreen: Weniger toll fand er es, als sie ihn auf den Arm genommen hat, um ihn zu wiegen (er läßt sich von mir stundenlang durch die Wohnung schleppen, aber von Fremden hochgenommen werden mag er partout nicht...). Btw - hat Dein TA ihn auch auf den Arm genommen, und dann sein Gewicht vom eigenen abgezogen? Ich mein - so wieg ich meine auch, dafür brauch ich keinen TA?!

Nach der Untersuchung wurde er dann wieder in die Box gesetzt und hat sich da direkt reingeflüchtet. Ich war sprachlos, meine TÄ meinte "das machen sie alle, nur daß er zuerst freiwillig rauskam hab ich noch nie erlebt"... auf der Rückfahrt dann wieder Hand vor die Box, und letztlich war alles ok :)
 
Katzenbandenmama

Katzenbandenmama

Registriert seit
27.06.2008
Beiträge
357
Reaktionen
0
Die sind in meiner Praxis besonders clever ;-). Die haben so eine große Waage, wo sich selbst große Hunde drauf stellen können. Sie hat ihn mit der Transportbox drauf gestellt und Helferin anschliessend die Box alleine. Dabei hat sich rausgestellt dass er 6,4 kg wiegt. Nicht gerade schlank, aber auch nicht in dem Bereich wo er abspecken müsste.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Auf der Fahrt zur TÄ habe ich auch immer das reinste Konzert im Auto. Mitte Dezember hatte ich gleich 5 meiner Katzen mit zur TÄ genommen. Zum Glück brauche ich für die Fahrt nur ca. 5 Minuten.

Felix, der sich Zuhause nur von meinem Mann und mir anfassen lässt, ist bei der TÄ immer vor lauter Angst erstarrt und klebt quasi am Behandlungstisch. Dabei tritt ihm der Angstschweiß aus den Füßchen.

Hector hingegen hat sich auf dem Behandlungstisch noch ganz wohlig geräkelt und mit mir geschmust bis ihm seine gute Laune dann ausgiebig verdorben wurde.

Na ja, toll finden es alle 6 nicht, aber nachtragend ist zum Glück auch keine von ihnen.

Milchzucker (Laktose) kann von Katzen nicht aufgespalten werden, deshalb "fördert" es die Verdauung. Das Problem ist nur, dass es dann auch schnell mal in Durchfall umschlagen kann.
Die Verdauung kannst du z.B. auch mit Leinsamen, Weizenkleie, Paraffin-, Speise- oder Olivenöl anregen. Ebenso solltest du darauf achten, dass der Kater nicht zuviel Gewicht hat und sich gut bewegt.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.028
Reaktionen
22
Klingt gut! Bei mir kam sie bei "ca. 7 kg" raus - ja, so schlau war ich auch schon. Also nix mit Kommazahlen, die hatte nichtmal eine Digitalwaage... und daß er schon 2 kg abspecken müßte!! :shock: Ich mein ich weiß daß er etwas moppelig ist, aber er ist auch ein echt GROSSER und v.a. kräftiger Kater... ich such mir echt eine - wie Du so schön sagst - cleverere Praxis! Besser ist's!
 
Katzenbandenmama

Katzenbandenmama

Registriert seit
27.06.2008
Beiträge
357
Reaktionen
0
Naja, für die Bewegung hat er ja die beiden Weibsen bekommen. Die sind ja gerade mal ein Jahr alt und zeigen ihm schon dass er zu spielen hat *grins*
An Leinsamen und Kleie hatte ich auch schon gedacht, aber ich war mir da nicht so sicher.
Das Dumme ist ja auch, ich kann meine drei nicht getrennt füttern. Selbst wenn ich den Kater in ein anderes Zimmer setzen würde und dann die Tür schliesse, dann hören alle drei zu mampfen auf.
Vor dem Problem stand ich schon mal beim Entwurmen.
Da finde ich jetzt Leinsamen und Co. schonender.
Apropos anfassen lassen, ich bin gaaaanz fürchterlich stolz, dass nach knapp 9 Monaten schmeicheln, säuseln und Bestechung mein "Baby" (sie heisst tatsächlich so) eingesehen hat, dass ich ihr nichts böses will.
Mittlerweile holt sie sich mindestens einmal tägliche eine große Portion schmusen ab.
Und ihre Schwester Flocke schaut auch interessiert zu.
Die krieg ich auch noch ;-)


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Katzenbandenmama schrieb nach 4 Minuten und 16 Sekunden:

Klingt gut! Bei mir kam sie bei "ca. 7 kg" raus - ja, so schlau war ich auch schon. Also nix mit Kommazahlen, die hatte nichtmal eine Digitalwaage... und daß er schon 2 kg abspecken müßte!! :shock: Ich mein ich weiß daß er etwas moppelig ist, aber er ist auch ein echt GROSSER und v.a. kräftiger Kater... ich such mir echt eine - wie Du so schön sagst - cleverere Praxis! Besser ist's!
Du, für "meine" Praxis nehme ich eine halbe Stunde Fahrt in Kauf. Nicht dass es nicht wesentlich nähere Praxen gäbe, aber von ihm bzw. nun von seiner Nachfolgerin, bin ich wirklich überzeugt.

Als meine Hündin mit knapp 15 Jahren schwer krank wurde, waren die so ehrlich und haben mir irgendwann gesagt, ich sollte darüber nachdenken meine Cindy zu erlösen. Und so sehr ich sie noch heute liebe und immer wieder an sie denke. Das Gespräch mit Dr. Schulte-Ludwig hat mich in die Lage versetzt die richtige Entscheidung zu treffen. Nämlich den Hund zu erlösen.

Und ganz egal wen ich bisher gesprochen habe, alle hatten positive Erlebnisse. Von daher bleibe ich nun auch seiner Nachfolgerin treu, die auch schon jahrelang mit ihm in der Praxis gearbeitet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ina4482

Ina4482

Moderator
Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Klingt gut! Bei mir kam sie bei "ca. 7 kg" raus - ja, so schlau war ich auch schon. Also nix mit Kommazahlen, die hatte nichtmal eine Digitalwaage... und daß er schon 2 kg abspecken müßte!! :shock: Ich mein ich weiß daß er etwas moppelig ist, aber er ist auch ein echt GROSSER und v.a. kräftiger Kater... ich such mir echt eine - wie Du so schön sagst - cleverere Praxis! Besser ist's!
Da bei uns im Haus insgesamt 11 Katzen leben, haben wir eine Paketwaage. Die geht bis 25 kg, ist digital und hat glaub ich - so um die 30 € gekostet. Da haste das Gewicht dann wirklich genau. Sky hat nun mit 5 Monaten genau 4.430 Gramm :shock:.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.028
Reaktionen
22
@ Katzenbandenmama: meine Praxis ist tatsächlich direkt um die Ecke - grad mal 5 Minuten Fahrt. Ich hab sie aber nicht deswegen gewählt, sondern weil sie mir von meiner Katzensitterin, die selber Hunde und Katzen hat, empfohlen wurde. Hilft aber nix, wenn ich selber nicht davon überzeugt bin... dann fahr ich auch lieber weiter!

@ Ina: ich hab auch eine Digitalwaage, die ist aber irgendwie sehr willkürlich. Also wenn sie nach dem 3. mal wiegen - egal mit oder ohne Katze ;) - das gleiche anzeigt glaub ich ihr. Zumindest die Tendenz. Vorher nicht...
 
Freagelchen

Freagelchen

Registriert seit
23.07.2008
Beiträge
363
Reaktionen
0
Hi, also mit meinem Kater (9J.) war ich bis jetzt nur 2x beim Doc, einmal Kastra und weil wir einmal nen Floh hatten *schrecklich* ! Die Fahrt zum TA war immer die Schlimmste, lautstarkes Gejaule und er konnte auch nie stille sitzen, so das die ganze Box wackelte. Auf dem Rückweg ging es besser und er war ruhiger. Einmal hat er einen Angstschi** in die Box gesetzt und ich musste noch vor Ankunft beim TA wieder zurück um alles zu reinigen *leckere Angelegenheit* !

Mit meine Mieze Shirley (4J.) war ich bis heute nur einmal, auch wegen Kastra und sie war eigentlich ganz ruhig. Nen bissel gemauzt hat sie schon, aber es war ok ! Auf dem Rückweg hat sie ja noch halb geschlafen :) !
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katerchen beim Tierarzt

Katerchen beim Tierarzt - Ähnliche Themen

  • Katerchen uriniert ins Bett

    Katerchen uriniert ins Bett: Ich weiss, dass es das Thema schon millionenmal gegeben hat, aber ich bin der millionenundeinste verzweifelte user. Mein Katerchen ist seit dem...
  • Hilfe beim neuen Katerchen :o

    Hilfe beim neuen Katerchen :o: Hallo liebe Gemeinde, wir haben vor kurzer Zeit ein neuen kleinen Kater aufgenommen. Er ist 3,5 Monate alt und war ein Findelkind (ausgesetzt oder...
  • Baby 4 Wochen + 2 Katerchen!!

    Baby 4 Wochen + 2 Katerchen!!: Hallöchen zusammen, heute geht es um eine Freundin die vor 4 Wochen ein kleines Süßes Mädchen auf die Welt gebracht hat! So langsam verzweifelt...
  • Kleiner Katerchen - unausgelastet?

    Kleiner Katerchen - unausgelastet?: Hallo ihr Lieben, Momentan verzweifele ich etwas mit meinen Katzen, bzw. Mit einem Katerchen. Ich hab ja eine Katze Mia, 7 Monate alt und einen...
  • Katerchen Angst vor dem Katzenklo?

    Katerchen Angst vor dem Katzenklo?: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe schon das erste Problem :) Wir haben uns vorgestern ein Katerchen geholt. Er ist jetzt 12 Wochen...
  • Katerchen Angst vor dem Katzenklo? - Ähnliche Themen

  • Katerchen uriniert ins Bett

    Katerchen uriniert ins Bett: Ich weiss, dass es das Thema schon millionenmal gegeben hat, aber ich bin der millionenundeinste verzweifelte user. Mein Katerchen ist seit dem...
  • Hilfe beim neuen Katerchen :o

    Hilfe beim neuen Katerchen :o: Hallo liebe Gemeinde, wir haben vor kurzer Zeit ein neuen kleinen Kater aufgenommen. Er ist 3,5 Monate alt und war ein Findelkind (ausgesetzt oder...
  • Baby 4 Wochen + 2 Katerchen!!

    Baby 4 Wochen + 2 Katerchen!!: Hallöchen zusammen, heute geht es um eine Freundin die vor 4 Wochen ein kleines Süßes Mädchen auf die Welt gebracht hat! So langsam verzweifelt...
  • Kleiner Katerchen - unausgelastet?

    Kleiner Katerchen - unausgelastet?: Hallo ihr Lieben, Momentan verzweifele ich etwas mit meinen Katzen, bzw. Mit einem Katerchen. Ich hab ja eine Katze Mia, 7 Monate alt und einen...
  • Katerchen Angst vor dem Katzenklo?

    Katerchen Angst vor dem Katzenklo?: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe schon das erste Problem :) Wir haben uns vorgestern ein Katerchen geholt. Er ist jetzt 12 Wochen...