Probleme bei Vergesellschaftung :(

Diskutiere Probleme bei Vergesellschaftung :( im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo, nach dem Tod von Hotu's mit Bewohnerin (ca. 3 Wochen) her... sollte sie heute nun mit Vier weiteren Farbmäusis vergesellschaftet werden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

nach dem Tod von Hotu's mit Bewohnerin (ca. 3 Wochen) her... sollte sie heute nun mit Vier weiteren Farbmäusis vergesellschaftet werden. Nun sitzen sie
schon ca. 1 Stunden in der Badewanne, aber anscheinend mag Hotu die kleine Fynn net so gerne._. Immer wieder fängt die Kleine an zu piepen, soweit ja noch nichts arg Schlimmes, allerdings hat sich Hotu sich schon zweimal und die kleine Fynn reingebissen.
Bisher hat Fynn keine Verletzungen davon getragen, zum Glück.

Was ist wenn es, nach den letzten 10 friedlichen Minuten wieder zu Zankereien kommt? Auseinandersetzen und dann?
 
31.12.2008
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
843
Reaktionen
0
Hallo,
ich würde sie an Deiner Stelle erst mal ganz klein setzen, so wie bei den Vergesellschaftungsregeln für Farbis beschrieben ist.

Ich hatte mit einer Kastratengruppe auch große Probleme und war schon kurz vorm aufgeben. Habe dann ganz klein (Transportbox) angefangen und dann ganz, ganz langsam vergrößert bzw. mehr "Spielzeug" reingepackt. Bei Anzeichen von Jagereien wieder einen Schritt zurück. Jetzt sind die vier ganz friedlich und ich bin froh, dass ich nicht so schnell aufgegeben habe :)

Claudia
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
505
Reaktionen
0
Hallo du ;)
Schreib mal der Userin Seven eine PN,
die ist da Spezialistin :mrgreen:
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
So, hab die 5 gestern noch 30 Minuten in der Wanne gelassen, es kam zu keinem gefiepe und gepiepse, keinem Gebeiße oder Jägereien.
In der TB auch alles ganz friedlich abgelaufen.

Aber ich muss sagen, dass war die schlimmste Nacht in meinem Leben XD
Bin alle 5 Minuten aufgewacht und jedes Geräusch hat mich hochschrecken lassen... nja um vier Uhr in der Nacht, haben die 5 um die Reihe gefiept... anscheinend wollt jeder mal beim putzen an die Reihe kommen :D Dennoch hab ich da bissl Angst gehabt, also bin ich noch bissl wachgeblieben; bei dem Krach den die Süßen veranstaltet haben, wärs aber auch gar net anders gegangen :p
Um 6 Uhr hat sich die "Orgie" dann endlich gelegt und ich konnte in Ruhe schlafen :p

Nun sitzen die Fünf im nächsten Käfig und wuseln um die Wette, und ich muss sagen so aufgedreht hab ich Taiji (Huto) seit dem letzten Jahr nicht erlebt: Dauernd rennt sie im Käfig umher und kommt sofort zur Hand gehüpft, und das obwohl sie sich sonst immer versteckt und gewartet hat bis die Gefahr wieder weg ist. Seltsames Tier xD

Nun ja, interessiert hier zwar keinen, dennoch musste ich das mal loswerden :D

Danke an alle, für die Antworten.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Hallo,
bei meiner VG wurde auch viel gefiept, es gibt leider so Mäuse, die schon fiepen, wenn ne andere fremde Maus nur in ihre Richtung kuckt :roll:
Hab einfach viel Geduld und lass sie jeweils mindestens 24 Stunden im jeweiligen Käfig. Dann werden sie sich hoffentlich auch nicht kabbeln.
Also meine Daumen sind gedrückt ;)

@Sunshine: Wenn Seven alle Probleme hier per PN beantworten würde, könnten wir das Forum schließen! Sicher kennt sie sich aus, aber sie kann auch hier antworten. Wollte ich nur mal anmerken, schließlich soll man sich im Forum ja öffentlich gegenseitig helfen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
Danke, Henni ;) V. a., wenn Seven alle Fragen per PN beantworten würde, könnte sie ihren Job im RL an den Nagel hängen, dann käme sie nämlich zu nichts anderem mehr ;) Abgesehen davon gibt´s hier genug mäusekundige User, die dürfen auch gern mal was tun :003:
LG, seven
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Noch ne Frage: Was soll ich mit den alten Einrichtungsgegenständen machen?
Hab se schon en paar versucht den Geruch loszuwerden, hat aber nicht wirklich geklappt, also die Sachen riechen noch. Also wegwerfen oder kann ich die irgendwie noch nutzen?
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
So... die letzte Frage besteht immer noch :p

Erbitte ansonsten noch einen Rat, meine 5 Kleinen sitzen zur Zeit in nem 80 x 40 x 40 cm Käfig, verhalten sich so weit ganz ruhig, gelegentliches Gefiepe, aber nix schlimmes die kleine Fynn ist nurn bissl empfindlich.
Am Wochenende sollen die 5 nun in den endgültigen Käfig (80x80x80cm) ziehen, nun wollt ich wissen, ob ich die Etagen absperren soll, so das sie nicht dahin können? Oder soll ich denen freien Zugang lassen? Denn sie sitzen bis zum Wochenende ja schon ne gute Woche in dem Käfig zusammen mit ein paar Einrichtungsgegenständen und sind friedlich.
Also freier Zugang oder nicht? Was denkt ihr?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Hallo (auch hier),

ich würde die Ebenen noch sperren und dann schrittweise immer eine dazu geben. Würden wir auch so machen, klappt bei uns aber nicht.
Hast du den Geruch schon versucht mit Essigwasser zu entfernen? Ansonsten einfach die Gegenstände noch etwas rumstehen lassen.
1.) verflüchtigt sich der Geruch von selber
2.) spielt der Geruch irgendwann keine große Rolle mehr, wenn sich das Rudel gut zusammen gefunden hat

Ich hoffe, ich konnte helfen.
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hm, dass mit dem absperren, denkst du das es unbedingt notwendig ist?
Das ganze sicher abzusperren dürfte sicher nicht wirklich möglich sein. Grad bei Yin die klettert desöfteren mal an der Decke entlang xD
Hab die Sachen sogar über Nacht in Essigwasser eingelegt, aber der Geruch ist immer noch da, werd ich wohl warten müssen.

Danke für die Tipps :D
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Ich kann dir jedenfalls nicht 100%ig versichern, dass sie sich verstehen, wenn sie sofort den ganzen Käfig zur Verfügung haben. Das war sogar bei uns nicht so einfach, obwohl wir zwei Kastraten dabei haben. Es gab ständig Gezanke. Ich würde sagen: Versuch es abzusperren, wenn es nicht geht, geht es halt nicht. Sollte es dann allzu viel Streit geben, musst du dir halt noch was anderes einfallen lassen.
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
So, die Kleinen sitzen seit Do-Abend im endgültigen Käfig. Hab zwar versucht abzusperren, aber Yin ist immer wieder rüber gekommen, wie gesagt die kann Kopf über an ner Raufasertapette laufen XD
Habs dann aufgegeben mit Absperren und Beobachtet, ist alles Problemlos verlaufen... kein Gezanke nix, zum Glück :D

Danke für die Hilfe~ LG Kev
 
S

shany

Registriert seit
06.01.2009
Beiträge
49
Reaktionen
0
So ich mogel mich hier mal rein. Mag nicht extra en neues thema aufmachen. Also ich hab auch paar Probleme mit der Vergesellschaftung. Also ich hab meine Renner schon mehrfach mit anderen vergesellschaftet. Hat auch immer gut geklappt. Ich hab nun ne rennmaus aus dem Tierheim, die da ganz einsam war und ich wollte ihr ein schönes Leben in Gesellschaft anderer Renner bieten. Jedoch wird sie von den andern nur gebissen. Eine Trennwand kann ich leider nicht in meinem Terrarium befesteigen. Könnt ihr mir vll ein paar Tipps geben. Also die Rennmaus aus dem Tierheim ist ein Weibchen und soll zu einer Gruppe aus bereits 2 bestehenden Weibchen. (Weis nicht ob das wichtig ist)
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
So, da ich mit dem Gedanke spiele evtl 4 Kastratennotfälle aus dem MB.com Forum zu nehmen. Wollt ich mal fragen, ob es zu Problemen kommen kann, wenn die Truppe aus 4 Weibchen und 4 Kastraten bestehen würde? Hab zwar mal gelesen, dass ein Kastrat Ruhe in eine reine Mädelstruppe bringen kann, aber wies mit Vieren aussieht, weiß ich nicht.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Huhu,
das mit den vier Kastraten wäre natürlich super wenn du ihnen ein schönes Zuhause bieten würdest. Im Prinzip sagt man halt, dass auf einen Kastrat zwei Weibchen kommen sollten (ungefähr, drei wären noch besser), da diese die Damen ja auch noch besteigen, was diese dann doch recht stressen kann. Vielleicht könntest du entweder nur zwei der Kastraten nehmen wenn möglich oder noch zwei Weibchen dazu? Kommt halt auch auf die Herren an, mein Benny zum Beispiel ist einer der ganz ruhigen Sorte, obwohl er recht jung ist.
Ist also ein bisschen ne knifflige Entscheidung...
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hm, nja dann kann ich wohl leider doch nur 2 Kastraten nehmen, aber evtl. noch 2 Mädels nehm. Taiji wirds auch nimmer so lang machen, leider, ist ja jetzt schon fast 2 Jahre alt.

Danke dir, für die Aufklärung.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Kannst ja mal gucken, ob du noch zwei Mädels findest. Wär natürlich toll für die Jungs wenn sie alle ein neues Zuhause finden.
Kennst du Mauscalc? Da kannst du dann ausrechnen wie viele Mäuse überhaupt in deinen Käfig passen. Weiß nicht, wie deine Etagen aussehen, sonst hätte ich es dir ausgerechnet.
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Ja, kenn ich... sagt mir max 9, besser 7... könnte noch oben noch anbauen, aber das würd noch en Monat dauern, wegen Geld.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Also wenn du noch zwei Damen dazunimmst wären es 10 Mäuse, richtig? Das ist knapp über der Grenze, aber mir wurde auch mal geraten, lieber die Mäuse alle zu nehmen (waren im Tierheim) und zur Not auch über das Maximum zu gehen. Bei mir hatte sich dann erledigt, da drei der sechs Mäuse dann schon weg waren, aber so wären sie zumindest aus dem TH draußen gewesen. Wo sitzen denn die Herren grad?
Anbauen kannst du ja später auch noch, ist eh besser wegen der VG wenn sie erstmal klein sitzen, kennst du ja...
Was ich noch anmerken wollte: Man sollte Mäuse nicht allzu oft vergesellschaften, man sagt so maximal dreimal, also möglichst dann jetzt nur eine VG machen wenn du neue holst. Sonst ist das zuviel Stress, vor allem für die alte Maus.
 
D

dropthelie

Registriert seit
28.07.2008
Beiträge
23
Reaktionen
0
Jap, mit den 4 Kastas wären es 10 Stück (6 Weibchen und 4 Kastras), ist aber dann immernoch net das richtige Verhältnis :(
Das mit dem VG is sone Sache die 4 sitzen erst seit 25 Tagen zusammen, also ist die letzte VG noch net so lange her.
Nja, wenn ich den Käfig erweitern würde, würden laut MC max 16 Mäusis Platz drin haben.
Muss ich nochmal drüber schlafen, vllt sind bis dahin (Ende Feb. früher komm ich da nicht in die Nähe, leider) e schon alle Mäuse weg.. ahso die sitzen zur Zeit noch in Wiesbaden, wären dann auch noch ein paar Weiblein dabei.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Probleme bei Vergesellschaftung :(

Probleme bei Vergesellschaftung :( - Ähnliche Themen

  • Probleme bei der Vergesellschaftung(?)

    Probleme bei der Vergesellschaftung(?): Hey, Ich bin gerade dabei zwei junge Farbmausdamen (ca 7-8Wochen) mit meinen zwei älteren (ca 7Monate) zu vergesellschaften ...Ich bin gerade...
  • Probleme bei zweiter Vergesellschaftung

    Probleme bei zweiter Vergesellschaftung: hallo ich habe mir vor einigen Wochen 2 Farbmäuse angeschafft, sie wären sonst verfüttert worden. Es ist ein Männchen und ein Weibchen. Ein paar...
  • Probleme bei Vergesellschaftung

    Probleme bei Vergesellschaftung: Hallo zusammen, habe jetzt nach ein bisschen Suchen doch noch einen Artgenossen für meine Kleine gefunden:D. Hatte sie am Donnerstag dann...
  • [Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus

    [Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus: Hallo zusammen, meine drei Mäusedamen haben vor ein paar Tagen eine neue Mitbewohnerin bekommen, allerdings gibt es ein paar Probleme mit der...
  • Vergesellschaftung ohne Probleme?

    Vergesellschaftung ohne Probleme?: Ich habe gestern im Tierheim eine neue Rennmaus geholt, damit meine Kleine nicht mehr alleine ist. Die neue Maus (ca 8 Wochen alt) und meine...
  • Vergesellschaftung ohne Probleme? - Ähnliche Themen

  • Probleme bei der Vergesellschaftung(?)

    Probleme bei der Vergesellschaftung(?): Hey, Ich bin gerade dabei zwei junge Farbmausdamen (ca 7-8Wochen) mit meinen zwei älteren (ca 7Monate) zu vergesellschaften ...Ich bin gerade...
  • Probleme bei zweiter Vergesellschaftung

    Probleme bei zweiter Vergesellschaftung: hallo ich habe mir vor einigen Wochen 2 Farbmäuse angeschafft, sie wären sonst verfüttert worden. Es ist ein Männchen und ein Weibchen. Ein paar...
  • Probleme bei Vergesellschaftung

    Probleme bei Vergesellschaftung: Hallo zusammen, habe jetzt nach ein bisschen Suchen doch noch einen Artgenossen für meine Kleine gefunden:D. Hatte sie am Donnerstag dann...
  • [Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus

    [Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus: Hallo zusammen, meine drei Mäusedamen haben vor ein paar Tagen eine neue Mitbewohnerin bekommen, allerdings gibt es ein paar Probleme mit der...
  • Vergesellschaftung ohne Probleme?

    Vergesellschaftung ohne Probleme?: Ich habe gestern im Tierheim eine neue Rennmaus geholt, damit meine Kleine nicht mehr alleine ist. Die neue Maus (ca 8 Wochen alt) und meine...