BARF Tagebuch Buddy und Sophie

Diskutiere BARF Tagebuch Buddy und Sophie im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, da hier auch einige Barfen, erhoffe ich mir ein bisschen Hilfe:D Wir barfen seit gestern und ich wollte hier ein Barftagebuch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
da hier auch einige Barfen, erhoffe ich mir ein bisschen Hilfe:D

Wir barfen seit gestern und ich wollte hier ein Barftagebuch angelegen und schreiben, was meine beiden so bekommen, damit ihr mir evtl. Tipps geben könnt, was ich besser machen kann.

Ich finde es alles noch recht kompliziert, hoffe aber, dass ich mit Durchfragen etwas schneller durchsteige.
Heute morgen war ich bei uns im Ort. Wir haben zwei Metzger. Die eine war sehr nett, hatte aber keine Ahnung. Sie hat selber einen Golden und schaute mich
nur an, als ich sagte es sei für meine Hunde.
So wirklich kann ich auf meinen Metzger nicht bauen dort.
Sie hat mir aber den Tipp gegeben mal nach Duisburg zum Schlachthof zu fahren.
Dann war ich noch beim anderen Metzger, sie gab mir den Tipp donnerstags mal zum Markt zu kommen, da ist einer der sein Geflügel selber schlachtet, vielleicht kann ich da ja günstig was bekommen. Das werde ich natürlich auch machen.
Und dann waren wir noch einen neuen Kühlschrank kaufen, mit einem großen Gefrierfach. Haben dann jetzt 90Liter zum Einfrieren.

Heute habe ich bei Plus ein rohes Hähnchen gekauft, tiefgefroren. Es hat 2,99€ gekostet und war noch mit Innereien. Insgesamt waren es 1,4kg. Ich habe es geviertelt. (Das war sooooooo ekelig
)
Sophie bekam einen Teil mit Knochen, Innereien und Fleisch und Buddy das Gleiche.
DIe anderen beiden Teile sind für morgen. Sie haben es ganz klasse gemacht. Buddy hatte ein wenig mehr Fleisch dran als Sophie und wollte erst nicht so recht. Dann habe ich ihm das Fleisch abgeschnitten. Den Knochen hat er sofort gefressen, das Fleisch hat er liegen gelassen. Ich habe es ihm in den Mixxer getan und dann gemixxt hat er es gefressen. Muss sich wohl erstmal einer gewöhnen
.

Dazu gab es Möhren mit einem EL Öl und Ananas. Ananas hatten wir eine ganze. Die habe ich auch geviertelt. Zwei Teile davon sind noch im Gefrierfach und heute hat jeder einen Teil davon bekommen.

Ich hoffe, ich habes es richtig gemacht. Wenn nicht, bitte schreien


Und wir haben heute eine Küchenwaage gekauft. Jetzt bin ich total pleite.
 
03.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Find ich super, dass du angefangen hast. *Daumen hoch*
Ich hoffe, ich kann hier auch irgendwann schreiben, dass wir angefangen haben.

Was mir grad noch einfällt, mit Knochen würde ich am Anfang ganz langsam machen. Der Magen der Hunde muss sich erst an das rohe Fleisch gewöhnen. Viele Hund vertragen die Knochen nicht, wenn sie nicht schon länger rohes Fleisch bekommen.
Sunny bekommt auch jede Woche 2-3 x rohes Fleisch, verträgt aber Knochen auch nicht so prima.
 
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Huhu Kiki,

Da fangen wir ja beinahe gleichzeitig an zu barfen :), ich will mich am Montag nach einer preisgünstigen und qualitätvollen Fleischquelle umsehen.
Hast du schon einen Barf-Plan erstellt? Wenn ja könntest du ihn dann hier reinstellen? Würd mich sehr freuen da Jennys Plan noch in der Bearbeitung ist.
LG
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt, ich habe nur so einen Plan, an dem ich mit in etwa orientiere. Und schreibe eben auf, was ich gebe am Tag und dann gucke ich am Ende der Woche, was ich zu wenig gegeben habe, was also fehlt.

Aber wir sind ja noch totale Neulinge;)

Kann meinen Beispielplan gerne einstellen. Morgen früh, habe ihn grade nicht hier und wir sind gleich eingeladen. Die beiden fressen grade einen Putenhals. Jeder einen halben ca. 300Gramm. Dann gab es heute noch ca. 150g Möhre mit einem EL Rapsöl und den Rest vom Hähnchen jeder ca. 200Gramm. Buddy etwas mehr.
Also ich halte die Mengen nur Pie mal Daumen ein. Der Wolf hatte auch keine Waage:D.
Bisher läuft alles super.
Knochen kennen die beiden und vertragen es sehr gut, da ich zwischendurch immer mal welche gegeben habe.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Schön, das ihr euren Hundis das Barfen ermöglicht :)

Ich finde bei Buddy und Sophie hört es sich doch schon ganz gut an.
Hast du das Gemüse auch pürriert ? Hunde haben einen kurzen Darm und können das Gemüse sonst garnicht selber verwerten, deswegen muss es püriert werden.

Hähnchenknochen sind gut für Anfänger, da sie eben nicht so groß und dick sind, die verdauen in der Regel auch unerfahrene Hunde problemlos.
Du kannst ja drauf achten, ob die Beiden Verstopfung haben, bzw. der Kot extrem hell und fest ist, dann war es wohl etwas viel für den Anfang.

Wenn du ein gerforenes Hähnchen gekauft hast, war es ein Suppenhuhn?
Brathähnchen gibt es nämlich meistens nicht mit Innerein.
Man sollte aber lieber ein Brathähnchen nehmen, die sind jünger und haben mehr Fleisch. Bei Suppenhühnern sind die Knochen schon ausgehärtet, weil sie älter sind, deswegen sind die Knochen scharfkantiger und unerfahrene Hunde können sich leichter dran piksen.

Schön ist aber auf jeden Fall, das deine Beiden das Fleisch sofort fressen. Ich kenne im Bekanntenkreis auch Hunde die das Fleisch erstmal nicht angerührt haben, weil sie vorher nur das mit Lockstoffen gepunschte Futter aus der Tüte kannten ( wie ein verwöhntes Kind, das plötzlich Gemüse essen soll, statt Schokolade :lol:)


Eine Waage braucht man auf jeden Fall, ich habe mir auch extra fürs Barfen eine zugelegt, dennoch wiege ich nicht alles aufs Gramm genau ab. ;)
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Hallo Kim,

ich "teilbarfe" Abby ja noch, werde aber demnächst denk ich auch komplett barfen.

Hier schau mal http://www.futter-fundgrube.de/goshop/index.php?cat=c95_Tiefk-hl-Frischfleisch.html da gibt es relativ günstiges gefrorenes Fleisch.

Da kannst gleich ne große Menge bestellen, einfrieren und dann immer nach Bedarf auftauen. Meine Freundin barft auch zwei Hunde und die kommt mit dem Fleisch aus der Futterfundgrube mit weniger als 50 Euro im Monat aus.

Viel Spaß beim Stöbern ;)
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Klar doch;).

Danke, dass du hier rein schaust. Ist mir wichtig, dass jeamnd der viel Ahnung hat mal drauf schaut. Ich will nichts falsch machen.

Mit den Knochen kommen sie beide bis her sehr gut klar. Kein Durchfal, keine Verstopfung. Der Kot war heute leicht orange, von den Möhren.
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Ach ja und wegen dem Pürieren; da hat Kompassqualle schon recht.
Aber ich habe einen V-Hobel daheim (der aus der Werbung ;) ) und damit kann man zumindest Äpfel und Karotten so fein raspeln, das man die nicht mehr pürieren muss.
Das ist praktisch wenns mal schnell gehen muss.
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Hallo Kiki,

also ich finde auch toll, dass du das machst! Ich bin der Meinung, das ist das Beste, was man ernährungstechnisch für seinen Hund tun kann. Nur trauen sich leider viele nicht an das Thema ran. Bin schon gespannt auf deinen Futterplan!

Hast du dir denn ein gutes BARF-Buch zugelegt?

LG, Antje
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
auch ich finde das sich das schonmal gut anhoert fuers erste.

ich kann nur unterstreichen was kompassqualle sagte. man sollte besser kein suppenhuhn verfuettern da das aeltere huehner sind und deren knochen schon sproede werden. am besten noch junge huehner und die innereien kannst du ja extra kaufen. bzw. musst du ja auch, denn hunde brauchen auch innereien.

kennst du diese gusseisernen fleischwolf ? damit kannst du das zerstueckelte huhn, mit samst den knochen wolfen. bei knochen sollte eigentlich immer fleisch dran sein, man sollte eigentlich keine fleischlosen knochen verfuettern. wenn er also das fleisch so nicht wollte, koennte man beides zusammen wolfen und dann frisst er das sicher auch.

ich wiege auch sogut wie nichts mehr ab. das einzige wo ich abwiege ist, wenn ich neu fleisch nachgekauft habe und es in einfriertueten portioniere. :)

man koennte den sauren geschmack der ananas zb. auch mit naturjoghurt mildern. oder huettenkaese. beides ist vor allem gut fuer die darmflora ....

ich habe mich nie nach einem plan gerichtet, ich wusste wieviel mein hund von was bekommen kann und dann hab ich taeglich selbst nach belieben und eigenen ideen zusammen gestellt.
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
hey das ist nen tolles thema vielleicht fang ich irgendwann mal an.
Das mit dem hun irritiert mich ich dachte immer hund dürfen keine hühner knochen weil die splittern Stimmt das nicht? Mensch hätt ich das gewusst hätten meine schon öffter mal hun abbekommen
 
Knutschperle

Knutschperle

Registriert seit
11.11.2008
Beiträge
174
Reaktionen
0
huehnerknochen (und andere knochen) splittern nur wenn sie gekocht werden. roh allerdings sind sie noch "weich" und splittern nicht...
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Nein, es war kein Suppenhuhn, das war mir bekannt, dass man die nicht geben soll. War ein ,,junges" Huhn. Stand auf jeden Fall so drauf:D Die Innereien, keine Ahnung war die dabei waren, die waren aber extra verpackt, mitten im Huhn war eine Plastiktüte, da waren sie drin.

Buddy wollte das Fleisch ja nur anfangs nicht fresesn, habe es ja dann gemixt. Das, was am Knochen war hat er gefressen und gestern den Putenhals hat er auch mit allem drum und dran gefressen. Sophie auch. Heute morgen das restliche Muskelfleisch vom Hähnchen ohne Knochen hat er auch ohne Probleme gefressen. ich denke, das war erstmal komisch für ihn. Scheint ihm aber zu gefallen.

Hast du dir denn ein gutes BARF-Buch zugelegt?
Nein, noch nicht.

Der ,,Plan" (wobei ich da noch sehr variiere und mich nicht zu 100% dran halte)

Freitag (02.01)

Buddy: 1/4 Ananas, 1 Möhre, kleiner Hähnchenarm, Muskelfleisch vom Hähnchen, 1EL Öl

Sophie: 1/4 Ananas, 1 Möhre, kleiner Hähnchenarm, Muskelfleisch (ca. 100g) vom Hund und Innereien vom Huhn



Samstag:

Buddy: ca. 200g Hähnchen, 163g Möhre, 1 EL Öl, 300g Putenhals

Sophie: ca. 160g Hähnchen, 130g Möhre, 1EL Öl, 300g Putenhals


Sonntag:

Buddy: 260g Hähnchen, 1/4 Ananas, 1Prise Salz, 120g Pansen

Sophie: 260g Hähnchen, 1/4 Ananas, 1Prise Salz, 100g Pansen


Montag:

Buddy: 300g Kopffleisch, 160g Chinakohl, 120g Pansen, 1EL Öl

Sophie: 250g Kopffleisch, 130g Chinakohl, 100g Pansen, 1EL Öl


Dienstag:

Buddy: 300g Kopffleisch. 175 Knochen (wissen wir noch nicht, was für einer), 1 rohes Ei, 1TL Kräuter

Sophie: 250g Kopffleisch, 150g Knochen, 1rohes Ei, 1TL Kräuter


Mittwoch:

Buddy: 310g Quark, 100g Banane, 1 Priese Salz

Sophie: 200g Quark, 130g Banane, 1 Priese Salz



So das war's erstmal.
Wie die Tage danach aussehen, weiß ich noch nicht so genau. Ich vergleiche im Moment ersmal ein bissl die Preise:D

Gestern habe ich auf dem Markt 5kg Banane und 5kg Äpfel für 2€ zusammen bekommen, das muss jetzt erstmal weg;). Wollte es schon mal pürrieren und dann einfrieren, weil die Bananen werden matschig.
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
ah ok mensch und ich hab mich immer nicht getraut. Na denn bin ich jetzt eines besseren belehrt worden =) dann bekommt er abundan mal huhn
 
IngiHondje

IngiHondje

Registriert seit
09.03.2008
Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo Kiki,

super, dass du dich für's barfen entschieden hast! Ist das natürlichste, was man machen kann.

Ein Plan ist für den Anfang gar nicht schlecht, damit man den Überblick behält.

Ich würde an deiner Stelle allerdings weniger Obst füttern. Der Fruchtzuckergehalt ist auf die Dauer zu hoch. Ananas an sich sollte man auch nur in Maßen füttern, zu viel Säure.
Karotten sind ein super Gemüse für's barfen, bei Kohl solltest du drauf achten, ob die Hundis nicht evtl. Blähungen bekommen, ansonsten ist er auch sehr gesund.

Ich würde dir allerdings empfehlen noch mehr Gemüse zu füttern und das fast jeden Tag. Ich füttere regelmäßig Karotten, Kohlrabi, Zucchini (meine Hündin liebt sie ;) ), Salatgurke, Kresse, Feldsalat. Generell sollte man viel grünes Gemüse füttern - das Chlorophyll soll sehr gesund sein.
An Obst ist es besser, die nicht so süßen und wenig säurehaltigen Sorten zu verwenden. Äpfel sind super geeignet. Ein paar Beeren mit Buttermilch vermengt sind eine ganz leckere Zwischenmahlzeit!

Ich würde dir auch empfehlen reines Muskelfleisch (vom Rind) in den Plan einzubauen. Das ist wirklich das Einfachste und Beste, was es gibt.

Falls es interessiert, schreibe ich dir als Orientierung mal grob auf, was ich pro Woche füttere:

[versteck]
Montag:
Hähnchenflügel
Pferdefleisch + Gemüse + Omega-3-Öl

Dienstag:
Rindfleisch + Gemüse + Omega-3-Öl + 1TL Eierschalenpulver
Hühnchenfleisch + Gemüse + Omega-3-Öl

Mittwoch:
Kalbsknochen
Rindfleisch + Gemüse + Omega-3-Öl

Donnerstag:
Herz und Nieren + Gemüse + Omega-3-Öl + 1TL Eierschalenpulver
Rindfleisch + Gemüse + Omega-3-Öl

Freitag:
Pansen
Pansen

Samstag:
Hähnchenflügel
Pferdefleisch + Gemüse + Omega-3-Öl

Sonntag:
Obst + Joghurt/Quark/Sauere Sahne + Omega-3-Öl + 1TL Eierschalenpulver + Dinkelflocken
Gemüse + Joghurt/Quark/Saure Sahne + Omega-3-Öl + Reis/Nudeln


Das sind allerdings alles nur Schätzwerte und ein Beispiel für 1 Woche. Die andere kann wieder anders aussehen. Ich barfe mittlerweile nach Gefühl. Ab und an gibts auch an anderen Tagen als Sonntag einen Kleks Milchprodukt auf's Futter.
Ich füttere zudem 2 Eigelb/gekochte Eier in der Woche.
Momentan hab ich keine Leber da (muss ich mal wieder besorgen...) , normalerweise gibt's die dann an der Stelle wo jetzt die Niere steht. Leber hat richtig viele Vitamine und ist daher eigentlich unersetzbar.[/versteck]

Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin
Katja
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Warum kochst du die Eier?
Warum dieses Eierschalenpulver? Braucht man doch nicht, wenn man Kncohen füttert, oder?

Das reine Muskelfleisch ist so teuer:? ich bin ja Montag auf dem Schlachthof. Da werde ich sicher was bekommen.
Kopffleisch ist doch reines Muskelfleisch, oder?
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
@Katja Zermahlst du einfach Eierschalen zu Pulver und verfütterst das dann?

Sunny liebt Äpfel =)
Gemüse (außer Karotten) mag sie aber nicht wirklich, wie macht ihr euren Hunden das denn schmackhaft? Ich geb halt manchmal Hüttenkäse, Jogurt, etc dazu, dann mag sie es auch...

@Kiki Ich würde nur ein rohes Eigelb füttern, kein ganzes!

Sophie: 1/4 Ananas, 1 Möhre, kleiner Hähnchenarm, Muskelfleisch (ca. 100g) vom Hund und Innereien vom Huhn
LoL Muskelfleisch vom Hund? Der arme...
 
IngiHondje

IngiHondje

Registriert seit
09.03.2008
Beiträge
106
Reaktionen
0
Warum kochst du die Eier?
Das "schlechte" Avidin im Eiweiß steht in Verdacht das "gute" Biotin im Eigelb zu inaktivieren. Wenn man das Ei kocht, wir das Avidin zerstört. Es ist nicht ganz sicher, ob das tatsächlich so ist, aber um auf der sicheren Seite zu stehen, füttere ich entweder nur das Eigelb oder eben das ganze Ei gekocht.

Warum dieses Eierschalenpulver? Braucht man doch nicht, wenn man Kncohen füttert, oder?
Das stimmt, allerdings ist mir meine Knochenfütterung zur Abdeckung des Calciumbedarfs zu gering. Meine Hündin verträgt eine größere Anzahl Knochen noch nicht und reagiert ziemlich schnell mit Knochenkot. Daher füttere ich das Eierschalenpulver zu.
Außerdem ist es zu empfehlen den Phosphorgehalt des Fleisches bei jeder Fütterung mit etwas Calcium auszugleichen. Hmm... naja, was heißt "zu empfehlen". Jeder hat da auch wieder seine andere Meinung.
Sicher sein, was der eigene Hund braucht, kann man sich erst nach mindestens einem halben Jahr, wenn man beim Tierarzt ein großes Blutbild durchführen lässt.

Das reine Muskelfleisch ist so teuer:? ich bin ja Montag auf dem Schlachthof. Da werde ich sicher was bekommen.
Schau mal im Internet auf kv-shop.de und carnes-doggi.de. Hier ist die Fleisch- UND Shopqualität ziemlich gut und das Fleisch hat einen vertretbaren Preis.

Kopffleisch ist doch reines Muskelfleisch, oder?
Jupp, stimmt. Aber so ein etwas größeres Stück aus der Brust oder vom Bein reinigt die Zähne viel besser. ;)

Liebe Grüße
Katja


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

IngiHondje schrieb nach 9 Minuten und 59 Sekunden:

@Katja Zermahlst du einfach Eierschalen zu Pulver und verfütterst das dann?
Genau so. Hab mir dazu extra einen Mörser angeschafft (genauso wie einen Pürrierstab, ein Fleischermesser und ein großes Holzbrettchen - was tut man nicht alles für den Hund ;):D). Je feiner es gemahlen wird, desto besser kann der Hund das Calcium aufnehmen.

Gemüse (außer Karotten) mag sie aber nicht wirklich, wie macht ihr euren Hunden das denn schmackhaft?
Mit meiner Hündin hatte ich da sehr viel Glück, die frisst echt alles.
Ansonsten kannst du's mal mit Joghurt probieren oder Blut, das soll fast immer helfen. Hmm... lecker ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jenny108

Registriert seit
19.10.2008
Beiträge
693
Reaktionen
0
Ich habe auch mal so aufgeschrieben was Jenny (4,5kg) in der Woche bekommt:

Montag: -Muskelfleisch, -Karkasse, Karotte, -etwas Apfel
Dienstag: -Muskelfleisch, -Hühnerherz, - Karotte + ein ganz kleines bisschen Majoran
Mittwoch: -Muskelfleisch, -Hühnerknochen, -etwas Apfel, +etwas Lebertran
Donnerstag: -Muskelfleisch, - Karotte, ein bisschen Pasen, -Karkasse
Freitag: -Muskelfleisch, -Apfel/evt. Banane, -Hüttenkäse +ein ganz kleines bisschen Salbei
Samstag: -Muskelfleisch, -Karotte, -Herz, Hühnerknochen
Sonntag: -Muskelfleisch, -Apfel, -Karotte, - etwas Pansen +Dorschöl/Lebertran

Also so sieht der Plan ungefähr aus.
LG
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Das "schlechte" Avidin im Eiweiß steht in Verdacht das "gute" Biotin im Eigelb zu inaktivieren. Wenn man das Ei kocht, wir das Avidin zerstört. Es ist nicht ganz sicher, ob das tatsächlich so ist, aber um auf der sicheren Seite zu stehen, füttere ich entweder nur das Eigelb oder eben das ganze Ei gekocht.
Da habe ich schon mehrfach im Internet auf Barfer HPs gelesen, dass es nicht stimmt. Wenn ich es wiedergefunden habe, setze ich den Link hier rein.


Jupp, stimmt. Aber so ein etwas größeres Stück aus der Brust oder vom Bein reinigt die Zähne viel besser. ;)
Wir geben ja auch so einige Knochen. Vertragen die beidne sehr gut. Gestern Abend gab es ja den riesen Putenhals und davor gab es auch Knochen. Das klappt prima. Auch vom Kot her, keine Probleme.

Gemüse (außer Karotten) mag sie aber nicht wirklich, wie macht ihr euren Hunden das denn schmackhaft? Ich geb halt manchmal Hüttenkäse, Jogurt, etc dazu, dann mag sie es auch...
Hast du es denn pürriert? Ein EL Öl drüber?
Würde es evtl. mal mit Rinderhack mischen.
So weit ich viel gelesen habe, sollte man Milchprodukte lieber mit Obst mischen und nicht mit Gemüse.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

BARF Tagebuch Buddy und Sophie

BARF Tagebuch Buddy und Sophie - Ähnliche Themen

  • Wie klein darf darf BARF sein ?

    Wie klein darf darf BARF sein ?: Und da sind wir weider ^^. Ich habe wieder eine Frage auf die ich keine klare Antwort im netz finde( und ich suche da wirklich locker 2-4 Stunden...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Ernährung umstellen auf BARFen

    Ernährung umstellen auf BARFen: Hallihallo! Ich möchte mich ein wenig über das Thema BARFen informieren. Ich möchte meinen Hund vielleicht auf diese Ernährung umstellen, bin...
  • Zusätze bei BARF erlaubt?

    Zusätze bei BARF erlaubt?: Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach BARFern, die ihre Taschenwölfe artgerecht füttern. Ich würde nämlich gern wissen, ob ich Zusätze...
  • Barf Zusätze noch erforderlich?

    Barf Zusätze noch erforderlich?: Hallo zusammen, waren heut bei unserem Barf Shop und haben gemerkt das der mit seinen 500g Paketen doppelt so teuer ist als z.b. das 500g von...
  • Ähnliche Themen
  • Wie klein darf darf BARF sein ?

    Wie klein darf darf BARF sein ?: Und da sind wir weider ^^. Ich habe wieder eine Frage auf die ich keine klare Antwort im netz finde( und ich suche da wirklich locker 2-4 Stunden...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Ernährung umstellen auf BARFen

    Ernährung umstellen auf BARFen: Hallihallo! Ich möchte mich ein wenig über das Thema BARFen informieren. Ich möchte meinen Hund vielleicht auf diese Ernährung umstellen, bin...
  • Zusätze bei BARF erlaubt?

    Zusätze bei BARF erlaubt?: Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach BARFern, die ihre Taschenwölfe artgerecht füttern. Ich würde nämlich gern wissen, ob ich Zusätze...
  • Barf Zusätze noch erforderlich?

    Barf Zusätze noch erforderlich?: Hallo zusammen, waren heut bei unserem Barf Shop und haben gemerkt das der mit seinen 500g Paketen doppelt so teuer ist als z.b. das 500g von...