anspringen abgewöhnen...aber wie???

Diskutiere anspringen abgewöhnen...aber wie??? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, bräuchte mal ein paar Tipps, und zwar....Unsere Jessi (6 Monate) meint beim Gassi gehen immer andere leute anspringen zu müssen. Schon die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sabbi

Sabbi

Registriert seit
28.11.2007
Beiträge
61
Reaktionen
0
Hallo,
bräuchte mal ein paar Tipps, und zwar....Unsere Jessi (6 Monate) meint beim Gassi gehen immer andere leute anspringen zu müssen. Schon die Vorfreude wenn sie Leute vom weiten sieht ist kaum zu bändigen,
sie fängt an wie irre zu ziehen, hin und her zu hüpfen etc.
Wir haben es schon bei uns zu Hause versucht, Freunde eingeladen usw., und haben auch schon versucht beim Gassi gehn, haben sie sitz oder platz machen lassen, sie soll bleiben bis die leute vorbei sind, was auch eigentlich fast immer klappt.
Also sie läuft im Feld frei rum und würde sie gerne nicht wieder immer anleinen müssen wenn andere kommen nur weil sie sie anspringen könnte...
Also???? was kann ich tun????
Sie ist echt ein klasse Hund, total lieb, einfach ein Goldstück, sie hört schon so ziemlich auf alles....nur das mit dem springen....
 
03.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: anspringen abgewöhnen...aber wie??? . Dort wird jeder fündig!
Geromina

Geromina

Registriert seit
11.04.2007
Beiträge
1.355
Reaktionen
0
Als Nils in dem Alter war, war er genauso ;)

Ich würde sie ablenken, wenn Leute kommen -> bei Frauchen passiert was super tolles, die anderen sind nicht so interessant wie sie :lol: Spielen, Sitz, Platz, Fuß - was sie halt gut kann und trotz Ablenkung ausführt.
Spielt sie gern? Dann würde ich sie zu mir rufen und ein super tolles Spiel starten, wenn Leute kommen.

Wenn sie älter ist, kannst du sie zu dir rufen und Fuß vorbei laufen lassen oder ein Kommando für "Menschen" ignorieren. Das ist allerdings - finde ich - noch zu früh im Moment.

Dass sie sitzen bleibt, wenn Leute kommen, ist doch ein guter Anfang. Mit der Zeit wird sie sich einprägen, dass sie nicht hindarf. Hab Geduld!

Viel Spaß mit der Kleinen!
 
J

Jacky 21

Registriert seit
15.12.2008
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo

es hört sich zwar brutal an, aber hast du schon versucht deiner Hündin wenn sie Springt ganz leicht auf die Hinterpfoten zu treten (nur so das sie sich erschreckt), das hat bei meiner geholfen, da sie auch sehr viel gesprungen ist. Und wir wussten das sie fast jeden umwerfen würde wenn sie ausgewachsen ist denn sie hat die stattliche Größe von 70 cm erreicht und bei ihr hat das sehr gut funktioniert wir mussten es drei mal machen siet dem ist sie nicht wieder an jemanden hochgesprungen und sie ist jetzt schon fast zwei Jahre alt.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
habe es abgewöhnt indem ich freunde nach absprache auf den spaziergang traf. wenn dicker sie anspringen wollte haben sie abgeblockt,signalisiert per körper das es unerwünscht ist,sich abgedreht vom hund,pfoten runter setzen usw. so hat meiner das fix gelernt.
 
N

~Netty~

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
765
Reaktionen
0
Hallo

es hört sich zwar brutal an, aber hast du schon versucht deiner Hündin wenn sie Springt ganz leicht auf die Hinterpfoten zu treten (nur so das sie sich erschreckt), das hat bei meiner geholfen, da sie auch sehr viel gesprungen ist. Und wir wussten das sie fast jeden umwerfen würde wenn sie ausgewachsen ist denn sie hat die stattliche Größe von 70 cm erreicht und bei ihr hat das sehr gut funktioniert wir mussten es drei mal machen siet dem ist sie nicht wieder an jemanden hochgesprungen und sie ist jetzt schon fast zwei Jahre alt.

Das ist ein Witz oder?? Muss man immer mit Gewalt alles lösen oder wie?! Bohr,man sollte Dir auch mal zwischen den Knochen treten :092:
habe es abgewöhnt indem ich freunde nach absprache auf den spaziergang traf. wenn dicker sie anspringen wollte haben sie abgeblockt,signalisiert per körper das es unerwünscht ist,sich abgedreht vom hund,pfoten runter setzen usw. so hat meiner das fix gelernt.
Genauso! So lernt er ,dass er dies nicht zu machen hat :angel:
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Was auch gut hilft und was ich öfter bei fremden Hunden mache, denen es egal ist wenn man sich wegdreht ist: das Knie anzuwinkeln.
Aber bitte nicht so, dass man dem Hund einen Kinnhaken verpasst!
Sondern sobald er zum Hochspringen auf einen zu läuft einfach das Knie hoch nehmen. So bringe ich Distanz zwischen mich und den Hund. Vielen verdirbt es den Spaß am Hochspringen, wenn sie nicht eng am Körper hochspringen können.

Wenn Hunde Passanten anspringen wird es immer besonders schwer, denn gerade bei kleinen Hunden gibt es auch immer viele Leute die das dann ganz furchtbar niedlich finden und den Hund freudig streicheln und ihm Aufmerksamkeit schenken. Der Hund freut sich natürlich über die Zuwendung und springt am Nächsten wieder hoch.

Ich denke wenn du deinen Hund "sitz" oder "platz" machen lässt wenn Leute vorbeigehen dann ist das schon ganz richtig, du musst nur aufpassen das er sich nicht deiner Kontrolle entziehen kann und dann doch wieder auf Leute zurennt. Wenn du nicht genügend Kontrolle hast, wenn der Hund abgeleint ist könntest du es mal mit Schleppleinen Training probieren.
 
Tyson

Tyson

Registriert seit
08.08.2008
Beiträge
658
Reaktionen
0
es hört sich zwar brutal an, aber hast du schon versucht deiner Hündin wenn sie Springt ganz leicht auf die Hinterpfoten zu treten (nur so das sie sich erschreckt)
Das kann doch nicht dein Ernst sein, oder?
Solche Ratschläge sind hier eindeutig fehl am Platz - man soll den Hund doch nicht mit Gewalt erziehen!!

wenn dicker sie anspringen wollte haben sie abgeblockt,signalisiert per körper das es unerwünscht ist,sich abgedreht vom hund,pfoten runter setzen usw.
:clap:
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
mal ne andere frage, gilt bei euch nicht leinenpflicht wenn einem leute entgegenkommen? bei uns kann einer anzeige erstatten wenn man den hund nicht beim vorbeigehen anleint. alleine schon aus dem grund dass es genug leute gibt die angst vor hunden haben sollte man den hund doch immer anleinen wenn einem fremde leute entgegenkommen. es gibt auch noch solche die hunde hassen und nach ihnen treten wenn die ihnen zu nahe kommen. also, an die leine und fertig! fürs anspringen hast du ansonsten schon gute tips bekommen
 
Lissibissy

Lissibissy

Registriert seit
21.01.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
also ich habe in der Hundeschule gelernt, das man einen Schritt auf die Hunde zu gehen soll, wenn sie springen, dann gehen diese automatisch auf ihre vier Pfoten und dann kräftig loben. Bei uns klappt das ganz gut.

Elke:clap:
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Wir haben es mit Ignoranz sehr gut geschafft. Bei Sophie von Welpe an, sie springt auch nicht! Bei Buddy hat sich das Verhalten leider sehr gefestigt die ersten Jahr. MICH würde er nie anspringen, aber meinen Freund schon mal gerne, wenn er nach Hause kommt. Der muss sich dann mit dem Gesicht zur Wand drehen und warten, bis der Hund weg ist. Und das klappt sehr gut. Es ist schon viel viel besser. Nur wenn Buddy sich mal etwas doller freut, muss sich nohc so wegdrehen.
 
Viola & BorderBomm

Viola & BorderBomm

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
31
Reaktionen
0
Wir haben es mit Ignoranz sehr gut geschafft. Bei Sophie von Welpe an, sie springt auch nicht! Bei Buddy hat sich das Verhalten leider sehr gefestigt die ersten Jahr. MICH würde er nie anspringen, aber meinen Freund schon mal gerne, wenn er nach Hause kommt. Der muss sich dann mit dem Gesicht zur Wand drehen und warten, bis der Hund weg ist. Und das klappt sehr gut. Es ist schon viel viel besser. Nur wenn Buddy sich mal etwas doller freut, muss sich nohc so wegdrehen.
Das haben wir auch so gemacht! Das Fehlverhalten dauert keinen Monat mehr an! Die Welpen lernen sehr schnell!

Aber hier ist nach Hilfe gefragt bzgl. anspringen der Passanten! Also ich denke Geromina hatte schon nen tollen Vorschlag! Ablenken mit Stimme, Leckerchen, Ball...oder tatsächlich in die andere Richtung laufen um den Hund dadurch abzulenken...
Ich muss aber auch sagen, dass es immer wieder Leute gibt, die den Hund dann auch noch streicheln, wenn er auf sie zukommt und hochspringt *grrr* und zusätzlich auch noch mit der richtigen Stimmlage den Hund regelrecht dazu animieren! Furchtbar solche Leute...manchmal können die einem wirklich das Leben schwer machen :evil: zumindest das gerade erlernte zunichte machen...:eusa_eh:

Lg Viola
 
G

Gloria

Registriert seit
02.10.2008
Beiträge
62
Reaktionen
0
Wenn mich ein Hund anspringen will, winkle ich das Knie an, aber so, dass man dem Tier nicht weh tut.
Ich habe meinen beigebracht auf die Seite zu gehen und zu sitzen bis der Passant oder das Fahrrad vorbei sind. Anschliessend selbstverständlich loben und wieder laufen lassen. Bis sie es gelernt haben, habe ich sie an die Leine genommen, sobald ich jemanden gesehen hatte, bin mit denen auf die Seite und habe "Platz" gesagt.
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
3.770
Reaktionen
0
Also meinen hab ich das Hochspringen abgewöhnt, indem ich mich bei hochspringen sofort weggedreht habe & sie eben ignoriert habe. Wenn sie dann sitzen, werden sie belohnt (streicheln,Leckerchen etc.). So klappt das bei mir wunderbar!
 
Joschka

Joschka

Registriert seit
15.10.2008
Beiträge
176
Reaktionen
0
Hi,

also ich habe es so gelernt, dass -ob nun bei passanten oder besuchern zu hause- wenn der Hund hochspringt du das total ignorierst, bis er von alleine aufhört und sich vlc. sogar hinsetzt. so checkt er das wenn er dich anspringt er überhaupt keine aufmerksamkeit bekommt. aber wennn er sich ruhig verhält das er dann beachtet wird und sogar nen leckerlie abstaubt.
das würde ich genrell erstmal zuahuse mit freunden und bekannten üben. dann auch draußen mit bekannten. und mal gucken wie es dann mit fremden passanten läuft.

so machen wir das z.Z. mit unserem welpen. Natürlich dient das nur dazu ihm genrell das hochspringen abzugewöhnen. das mit der ablenkung ist natürlich auch nen super tipp so das er merkt das DU viel intressanter bist als die andren.

Hunde springen übrigens nur hoch weil sie sich freuen und dich begrüßen wollen, früher haben das die rangniederen/welpen bei den wölfen mit den ranghöeren gemacht...sie haben ihnen gaanz vorsichtig in den mundwinkeln geleckt damit sie das erbeutete futter hergeben. und weil sie das auch bei uns versuchen wollen versuchen sie automatisch nach oben zu kommen.

Es ist immer gut das verhalten seines hundes auch wirklich zu verstehen...

VG
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
Was auch gut hilft und was ich öfter bei fremden Hunden mache, denen es egal ist wenn man sich wegdreht ist: das Knie anzuwinkeln.
Aber bitte nicht so, dass man dem Hund einen Kinnhaken verpasst!
Sondern sobald er zum Hochspringen auf einen zu läuft einfach das Knie hoch nehmen. So bringe ich Distanz zwischen mich und den Hund. Vielen verdirbt es den Spaß am Hochspringen, wenn sie nicht eng am Körper hochspringen können.

Wenn Hunde Passanten anspringen wird es immer besonders schwer, denn gerade bei kleinen Hunden gibt es auch immer viele Leute die das dann ganz furchtbar niedlich finden und den Hund freudig streicheln und ihm Aufmerksamkeit schenken. Der Hund freut sich natürlich über die Zuwendung und springt am Nächsten wieder hoch.

Ich denke wenn du deinen Hund "sitz" oder "platz" machen lässt wenn Leute vorbeigehen dann ist das schon ganz richtig, du musst nur aufpassen das er sich nicht deiner Kontrolle entziehen kann und dann doch wieder auf Leute zurennt. Wenn du nicht genügend Kontrolle hast, wenn der Hund abgeleint ist könntest du es mal mit Schleppleinen Training probieren.
:roll:na toll...das hab ich jetz bei einer befreundeten hüpfenden riesigen irischen wolfshund ausprobiert...bin wohl zu klein mit meinen stummeligen 1,54 und ging voll nach hinten los und ich lag lang. denn er ist gesprungen..:046:
 
J

Jacky 21

Registriert seit
15.12.2008
Beiträge
21
Reaktionen
0
Natürlich sollte man einen Hund nicht mit Gewalt erziehen, aber bei unserer Hündin haz alles andere nicht geholfen. Wir haben sie bis zu Alter von einem halben Jahr immer ignoriert wenn sie gesprungen ist, dass hat aber dazu geführt das sie nur noch mehr gesprungen ist. Das war der allerletzte Ausweg, und wie man jetzt sieht hat es geholfen. Sie sprigt nähmlich überhaupt nicht mehr (auch wenn es eine etwas brutale Lösung war ihr das Springen abzugewöhnen), denn wenn sie jetzt noch springen würde, würde sie uns umwerfen.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Was sehr gut hilft und dem Hund überhaupt nicht weh tut ist, wenn er dazu ansetzt hoch zu springen, ein Knie anzuheben, das irritiert ihn so da er es bald lässt.
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
@Jacky 21
man dir könnt ich in den kopf beißen,wenn du meinst man soll ein hund nicht mit gewalt erziehen,dann rate jemanden der so ein problem hat nicht gleich zur"härtesten endmethode"!
und umwerfen?hallo? ansringen ist oft einfach nur ein zeichen der freude oder beschwichtigung deines hundes und du "klatscht" in verbal in hundesprache dafür eine mit solchem verhalten...aber das gehört hier nicht in den treat.

ich hoffe zumindest das Sabbi oder andere keine dieser metoden anwendet!
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Wir haben das Wegdrehen mit einem deutlichen Nein verbunden. Und ich mache das Drehen heute noch, wenn Sandy zu übermütig wird. Sie kann einem beim Springen gut einen Kinnhaken verpassen. Ich hatte von ihr mal ein blaues Auge bekommen.

Meine haben das sehr schnell gelernt, dass, wenn sie unten bleiben, sie dann auch begrüßt werden. Sie wuseln dann zwar immer stürmisch durch die Beine, aber springen nicht mehr. Auch draußen nicht, wenn Passanten oder Radfahrer kommen.
Sie laufen immer frei und wenn was kommt, wird einmal gepfiffen oder gerufen und sie setzen sich dann automatisch an den Rand und warten.
Wenn dann auch noch einer stehen bleibt zum reden, gehen sie natürlich hin, aber springen nicht an.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

anspringen abgewöhnen...aber wie???

anspringen abgewöhnen...aber wie??? - Ähnliche Themen

  • Junghund ist immer aufgedreht

    Junghund ist immer aufgedreht: Hallo, Folgendes Problem habe ich: Meine 9 Monate alte Labrador Mix Hündin habe ich erst seit letztem Freitag. Doch bei ihrer ersten Besitzerin...
  • Hund macht in der Gegenwart von "Fremden" was er will.

    Hund macht in der Gegenwart von "Fremden" was er will.: Guten Abend, mein Hund, Jack Russle mit Yorkshire gemischt weiblich und 1 1/2 Jahre alt, macht in der Gegenwart von fremden oder auch bekannten...
  • Noch mal "anspringen"

    Noch mal "anspringen": Hallo, ich brauche noch mal Tipps was ich gegen das anspringen machen kann. Raja springt alles an, sie ist ein richtiger Flummi. Natürlich...
  • Beißen und Anspringen

    Beißen und Anspringen: Hallo wie habt ihr eurem Hund beigebracht das man nicht "beißt" und "anspringt"? Raja liebt es in meine Hände oder Füße zu beißen, beim spielen...
  • Mein Hund will alles und jeden beim Gassi gehen anspringen! :(

    Mein Hund will alles und jeden beim Gassi gehen anspringen! :(: Halli hallo hr Lieben ich habe 2 störende Probleme mit meinem 5 Monate alten Calli. 1. Beim Gassi gehen muss ich ihn immer kurz halt und...
  • Mein Hund will alles und jeden beim Gassi gehen anspringen! :( - Ähnliche Themen

  • Junghund ist immer aufgedreht

    Junghund ist immer aufgedreht: Hallo, Folgendes Problem habe ich: Meine 9 Monate alte Labrador Mix Hündin habe ich erst seit letztem Freitag. Doch bei ihrer ersten Besitzerin...
  • Hund macht in der Gegenwart von "Fremden" was er will.

    Hund macht in der Gegenwart von "Fremden" was er will.: Guten Abend, mein Hund, Jack Russle mit Yorkshire gemischt weiblich und 1 1/2 Jahre alt, macht in der Gegenwart von fremden oder auch bekannten...
  • Noch mal "anspringen"

    Noch mal "anspringen": Hallo, ich brauche noch mal Tipps was ich gegen das anspringen machen kann. Raja springt alles an, sie ist ein richtiger Flummi. Natürlich...
  • Beißen und Anspringen

    Beißen und Anspringen: Hallo wie habt ihr eurem Hund beigebracht das man nicht "beißt" und "anspringt"? Raja liebt es in meine Hände oder Füße zu beißen, beim spielen...
  • Mein Hund will alles und jeden beim Gassi gehen anspringen! :(

    Mein Hund will alles und jeden beim Gassi gehen anspringen! :(: Halli hallo hr Lieben ich habe 2 störende Probleme mit meinem 5 Monate alten Calli. 1. Beim Gassi gehen muss ich ihn immer kurz halt und...