Murphy hat doch keinen Partner

Diskutiere Murphy hat doch keinen Partner im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo! Heute war ich im Tierheim um einen neuen Spielkameraden für Murphy zu holen. Doch die Mitarbeiter dort haben mir geraden die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tierfreund2208

Tierfreund2208

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
127
Reaktionen
0
Hallo!

Heute war ich im Tierheim um einen neuen Spielkameraden für Murphy zu holen. Doch die Mitarbeiter dort haben mir geraden die Vergesellschaftung nicht durchzuführen, da dass sehr schlimm enden kann. Sogar
die Trenngittermethode ist nicht sicher, denn auch wenn es so scheint als würden sie sich verstehen, können sie sich trotzdem plötzlich zu Tode beissen. Sie selbst haben diese Erfahrungen gemacht. Sie haben jede Vergesellschaftungmethode auspobiert.

Mir persönlich ist dies zu riskant. Ich könnte mir das nie verzeihen dass einer von denen stirbt. Und da ich den ganzen Tag nicht zu Hause bin, werde ich täglich mit dem Gewissen außer Haus gehen, dass sie sich vielleicht jetzt zu Tode beißen können.

Ich bin so entäuscht, da ich mich für Murphy so gefreut habe :(
 
03.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Murphy hat doch keinen Partner . Dort wird jeder fündig!
Evi

Evi

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
607
Reaktionen
0
Hi,

es gibt nie Gewissheit, das ist sicher richtig. Allerdings glaube ich eher, daß die Mitarbeiter dieses TH es nicht richtig gemacht bzw. zu schnell aufgegeben haben. Es ist nun mal kein Spaziergang für die Tiere, aber besser als alleine zu sitzen. Die Renner sind nun mal Familientiere. Du würdest doch auch nicht ganz alleine auf der Welt leben wollen?!

Ich würde es wenigstens probieren, gibt doch deiner Maus die Chance. Es junges, kleines Mäuschen sollte doch schon mit Murphy zusammen leben können, oder?

Ich kann dir auf Anhieb 20 Leute nennen, bei denen die VG nicht geklappt hat. Meist haben sie zu zeitig aufgehört, kennen ihre Tiere nicht, wissen nicht, wie sie reagieren...ich kann dir allerdings hunderte von Leuten nennen, die mit Geduld und Einfühlungsvermögen sowas leicht hinbekommen.

Wie gesagt, eine Garantie gibt es nicht...aber ein Chance für deine Maus

Evi
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
2.360
Reaktionen
0
ich würde es auch versuchen! ich bin auch den ganzen tag nicht zuhause, und bei mir hat es noch nie tote gegeben (gut, meine mum hat noch ein auge auf sie, bisher war das aber noch nie nötig). und ich habe mittlerweile schon einige renner vergesellschaftet... ich behaupte jetzt mal wenn man sich genug zeit nimmt, sich vorher (!) gut informiert und genug zeit einplant, dann klappt es in 98% der fälle ;)

ich setze meine immer ins trenngitter, wenn das gut geht kommen sie an einem freitag abend in die transportbox. dann habe ich das ganze wochenende zeit um sie zu beobachten. habe das bisher immer so gemacht, funktionert gut ;)

wie gesagt, versuch es auf jeden fall! es wäre schade wenn deine maus den rest ihres lebens in einzelhaft verbringen müsste. das ist überhaupt nicht artgerecht (und hier in der schweiz sogar verboten! renner, kaninchen etc. dürfen nicht mehr einzel gehalten werden, dafür könnte man verklagt werden...)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Murphy hat doch keinen Partner