-20°C - Was macht ihr?

Diskutiere -20°C - Was macht ihr? im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Huhu Habe gerade Radio gehört, und diese nacht soll es bei uns bis zu -20° kalt werden! Meine Nins sind noch drinnen first(werden ab nächstem...
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu
Habe gerade Radio gehört, und diese nacht soll es bei uns bis zu -20° kalt werden! Meine Nins sind noch drinnen
(werden ab nächstem Frühjahr warscheinllich an draußen gewöhnt). Aber was macht ihr, die ihre Nins draußen haben? Man sagt ja bis zu -20°C ist das ok. Lasst ihr eure draußen, oder habt ihr die Chance sie in einen Keller etc zu stellen wo es net warm ist aber auch net soo kalt. Würde mich mal interessieren, weil ich -20°C doch recht heftig finde.
Lg
 
05.01.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Cori

Cori

Registriert seit
15.12.2007
Beiträge
717
Reaktionen
0
hey, die frage habe ich auch schon hier gestellt. da ich noch relativer neuling mit meinen hasen bin wurde mir geraten sie draußen zu lassen da der temperaturunterschied zu groß wäre wenn ich sie wo anders hinstellen würde. ich habe meine hasen megadick stroh gegeben und sie haben auf der zweiten etage ein haus in dem nochmal ein häuschen steht. ich habe dann noch alles mit einer riesen abdeckfolie abgedeckt damit es nicht in den auslauf reinschneit/-regnet. ich hoffe ich hab sie dafür gut gerüstet.

lg
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
Hey!

Also reinholen ist wirklich ganz schlecht, da der Temperaturunterschied einfach viel zu groß ist und die Ninis ja schon ein schönes Winterfell haben. Prinzipiell macht einem Ninchen die extreme hitze im Sommer mehr aus als die Kkälte. nun dut, -20 Grad find ich auch heftig, aber wenn du ihnen genug Stoh und heu zum kuscheln in das Gehege und in den Stall gibst, dann noch ein paar Rückzugsmöglichkeiten anbietest, sollten sie auch das überstehen. Ganz wichtig ist auch, dass sie viel Platz zum warmhoppeln haben (ca. 3 qm pro Nase)
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Hey :D
ich halte meine auch draußen... um den Stall is aber noch n Stall mit ner riesenscheibe, was dann noch son wenig die kälte abhält...Den Stall selbst lege ich im Winter immer mit gaaanz viel Stroh aus, das hält auch noch n bissel warm... Dazu kommen noch die Häuschen, die die zwei haben... die halten die kälte dann nochmals ab...
Bisher is immer alles gut gegangen, auch bei tiefen temperaturen... noch dazu sind sie ja zu zweit ... da wird sichs einfach zusammengemümmelt ;)
lg
 
Rius

Rius

Registriert seit
27.08.2008
Beiträge
694
Reaktionen
0
hi,
bei mir sind meine 2 ninis auch drausen im gehege sie haben mega viel stroh verteilt und viele verstecke die ebenfalls mit stroch gepolstert sind und drüber ist dan eine wolldecke und eine folie (keine angst die haben dort genug luft), ich sehe sie aber kaum "warmlaufen" (machen die warscheinlich nachts), aber die kuscheln meist zusammen, auch können die, wen zu kalt, in den stall hoppsen -tun die aber nieee- ;)
 
Liss

Liss

Registriert seit
07.07.2007
Beiträge
633
Reaktionen
0
Meine 3 bleiben auch draußen, sie haben genug Platz zum Warmrennen, haben genung Stroh/heu...

Und außerdem sind sie richtige Fellkugeln :mrgreen: Man sieht nur noch Fell und muss da Ninchen darin fast suchen :lol:
 
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Ich hab zwar Meerschweinchen, bin aber auch Aussenhalter.

Ich habe eigentlich immer ein Thermostat+Wärmelampe in Betrieb. Damit regle ich die Temperatur kostant den ganzen Winter auf +10 Grad im Stall.

Heute habe ich zur Sicherheit eine zweite Lampe angebracht, weil ich Angst habe, dass meine eine Lampe das nicht schafft.

Ist etwas ungewöhnlich, find ich persönlich aber besser, als im Nachhinein einen Thread zu starten, weil Tiere erfroren sind.

Ich bin mit etwas älteren Tieren in Aussenhaltung gegangen (alle so 4 bis 5 Jahre) und bin zufrieden mit meiner Lösung. Ich muss keine Angst haben.
 
L

Lux

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
290
Reaktionen
0
Als ich gestern den Wetterbericht gehört habe, hab ich auch überlegt ob ich was machen soll... aber da unsere Ninchen einen fröhlichen Eindruck machen, haben wir uns dazu entschlossen alles so zu lassen wie es ist. 3/4 des Pyramidengeheges sind mit Folie abgedeckt, aber die kleinen Deppen sitzen am liebsten im unabgedeckten Viertel im Schnee :eusa_think: zumindest tagsüber. Nachts scheints ihnen zu kalt zu sein und sie kuscheln sich hinters (!!) Häuschen in die Ecke. Sie haben auch ein windgeschütztes Strohbett (Holzplatte knapp überm Boden damit die Kälte nicht hochkriecht, ganz viel Stroh drauf) aber da machen sie nur Mittagsschlaf. Ich hab nicht den Eindruck, als würden sie ernsthaft leiden, im Gegenteil, sobald ich das Gehege aufmache, flitzen sie erstmal raus in den Schnee :D

Futter find ich bisschen schwieriger, da das Frischfutter ständig einfriert und das Wasser auch :( also geb ich weniger Futter, aber dafür mehr Malzeiten, und hab die Heuration erhöht. Ich hab das Gefühl, den Hoppeln macht die Kälte viel weniger aus als mir in der Viertelstunde, die ich mit eisigen Fingern das Gehege reinige :uups:
 
H

hasiilii

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
1.417
Reaktionen
0
Hab meine Gehege überall mit Stroh eingestreut und sie sitzen jetzt sogar auf dem Boden... also kann es ja nicht so kalt sein ;)
 
Chrissy95

Chrissy95

Registriert seit
26.10.2008
Beiträge
1.071
Reaktionen
0
ich hab bei mir alles so gelassen wie es ist,also nur so viel stroh wie es ging rein getan ;) bei mir sitzen in der nacht 2 zusammen und 3 also nicht alle 5 zusammen :) und die 3 haben wirklich viel "fett" also finde ich und dann kuscheln die sich gut zusammen ! und bei den 2 anderen die jüngsten ,die haben nicht sooo viel auf den rippen ;) aber ich bau denen immer an der stelle ,wo die schlafen ein nest,weil nachwuchs überlebt ja auch in einem nest und da habe ich mir gedacht dass das auch bei größeren klappt :D das meißte stroh kommt immer ins "nest" da brauchen die es ja auch :) Und das wasser gefriert in den letzten tagen immer ,aber ich habe jetzt eine neue Flasche für die 3 die zusammen leben bestellt ,die müsste in den nächsten tagen ankommen :) das ist eine normale flasche ,aber dazu habe ich noch zu einen wärme ..dings oder so geholt das zieht man einfach da drüber,irgend so ein termo ding :) joa und wenn das klappt hol ich mir auch für die kleinsten so einen "überzieher"
Lg
 
lucyhund

lucyhund

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
25
Reaktionen
0
Unsere zwei Zwergkaninchen haben einen großen Stall auf dem Balkon, in dem sie rumhoppeln können. Der hintere Teil ist schon seit dem Herbst mit Styropor und Decken dichtgemacht gegen Zug, sie haben Häuschen drin und viel Stroh. Das Wasser gefriert jetzt natürlich sofort, darum wechsele ich es dreimal täglich und gebe ihnen viel zu fressen und zu knabbern (Zweige), damit sie zu tun haben und was zusetzen können. Seit gestern habe ich auch den vorderen Teil mit Steppdecken zugedeckt, so dass nur ein kleiner Teil zum gucken offen ist. Gestern nacht war es bei uns 15 Grad minus, und heute morgen kamen sie mir ganz munter vor. Heute soll es wieder so kalt werden... Irgendwie schaudert es einen ja, wenn man sich vorstellt, dass diese kleinen Tierchen das aushalten sollen, aber als Mensch hat man ja auch kein Winterfell.
 
A

Achilles

Registriert seit
22.03.2008
Beiträge
307
Reaktionen
0
stroh bis zum abwinken ^^
die schlafkammern zusätzlich mit styropor verkleider und warme gedanken senden ;)
 
N

Niesi

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich habe da auch ein Problem

Will euch mein Problem kurz schildern.
Ich hatte 2 Kaninchen, vor 2 Monaten starb eines und ich habe mir ein neues dazugeholt. Es war kühle Haltung gewöhnt, allerdings nicht draußen. Es war in einem Kellerraum (extra für Hasen) mit 2 Fenstern und tagsüber geöffneter Tür mit Artgenossen. Die beiden Kaninchen verstehen sich super, aber bei den Temperaturen habe ich Angst, das das Fell meines neuen Kaninchen nicht ausreicht um -20 Grad standzuhalten. Was meint ihr?
 
andik

andik

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
890
Reaktionen
0
mh... das ist schwer abzuschätzem-
Wo hälts du sie denn momentan? Und wie lang hast du das neue schon?

Und wie fühlt sich das Fell an? Merkt man dass das Nin Winterfell hat? Ist es schön flauschig?
 
Rius

Rius

Registriert seit
27.08.2008
Beiträge
694
Reaktionen
0
hi niesi,
erstmar herzliches beileit zu denem verstorbenem,
ich würde sagen zu ausen- und kellerhaltung gibt es einige unterschiede es kan jetzt bestimmt nicht mehr raus es ist die näse den wind und die "ware" kälte nicht gewöhnt, daher würde ich es erstmal im keller lassen und deines z.b. dazusehtzen oder etwas anderes probieren, allerdings ist das nur meine meinung warte da mal leiber auf die experten!, auch kann ich mir nicht vorstellen das er durch 2 fenster und einer geöffneten tür waren grund hatte sich ein winterfell "wachsen" zu lassen!?!?!;)
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Will euch mein Problem kurz schildern.
Ich hatte 2 Kaninchen, vor 2 Monaten starb eines und ich habe mir ein neues dazugeholt. Es war kühle Haltung gewöhnt, allerdings nicht draußen. Es war in einem Kellerraum (extra für Hasen) mit 2 Fenstern und tagsüber geöffneter Tür mit Artgenossen. Die beiden Kaninchen verstehen sich super, aber bei den Temperaturen habe ich Angst, das das Fell meines neuen Kaninchen nicht ausreicht um -20 Grad standzuhalten. Was meint ihr?
Das kommt auf die Temperatur in dem Keller an. Allerdings würde ich bei Zweifeln lieber auf Nummer sicher gehen und ihn drin lassen ;)
 
rattengirl

rattengirl

Registriert seit
23.09.2006
Beiträge
452
Reaktionen
0
HuHu,

Habe auch noch eine Frage.
Andik hatte es ja schon angesprochen das die Hitze im Sommer den Ninis mher zu schaffen macht als die Kälte.

Daher meine Frage: Kann ich wenn der Sommer wieder anfängt meine Ninis Scheren?
Sie haben nämlich extrem dickes Winterfell. Und dazu haben ich sie vor ca.5 Monaten ausm Tierheim geholt und waren total verfilzt.:x
Habe einen Teil schon raus bekommen, doch als es nun so kalt wurde, hab ich mir gedacht, ich lass das Fell jetzt lieber wie es ist wegen der Kälte.

Würde mich auf eine Antwort freuen =)

Liebe Grüße
 
Leitwolf

Leitwolf

Registriert seit
07.10.2008
Beiträge
4.010
Reaktionen
0
ich hatte früher mal ein Kaninchen, was ist denn die Mindest Themperatur , also wann sollten sie drinnen bleiben und wan können sie drausen bleinen ???
würde mich im nach hinein mal interessiren
 
*Merlin*

*Merlin*

Registriert seit
04.07.2007
Beiträge
277
Reaktionen
0
Hallo,
meine beiden sind auch draußen.
Ich habe das Gehege mit einer großen Malerfolie abgedeckt.
Letztens habe ich den Kopf rein gehalten,weil ich nicht wusste ob es warm genug ist (Habe überlegt noch Wolldecken drauf zu legen) Aber es ist nicht soooooooo kalt dadrunter. Es ist komplett Windgeschützt, Schnee kommt auch nicht rein.
Die zwei,kuscheln und können sich warm hoppeln.
Ich sehe auch das es ihnen gut geht.

Liebe Grüße
 
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
ich hatte früher mal ein Kaninchen, was ist denn die Mindest Themperatur , also wann sollten sie drinnen bleiben und wan können sie drausen bleinen ???
würde mich im nach hinein mal interessiren
wenn sie an die kälte gewöhnt sind und genug platz zum warmhoppeln haben, können sie durchgehend draußen bleiben...sonst wenn sie die wohnungshaltung gewöhnt sind, muss man warten, bis es in der nacht nicht mehr unter 15° hat
 
Thema:

-20°C - Was macht ihr?

-20°C - Was macht ihr? - Ähnliche Themen

  • Kaninchen macht in den ganzen Käfig

    Kaninchen macht in den ganzen Käfig: Ich habe ein Problem. Mein Kaninchen (lebt normalerweise zu 2, 1 ist aber grade verstorben) lebt in Außenhaltung. Nachts ist es im Käfig, weil es...
  • HILFE!! -21° C!! Schaffen Kaninchen das?

    HILFE!! -21° C!! Schaffen Kaninchen das?: Hallo, heute Nacht soll es bei uns -21 Grad werden und ich hab grad tierische Angst, dass mein Ninchen es nich überleben könnten. :022: Was...
  • Kaninchen bei -20 Grad draußen lassen??

    Kaninchen bei -20 Grad draußen lassen??: Hallo ihr lieben! Kann ich mein Kaninchen jetzt im Winter bei den eisigen Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt (momentan -20 Grad!!)...
  • Ab wieviel °C können Kaninchen raus?

    Ab wieviel °C können Kaninchen raus?: Hey, glaub das frag ich mich so gut wie jedes Jahr, wenns wärmer wird.. Meine Kaninchen sind ja hauptsächlich drinnen. Ab wieviel Grad kann ich...
  • 5 jahre alte kaninchendame zu zwei 20 wochen alten?

    5 jahre alte kaninchendame zu zwei 20 wochen alten?: Hallo Meine schwester (sie wohnt nicht mehr zuhause), hatte bis gestern zwei kaninchen. Leider hat ihr bock am Ostermontag einen Schlaganfall...
  • 5 jahre alte kaninchendame zu zwei 20 wochen alten? - Ähnliche Themen

  • Kaninchen macht in den ganzen Käfig

    Kaninchen macht in den ganzen Käfig: Ich habe ein Problem. Mein Kaninchen (lebt normalerweise zu 2, 1 ist aber grade verstorben) lebt in Außenhaltung. Nachts ist es im Käfig, weil es...
  • HILFE!! -21° C!! Schaffen Kaninchen das?

    HILFE!! -21° C!! Schaffen Kaninchen das?: Hallo, heute Nacht soll es bei uns -21 Grad werden und ich hab grad tierische Angst, dass mein Ninchen es nich überleben könnten. :022: Was...
  • Kaninchen bei -20 Grad draußen lassen??

    Kaninchen bei -20 Grad draußen lassen??: Hallo ihr lieben! Kann ich mein Kaninchen jetzt im Winter bei den eisigen Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt (momentan -20 Grad!!)...
  • Ab wieviel °C können Kaninchen raus?

    Ab wieviel °C können Kaninchen raus?: Hey, glaub das frag ich mich so gut wie jedes Jahr, wenns wärmer wird.. Meine Kaninchen sind ja hauptsächlich drinnen. Ab wieviel Grad kann ich...
  • 5 jahre alte kaninchendame zu zwei 20 wochen alten?

    5 jahre alte kaninchendame zu zwei 20 wochen alten?: Hallo Meine schwester (sie wohnt nicht mehr zuhause), hatte bis gestern zwei kaninchen. Leider hat ihr bock am Ostermontag einen Schlaganfall...